Cosma Gruppe

Cosma Gruppe – Staatsanwaltschaft ermittelt – Fragwürdige  Goldgeschäfte bei Cosma Gruppe? Anleger sollten jetzt Ihre Ansprüche geltend machen.

Bei Mitarbeitern und Initiatoren der Cosma-Gruppe wurden wegen Betrugsverdacht Büros und Wohnungen durchsucht. Nach den der Anwaltskanzlei Herfurtner vorliegenden Informationen handelt es sich bei den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Karlsruhe um Fragen zu den Goldgeschäften von Unternehmen der Cosma Gruppe.

Cosma Gruppe

Die Firma bietet nach eigenen Angaben Goldgeschäfte in unterschiedlichen Formen an. Das Unternehmen schreibt aus seiner Webseite: „Gold als Kapitalanlage erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Und das auch zu Recht. Dank stabil steigender Kurse ist dies eine der unbedenklicheren Anlageformen.“

Diese Ansicht kann angezweifelt werden. Insbesondere ist hier der starke Kursverfall von Gold seit dem Jahr 2013 zu nennen. Auch im Jahr 2015 ist der Goldkurs weitere gefallen. COSMA preist Ihre Dienstleistung hinsichtlich der Abwicklung von Goldgeschäften unter der Rubrik (Alters-)Vorsorge an.

Cosma Gruppe Erfahrungen

Nach eigenen Angaben besteht die COSAM Gruppe aus der COSMA AG, der COSMA Verwaltung GmbH und der COSMA Service GmbH.

Möglichkeiten für Anleger bei Unternehmen der Cosma Gruppe

Anlegern sollten aufgrund der besorgniserregenden Nachrichtenüber Ihre rechtlichen Möglichkeiten nutzen und gegebenenfalls weitere Schritte ergreifen.
Grundsätzlich haben Anleger in Fällen eines Anlagebetruges die Möglichkeit Ihre Ansprüche im sog. Arrestverfahren sichern zu lassen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner unterstützen betroffene Anleger einen Arrestbefehl zu erwirken. Dieser bietet einen schnellen Zugriff durch einen dinglichen Arrest.

Der Zweck des Arrestes liegt darin, schnell einen Titel zu schaffen. Aus dem Arrestbefehl kann in das gesamte bewegliche oder unbewegliche Schuldnervermögen vollstreckt werden (§ 916 Abs. 1 ZPO). Neben dem Zahlungsanspruch gegen den Schuldner ist ein konkreter Sicherungsgrund nötig.

  • Beiseiteschaffen von Vermögenswerten (OLG Düsseldorf 18.6.93, NJW-RR 94, 453)V
  • Verdunklung der Vermögenslage
  • Inhaftierung des Schuldners (OLG Köln 16.8.85, MDR 86, 595)

Die Vollstreckung aus einem Arrestbefehl ist grundsätzlich unkompliziert. Bewegliche Sachen werden durch den Gerichtsvollzieher gepfändet (§ 930 Abs. 1 ZPO). Ein Arrestgrund für einen der Rückgewinnungshilfe dienenden strafprozessualen dinglichen Arrest ist nach § 111d Abs. 2 StPO, § 917 ZPO dann gegeben, wenn die Besorgnis besteht, dass ohne Arrestanordnung die künftige Vollstreckung vereitelt oder wesentlich erschwert wird (OLG Nürnberg · Beschluss vom 16. April 2013 · Az. 2 Ws 533/12, 10-11/13, 2 Ws 533/12, 2 Ws 10-11/13).

Die Anwaltskanzlei Herfurtner berät durch Anlagebetrug betroffene Anleger bundesweit und vertritt diese auch bei Gerichtsverfahren.

4 Kommentare

  1. Christopher Metz 15. Dezember 2016 um 12:13 Uhr- Antworten

    Letzte Woche noch auf N24 Börse:
    „Das sicherste für Anleger ist nach wie vor GOLD. Wegen den momentan niedrigen Zinsen, wirft heute kaum eine Investition gute Rendite ab“
    Risiko birgt eine Kapitalanlage immer mit sich.
    Gold war, ist und bleibt immer wertvoll. Nach der bevorstehenden Zinswende wären die oben genannren Vorwürfe gegenstandslos.
    MfG

  2. Baba New 22. Dezember 2016 um 10:09 Uhr- Antworten

    GRüße Sie Herr Ala — COSMA sitzt in Untersuchungshaft – das Gold ist anscheinend nicht mehr da, bzw. nicht mehr vollständig.

  3. COSMAjaner 14. Januar 2017 um 0:53 Uhr- Antworten

    Fakt ist, die Gelder der COSMA sind arrestiert, nicht mehr und nicht weniger. Das bedeutet aber keine Schuld, solange nichts gegenteiliges bewiesen wurde.Aber eins ist auch Fakt, dass einer aufstrebenden Firma, mit einem innovativen Konzept durch nicht bewiesene Anschuldigungen die Handlungsfähigkeit genommen wurde…

  4. COSMAjaner 14. Januar 2017 um 0:53 Uhr- Antworten

    Fakt iistst, die Gelder der COSMA sind arrestiert, nicht mehr und nicht weniger. Das bedeutet aber keine Schuld, solange nichts gegenteiliges bewiesen wurde.Aber eins ist auch Fakt, dass einer aufstrebenden Firma, mit einem innovativen Konzept durch nicht bewiesene Anschuldigungen die Handlungsfähigkeit genommen wurde…

Einen Kommentar schreiben