MS Hammonia Berolina – Insolvenz

MS Hammonia Berolina Insolvenz – Anleger sollten Ihre Ansprüche prüfen lassen. Am 06.12.2016 hat das Amtsgericht Reinbek das vorläufige Insolvenzverfahren über die MS “Hammonia Berolina” Schiffahrts GmbH & Co. KG eröffnet (Az.: 8 IN 235/16). Das Emissionshaus HCI Capital AG hat die Schiffsbeteiligung MS Hammonia Berolina ab dem Jahr 2006 angeboten. Anlegern des Schiffsfonds drohen nun zehn Jahre später enorme Verluste und ein möglicher Totalverlust Ihrer Investition. Die MS „Hammonia Berolina“ ist ein Containerschiff, welches im Jahr 2007 fertiggestellt wurde. Die Tragfähigkeit beträgt 34.035 tdw. Die Stellplatzkapazität liegt bei 2.546 T€. Als Investitionsvolumen wurde von der HCI Capital AG € 36.091.000,00 angepeilt. Als Fremdkapital sollten EURO 23.816.000,00 aufgenommen werden. Die Insolvenz der MS Hammonia Berolina ist kein Einzelfall. Die gesamte Schifffahrtsbranche steckt seit dem Jahr 2008 in einer Dauerkrise. Die Ausschüttungen liegen weit unterhalb der Erwartungen der Fonds-Anbieter und Investoren. Neben den hohen Verlusten müssen Anleger auch damit rechnen, [...]

Apex Equities

Apex Equities – Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner mit Sitz in München warnen vor Anlageprodukten der Firma Apex Equities. Besorgte Mandaten, die von Mitarbeitern der Firma Apex Equities telefonisch kontaktiert worden sind, melden sich bei Herfurtner Rechtsanwälte. Das Unternehmen behauptet , Firmenanteile von Kanagawa aus Tokio gekauft zu haben. Kunden sollen durch diese Information dazu verleitet werden, weiter Anteile zu erwerben. Apex Equities - Warnung Apex Equities, South-East Asia Traders sind Unternehmen, die in mehreren eropäischen Ländern zugelassen sind. Sie dürfen in diesen Ländern Ihre „Dienstleistungen“ nicht anbieten. Der FSMA und der Kanzlei Herfurtner liegen Informationen vor, dass das Unternehmen Apex Equities wohl betrügerische Angebote anbietet, z.B. Boiler Room Scam. Wir warnen davor, Gelder auf Konten dieses Unternehmens zu überweisen. Das Unternehmen kontaktiert Kunden, die bereits in folgende Unternehmen investiert haben: Brandt-Swift Associates White-Miller Associates South-East Asia Traders Genkai Securities Changsheng Associates Auch für diese Firmen wurden entsprechende Warnungen herausgegeben. [...]

Daikyo brokerage limited – Verdacht auf Anlagebetrug

Daikyo brokerage limited – Anlegerschützer und Anwälte warnen vor Geschäften mit der Firma Daikyo brokerage limited. Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner sind bereits von mehreren geschädigten Anlegern kontaktiert worden. Es besteht der Verdacht, dass es sich bei den von Daikyo brokerage limited angebotenen Investitionen um Betrug handelt. In der jetzt länger andauernden Niedrigzinsphase suchen Privatanleger nach Anlageformen mit höheren Renditen. Doch nicht selten werden sie bei der Suche nach höheren Renditen Opfer von Anlagebetrügern. Daikyo brokerage limited Auch in Deutschland gibt es immer mehr Fälle von Anlagebetrug. Kapitalanlagebetrug ist eine Form des Betruges, bei der die Täter eine gewinnträchtige Anlage am Kapitalmarkt in Aussicht stellen, um an das Geld der Opfer zu gelangen. Besonders weit verbreitete Fälle von Anlagebetrug sind auch sog. Boiler Room Scam (engl. “boiler room”: Heizkessel-Raum). Die Betrüger sitzen meist in einem Call Center im Ausland und versuchen telefonisch potentielle Anleger zu erreichen, um ihnen Aktien und [...]

Asia Pacific Brokerage – Warnung auch vor verbundenen Unternehmen

Asia Pacific Brokerage - Wir warnen vor den Aktivitäten des Unternehmens Asia Pacific Brokerage. Anleger und Investoren können Hintergrundinformationen erfragen. Das Bundeskriminalamt schätzt, dass jährlich bis zu 2,5 Milliarden Euro im sogenannten „Grauen Kapitalmarkt“ durch Anlagebetrug versickern - Tendenz steigend. Hong Kong SFC warnt ebenfalls vor dem Unternehmen. Auch die FSMA stellte eine Warnung ins Netz. Ein angeblicher Anlageberater nimmt telefonisch mit Ihnen Kontakt auf? Er bietet Ihnen den Kauf von Aktien zum Vorzugspreis an oder möchte Sie zu einem neuen Fonds informieren? In nicht wenigen Fällen werden Finanzprodukte und Investitionsmöglichkeiten angeboten, die es in Wirklichkeit gar nicht gibt. Vorsicht ist dann geboten, wenn man als Anleger das Gefühl hat, dass die Kosten und die Risiken des Geschäfts kleingeredet oder verharmlost werden. Chancen werden groß dargestellt, Risiken aber werden kaum oder gar nicht erwähnt. Asia Pacific Brokerage - Was Anleger wissen sollten Professionelle Anlagebetrüger wissen, dass ihre Angebote zwar attraktiv aber nicht gänzlich unrealistisch erscheinen [...]