10Markets ist ein Online-Broker für das Forex Trading sowie den CFD Handel mit Bezug auf Aktien und Indizes.

Haben Sie Schwierigkeiten mit Ihrem Investment oder Fragen zu 10Markets oder möchten Sie mehr über Ihre Möglichkeiten beim Online-Trading wissen? Dann kann das Gespräch mit einem Experten sinnvoll sein.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner informieren Sie über rechtliche Chancen und Risiken im Bereich des Online-Handels.

10Markets Erfahrungen

Auf seiner Website https://10markets.com/ bietet 10markets Händlern die Möglichkeit, auf die Entwicklung von Kursen zu spekulieren, unter anderem mit Contracts for Difference (CFD). Das Online-Trading bezieht sich dabei auf folgende Vermögenswerte:

Die Website steht derzeit nur auf Englisch zur Verfügung, eine Variante in deutscher Sprache ist nicht anwählbar. Der Online-Broker beschreibt sein Angebot als legendär und gibt an, Tradern Premium-Signale zu bieten.

Darüber hinaus bezeichnet 10Markets seine Plattform als das Beste in Sachen technischer Analyse rund um die Vermögenswerte, mit deren Kursentwicklung sich auf der Website handeln lässt. Nach eigener Aussage will man kurz und knapp informieren und einen guten Überblick bieten.

Dazu dient unter anderem eine Trading Central genannte Zentrale mit Handelsinformation in Form eines Candlestick-Charts. Es handelt sich dabei um eine spezielle Art der Finanzcharts, die Kursentwicklungen aufzeigen sollen.

Wer über 10Markets traden will, erhält vom Anbieter eine Reihe von Infomaterialien und Schulungsoptionen, die sich teils jedoch erst nach einer Anmeldung aufrufen lassen. Dazu gehören ein Trading Manual zum Herunterladen und Videos zu den Themen

  • Forex Trading
  • Trading Psychologie
  • Trading Strategien
  • Social Trading
  • Stocks (Aktien)
  • CFD Trading
  • Forex Webtrader
  • MetaTrader4
  • Marktanalysen
  • Trading Central

Das ebenfalls angebotene Online-Webinar in Form eines Youtube-Videos lässt sich derzeit nicht abspielen. Zum Infoangebot von 10Markets zählen darüber hinaus ein Newsbereich sowie eine Fragen- und Antworten-Seite (FAQ).

Hier erfährt der Interessent, dass sich auch ein sogenannter Swap Account anlegen lässt und dass 10Markets Scalping erlaubt.

10Markets Login: Was kostet der Account?

Laut 10Markets wird ein Demo-Account angeboten, der sich von Tradern aus Deutschland aber anscheinend nicht nutzen lässt. Der Betreiber bietet seinen Kunden fünf Live-Konten zu folgenden Konditionen an:

  1. Bronze – Mindesteinzahlung 250 US-Dollar
  2. Silver – Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollar
  3. Gold – Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar
  4. Premium – Mindesteinzahlung 10.000 US-Dollar
  5. Platinum – Mindesteinzahlung 25.000 US-Dollar

Je nach Kontotyp erhält der Kunde mehr oder weniger Support. Als Platinkunde wird man zudem Kandidat für den „One Million Dollar Club“ des Unternehmens. Worum es sich dabei handelt, erfährt der Interessent nicht sofort.

Generell gibt 10Markets an, dass man über seine Website kostenlos handeln kann. Anscheinend werden aber für diverse Transaktionen nicht unerhebliche Gebühren erhoben. So kosten Auszahlungen als Banküberweisung möglicherweise 50 Euro, per E-Wallet 25 Euro und per Kreditkarte 32 Euro.

Für die Eröffnung eines Kontos sind nach unseren Informationen zudem noch mindestens zehn Euro erforderlich. Hinzu kommen gegebenenfalls noch sogenannte Inaktivitätsgebühren in Höhe von 50 Euro, wenn der Kunde mehr als sechs Monate nicht über seinen Account handelt sowie 50 Euro Gebühr, wenn die Auszahlungssumme 100 Euro unterschreitet.

Der User kann für seine Transaktionen sowohl den 10Markets Webtrader nutzen als auch den MetraTrader4 für digitale Endgeräte wie Smartphone und Tablet.

10Markets Trading: Wer ist der Anbieter?

