Huge-Options – Betrug oder fair?

Huge-Options - Internetseiten für binäre Optionen sind in den letzten Jahren immer bekannter geworden. Doch sind die versprochenen Gewinnchancen realistisch? Oder ist das Betrug? Huge-Options – Betrug oder nicht? Bevor man bei Huge-Options oder anderen Portalen für binäre Optionen Geld investiert, sollte man sich gut über die verschiedenen Risiken informieren. Doch zuverlässige und ehrliche Informationen sind nicht leicht zu finden. Das liegt daran, dass die Anbieter von binären Optionen viel Geld für Werbung ausgeben und die meisten Artikel in spezialisierten Medien sowie auch zahlreiche Forum-Beiträge nur Werbungszwecken dienen. Die Internetplattform Huge-Options ist unter anderem auch in deutscher Sprache verfügbar. Allerdings ist auf der Plattform kein Impressum vorhanden. Dadurch bleiben die Benutzer im Ungewissen mit wem sie es genau zu tun haben. Was kann man bei Pflichtverletzungen seitens dieses Unternehmens unternehmen? Wo und wie kann man den Anbieter verklagen? Diese Fragen bleiben für die Benutzer unbeantwortet. Da der Anbieter seinen Sitz [...]

AAoption – Betrug oder seriöse Plattform?

AAoption - Internet-Plattformen für binäre Option wie AAoption werden immer bekannter. Große Gewinne in nur wenigen Minuten? Sind die Gewinnchancen wirklich so hoch wie die Werbung verspricht? Oder handelt es sich dabei um Betrug? Binäre Optionen – wichtige Informationen Binäre Optionen sind moderne Finanzinstrumente, bei denen auf steigende oder fallende Kurse gewettet werden kann. Da sie auch mit geringem Kapital gehandelt werden können sind sie besonders bei Einsteigern sehr beliebt. Sie funktionieren im Prinzip ganz einfach - liegt man am Ende einer Optionslaufzeit mit seiner Wette bezüglich der Kursentwicklung richtig, gewinnt man zwischen 65 und 85 des Einsatzes. Liegt man dagegen falsch, verliert man die ganze eingesetzte Summe. AAoption – Betrug oder seriöser Anbieter? Interessenten sollten sich gut informieren, ob die Angebote von AAoption Betrug oder seriös sind. Eine Recherche im Internet, sei es in einem Forum oder einem spezialisierten Internet-Portal ist in der Regel nicht besonders erfolgsversprechend. Das liegt [...]

Jacob L. Callan – vermeintlicher Anlagebetrug

Jacob L. Callan - Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner aus München warnen vor den Aktitivitäten der Firma Jacob L. Callan. Das Unternehmen wirbt damit, bereits im Jahre 1998 gegründet worden zu sein und unabhängige Investitionen für Anleger zu tätigen. Jacob L. Callan beschreibt diversifizierte Portfolios für Privatinvestoren und Finanzberater aus aller Welt. Als Sitz der Firma wir Tokyo, Nittele Tower, 1-6-1 Higashi-Shinbashi, Minato-ku angegeben. Seit einiger Zeit melden sich Anleger aus Deutschland bei Herfurtner Rechtsanwälte, die von dem Unternehmen unaufgefordert telefonisch kontaktiert worden sind. Jacob L. Callan - vermeintlicher Anlagebetrug Die Firma bietet Renditeversprechen, die mit der Realtität nichts zu tun haben. Chancen werden groß dargestellt, Risiken aber werden kaum oder gar nicht erwähnt. In manchen Fällen soll Ihnen der sofortige Abschluss der Anlage durch bestimmte Vorteile schmackhaft gemacht werden. Das Bundeskriminalamt schätzt, dass jährlich bis zu 2,5 Milliarden Euro im sogenannten „Grauen Kapitalmarkt“ durch Anlagebetrug versickern - Tendenz steigend. Wer Zinsen über dem Marktniveau erzielen möchte, [...]

