Archiv für den Monat: September 2016

Warnungen für Anleger September 2016

Die Anwaltskanzlei Herfurtner erhält Warnungen und Mitteilungen von Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen, die Firmen ohne Zulassung betreffen. In nicht wenigen Fällen handelt es sich um versuchten Anlagebetrug. Einige dieser Warnungen betreffen Firmen ohne Zulassung, die Namen oder ähnlich klingende Namen von zugelassenen Firmen benutzen. Sollten Sie in eines dieser Unternehmen investiert haben oder von einem dieser Unternehmen beraten worden sein, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner für Hintergrundinformationen zur Verfügung. 3G Equity Partners Ace Standard Holdings Limited Airway Capital Investment Arboretix Trading Limited and Touch Trades Limited Binat Ltd Broker Financial Ltd CAP Group Ltd. Central Option Central Provider Ltd Charming Money Limited t/a Debt Vanish und Debt Rid Chiba & Associates China Merchants International Corporation Clayton & Oakley Investments Complastem Trading Limited Costello & Rubin Attorneys at Law Credit Poor Crown FX Cruse & Associates Euro Asia Invest First Business Invest AG Fxmarketlive Pty Ltd Gateway Finance [...]

von | 2017-09-02T21:28:19+00:00 21/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|keine Kommentare

24Option – Betrug oder seriöser Anbieter?

24Option Erfahrungen – Die Plattform für binäre Optionen 24Option wird in letzter Zeit immer bekannter in Deutschland. Sie ist international tätig und verspricht ihren Kunden schnelle und einfache Gewinne. Die wichtigsten Informationen und Erfahrungen mit 24Option haben wir in diesem Beitrag für Kunden zusammengefasst. Fester Bestandteil der Landschaft der Broker für binary Options ist der Anbieter 24Option. Seit 2010 können private Investoren dort investieren und erhalten angeblich Renditen von bis zu 88% für erfolgreiche Trades. Arbeitet die Plattform 24Option seriös oder handelt es sich um Betrug? Das angegebene Ziel von 24Option ist es, das intuitivste System für Neueinsteiger und Fachleute anzubieten. Dementsprechend bietet die Handelsplattform eine einfache Bedienung. Das Handelsprogramm ist webbasiert und ein Software-Download ist nicht notwendig. Das bekannte Programm Scipio wird benutzt. Über den Browser auf dem Smartphone und Tablet kann man von jedem Punkt der Welt aus handeln. Alternativ sind Apps für Android und iOS verfügbar. [...]

Versima Plc. – Unternehmen ohne Lizenz

Versima Plc. - Das Unternehmen bietet Aktiengeschäfte ohne Lizenz an und ist vermutlich in Anlagebetrug verwickelt. Das Unternehmen Versima Plc. bietet unter anderem Aktien der Firma World Wide Wind an. Anleger verlieren jedes Jahr Milliarden durch Anlagebetrug. Jahr für Jahr werden auch Anleger in Deutschland um Millionenbeträge „erleichtert“. Ein angeblicher Anlageberater nimmt telefonisch mit Ihnen Kontakt auf? Er bietet Ihnen den Kauf von Aktien zum Vorzugspreis an oder möchte Sie zu einem neuen Fonds informieren? Das sind oft Zeichen, dass es sich um einen Anlagebetrug handeln könnte. Vorsicht ist dann geboten, wenn man als Anleger das Gefühl hat, dass die Kosten und die Risiken des Geschäfts kleingeredet oder verharmlost werden. Spektakuläre Fälle, die in der Presse zu lesen sind, sind nur die Spitze des Eisbergs. Versima Plc. Addresse: 124 Baker Street, London, W1U 6TY CEO: Gerrit Jan Fassen Webseite: www.versima.co.uk Warnung FCA Falls Sie vermuten, dass Sie Opfer eines Betruges, Anlagebetruges oder Kapitalanlagebetruges geworden [...]

von | 2017-09-02T21:28:38+00:00 16/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|Schlagwörter , |keine Kommentare