10Markets gibt an, von der Vanuatu Financial Services Commission unter der Lizenz-Nr. 14692 reguliert zu werden. Ein rechtlich verbindliches Impressum mit konkreter Unternehmensadresse und Verantwortlichen lässt sich auf der aktuellen Website nicht finden.

Unter Umständen hat der Anbieter jedoch etwas mit der 1994 gegründeten Whitestone Securities Limited mit Sitz in Harlow, Essex, Groß-Britannien zu tun – ein Unternehmen, dass unter diesem Namen möglicherweise bereits aufgelöst wurde.

Weitere Informationen weisen hingegen darauf hin, dass 10Markets 2014 gegründet wurde, seinen Sitz auf Antigua, Kleine Antillen hat und sein operatives Geschäft über London betreibt. Das Unternehmen will möglicherweise eine Lizenz der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) erwerben.

Kontaktmöglichkeiten erhält der Kunden über die Telefonnummer +381 113216897 sowie Livechat-Nummern und die E-Mail-Adresse support@10markets.com. Die Vorwahl +381 könnte darauf hinweisen, dass das Unternehmen seine Geschäfte über Serbien führt. 10Markets will von montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr erreichbar sein.

Weitere Informationen erhalten Interessenten in Form einer Reihe von Rechtshinweisen, auch sie nur in englischer Sprache verfügbar. Dazu gehören Nutzungsbedingungen, Bedingungen zu Ein- und Auszahlungen, eine Anti-Geldwäsche-Erklärung, ein Dokument zum Thema Kundenverifizierung und eine Datenschutzerklärung.

Im unteren Bereich der Website gibt 10Markets zudem über erhöhte Risiken Auskunft. Der Anbieter erklärt, dass der CFD Handel ein hohes Maß an Risiken birgt und nicht für jeden Investor geeignet ist.

Es wird empfohlen, sich genau mit dem Angebot auseinanderzusetzen und nur dann zu handeln, wenn man sich den Verlust seines Investments leisten kann. Darüber hinaus weist der Betreiber darauf hin, dass man sein gesamtes investiertes Kapital verlieren kann.

Das Trading über 10Markets findet auf eigene Gefahr statt, eine Haftung durch den Anbieter wird ausgeschlossen. Er leitet auf den sogenannten Risk Disclaimer weiter, in dem er zudem auf das Risikopotenzial von binären Optionen und Forex Trading hinweist.

10Markets Review: Chancen und Risiken

Zum Angebot finden Interessenten bereits eine Reihe von kritischen Stimmen im Internet, so zum Beispiel auf den Seiten von

  • aktien.net
  • forexpeacearmy.com

Etwas fragwürdig erscheinen Abbildungen von Teammitgliedern und Kunden auf der Website von 10Markets, die sich in identischer Form unter anderen Namen bei weiteren Anbietern finden lassen. Das könnte darauf hinweisen, dass es sich bei diesen Bildern um sogenanntes Stockmaterial handelt, das für jede Art der Verwendung gebucht werden kann.

Im Internet sind zudem einige sogenannte Affiliate-Partner für 10Markets aktiv, die für den Anbieter Werbung machen, darunter

  • betrugstest.com
  • deutschefxbroker.de
  • digitaloptionen.com

„Bei Forex und CFD Trading wetten Sie darauf, ob Kurse steigen oder fallen“, sagt Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Das ist oft hochspekulativ und sehr riskant. Überlegen Sie deshalb genau, wie viel Risikobereitschaft Sie haben und ob diese Form des Investments die richtige für Sie ist.“

Darüber hinaus sollte man das Trading-System genau verstanden haben und sich über alle Risiken im Klaren sein. Es empfiehlt sich deshalb, sich für ein Angebot in der eigenen Muttersprache zu entscheiden. Mehr über hochspekulatives Online-Trading erfahren Sie hier:

10Markets Withdrawal: gut informiert sicherer handeln

Wenn Sie Probleme mit Auszahlungen beim CFD Handel und Forex Handel haben oder mehr über den Anbieter 10Markets erfahren möchten, können Sie mit einem Anwalt sprechen. Die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner stellen Ihnen ihr Fachwissen gern zur Verfügung.

Auf Wunsch können sie darüber hinaus für Sie prüfen, ob es im Falle eines Verlusts möglich ist, Ihr Geld wenigstens teilweise zurückzuholen.