Anlegerschutz – Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner prüfen Ihre Unterlagen vorab und erstellt Ihnen ein individuelles Angebot für die Durchsetzung Ihrer Rechte als Anleger.

Primebrokerz – Betrug mit binären Optionen?

Primebrokerz wurde im Jahr 2015 mit Sitz auf den Marshall-Inseln gegründet und handelt mit binären Optionen. Auf der Webseite wirbt man mit innovativen Trading-Technologien, persönlicher Betreuung, einer leistungsfähigen Handels-Plattform, hohen Renditen und schnellen Auszahlungen. Trotz all dieser Versprechungen sollten Anleger vorsichtig sein: Primebrokerz scheint von keiner Aufsichtsbehörde reguliert oder lizenziert zu sein, bereits zwei Aufsichtsbehörden haben vor Geschäften mit dem Anbieter gewarnt. Primebrokerz: Scam oder seriöser Anbieter? Die Webseite von Primebrokerz wird von der Danesi Global Ltd. Mit Sitz auf den Marshall-Inseln betrieben. Weiterhin wurde dort angegeben, dass die ELLA Solutions EOOD mit Sitz in Bulgarien als Dienstleister für Zahlungsmodalitäten fungiert. Diese Angaben aus dem April 2016 sind auf der aktuellen Webseite jedoch nicht mehr zu finden – der Eigentümer soll gemäß der dortigen Informationen die Capital Planet LTD sein. Andere Beiträge aus dem Jahr 2016 berichteten, dass der Eigentümer der Webseite die ELLA Solutions Ltd. war, mit Sitz [...]

Autark Invest AG Liechtenstein

Autark Invest AG - Die Autark Gruppe gerät immer mehr in negative Schlagzeilen. Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner informieren über aktuelle Entwicklungen. Autark Invest AG – das fragwürdige Geschäft mit Nachrangdarlehen Die Autark Invest AG ist ein Unternehmen mit Sitz in Liechtenstein, das nach eigenen Angaben im weltweiten Börsen-, OTC- und Brokerhandel tätig ist. Die Autark Invest AG gehört zur Autark Holding AG mit Büro in Dortmund. In diesem Unternehmensgeflecht ist noch ein weiterer Name von Bedeutung: die Autark Vertrieb- und Beteiligung GmbH, mittlerweile verschmolzen mit der Autark Invest AG. Die heutige Autark Invest AG vergab bis zum 31.12.2015 Nachrangdarlehen, die von Experten als äußerst riskant eingestuft werden. Die Stiftung Warentest rät Anlegern mittlerweile sogar, die Ratenzahlungen für die Nachrangdarlehen der Autark Invest AG einzustellen. Autark Gruppe: Staatsanwaltschaften ermitteln wegen Betrugs Bis zu 7,5% jährliche Zinsen und eine Laufzeit von bis zu 30 Jahren – dieser Deal in Form [...]

Banc de Binary – Betrug und Abzocke mit binären Optionen?

Banc de Binary: immer mehr Anleger müssen beim Handel mit binären Optionen Verluste hinnehmen oder auf Gewinne verzichten. Ist das Geschäftsmodell Abzocke und Betrug? Banc de Binary: Betrug oder seriöser Anbieter? Die Banc De Binary ist ein umstrittener Online-Broker, in Zypern ansässig und spezialisiert auf den Handel mit binären Optionen. Seit seiner Gründung im Jahr 2009 agiert das Unternehmen auf den weltweit wichtigsten Marktplätzen wie den USA, Deutschland, Großbritannien oder Frankreich. Bereits seit einiger Zeit steht die Banc de Binary in Verbindung mit negativen Schlagzeilen, man liest von dubiosen Geschäftstätigkeiten und betrogenen Investoren. Am 11. Januar 2017 gab es wieder Neuigkeiten: die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySec teilte mit, dass die Banc de Binary ihre Finanzlizenz freiwillig zurückgegeben habe. Nun wolle der Online-Broker Offshore agieren, frei von Regulierungen der EU und anderer strenger Aufsichtsbehörden. Was sind binäre Optionen? Wird der Euro-Kurs steigen oder fallen? Sinkt der Goldpreis in den Keller? Gibt [...]

