1NIRO – Der mutmaßliche Online-Stockbroker 1NIRO bietet auf seiner Webseite einen Zugang zu den globalen Finanzmärkten an. Entsprechend könne man bei 1NIRO mit mehr als 1.000 verschiedenen Finanzinstrumenten handeln, darunter Rohstoffe oder Aktien. Außerdem erhalte man bei 1NIRO Zugriff auf eine innovative Trading-Plattform.

Für aktuelle Kunden bei 1NIRO oder für diejenigen, die erwägen, in Kürze finanzielle Mittel zu investieren, sind nachfolgende Fragestellungen definitiv essenziell:

  • Was können Verbraucher bei Verlusten durch 1NIRO gegebenenfalls unternehmen?
  • Ist der Anbieter 1NIRO zuverlässig?
  • Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit 1NIRO?

Unsere Anwälte haben Antworten auf diese Fragen in diesem Artikel zu 1NIRO zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. 1NIRO Erfahrungen
  2. 1NIRO Website
  3. Kontaktdaten von 1NIRO
  4. 1NIRO Zulassung
  5. Behördliche Warnungen von Aufsichtsbehörden zum Thema 1NIRO
  6. Online-Handel Hinweise
  7. Anwälte unterstützen bei Schwierigkeiten

Parallel zur Frage, inwieweit 1NIRO ein passendes Angebot offeriert, ist es zentral, sich mit den Grundsätzen für ein erfolgreiches Online-Trading auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsberater werden außerdem beantworten, wie die Plattform 1NIRO gegenüber anderen Finanzdienstleistungen einzuordnen ist.

Außerdem stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bezüglich 1NIRO bei Fragestellungen und in Streitfällen.

Jetzt anfragen

1NIRO Erfahrungen

Laut Website-Angaben handle es sich bei 1NIRO um einen weltweit anerkannten Finanzdienstleister, der eine Reihe von Anlageprodukten anbiete, darunter Online-Trading und Forex Trading. Außerdem ermögliche es die Handelsplattform von 1NIRO, in über 1.000 Assets wie Devisen, Aktien, Rohstoffe und Indizes zu investieren.

Darüber hinaus verfolge 1NIRO das Ziel, seinen Kunden die Nutzung ihres Handelspotenzials zu ermöglichen, indem man technologische Innovationen und finanzielle Kompetenzen bereitstelle. Überdies arbeite 1NIRO daran, seine Funktionen und Dienstleistungen permanent zu verbessern und seinen Kunden ein herausragendes Handelserlebnis zu bieten.

Zudem komme bei 1NIRO dieselbe Verschlüsselungstechnologie zum Einsatz wie bei internationalen Banken oder großen Online-Tradern. Denn 1NIRO wolle die Privatsphäre seiner Kunden zu jeder Zeit schützen. Deshalb verwahre 1NIRO die Einlagen seiner Anleger stets auf vom eigenen Vermögen getrennten Bankkonten.

Des Weiteren gibt 1NIRO auf seiner Website an, transparent zu agieren und keine versteckten Gebühren zu erheben. Zusätzlich seien die Ein- und Auszahlungsprozesse von 1NIRO schnell und bequem und würden von einer breiten Palette an Zahlungsmethoden unterstützt.

Außerdem widme sich 1NIRO einem nahtlosen Handelserlebnis mit über 1.000 Top-Assets, darunter

Dabei könne man als Anleger bei 1NIRO provisions- und gebührenfrei auf einer Handelsplattform der nächsten Generation über Desktop oder mobile Geräte handeln und dabei durch die Unterstützung vom Kundendienst und Live-Expertenhilfe profitieren.

Insgesamt sechs verschiedene Arten von Handelskonten stünden Kunden von 1NIRO für das Trading zur Verfügung:

  • einfaches Konto: 20 %, 250 US-Dollar Mindesteinzahlung
  • Start-Konto: 25 %, 1.000 US-Dollar Mindesteinzahlung
  • Komplett-Konto: 30 %, 2.500 US-Dollar Mindesteinzahlung
  • Gold-Konto: 40 %, 5.000 US-Dollar Mindesteinzahlung
  • Platin-Konto: 50 %, 15.000 US-Dollar Mindesteinzahlung
  • VIP-Konto: erhältliche nur für Exklusivkunden

1NIRO Internetpräsenz

Das Angebot des Unternehmens 1NIRO ist über die englischsprachige Website www.1niro.com erreichbar.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht zwingend ist der Name der Website bzw. der Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es häufig vorgekommen, dass Unternehmen zur gleichen Zeit mit unterschiedlichen Handelsmarken am Markt auftreten.

Darüber hinaus ist es gängige Praxis gewisser Anbieter, die Internetseiten von in Verruf geratenen Handelsmarken abzuschalten und zeitnah mit einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Aus diesem Grund tut man gut daran, im Rahmen von Recherchen zu Neuigkeiten und Fakten über einen Dienstleister neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die diesbezüglichen Informationen finden sich entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Internetseite.

