MS HS Bizet insolvent

MS HS Bizet Insolvenz – Über die Gesellschaft des Containerschiffs MS HS Bizet wurde am 9.11.2016 am Amtsgericht Lüneburg das vorläufige Insolvenzverfahren unter dem Aktenzeichen 47 IN 87/16 eröffnet. Damit sind beide Schiffe der Schiffsbeteiligung HT-Twinfonds, die von der Hansa Treuhand aufgelegt wurden, in der Insolvenz. Die Summe der Mindestbeteiligung für Anleger lag bei EURO 20.000,00. Anleger haben 41 Millionen EURO über den HT Twinfonds investiert. Neben der MS HS Bizet wurde auch über die Gesellschaft des Containerschiffes MS HS Bach bereits Mitte des Jahres das Insolvenzverfahren erföffnet. Die Hansa Treuhand mit Sitz in Hamburg hat in der Vergangenheit über 100 geschlossene Fonds im Markt platziert. Neben Schiffsfonds bot das Unternehmen auch Flugzeugbeteiligungen und Private-Equity-Investments an. Die Krise bei Schiffsbeteiligungen hat auch die Hansa Treuhand hart getroffen. Nachdem im Jahr 2016 mindestens 7 Schiffe von einer Insolvenz betroffen waren, wird die Hamburger Reederei keine neuen Beteiligungsfonds auflegen. Die Größe [...]

Captura GmbH meldet Insolvenz an

Die Captura GmbH hat Insolvenz angemeldet. Das vorläufige Insolvenzverfahren wurde vom Amtsgericht München bereits eröffnet. Geschäftsfeld der Captura GmbH war der Ankauf und die Investition in Grundstücke und Immobilien. Zu diesem Zwecke hat die Gesellschaft bei Anlegern mehr als 33 Millionen Euro eingeworben. Als Anlageform wurden hierbei bevorzugt Nachrangdarlehen und Inhaberschuldverschreibungen gewählt. Attraktiv für Anleger wurde das Angebot der Captura GmbH, weil insbesondere im Rahmen der Nachrangdarlehen mit kurzen Laufzeiten (180 bzw. 360 Tage) und vergleichsweise hohen Zinsen von bis zu 7,95 Prozent geworben wurde. Dabei wurden die Nachrangdarlehen stets als rentabel und sicher für Anleger dargestellt. Vertrieben wurden die Beteiligungen an der Captura GmbH unter anderem von dem Maklerpool Fonds Finanz Maklerservice GmbH mit Sitz in München. Um möglichst schnell auf dem Markt Fuß zu fassen, hat das Unternehmen Vermittlern hohe Provisionen von bis zu 15 Prozent für den Vertrieb ihrer Produkte gezahlt. Ein besonders großer Anreiz für die [...]

Proven Oil Canada

Proven Oil Canada - Anleger der diversen Fonds der Proven Oil Canada bangen bereits seit Monaten um ihre Investitionen. Ausgebliebene Ausschüttungen und turbulente Gesellschafterversammlungen waren erste Vorboten des nun drohenden Totalverlustes für die Anleger. Die neuesten Entwicklungen bei Proven Oil Canada bestätigen die Befürchtungen vieler Anleger: Sowohl über die Tochtergesellschaft der POC Fonds, die COGI LP (Canadian Oil & Gas International Inc LP) als auch über die kanadische leitende Gesellschafterin der POC Fonds, die Conserve Oil Group wurde nun nach kanadischem Recht das Insolvenzverfahren eröffnet. Finanzielle Schwierigkeiten der Fonds – kein Vertrauen mehr der Investoren Bereits im Rahmen der letzten Gesellschafterversammlung mussten die Geschäftsführer der POC Fonds zugestehen, dass praktisch sämtliche Fonds in extremen finanziellen Schwierigkeiten stecken. Die ATB Bank, eine der darlehensgebenden Banken in Kanada, hat ein Darlehen in Höhe von rund 49 Millionen CAD sofort fällig gestellt. Aus eigener Kraft sind die Fonds nicht in der Lage, diese [...]