Rechtsanwaltskanzlei

//Tag:Rechtsanwaltskanzlei

OneCoin – Betrug und Abzocke?

OneCoin und vermeintlicher Betrug in Millionenhöhe – im Stile eines weltweit agierenden Schneeballsystems soll das in Dubai ansässige Unternehmen Onecoin Ltd seine Anleger über den Tisch gezogen haben. Das fragwürdige Geschäft mit der Kryptowährung steht im Visier der Behörden, Staatsanwälte ermitteln und Konten wurden eingefroren. Durch das "Unternehmen" geschädigte Anleger sollten nun keine Zeit verlieren und die Rechtsberatung durch einen Anwalt in Betracht ziehen. Noch ist es nicht zu spät, um Totalverluste durch die Digital-Münze möglicherweise zu vermeiden. OneCoin Ltd und OneLife Network Ltd „Nehmen Sie an der Finanzrevolution teil“, heißt es großspurig auf der Webseite von onecoin.eu. Dort stellt der so bezeichnete „Visionär“ und Gründer Dr. Ruja Ignatova aus Bulgarien seine Kryptowährung OneCoin vor, angeblich die zweit-größte weltweit, mit einer Marktkapitalisierung von 4,41 Milliarden. Unbestritten ist hingegen, dass der Handel mit der OneCoin mittlerweile untersagt wurde und als Schneeballsystem bezeichnet wird. Allein in Deutschland investierten Anleger Gelder in [...]

Kirkwood Global: Anlagebetrug und Abzocke?

Kirkwood Global ist ein Unternehmen aus der Finanz- und Investmentbranche, das seinen Sitz in Hongkong hat. Laut Meldungen der Finanzmarktaufsicht der Niederlande scheinen sich die Geschäftstätigkeiten um Anlagebetrug in Form eines Boiler Room Scam zu handeln. Dabei werden Anleger per Kaltakquise zu Investitionen bewegt, die schließlich als Abzocke mit einem Totalverlust der einlegten Gelder enden. Dubiose Erfahrungen: Anlagebetrug bei Kirkwood Global Kirkwood Global ist ein Unternehmen, das nach eigenen Angaben im Jahr 2002 gegründet wurde. Nachdem die niederländische Finanzmarktaufsichtsbehörde im Januar 2016 Anleger vor den dubiosen Geschäften mit dem Unternehmen warnte, war die Webseite von Kirkwood Global nur noch für wenige Monate erreichbar. Heute führt der Besuch der Internetseite ins Leere. Im April 2016 war die Webseite noch erreichbar, Kirkwood Global warb mit seinem großen Spektrum von Finanzdienstleistungen und versprach eine „sorgenfreie finanzielle Zukunft“ für seine Kunden. Jeder Kunde würde zudem einen eigenen Account-Manager zur Seite gestellt bekommen. Wie [...]

MS Hammonia Berolina – Insolvenz

MS Hammonia Berolina Insolvenz – Anleger sollten Ihre Ansprüche prüfen lassen. Am 06.12.2016 hat das Amtsgericht Reinbek das vorläufige Insolvenzverfahren über die MS “Hammonia Berolina” Schiffahrts GmbH & Co. KG eröffnet (Az.: 8 IN 235/16). Das Emissionshaus HCI Capital AG hat die Schiffsbeteiligung MS Hammonia Berolina ab dem Jahr 2006 angeboten. Anlegern des Schiffsfonds drohen nun zehn Jahre später enorme Verluste und ein möglicher Totalverlust Ihrer Investition. Die MS „Hammonia Berolina“ ist ein Containerschiff, welches im Jahr 2007 fertiggestellt wurde. Die Tragfähigkeit beträgt 34.035 tdw. Die Stellplatzkapazität liegt bei 2.546 T€. Als Investitionsvolumen wurde von der HCI Capital AG € 36.091.000,00 angepeilt. Als Fremdkapital sollten EURO 23.816.000,00 aufgenommen werden. Die Insolvenz der MS Hammonia Berolina ist kein Einzelfall. Die gesamte Schifffahrtsbranche steckt seit dem Jahr 2008 in einer Dauerkrise. Die Ausschüttungen liegen weit unterhalb der Erwartungen der Fonds-Anbieter und Investoren. Neben den hohen Verlusten müssen Anleger auch damit rechnen, [...]

Orix Capital Trading – Warnung

Orix Capital Trading - Die Anwaltskanzlei Herfurtner warnt Anleger, die unter dem Namen Orix Capital Trading per Email kontaktiert werden. Das registrierte Unternehmen ORIX Group warnt mit einer Mitteilung vom 30. September 2016 selbst vor Emails und Telefonanrufen von Personen, die vorgeben, im Namen des Unternehmens aktiv zu sein. Warnung Orix Group ORIX Capital Trading Unter dem Namen Orix Capital Trading werden fälschlicherweise Investment- und Finanzprodukte angeboten. Folgende Kontaktdaten werden dabei verwendet: ORIX Capital Trading Hirakawacho Mori Tower 13, 2-16-1 Hirakawacho, Chiyoda-ku, Tokyo Tel: +81 3-4589-5010 https://www.orixtrading.com Die Malta Financial Services Authority (MFSA) hat ebenfalls eine Warnung zu sog. Boiler Room Aktivitäten herausgegeben. Bei Fällen eines Boiler Room Scams handelt es sich um eine Form des Betrugs, bei dem Kunden zunächst telefonisch kontaktiert werden. Meist werden unbekannte Aktien oder exotische Finanzprodukte mit angeblich hohen Gewinnmöglichkeiten angeboten. In der Tat ist das alleinige Ziel der Anlagebetrüger, die Investitionen der Anleger [...]