In der Fußzeile der Unternehmenswebsite erfährt man, dass 1NIRO im Besitz einer Xvector LTD sei.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demzufolge besteht diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Websites.

Denn die Informationen sollen den Besucher einer Internetpräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Nicht zuletzt spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Anschrift des Website-Inhabers eine Rolle, für den Fall, dass rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Relevant in diesem Zusammenhang ist außerdem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums genauso für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit hierzulande entfalten.

Auf der Webseite von 1NIRO war zum Zeitpunkt August 2021 kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

Domain Informationen

Diverse Dienstleister werfen ihre langjährige Erfahrung in die Waagschale, um Authentizität zu suggerieren. Gleichwohl steht solchen Äußerungen oftmals das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Somit ist zu hinterfragen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain angemeldet wurde.

Unsere Rechtsberater haben am 27. August 2021 die Daten zu 1NIRO mit diesem Resultat abgerufen:

Domain Name: 1niro.com
Registry Domain ID: 2602942651_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.godaddy.com
Registrar URL: http://www.godaddy.com
Updated Date: 2021-08-02T00:45:53Z
Creation Date: 2021-04-05T07:04:31Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-04-05T07:04:31Z
Registrar: GoDaddy.com, LLC

Verantwortliche Personen – CEO

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Webseite im Impressum anzugeben. Meist ist dies ein Mitglied der Geschäftsführung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern darüber hinaus ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Webpräsenz von 1NIRO ließen sich im August 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

1NIRO Kontaktinformationen

Auf der Website von 1NIRO waren zum Zeitpunkt der Texterstellung die nachfolgenden Aussagen zu finden:

  • Postadresse von 1NIRO: Suite 305, Griffith Corporate Centre P.O. Box 1510, Beachmont Kingstown St. Vincent und die Grenadinen
  • E-Mail-Kontakt zu 1NIRO: support[a]1niro.com
  • Telefonnummern von 1NIRO:
    • 0041 615083130
    • 0048 221531203
    • 007 7273122338

1NIRO Zulassung

Die Existenz einer gültigen Zulassung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Finanzanbieter handelt. Denn für die Erteilung einer Lizenz muss ein Unternehmen einen hohen finanziellen Aufwand betreiben.

Jedoch muss es sich nicht zwingend um einen Betrug handeln, falls ein Broker auf Aussagen über seine Zulassung oder zu seinem Status der Regulierung verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind neben anderen für die Vergabe von Berechtigungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie 1NIRO verantwortlich:

  • Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF, Luxemburg)
  • Financial Conduct Authority (FCA, Vereinigtes Königreich)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)

Auf der Webseite von 1NIRO finden sich im August 2021 keine Auskünfte über eine behördliche Lizenzierung. Was dies bedeutet, können Anleger im Austausch mit einem Anwalt unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Warnungen von Aufsichtsbehörden zu 1NIRO

Unserer Kanzlei lagen im August 2021 zum Thema 1NIRO keine offiziellen Warnmeldungen von europäischen Finanzaufsichtsbehörden vor.

Trading Ratschläge

Online-Trading wie bei 1NIRO ist die Ausdehnung des traditionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Investoren mit dem Ziel, über den Erwerb und die Veräußerung von Vermögenswerten Überschüsse zu erwirtschaften.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Aktien begrenzt. Vielmehr stehen Investoren z. B. auch folgende Optionen zur Wahl:

Das Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker (wie z. B. 1NIRO) oder Banken realisiert, die ihren Auftraggebern eine professionelle Trading-Lösung bereitstellen.

Vor allem die weitreichenden technischen Entwicklungen der letzten Jahre haben dazu geführt, dass das Online-Trading heutzutage schnell und bequem und folglich genauso anerkannt wie populär ist.

Die Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung beeinflusst auch die Finanzwelt beträchtlich, insbesondere wenn es um das Trading wie bei 1NIRO geht.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem stark an Schnelligkeit zugenommen. Musste man als Anleger oder Trader die eigenen Orders seinerzeit noch per Telefon, Telefax oder Post abschließen, ist dies heute per Mausklick und zu einem Bruchteil des Aufwands realisierbar.

Aspekte wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Details zum Konto lassen sich heute ohne eine persönliche Absprache zwischen einem Anbieter wie 1NIRO und seinem Kunden klären.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading diverse Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Die Handelsplattform führt die gebuchten Orders aus, man benötigt nur einen Internetanschluss.
  • Die Range an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Profite sind auch mit einem niedrigen Einsatz realisierbar.
  • Die Kosten der Transaktion sind deutlich gesunken, da die persönliche telefonische Beratung entfällt.
  • Das Tempo zur Abwicklung von Transaktionen hat deutlich zugenommen.
  • Eine große Anzahl von Tools lassen sich automatisch und augenblicklich nutzen.
  • Online-Tradern stehen jede Menge Tools und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Gefahr von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Schulungen sind häufig standardmäßig im Angebot.