Zoomtrader

Zoomtrader – Die Anwaltskanzlei Herfurtner berät Kunden von Zoomtrader, die beim Handel mit binären Optionen Verluste erlitten haben. Bei vielen Anbietern von binären Optionen werden unlautere Methoden eingesetzt, die in den meisten Fällen zum Anspruch auf Rückerstattung der eingezahlten Beträge führt. Kunden haben also das Recht Ihre Einzahlungen zurückzufordern. ZoomTrader Erfahrungen Kunden können bei Zoomtrader Rohstoffe, Indizes, Aktien und Währungen handeln.Im Bereich der Rohstoffwerte können CALL- und PUT-Optionen auf Werte wie Silber und Zucker gesetzt werden. Zoomtrader bietet ein mögliches Renditepotenzial von bis zu 83% auf jeden Gewinn-Trade. Es wird mit Transparenz hinsichtlich der Verlustrisiken geworben. Das Unternehmen gibt an, dass es keine Gebühren oder Maklerprovisionen verlangt. Unseren Anwälte liegen Hinweise auf Unregelmäßigkeiten vor. Zoomtrader – Das Unternehmen Unternehmen: Hithcliff Ltd Adresse: 159 Kenmore Avenue, Harrow HA3 8PB, United Kingdom Binäre Optionen Betrug oder legale Angebote? Der Handel mit binären Optionen kann nicht pauschal als Betrug bezeichnet werden. Dennoch gibt [...]

GDI-Line

GDI-Line – Die österreichische Finanzaufsicht FSM erklärt, dass die Unternehmung GDI-Line keine Zulassung hat, Bankgeschäfte in Österreich abzuwickeln. Dem Unternehmen ist deshalb die gewerbliche Entgegennahme fremder Gelder zur Verwaltung oder als Einlage (§ 1 Abs 1 Z 1 BWG) nicht gestattet. Folgende Unternehmen sind von dieser Warnung ebenfalls betroffen: Global Gateway 8, Rue de la Perle Providence Mahe, Seychelles E-Mail: support.de(at)gdi-line.com; gdidesk(at)gmail.com Webseite: www.gdi-line.com Global Dynamic Investment Hawo Holding Inc. mit angeblichen Firmensitz in Building: Level 8, Cambridge House Taikoo Place, 979 King’s Road Island East, Hong Kong Hong Kong GDI-Line Global Dynamic Investment soll ein Projekt der HaWo Holding AG, einer angelblich internationalen Holdinggesellschaft, mit Sitz in Hongkong sein. Das Unternehmen wirbt damit, dass es „aus der langjährigen Erfahrung heraus“ arbeiten kann. Experten hätten bei „GDI einen ausgezeichneten Ruf für die Identifizierung unterbewerteter oder leistungsschwacher Märkte und dem erkennen von Financal Trends und und der Entwicklung von Vermögen [...]

Laurèl GmbH insolvent

Laurèl GmbH insolvent – Das Unternehmen hat am 14.11.2016 mitgeteilt, dass es Insolvenzantrag gestellt hat. Als Grund wird eine Überschuldung angegeben. Die Suche nach einer rechtzeitigen Kapitalspritze ist damit fürs Erste gescheitert. Mögliche Investoren haben abgesagt. Insbesondere hat der in Frage kommende Investor bei der Laurèl GmbH, die Shenzhen Oriental Fashion Asset Management Co. Ltd., erklärt, dass die Firma für ein Investment in die Laurèl GmbH außerhalb der Insolvenz nicht mehr in Frage kommt. Laurèl GmbH insolvent Anleger rechnen damit, dass Sie ihre Investitionen möglicherweise komplett abschreiben müssen. Auch die für 14.11.2016 geplante weitere Gläubigerversammlung ist nun durch die Insolvenz irrelevant geworden. So wurde die Anleihegläubigerversammlung der Laurèl-Anleihe (ISIN: DE000A1RE5T8) abgesagt. Die Laurèl GmbH wurde 2004 in die Primera-Gruppe innerhalb des Escada-Konzerns überführt. Der aus der Insolvenz von Escada entstandene Modekonzern Laurèl hatte durch die Russlandkrise 2015 erheblich gelitten. Durch die Mittelstandsanleihe sollte der Ausbau eigener Läden, der Markteintritt [...]

Plustocks – seriöse Plattform?

Plustocks ist eine international tätige Plattform für binäre Optionen. Binäre Optionen werden in den letzten Jahren immer bekannter. Doch sind die Gewinnchancen wirklich so hoch wie die Anbieter versprechen? Oder ist das etwa ein weiterer Fall von Betrug? Wir haben wichtige Informationen über Plustocks zusammengefasst. Plustocks – wichtige Informationen Binäre Optionen bieten Anlegern die Möglichkeit auf steigende oder fallende Kurse zu wetten. Die Funktionsweise ist recht einfach - hat man bezüglich der Kursentwicklung richtig gewettet, kann man zwischen 65 und 85 des Einsatzes gewinnen. Hat man dagegen falsch gewettet, so ist das ganze eingesetzte Kapital weg. Plustocks – Betrug oder seriöse Plattform? Interessenten fragen sich, ob die Angebote von Plustocks seriös sind oder auf Betrug basieren. Die meisten Anleger versuchen durch Recherchen im Internet relevante Informationen über das Unternehmen zu finden. Doch derartige Recherchen sind nicht gerade einfach. Zwar findet man auf Internet-Portalen und in diversen Foren zahlreiche Veröffentlichungen. Diese Informationen [...]