ConTrust Energiefonds

ConTrust Energiefonds – Manche Investments schonen die Umwelt, aber nicht alle Investitionen schonen den Geldbeutel der Anleger. Die ConTrust Energiefonds wirbt mit 8% Ausschüttung ab dem 3. Jahr – steigend. Die Beteiligung sind ab dem 10. Jahr jährlich kündbar. Die Erträge sollen durch gesetzlich garantierte Abnahme von Strom und die Einspeisevergütung garantiert werden. Eine Ertragssteigerung soll durch Wärmeverkauf möglich sein. Die Mindestbeteiligung liegt bei EURO 10.000,00. Auch ist eine Einzahlung in Raten möglich. ConTrust Energiefonds Folgende Fonds wurden platziert: ConTrust Energie Fonds 1. KG - ConTrust Energiefonds GmbH & Co. 1. KG ConTrust Energie Fonds 2. KG - ConTrust Energiefonds GmbH & Co. 2. KG ConTrust Energie Fonds 3. KG - ConTrust Energiefonds GmbH & Co. 3. KG Die Werbung des Unternehmens stellt ein Investment für mehr Lebensqualität durch eine gesündere Umwelt dar. Es soll sich um ethische Energie Investments handeln. Insbesondere werden Investitionen in Biomasseheizkraftwerke favorisiert. Anleger konnten [...]

1st American Securities

1st American Securities - Die schwedische Finanzaufsichtsbehörde warnt vor dem Unternehmen 1st American Securities. Investoren sollten die Warnung der Finanzaufsichtsbehörde aus Schweden ernst nehmen. Es wird vor den Aktivitäten des Unternehmens gewarnt. Mitarbeiter des Unternehmens kontaktieren telefonisch Personen in Europa und Nordamerika und bieten Aktien und Anteile namhafter Firmen an. Allerdings handelt es sich um ein Betrugs-Schema. 1st American Securities Die Firma wird über zwei Webseiten: www.1stamericansecurities.com www.kerstdis.nl Folgende Kontaktinformationen werden angegeben: 632 Broadway Suite 3002 New York NY 10012, USA Tel: 1-646-313-3785 Fax: 1-646-224-8912 7/D Tung Wai Commercial Building 109-111 Gloucester Road Wan Chai Hong Kong Tel: 85-236-789-938 Fax: 85-230-129-799 Shinbushi Tokyo Building Level 26 - 41D 3-6 Nihonbashi Chuo-Ko, Tokyo Japan Anleger bei 1st American Securities warnen vor Anlagebetrug Vorsicht ist dann geboten, wenn man als Anleger das Gefühl hat, dass die Kosten und die Risiken des Geschäfts kleingeredet oder verharmlost werden. Auch die Rechtsanwaltskanzlei Israels & Neuman, [...]

von | 2016-11-11T17:23:15+00:00 22/08/2016|Kategorien: Anlagebetrug|Schlagwörter , , |keine Kommentare

Peston & Sons Securities – Warnung vor Betrug

Peston & Sons Securities - Anlagebetrug durch sog. Boiler Room Fraud - Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner steht Anlegern für weitere Informationen zur Verfügung. Belgische Behörden und andere Finanzaufsichtsbehörden warnen vor den Aktivitäten des Unternehmens Peston & Sons Securities. Peston & Sons Securities - Warnung Die Firma gibt vor eine Adresse in Hong Kong at Kowloon Building, 555 Nathan Road, Yaumatei, Kowloon zu haben. Es wird folgende Website verwendet: www.peston-sons-securities.com Was können Anleger unternehmen? Anleger sollen so dazu gebracht werden, möglichst schnell ihr Geld zu überweisen. Oftmals haben die Betrüger damit bereits ihr Ziel erreicht und einen Anlagebetrug begangen. Häufig drängen schwarze Schafe des Geldgeschäfts Anleger zum sofortigen Vertragsabschluss. Um potenzielle Anleger zu ködern, schütten die vermeintlichen Geldprofis aus einem ersten Kontakt mit geringem Kapitaleinsatz stattliche Gewinne aus. Vorsicht gilt bei ungebetenen Telefonanrufen. Besteht der Verdacht des Anlagebetruges arbeiten wir zu diesem Zwecke auch eng mit den zuständigen Strafverfolgungsbehörden zusammen. Wir vertreten Mandanten rund [...]

The Marvont Group – Warnung

The Marvont Group - Die Anwaltskanzlei Herfurtner warnt vor Kapitalanlagen bei The Marvont Group. Das Unternehmen gibt vor, seinen Sitz in Tokyo, Japan, zu haben. Es bietet verschiedene Dienstleistungen im Bereich Asset-Schutz an. Nach Hinweisen von Betrugsopfern besteht zwischen dem Unternehmen The Marvont Group und der Firma Panasia Trading Partners eine Verbindung. Möglicherweise arbeiten Berater des einen Unternehmens auch für die jeweils andere Firma. Anleger bei Panasia Trading Partners haben erhebliche Summen durch vermeintlichen Anlagebetrug verloren. Die Berater geben an ausgewiesene Experten im Bereich von Steuern und internationalem Recht zu sein. Es ist aber höchst fragwürdig, ob die vorgeschlagenene Methoden legal sind oder überhaupt zu einer Steuerersparnis führen können. In vielen Fällen fließt das ins Ausland überwiesen Geld direkt auf die Konten der Betrüger. The Marvont Group Sie sollten in jedem Fall weitere Informationen einholen, bevor Sie einer ausländischen Treuhandgesellschaft Geld überlassen. Spekulative Geschäfte und aussergewöhnlich hohe Renditen sollten Sie [...]