Questra Holdings Erfahrungen – Anwälte beraten

Questra Holdings - Die Firma Questra Holdings bietet Anlegern verschiedene Möglichkeiten zu investieren - Anwälte beraten. Nach eigenen Angaben ist die Questra Holdings in folgenden Investment-Segmenten tätig: Versteigerungen, Immobilien-Handel, An- und Verkauf von Wertpapieren an der Börse (IPO). Das Geschäftsmodell soll es ermöglichen Millionen vom Home-Office aus zu verdienen. Das Produkt nennt sich „Investor`s Portfolio“. Questra Holding - Wie soll Geld verdient werden? Die Questra Holdings INC soll sein Geld im Finanzsektor verdienen. Nach Informationen des Unternehmens sind ca. 25 Mitarbeiter angestellt, die mit Handelsgeschäften an der Börse Gewinne erzielen sollen. Eine Rendite von 7% per anno sei angestrebt. Die Gewinne sollten mit Aktien wie z.B. nivar, Trans Union, Tesla, Facebook und Alibaba erwirtschaftet werden. Auch sollen Schuldverschreibungen ge- und verkauft werde. Das Unternehmen gibt auch an, in 25 Ländern vertreten zu sein. Verschiedene Webseiten werben für das Unternehmen. Eine Versicherung des Paketes soll beim Kauf automatisch aktiviert werden. Dadurch soll das Eigenkapital [...]

Steininvest – sichere Geldanlage?

Steininvest - Ist diese Anlageform die "sicherste Wertanlage der Welt"? - Anleger sollten vor jedem Investment Informationen einholen. Das Unternehmen Markus Balke&Partner LLC wirbt damit, dass Anleger Rohblöcke (Sägemaße und Qualität) kaufen kann und dafür gleichzeitig einen Rückkaufsvertrag über ebendiese Menge zu einem festen Rückkaufswert nach Ende der von ihm gewünschten Laufzeit (3-5 Jahre) erhält. Mittels kombinierter Kauf-/Rückkaufsvereinbarungen (Sale and buy-back) soll einem exklusiven Zirkel von Investoren ermöglicht werden, in hochwertige Natursteinrohblöcke als Wertanlage direkt zu investieren. Es sollen Zinsen - je nach Gestein - von 5-7% per anno gezahlt werden. Als Risiken werden durch Steininvest folgende Szenarien dargestellt: Ausfallrisiko des Steinbruches (Verkäufer), das zum Zeitpunkt des Rückkaufs (nach Ablauf der Laufzeit) der gesamte europäische Steinmarkt zusammenbricht. Preisverfall des Rohblockes durch Massenverkauf des Steinbruchbetriebes. Höhere Gewalt. Steininvest - Welches Unternehmen steht hinter dem Angebot? Die Firma tritt unter folgenden Webseiten auf: http://www.steininvest.eu/ Markus Balke& Partner LLC 228 Park Ave S 31760 New York NY [...]

Option500 – Betrug oder seriös?

Optioen 500 - Binäre Optionen und Plattformen wie Option500 werden immer bekannter. Doch statt leicht verdientes Geld handelt es sich dabei oft um Betrug. Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner in München bekommen immer öfter Anfragen von Geschädigten, die durch binäre Optionen viel Geld verloren haben. Viele Anbieter verfügen nicht über eine Lizenz und werden nicht von den Finanzbehörden kontrolliert. Binäre Optionen – die wichtigsten Informationen Binäre Optionen, die auch binary trades oder binary options genannt werden, sind relativ neue Finanzinstrumente, mit denen Trader sowohl von steigenden als auch von fallenden Kursen profitieren können. Da man sie mit sehr geringem Kapitaleinsatz handeln kann sind sie besonders bei Einsteigern sehr beliebt. Innerhalb weniger Minuten kann man zwischen 65 und 85 des Einsatzes gewinnen. So jedenfalls die Theorie. Die Praxis sieht oft anders aus. Option500 – Betrug oder nicht? Die wichtigsten Informationen Sind die Angebote der Plattform Option500 seriös oder Betrug? Im Internet [...]

1st American Securities

1st American Securities - Die schwedische Finanzaufsichtsbehörde warnt vor dem Unternehmen 1st American Securities. Investoren sollten die Warnung der Finanzaufsichtsbehörde aus Schweden ernst nehmen. Es wird vor den Aktivitäten des Unternehmens gewarnt. Mitarbeiter des Unternehmens kontaktieren telefonisch Personen in Europa und Nordamerika und bieten Aktien und Anteile namhafter Firmen an. Allerdings handelt es sich um ein Betrugs-Schema. 1st American Securities Die Firma wird über zwei Webseiten: www.1stamericansecurities.com www.kerstdis.nl Folgende Kontaktinformationen werden angegeben: 632 Broadway Suite 3002 New York NY 10012, USA Tel: 1-646-313-3785 Fax: 1-646-224-8912 7/D Tung Wai Commercial Building 109-111 Gloucester Road Wan Chai Hong Kong Tel: 85-236-789-938 Fax: 85-230-129-799 Shinbushi Tokyo Building Level 26 - 41D 3-6 Nihonbashi Chuo-Ko, Tokyo Japan Anleger bei 1st American Securities warnen vor Anlagebetrug Vorsicht ist dann geboten, wenn man als Anleger das Gefühl hat, dass die Kosten und die Risiken des Geschäfts kleingeredet oder verharmlost werden. Auch die Rechtsanwaltskanzlei Israels & Neuman, [...]

