Betrug 2017-01-04T14:14:32+00:00

Betrug

Betrug

Betrug – Anleger in Deutschland, Österreich und der Schweiz werden jedes Jahr um Millionen Euro betrogen. Durch die Gründung von fragwürdigen Anlage- und Vermittlungsgesellschaften werden Anleger durch unterschiedliche Betrugs-Schemen und Tricks hinters Licht geführt.

Die Betrüger versprechen Anlagen mit hohen Gewinnen wie z.B. Immobilien, Aktien, Autos, Gold und Devisen. Bei Betrug ist das Schneeballsystem beliebt. Dort werden mit den angeblichen Gewinnen, die in Wahrheit Einlagen weiterer Anleger sind, Teilbeträge ausgeschüttet, um den Eindruck der Seriosität zu erwecken (Ponzi-Schema).

Betrug (§ 263 StGB) – Anwalt berät

Der Straftatbestand des Betruges wird unter anderem durch im Strafgesetzbuch geregelt.

Betrug – Kapitalanlagebetrug

Kapitalanlagebetrug gem. § 264a StGB ist das Erklären unrichtiger vorteilhafter Angaben oder das Verschweigen nachteiliger Tatsachen im Zusammenhang mit dem Vertrieb von Wertpapieren, Bezugsrechten oder von Anteilen, die eine Beteiligung an dem Ergebnis eines Unternehmens gewähren sollen. Kapitalanlagebetrug stellt eine besondere Form des Betruges dar.

Meist versprechen die Betrüger gegenüber einem größeren Kreis von Personen eine lukrative und renditestarke Anlagemöglichkeit. Nicht immer steht hinter der angepriesenen Chance ein in der Realität bestehende Kapitalanlageform. In vielen Fällen handelt es sich um frei erfundene Unternehmen oder Projekte und damit um Betrug.

Die Betrüger scheuen nicht den Aufwand umfangreiche Webseiten zu erstellen oder echt wirkende Dokumente vorzulegen. Beim Kapitalanlagebetrug werden u.a. Prospekte, Darstellungen oder Präsentationen eingesetzt, die die vorgestellten Produkte und Projekte glaubwürdig erscheinen lassen sollen. Jedes Mittel scheint recht zu sein, um weitere Anleger zu finden, die noch mehr Geld investieren sollen. Die eingesammelten Mittel landen dann direkt oder über Umwegen auf den Konten der Betrüger.

Der Begriff des Kapitalanlagebetrugs wird oft im Zusammenhang mit sogenannten „Grauen Markt“ verwendet. Der „Graue Markt“ umfasst Angebote, die keiner direkten gesetzlichen Kontrolle unterliegen und sich in einer „rechtlichen Grauzone“ bewegen.

Internetbetrug

Wir beraten Sie bei Betrugsfällen, die über das Internet getätigt werden. Betrüger nutzen unterschiedliche Methoden, um über das Internet anonym Nutzer zu täuschen. Immer häufiger kommt es auch zu einem Kapitalanlagebetrug, bei dem fiktive Anlageprodukte über professionell gestaltete Webseiten angeboten werden. Vermehrt werden Privatpersonen und Unternehmer von angeblichen Beratern zunächst telefonisch kontaktiert, und dann unter Vorspiegelung falscher Tatsachen zu erheblichen „Investitionen“ verleitet.

Spam-Betrug- Drohung mit Anwälten

Cyberkriminelle drohen Internetnutzern Geldstrafen, sollte eine bestimmte Geldsumme für eine angebliche Bestellung nicht überwiesen werden. Hier werden Schreiben von Anwaltskanzleien versendet, die nicht existieren. Bei einer Antwort nimmt die Spam-Flut dann meist kein Ende mehr.

