Anlageberater

//Tag:Anlageberater

Anlageberater – Unsere Rechtsanwälte vertreten Kunden, die Verluste durch Falschberatung durch Anlageberater erlitten haben – Standorte Hamburg und München

GSI Triebwerksfonds 3 – Rechtsberatung

GSI Triebwerksfonds 3: der hochspekulative Fonds steht vor dem Aus. Anleger müssen mit hohen Verlusten rechnen. Die Kanzlei Herfurtner klärt über Rechtsmöglichkeiten auf. GSI Triebwerksfonds 3 – Anlegern drohen hohe Verluste Die Investition erschien für viele Anleger vielversprechend: im Jahr 2008 versprach der „GSI Triebwerksfonds 3“ hohe Renditen bei vergleichsweise kurzen Laufzeiten. Die Mindestinvestition betrug 15.000 US-Dollar. Der Emittent des Fonds, die GSI Triebwerke Drei GmbH & Co. KG, hatte zuvor mit Hilfe von Fremdkapital zehn Triebwerke erworben, die über verschiedenen Laufzeiten an sechs Airlines vermietet wurden. Aus heutiger Sicht lässt sich sagen, dass der GSI Triebwerksfonds 3 zum Flop wurde – die Anleger müssen mit enormen Verlusten bis hin zum Totalausfall ihres Kapitaleinsatzes rechnen. Zahlreiche Investoren versuchen nun, ihr Geld mit Hilfe von Schadensersatzansprüchen oder Rückabwicklungen zu retten. Wie der gescheiterte Fonds entstand Weshalb in ein komplettes Flugzeug investieren, wenn die Turbinen die dauerhaft wertvollsten Komponenten darstellen? Die [...]

ConTrust Energiefonds

ConTrust Energiefonds – Manche Investments schonen die Umwelt, aber nicht alle Investitionen schonen den Geldbeutel der Anleger. Die ConTrust Energiefonds wirbt mit 8% Ausschüttung ab dem 3. Jahr – steigend. Die Beteiligung sind ab dem 10. Jahr jährlich kündbar. Die Erträge sollen durch gesetzlich garantierte Abnahme von Strom und die Einspeisevergütung garantiert werden. Eine Ertragssteigerung soll durch Wärmeverkauf möglich sein. Die Mindestbeteiligung liegt bei EURO 10.000,00. Auch ist eine Einzahlung in Raten möglich. ConTrust Energiefonds Folgende Fonds wurden platziert: ConTrust Energie Fonds 1. KG - ConTrust Energiefonds GmbH & Co. 1. KG ConTrust Energie Fonds 2. KG - ConTrust Energiefonds GmbH & Co. 2. KG ConTrust Energie Fonds 3. KG - ConTrust Energiefonds GmbH & Co. 3. KG Die Werbung des Unternehmens stellt ein Investment für mehr Lebensqualität durch eine gesündere Umwelt dar. Es soll sich um ethische Energie Investments handeln. Insbesondere werden Investitionen in Biomasseheizkraftwerke favorisiert. Anleger konnten [...]

MS Northern Endurance

MS Northern Endurance – Eine neue Insolvenz unter den Schiffsfahrtgesellschaften. MS Northern Endurance ist seit Mai 2016 insolvent. Insolvenzverwalter im Verfahren der Schiffsbeteiligung ist Rechtsanwalt Dr. Dietmar Penzlin aus Hamburg. Die Fondsanleger von MS Northern Endurance haben bereits eine Rückzahlungsaufforderung vom Anwalt bekommen und sollen die erhaltenen Zahlungen zurückzahlen. Die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner in München empfehlen betroffenen Anlegern keine voreiligen Zahlungen vorzunehmen und stattdessen einen Anwalt mit der Überprüfung des Falles zu beauftragen. Die Rückforderung von Ausschüttungen wird in vielen Fällen automatisch vorgenommen, ohne dass das Bestehen der Forderungen geprüft worden ist. Oft dürfen die Anleger die Rückzahlung verweigern und können dadurch erhebliche Kosten sparen. Anleger des Schiffsfonds sollten daher ihren Fall zeitnah überprüfen lassen. MS Northern Endurance – Anspruch auf Schadensersatz? Anleger haben oft auch Schadensersatzansprüche wegen Falschberatung. Dies ist insbesondere dann möglich, wenn Anlageberater und Anlagevermittler die Beteiligung an MS Northern Endurance als eine sichere und zur [...]

Magellan Maritime Services – wichtige Informationen

Magellan Maritime Services (MMS) – Über 9000 Anleger sind von der Insolvenz des Containerfonds betroffen. Insgesamt rund 350 Millionen Euro sind bei Magellan angelegt, wie Manager Magazin berichtet. Es geht um insgesamt ca. 160.000 Container, die an verschiedene Reedereien vermietet sind. Magellan selbst besitzt weitere 27.000 Container. Für die betroffenen Anleger stellt sich jetzt die Frage was sie unternehmen können. Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner sehen verschiedene Möglichkeiten das Investment zu retten und raten daher zu einer zeitnahen Überprüfung der Vorgehensmöglichkeiten durch einen Anwalt. Magellan – Schadensersatz für die Anleger? Magellan Maritime Services - In vielen Fällen kommen Schadensersatzansprüche gegen die Anlageberater wegen einer Falschberatung in Betracht. Dies ist insbesondere dann denkbar, wenn die Anlageberater die Anleger nicht hinreichend oder überhaupt nicht über die mit Investitionen bei Magellan verbundenen Risiken aufgeklärt haben. Anleger müssen immer anleger- und objektgerecht beraten werden. Sie müssen auch auf das Totalverlustrisiko hingewiesen werden. Bei derartigen [...]

