GDI-Line

GDI-Line – Die österreichische Finanzaufsicht FSM erklärt, dass die Unternehmung GDI-Line keine Zulassung hat, Bankgeschäfte in Österreich abzuwickeln.

Dem Unternehmen ist deshalb die gewerbliche Entgegennahme fremder Gelder zur Verwaltung oder als Einlage (§ 1 Abs 1 Z 1 BWG) nicht gestattet.

Folgende Unternehmen sind von dieser Warnung ebenfalls betroffen:

Global Gateway 8, Rue de la Perle Providence
Mahe, Seychelles
E-Mail: support.de(at)gdi-line.com; gdidesk(at)gmail.com
Webseite: www.gdi-line.com

Global Dynamic Investment
Hawo Holding Inc.

mit angeblichen Firmensitz in

Building: Level 8, Cambridge House
Taikoo Place, 979 King’s Road
Island East, Hong Kong
Hong Kong

GDI-Line

Global Dynamic Investment soll ein Projekt der HaWo Holding AG, einer angelblich internationalen Holdinggesellschaft, mit Sitz in Hongkong sein.

Das Unternehmen wirbt damit, dass es „aus der langjährigen Erfahrung heraus“ arbeiten kann. Experten hätten bei „GDI einen ausgezeichneten Ruf für die Identifizierung unterbewerteter oder leistungsschwacher Märkte und dem erkennen von Financal Trends und und der Entwicklung von Vermögen aus diesem Wissen erworben.“

„Mit über 20 Jahren von weltweit einzigartiger Expertise in der Direktvertriebsindustrie in Europa, in Nord- und Südamerika, im Nahen und Mittleren Osten und auch im asiatischen Raum,“ habe „sich die HaWo Holding Inc. und die Gründer des Unternehmens als einer der weltweit einflussreichsten Namen in der Network-Marketing etabliert.“

GDI-Line – Was Anleger beachten sollten

Falls sich Anleger nicht durch die zahlreichen Rechtsschreibfehler in den Werbematerialien des Unternehmens abschrecken lassen, sollten sie dennoch wichtige Grundregeln bei Investitionen nicht vergessen. Hohe Renditeversprechen sind meist mit einem hohen Risiko verbunden.

Trotz einer großen Anzahl von Schutzmechanismen, die für die Anleger eine größtmögliche Transparenz im Vorfeld ihrer Investition schaffen sollen, kommt es dennoch immer wieder vor, dass Anleger ihre Ersparnisse verlieren. Nicht selten stellt sich dann heraus, dass es im Rahmen der Beratung oder im weiteren Verlauf der Anlage zu Verstößen gegen die gesetzlichen Anforderungen kommt. Die Liste der möglichen Pflichtverletzungen ist sehr umfangreich geworden. Für Anleger ist es kaum noch möglich, hierüber eine sichere Einschätzung zu treffen.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner beraten Mandaten, die Verluste bei Kapitalanlagen und Schneeballsystemen erlitten haben. Wir vertreten Anleger bundesweit. Insbesondere bieten wir rechtliche Beratung in den Gebieten Wirtschaftsrecht, Anlegerschutz, Gesellschaftsrecht und Immobilienrecht. Für Fragen zu GDI-Line stehen für gerne zur Verfügung.

Links

FMA
Global Dynamic Investment GDI

Ein Kommentar

  1. Anonymous 20. Dezember 2016 um 22:00 Uhr- Antworten

    des is a scheiß

Einen Kommentar schreiben