Jeffrey Brothers Capital – Verdacht auf Anlagebetrug

Jeffrey Brothers Capital – Rechtsanwälte und Aufsichtsbehörden vermuten einen weiteren Fall von Anlagebetrug. Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner wurden bereits in mehreren Fällen von Anlegern kontaktiert, die Geld in Jeffrey Brothers Capital und von ihnen angebotenen Produkten investiert haben. Doch anstatt der versprochenen überdurchschnittlichen Renditen haben die Anleger einen Totalverlust erlitten. Bei der Firma Jeffrey Brothers Capital besteht somit der Verdacht, dass es sich um Betrug handelt. Jeffrey Brothers Capital behauptet in Hong Kong ansässig zu sein. Die Finanzaufsichtsbehörde in Hong Kong weist auf ihrer Internetseite ausdrücklich darauf hin, dass Jeffrey Brothers Capital über keine Lizenz in Hong Kong verfügt und mit weiteren unlizenzierten Firmen in Verbindung steht. Jeffrey Brothers Capital wird insbesondere mit folgenden verdächtigen Firmen in Verbindung gebracht: Peredic Limited, Leeden Limited, Leston Limited, Zeriten Limited, Tricorp Limited, Grandwic Limited, Kingsburg Inc. Limited, Alpha Business Solution Ltd. Die Finanzaufsichtsbehörde in Hong Kong stellt auch klar, dass derartige [...]

von | 2017-09-02T21:28:53+00:00 15/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|Schlagwörter |keine Kommentare

Hartford Group International – weiterer Fall von Anlagebetrug?

Hartford Group International  – ein weiterer Fall von mutmaßlichem Anlagebetrug, warnen Finanzaufsichtsbehörden und Anwälte. Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner werden immer öfter von Geschädigten durch die Hartford Group International kontaktiert. Bei den Fällen der Hartford Group International gibt es deutliche Anzeichen dafür, dass es sich dabei um Betrug handelt. Die Firma behauptet in Taipei City ansässig zu sein. Laut Auskunft der zuständigen Behörden ist diese Information nicht wahrheitsgemäß. In der derzeitigen Niedrigzinsphase kommen Fälle von Anlagebetrug immer häufiger vor, da Privatanleger verzweifelt auf der Suche nach renditestarken Anlageformen sind. Anbieter wie Hartford Group International versprechen beste Renditen und Sicherheit. Doch die Investitionen enden meistens mit einem Totalverlust. Anlagebetrug - Geschäftsmodell Anlagebetrug ist eine Form des Betruges, bei der die Täter eine lukrative Anlage am Kapitalmarkt versprechen und vortäuschen, um an das Geld der Opfer zu gelangen. In vielen Anlagebetrugsfällen werden Finanzprodukte und Investitionsmöglichkeiten angeboten, die es in Wirklichkeit gar [...]

von | 2017-09-02T21:29:10+00:00 13/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|Schlagwörter , |keine Kommentare

Vencap International Cooperation – Netlife Communications – Dubai International Capital LLC – Versata Inc.

Mehrere Anleger wurden durch das Unternehmen Vencap International Cooperation telefonisch kontaktiert. Die Anrufe stammten in einigen Fällen aus Kanada. Dabei wurden Aktien der Firma Netlife Communications angeboten. Als Verkaufsargument wurde ein angeblicher Börsengang des Unternehmens im Jahr 2015 genannt. Dadurch und durch weitere sog. Leerverkäufe sollten erhebliche Gewinne erzielt werden können. Vencap International Cooperation - Dubai International LLC Als Käufer von Aktien des Unternehmens Netlife Communications trat eine gewisse Firma mit dem Namen Dubai International LLC auf. Als Kontoinhaber wurde das Unternehmen Nexa Placement mit Sitz in Warschau, Polen, angegeben. Als weitere Käuferin wurde von den Anrufern eine Firma namens Versata Inc. vermittelt. Netlife Communications Folgende Adressen wurden angegeben: Netlife Communications, Firmensitz: 151 O’Connor Street, Ottawa, Kanada VenCap International, Firmensitz: 515 George Street, Moncton, Kanada Dubai International Capital LLC, Firmensitz: The Gate, East Wing Dubai, United Arab Emirates Versata Inc. Versata Inc: Firmensitz: 401 Congress Avenue, Suit 2650, Austin, [...]

von | 2017-09-02T21:29:31+00:00 13/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|1 Kommentar

Brandt-Swift Associates und Belmont Financial Group

Brandt-Swift Associates und Belmont Financial Group – Anwälte und Anlegerschützer warnen vor Geschäften mit der Firma Brandt-Swift Associates. Es besteht der Verdacht, dass es sich bei den Angeboten der Brandt-Swift Associates um Betrug handelt. In vielen Fällen arbeiten sie in Verbindung mit der Firma Belmont Financial Group. Die Fälle im Bereich Anlagebetrug nehmen weiter zu. Jedes Jahr entstehen Schäden in Milliardenhöhe. Auch das Bundeskriminalamt warnt vor den Tricks der Betrüger. Da die sicheren Geldanlagen derzeit kaum Renditen bringen, suchen immer mehr Anleger lukrative Investitionsmöglichkeiten. Und werden dabei oft Opfer von Betrügern. In der Regel melden sich angebliche Broker oder Aktienhändler telefonisch bei Privatpersonen und Unternehmen und versuchen sie von besonders lukrativen Aktien und anderen Kapitalanlagen zu überzeugen. Oft werden die Anleger psychisch unter Druck gesetzt schnell zu kaufen, da die in Aussicht gestellten Geschäfte nur kurzfristig verfügbar seien. Es werden überdurchschnittlich hohe Gewinne versprochen. Die angebotenen Aktien und Anlagen [...]