Lyoness – Ausstieg für Partner

Lyoness Europe AG ist ein im Jahre 2003 gegründetes Unternehmen mit Sitz in der Schweiz, das ein globales internationales Netzwerk aus Mitgliedern und Partnerunternehmen darstellt. Viele Kunden und Geschäftspartner wollen ihr Geld zurück. Zu Recht? Lyoness – vielversprechendes Geschäftsmodell oder Schneeballsystem? Mitglieder von Lyoness Europe AG sollen von besseren Bedingungen bei den Partnerunternehmen profitieren und die Unternehmen sollen loyale Kunden gewinnen. Das Geschäftsmodell des Unternehmens klingt also erstmal vielversprechend und fair. Doch bekanntlich steckt der Teufel im Detail. Wie das Wirtschaftsblatt berichtet, hat das Handelsgericht in Wien 61 Klauseln der Geschäftsbedingungen der Grazer Einkaufsgemeinschaft für gesetzeswidrig erklärt. Selbst erfahrene Anwälte und Verbraucherschützer dürften selten derart fehlerhafte Geschäftsbedingungen erlebt haben. In der Schweiz ist bereits ein Urteil des Kantonsgerichts Zug ergangen, wonach die Verträge ungültig sind, berichtet K-Tipp. Die Premium Verträge der Firma sind demnach komplett widerrechtlich. Nach diesem Gerichtsurteil können viele Lyoness Kunden in der Schweiz ihr Geld zurückfordern. Lyoness [...]

VW Klage

VW Klage – Durch enorme Kursverluste der VW-Aktie nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals sind Anlegern Verluste in Milliardenhöhe entstanden. Die Anwaltskanzlei Herfurtner vertritt geschädigte Anleger vor dem Landgericht Braunschweig. VW-Aktionäre haben erhebliche Verluste durch die Abgas-Manipulationen erlitten. Da sich VW grundsätzlich weigert die Ansprüche der Anleger außergerichtlich zu erfüllen, ist die Klage vor dem Landgericht Braunschweig die Möglichkeit Ansprüche auf Schadensersatz durchzusetzen. VW Klage – welche Anleger haben Ansprüche auf Schadensersatz? Anleger, die Aktien im Zeitraum 06.06.2008 – 17.09.2015 gekauft haben, sind grundsätzlich anspruchsberechtigt. Betroffen sind VW Stammaktien, VW Vorzugsaktien, VW Anleihen, Porsche Aktien, Derivate auf VW Aktien (z.B. Optionsscheine, Zertifikate, Optionen). VW Klage - Muss VW Schadensersatz leisten? VW Klage - VW hat die Informationen über die Abgas-Manipulationen nicht rechtzeitig veröffentlicht und ist daher den Anlegern zum Schadensersatz verpflichtet, so Rechtsanwalt Patrick Wilson. Grundsätzlich wäre VW verpflichtet gewesen, seine Anleger über die heikle Situation im Zusammenhang mit den Manipulationen zu [...]

Warnungen für Anleger September 2016

Die Anwaltskanzlei Herfurtner erhält Warnungen und Mitteilungen von Privatpersonen, Unternehmen und Organisationen, die Firmen ohne Zulassung betreffen. In nicht wenigen Fällen handelt es sich um versuchten Anlagebetrug. Einige dieser Warnungen betreffen Firmen ohne Zulassung, die Namen oder ähnlich klingende Namen von zugelassenen Firmen benutzen. Sollten Sie in eines dieser Unternehmen investiert haben oder von einem dieser Unternehmen beraten worden sein, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner für Hintergrundinformationen zur Verfügung. 3G Equity Partners Ace Standard Holdings Limited Airway Capital Investment Arboretix Trading Limited and Touch Trades Limited Binat Ltd Broker Financial Ltd CAP Group Ltd. Central Option Central Provider Ltd Charming Money Limited t/a Debt Vanish und Debt Rid Chiba & Associates China Merchants International Corporation Clayton & Oakley Investments Complastem Trading Limited Costello & Rubin Attorneys at Law Credit Poor Crown FX Cruse & Associates Euro Asia Invest First Business Invest AG Fxmarketlive Pty Ltd Gateway Finance Limited [...]