MS Northern Endeavour

MS Northern Endeavour – Die Schiffsfahrtgesellschaft MS Northern Endeavour ist seit Mai 2016 in der Insolvenz. Damit hat MS Northern Endeavour das gleiche Schicksal wie viele andere Schiffsfonds. Insolvenzverwalter ist Rechtsanwalt Dr. Dietmar Penzlin aus Hamburg. In den vergangenen Tagen haben zahlreiche Anleger Post vom Anwalt erhalten und sind zur Rückzahlung der an sie geleisteten Zahlungen aufgefordert worden. Viele Anleger haben sich bereits an die Anwaltskanzlei Herfurtner in München gewendet und eine Überprüfung der Forderungen in Auftrag gegeben. Die Zahlungsaufforderung kann von verschiedenen Rechtsanwälten vorgenommen worden sein, unter anderem auch von Rechtsanwalt Volker Hey aus Berlin. Anleger sollten wissen, dass eine derartige Rückforderung von Ausschüttungen nicht immer berechtigt ist. Vielmehr haben die Anleger in vielen Fällen das Recht die Rückzahlung zu verweigern. Es bedarf grundsätzlich wirksamer vertraglicher Regelungen, die eine derartige Rückforderung regeln. Andernfalls ist die Rückforderung oft unberechtigt. Auch im Fall MS Northern Endeavour sollten die im Raum stehenden [...]

Versima Plc. – Unternehmen ohne Lizenz

Versima Plc. - Das Unternehmen bietet Aktiengeschäfte ohne Lizenz an und ist vermutlich in Anlagebetrug verwickelt. Das Unternehmen Versima Plc. bietet unter anderem Aktien der Firma World Wide Wind an. Anleger verlieren jedes Jahr Milliarden durch Anlagebetrug. Jahr für Jahr werden auch Anleger in Deutschland um Millionenbeträge „erleichtert“. Ein angeblicher Anlageberater nimmt telefonisch mit Ihnen Kontakt auf? Er bietet Ihnen den Kauf von Aktien zum Vorzugspreis an oder möchte Sie zu einem neuen Fonds informieren? Das sind oft Zeichen, dass es sich um einen Anlagebetrug handeln könnte. Vorsicht ist dann geboten, wenn man als Anleger das Gefühl hat, dass die Kosten und die Risiken des Geschäfts kleingeredet oder verharmlost werden. Spektakuläre Fälle, die in der Presse zu lesen sind, sind nur die Spitze des Eisbergs. Versima Plc. Addresse: 124 Baker Street, London, W1U 6TY CEO: Gerrit Jan Fassen Webseite: www.versima.co.uk Warnung FCA Falls Sie vermuten, dass Sie Opfer eines Betruges, Anlagebetruges oder Kapitalanlagebetruges geworden sind, [...]

von | 2016-09-16T13:54:27+00:00 16/09/2016|Kategorien: Anlagebetrug|Schlagwörter , , , , , |keine Kommentare

Cunningham Mutual – Warnung durch Anwalt

Cunningham Mutual – bei Geschäften mit der Firma Cunningham Mutual drohen hohe Verluste, warnen Anlegerschützer. Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner rechnen damit, dass das Geschäftsmodell von Cunningham Mutual auf Betrug basiert. Aufgrund der niedrigen Zinsen suchen Privatanleger nach Möglichkeiten ihr Geld in Anlageformen mit höheren Renditen zu investieren. Dabei werden sie oft Opfer von Anlagebetrügern. Die Anzahl der Fälle von Anlagebetrug steigt immer weiter, so dass jedes Jahr Schäden in Milliardenhöhe entstehen. Cunningham Mutual - Telefonbetrug Der Anlagebetrug ist auch unter dem Namen Boiler Room Scam (engl. “boiler room”: Heizkessel-Raum) bekannt. Dieser Name ergibt sich aus der Art und Weise wie die Betrüger vorgehen – sie befinden sich in einem Raum, ausgestattet als Call Center, und versuchen dank raffinierter Gesprächstaktiken Aktien und sonstige Geldanlagen zu verkaufen. Die Kommunikation erfolgt ausschließlich per Telefon und Email, ein persönlicher Kontakt mit den Beratern kommt nie zustande. Oftmals werden auch vermeintliche Sicherheiten wie Garantien [...]

Jacob L. Callan – vermeintlicher Anlagebetrug

Jacob L. Callan - Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner aus München warnen vor den Aktitivitäten der Firma Jacob L. Callan. Das Unternehmen wirbt damit, bereits im Jahre 1998 gegründet worden zu sein und unabhängige Investitionen für Anleger zu tätigen. Jacob L. Callan beschreibt diversifizierte Portfolios für Privatinvestoren und Finanzberater aus aller Welt. Als Sitz der Firma wir Tokyo, Nittele Tower, 1-6-1 Higashi-Shinbashi, Minato-ku angegeben. Seit einiger Zeit melden sich Anleger aus Deutschland bei Herfurtner Rechtsanwälte, die von dem Unternehmen unaufgefordert telefonisch kontaktiert worden sind. Jacob L. Callan - vermeintlicher Anlagebetrug Die Firma bietet Renditeversprechen, die mit der Realtität nichts zu tun haben. Chancen werden groß dargestellt, Risiken aber werden kaum oder gar nicht erwähnt. In manchen Fällen soll Ihnen der sofortige Abschluss der Anlage durch bestimmte Vorteile schmackhaft gemacht werden. Das Bundeskriminalamt schätzt, dass jährlich bis zu 2,5 Milliarden Euro im sogenannten „Grauen Kapitalmarkt“ durch Anlagebetrug versickern - Tendenz steigend. Wer Zinsen über dem Marktniveau erzielen möchte, [...]