von | 2017-09-02T21:29:52+00:00 12/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|Schlagwörter , |keine Kommentare

Cunningham Mutual – Warnung durch Anwalt

Cunningham Mutual – bei Geschäften mit der Firma Cunningham Mutual drohen hohe Verluste, warnen Anlegerschützer. Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner rechnen damit, dass das Geschäftsmodell von Cunningham Mutual auf Betrug basiert. Aufgrund der niedrigen Zinsen suchen Privatanleger nach Möglichkeiten ihr Geld in Anlageformen mit höheren Renditen zu investieren. Dabei werden sie oft Opfer von Anlagebetrügern. Die Anzahl der Fälle von Anlagebetrug steigt immer weiter, so dass jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe entstehen. Cunningham Mutual - Telefonbetrug Der Anlagebetrug ist auch unter dem Namen Boiler Room Scam (engl. “boiler room”: Heizkessel-Raum) bekannt. Dieser Name ergibt sich aus der Art und Weise wie die Betrüger vorgehen – sie befinden sich in einem Raum, ausgestattet als Call Center, und versuchen dank raffinierter Gesprächstaktiken Aktien und sonstige Geldanlagen zu verkaufen. Die Kommunikation erfolgt ausschließlich per Telefon und Email, ein persönlicher Kontakt mit den Beratern kommt nie zustande. Oftmals werden auch vermeintliche Sicherheiten wie [...]

Daikyo brokerage limited – Verdacht auf Anlagebetrug

Daikyo brokerage limited – Anlegerschützer und Anwälte warnen vor Geschäften mit der Firma Daikyo brokerage limited. Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner sind bereits von mehreren geschädigten Anlegern kontaktiert worden. Es besteht der Verdacht, dass es sich bei den von Daikyo brokerage limited angebotenen Investitionen um Betrug handelt. In der jetzt länger andauernden Niedrigzinsphase suchen Privatanleger nach Anlageformen mit höheren Renditen. Doch nicht selten werden sie bei der Suche nach höheren Renditen Opfer von Anlagebetrügern. Daikyo brokerage limited Auch in Deutschland gibt es immer mehr Fälle von Anlagebetrug. Kapitalanlagebetrug ist eine Form des Betruges, bei der die Täter eine gewinnträchtige Anlage am Kapitalmarkt in Aussicht stellen, um an das Geld der Opfer zu gelangen. Besonders weit verbreitete Fälle von Anlagebetrug sind auch sog. Boiler Room Scam (engl. “boiler room”: Heizkessel-Raum). Die Betrüger sitzen meist in einem Call Center im Ausland und versuchen telefonisch potentielle Anleger zu erreichen, um ihnen Aktien [...]

von | 2017-09-02T21:30:29+00:00 12/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|Schlagwörter |keine Kommentare

Dalton Financial – weiterer Fall von Verdacht auf Anlagebetrug

Dalton Financial - ein weiterer Fall von mutmaßlichem Anlagebetrug, so Anlegerschützer und Anwälte. Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner sind bereits von mehreren Geschädigten kontaktiert worden, die in von Dalton Financial angebotenen Aktien investiert haben. Es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass es sich dabei um Betrug handelt. In letzter Zeit kommen Fälle von Anlagebetrug immer häufiger vor, da in der Niedrigzinsphase Privatanleger auf der Suche nach Anlageformen mit höheren Renditen sind. Davon profitieren Anbieter wie Dalton Financial am meisten. Doch die versprochenen hohen Renditen führen oft zu erheblichen Verlusten. Dalton Financial - Anlagebetrug als Geschäftsmodell Eine besonders weit verbreitete Form von Anlagebetrug sind die Boiler Room Fälle (engl. “boiler room”: Heizkessel-Raum). Die Betrüger sitzen oft in Call Center in Südostasien (Singapur, Thailand, Hong Kong, Taiwan, China oder Japan) und versuchen telefonisch potentielle Anleger aus der ganzen Welt zu erreichen. Einen persönlichen Kontakt zwischen Anlegern und vermeintlichen Beratern gibt es in diesen [...]

von | 2017-09-02T21:30:54+00:00 12/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|Schlagwörter , , |keine Kommentare