Berglund Payton Group – Verdacht des Anlagebetrugs?

///Berglund Payton Group – Verdacht des Anlagebetrugs?

Berglund Payton Group – Verdacht des Anlagebetrugs?

Berglund Payton Group – es besteht der Verdacht, dass das Geschäftsmodell von Berglund Payton Group auf Anlagebetrug basiert. Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner sind bereits von mehreren Geschädigten kontaktiert worden, die ihr Geld der Berglund Payton Group anvertraut haben. Es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass es sich bei den von Berglund Payton Group angebotenen Investments um Betrug handelt. Die Firma behauptet ihren Sitz in Hong Kong zu haben und eine der innovativsten dort ansässigen Investmentfirmen zu sein.
Da seit einiger Zeit die Zinsen auf Rekordtief sind gibt es immer mehr Fälle von Anlagebetrug. Privatanleger suchen verzweifelt nach sicheren Investments mit guten Renditen und werden dabei oft Opfer von Anlagebetrügern. Nicht selten erleiden sie am Ende einen Totalverlust.

Berglund Payton Group – wie funktioniert das „Geschäftsmodell“?

Anlagebetrüger versprechen den Anlegern lukrative Investments am Kapitalmarkt, obwohl es die angebotenen Produkte in Wirklichkeit oft gar nicht gibt. Die Betrüger agieren international und sitzen fast nie in Europa. In der Regel sind sie einem der folgenden asiatischen Ländern: Hong Kong, Taiwan, China, Singapur und Thailand. Die Kontakte erfolgen telefonisch oder per Email. Ein persönlicher Kontakt kommt nie zu Stande. Auch im Fall von Berglund Payton Group berichten Anleger von einem derartigen Vorgehen.
Um professionell und seriös zu wirken fälschen Anlagebetrüger oft Einträge auf dem Internet-Lexikon Wikipedia oder auf sonstigen bekannten Plattformen und stellen sich als erfahrene Investment-Experten dar. Es wird alles versucht, um das Vertrauen gut betuchten Opfer zu gewinnen und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Rechtsanwalt Patrick Wilson von der Anwaltskanzlei Herfurtner in München empfiehlt daher den Anlegern stets sorgfältig zu prüfen, wem sie ihr Geld anvertrauen.

Anlagebetrug – wie erkennt man die unseriösen Anbieter?

Anlagebetrüger legen immer sehr großen Wert auf professionellen Auftritt im Internet und geben viel Geld aus für optimiertes online Marketing. Außerdem werden sie speziell geschult wie sie innerhalb kürzester Zeit Vertrauen bei ihren Gesprächspartner aufbauen. Dadurch schaffen sie es auch erfahrene Investoren oder Unternehmer von ihrer Seriosität zu überzeugen. Auch Berglund Payton Group hat einen professionellen Internet-Auftritt und geschulte Mitarbeiter, die am Telefon seriös und vertrauenswürdig wirken.
Anleger sollten sich ausführlich über die Investmentanbieter informieren. In vielen Fällen kann man Warnmeldungen von Behörden und Anwälten finden, die einem die Risiken bestimmter Investments aufzeigen.

Anleger sollten sich einer wichtigen Grundregel bewusst sein – hohe Renditeversprechen sind in der Regel auch mit hohen Verlustrisiken verbunden. Vorsicht ist auch dann angesagt, wenn der Anbieter in einem exotischen Land ist.

Anleger, die ihr Geld Berglund Payton Group anvertraut haben, können sich an die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner wenden und sich unverbindlich über ihre Möglichkeiten informieren. Die Beratung erfolgt in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Einen Kommentar schreiben