Betrug – Möglichkeiten für geschädigte Privatpersonen und Unternehmen

Grundsätzlich stehen Betrugsopfern die Möglichkeit von Zivilklagen und die Erstattung einer Strafanzeige zur Verfügung. Rückzahlungsansprüche können direkt im Strafverfahren im Wege des sog. „Adhäsionsverfahrens“ geltend zu machen, wenn es zu einer Anklage kommt.  Der Vorteil des Adhäsionsverfahrens liegt in der Möglichkeit Akteneinsicht in die Ermittlungsakte der Staatsanwaltschaft zu erhalten. So können Geschädigte Hinweise und Informationen erhalten, die anderweitig nicht herangezogen werden könnten.

Anwälte und Ansprechpartner der Kanzlei Herfurtner bei Betrug

Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner – Anwalt Wolfgang Herfurtner vertritt Mandanten vorwiegend in den Rechtsgebieten Bank- und Kapitalmarktrecht, Gesellschaftsrecht, Immobilienrecht und IT-Recht. Wolfgang Herfurtner verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in der erfolgreichen Unternehmensleitung als Vorstand und Geschäftsführer.

Rechtsanwalt Patrick Wilson – Anwalt Patrick Wilson vertritt geschädigte Privatanleger in sämtlichen Bereichen des Bank- und Kapitalmarktrechtes. Rechtsanwalt Patrick Wilson ist Mitglied im Münchner Anwaltverein, dem Deutschen Anwaltverein und der Arbeitsgemeinschaft für Bank- und Kapitalmarktrecht  des DAV.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner vertritt geschädigte Anleger in Deutschland, Österreich und der Schweiz in außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren.

Betrug bei Oldtimer-Kauf

Ist ein Auto in Online-Börsen oder in der Tageszeitung besonders günstig inseriert, sollte man Vorsicht walten lassen. Papiere, Bilder und Unterlagen können gefälscht werden. Oft bieten die Betrüger dem Kaufinteressente an, sich das Vorkaufsrecht durch eine Anzahlung über einen Bargeldtransfer zu sichern. Nach der Zahlung ist dann das Geld, das Auto und der vermeintliche Käufer nicht wieder auffindbar.

Arbeitgeber muss Betrug nachweisen

Landesarbeitsgericht (LAG) Köln (Az.: 3 Sa 239/10) hat entschieden, dass ein Arbeitgeber, der einem Mitarbeiter wegen Spesenbetrug kündigen will, das unterstellte Fehlverhalten nachweisen können muss. Kann die Vermutung nicht belegt werden, rechtfertigt das keine fristlose Kündigung.

Polizei warnt vor Betrug über Bezahldienst PayPal

Bei den Betrugs-Opfern, die hochwertige Waren im Internet zum Kauf angeboten haben, melden sich Interessenten, die das Geld auf das digitale Konto des Verkäufers überweisen. Nachdem der Eingang des Geldes auf dem Konto bestätigt wird, erscheint der angebliche Käufer persönlich beim Geschädigten, um die Ware abzuholen. Dies geschieht unter dem Vorwand, dass es sicherer sei und man sich Versand und Versicherung sparen könne. Kurze Zeit später wird der Betrag dann wieder zurückgeholt. Der Abholer fungiert als Strohmann.

KONTAKT

Wir beraten Sie gerne.
Jetzt kostenfrei anfragen.

KONTAKTFORMULAR

Orix Capital Trading – Warnung

Orix Capital Trading - Die Anwaltskanzlei Herfurtner warnt Anleger, die unter dem Namen Orix Capital Trading per Email kontaktiert werden. Das registrierte Unternehmen ORIX Group warnt mit einer Mitteilung vom 30. September 2016 selbst [...]

By |

Warnungen für Investoren Januar 2017

Herfurtner Rechtsanwälte warnen vor Personen und Unternehmen, die unter Vorspiegelung falscher Tatsachen versuchen, nicht unerhebliche Beträge zu ergaunern. Die Methoden von Anlagebetrügern werden immer anspruchsvoller. Es lohnt sich also zu wissen, worauf man achten [...]

By |

Apex Equities

Apex Equities – Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner mit Sitz in München warnen vor Anlageprodukten der Firma Apex Equities. Besorgte Mandaten, die von Mitarbeitern der Firma Apex Equities telefonisch kontaktiert worden sind, melden sich [...]

By |