Allgemein

Neue Anwältin bei der Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass Frau Rechtsanwältin Sarah Wagner-Arendt unser Team seit dem 11.09.2017 verstärkt. Rechtsanwältin Sarah Wagner-Arendt vertritt Mandanten vorwiegend auf dem Gebiet des Bank-und Kapitalmarktrechts. Neben der Durchsetzung von Ansprüchen betroffener Anleger in geschlossenen Fonds war Kollegin Wagner-Arendt mit der Rückabwicklung von Kreditverträgen befasst. Frau Wagner-Arendt vertrat eine Vielzahl von Mandanten vor Landes- und Oberlandesgerichten im gesamten Bundesgebiet. Sie betreut Mandanten an unserem Standort in Hamburg.

Herfurtner Rechtsanwälte begrüßen Rechtsanwältin Alexandra Hehl

Wir freuen uns, Ihnen unsere neue Kollegin vorzustellen. Unseren Mandanten steht Frau Rechtsanwältin Alexandra Hehl gerne als persönliche Ansprechpartnerin in Rechtsfragen zur Verfügung. Rechtsanwältin Alexandra Hehl vertritt Mandanten vorwiegend in den Rechtsgebieten des Bank- und Kapitalmarktrechts und in sonstigen zivilrechtlichen Angelegenheiten. Im Studium lag der Schwerpunkt Ihrer Ausbildung auf dem Internationalen Privat- und Verfahrensrecht. Hierbei hat Sie sich umfassend, auch durch die spätere Tätigkeit während der Wahlstation im Ausland, mit grenzübergreifenden Sachverhalten auseinandergesetzt. Frau Alexandra Hehl ist an unserem Standort in München tätig.

von | 2017-09-13T15:40:15+00:00 13/09/2017|Kategorien: Allgemein|Schlagwörter , , , |keine Kommentare

Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht verstärkt Team

Fachanwältin bei Herfurtner Rechtsanwälte  - Wir freuen uns über einen kompetenten Neuzugang in unserem Kanzleiteam! Fachanwältin Eva-Maria Ueberrück ist seit 2002 als Anwältin in München zugelassen und betreut Mandanten seit 2004 insbesondere im Bank- und Kapitalmarktrecht. Für ihre Mandanten hat sich Fachanwältin Eva-Maria Ueberrück vor allem im Bereich des Wertpapierrechts einen Namen gemacht: Ihre rechtsanwaltliche Tätigkeit im Bereich der „Zertifikatsklagen“ hat den Weg zu den bekannten BGH-Entscheidungen zum Emittentenrisiko sowie zur Aufklärung über ein Sonderkündigungsrecht mitgeebnet. Sie vertrat bei Schadensersatzklagen wegen Falschberatung beim Vertrieb von Anleihen und/oder Zertifikaten der insolventen Investmentbank „Lehman Brothers“, deren Insolvenz die Finanzkrise mit auslöste. Auch im Rahmen der Vertretung von Anlegern offener Immobilienfonds hat sie die Rechtsprechung zu Gunsten der Anleger mitbeeinflusst. So war sie unter anderem Wegbereiterin zu den Bundesgerichtshof-Urteilen zur ungefragten Aufklärungspflicht von Beratern über das sogenannte Schließungsrisiko bei offenen Immobilienfonds. Über eine große und langjährige Expertise verfügt Fachanwältin Ueberrück auch im [...]