By | 2016-11-11T17:23:15+00:00 22/08/2016|Categories: Anlagebetrug|Tags: , , |0 Kommentare

Peston & Sons Securities – Warnung vor Betrug

Peston & Sons Securities - Anlagebetrug durch sog. Boiler Room Fraud - Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner steht Anlegern für weitere Informationen zur Verfügung. Belgische Behörden und andere Finanzaufsichtsbehörden warnen vor den Aktivitäten des Unternehmens Peston & Sons Securities. Peston & Sons Securities - Warnung Die Firma gibt vor eine Adresse in Hong Kong at Kowloon Building, 555 Nathan Road, Yaumatei, Kowloon zu haben. Es wird folgende Website verwendet: www.peston-sons-securities.com Was können Anleger unternehmen? Anleger sollen so dazu gebracht werden, möglichst schnell ihr Geld zu überweisen. Oftmals haben die Betrüger damit bereits ihr Ziel erreicht und einen Anlagebetrug begangen. Häufig drängen schwarze Schafe des Geldgeschäfts Anleger zum sofortigen Vertragsabschluss. Um potenzielle Anleger zu ködern, schütten die vermeintlichen Geldprofis aus einem ersten Kontakt mit geringem Kapitaleinsatz stattliche Gewinne aus. Vorsicht gilt bei ungebetenen Telefonanrufen. Besteht der Verdacht des Anlagebetruges arbeiten wir zu diesem Zwecke auch eng mit den zuständigen Strafverfolgungsbehörden zusammen. Wir vertreten Mandanten rund [...]

Jones Shaw Capital Partners

Jones Shaw Capital Partners - Finanzaufsichtsbehörden geben eine Warnung vor den Tätigkeiten von Jones Shaw Capital Partners heraus. Den Anwälten der Kanzlei Herfurtner liegen Informationen über betrügerische Angebote des Unternehmens vor. Anleger sollten keine Geldbeträge an das Unternehmen oder an mit dem Unternehmen verbundene Firmen überweisen. Wer Zinsen über dem Marktniveau erzielen möchte, muss dafür in der Regel auf spekulative Anlageformen zurückgreifen. Da mit sicheren Anlagen wie Anleihen praktisch nichts mehr zu erwirtschaften ist, steigt die Gefahr, sich von windigen Renditeversprechen locken zu lassen. In nicht wenigen Fällen werden Finanzprodukte und Investitionsmöglichkeiten angeboten, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Anlagebetrüger locken mit traumhaft hohen Renditeversprechen. Jones Shaw Capital Partners - vermeintlicher Betrug Die Finanzaufsichtsbehörde in Belgien warnt: The FSMA thus strongly advises against responding to any offer of financial service made by Jones Shaw Capital Partners and against transferring money to any account number it might mention. Jones Shaw [...]

Experia Management Group

Experia Management Group - Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner warnen von den Aktivitäten der Experia Management Group. Das Unternehmen bietet Investment-Produkte in einigen Ländern ohne behördliche Genehmigung an. Experia Management Group Auch die Financial Services and Markets Authority (FSMA) warnt vor Telefonanrufen des Unternehmens und davor Gelder an das Unternehmen zu überweisen. Das Unternehmen arbeitet mit dem Methoden die als "Boiler Room Fraud" bekannt sind. Das Unternehmen gibt als Sitz folgende Adresse an: Hong Kong, Enterprise Square Three, 39 Wang Chiu Road, Kowloon Bay, Kowloon Die Experia Management Group nutzt diese Webseite: www.experia-group.com. Kapitalanlagebetrug - Experia Management Group Jahr für Jahr werden Anleger in Deutschland um Millionenbeträge „erleichtert“. Hinter Anrufen von Anlageberatern verstecken sich häufig Anlagebetrüger, die aus dem Ausland agieren. Die Websites angeblicher Beratungsfirmen finden sich im Internet. Die Inhalte von Websites können dabei frei erfunden sein. Hauptgrund für den geradezu inflationären Anstieg von unseriösen Geldanlagen sind die niedrigen [...]