Doch das Online-Trading verschafft Anlegern nicht nur Vorteile in Hinblick auf die einfache Nutzung der Handelsplattform. Vor allen Dingen aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die unterschiedlichen Werkzeuge genießt der Kapitalanleger deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder mühsam eigene Kalkulationen anstellte, sind vorbei.
Trading-Plattformen bieten ihren Klienten inzwischen eine enorme Vielfalt an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Broker seiner Wahl eigenständig ausführen kann.

Persönlicher Tradingplan

Angesichts der Tatsache, dass es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Erfordernisse zuschneiden und in diesem Zusammenhang unterschiedliche Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Buy Market Orders: Kauf zu aktuellem Marktpreis
  • Buy Stop Orders: Kauf über aktuellem Marktpreis
  • Buy Limit Orders: Kauf unter gegenwärtigem Marktpreis

Sell-Einstiege:

  • Verkauf über gegenwärtigem Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Der Verkauf erfolgt zum gegenwärtigen Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Der Verkauf erfolgt unter dem aktuellen Marktpreis (Sell Limit Orders)

Exit Orders:

  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust bei Erreichen des im Vorfeld festgelegten Kurses
  • Trailing Stop Orders: Verschiebung des Stop-Loss, abhängig von der Entwicklung des Kurses
  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn, sobald der im Voraus festgelegte Kurs erreicht wird

Eine weitere Annehmlichkeit beim Online-Trading aus dem Blickwinkel des Geldanlegers ist der Wegfall jedweder Restriktionen. Dadurch ist man frei bei der Wahl seiner Trading-Strategie und erlernt seinen eigenen Trading-Stil. Dabei gibt es unterschiedliche Vorgehensweisen:

  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Dauerhaftes Trading
  • Intraday Trading – Öffnen und Schließen von Positionen im Zeitraum eines einzigen Handelstags
  • Scalping: angriffslustiges, kurzfristiges Trading in kurzen Zeitintervallen
  • Swing Trading – risikofreudiges Nutzen schwankender Kurse

Eine große Anzahl dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Broker eliminierte. Von daher lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen zahlreichen Investoren auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Anleger sind gut beraten zu hinterfragen, ob der Dienstleister 1NIRO ebendiese Vorteile bietet.

Die Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese grundsätzliche Regel betrifft auch das Online-Trading. Entsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Reihe von Nachteilen erkennbar, die geneigte Kapitalanleger in ihre Überlegungen einschließen sollten:

  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Kommt es zu falschen Entscheidungen, muss man mit beträchtlichen Defiziten rechnen.
  • Privatanleger sollten schon bewandert im Trading sein und auf belastbare Strategien bauen.
  • Anleger sollten die Kursverläufe durchgängig im Blick behalten.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Portale hat zu immensen Verlustrisiken geführt.

Besonders das riskante Daytrading empfiehlt sich nicht für Privatanleger, die sich zum ersten Mal mit dem Themenbereich Trading beschäftigen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen nicht richtig vorherzusagen, ist beträchtlich, und wegen des Zeitdrucks sind Korrekturen nicht einfach. Deshalb lohnt sich diese Form des Tradings tendenziell für sehr versierte oder ausgesprochen risikofreudige Kapitalanleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Handlungsoption, um zeitnah Ergebnisse zu erwirtschaften. Zudem profitiert man z. B. vom Entfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Schließlich müssen auch diese Finanzierungskosten in eine ganzheitliche Prüfung einer Geldanlage einfließen.

Überdies erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes das böse Erwachen am Morgen, falls es zu unmittelbaren und drastischen Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine negative Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, falls man zum Schluss eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Ansonsten ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der einzelnen Online-Broker zu vergleichen. Dabei kann es sich empfehlen, sich für eine Pauschale in Form einer fixen Rate zu entscheiden. Das lohnt sich gerade dann, sobald man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und einzeln abgerechnete Ordergebühren den Überschuss merklich verringern würden.

Gefahren verstehen

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu steigern, sollte man hinterfragen, mit welchem Unternehmen man an den Märkten traden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragestellungen ergeben, anhand derer man mögliche Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel 1NIRO, sähen diese wie folgt aus:

  • Ist 1NIRO von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Aufsicht?
  • Findet man behördliche Warnungen zu 1NIRO?
  • Welche Erfahrungen haben andere Privatanleger zuvor mit 1NIRO gemacht, was für ein Meinungsbild herrscht in Foren vor?
  • Existieren Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die in Verbindung mit 1NIRO geschädigte Mandanten betreuen?
  • Stellt 1NIRO besonders hohe Gewinne oder eine sichere Rendite in Aussicht und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Existiert auf der Webseite von 1NIRO ein Impressum und lassen sich glaubhafte Informationen zum Geschäftssitz des Unternehmens finden?
  • Ist der Kontakt mit 1NIRO aufgrund eines unaufgeforderten Telefonats zustande gekommen?

Was tun bei Verlusten?

Wenn man den Verdacht hat, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, augenblicklich zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Dies gilt speziell für den Umstand, dass der Online-Broker Nachzahlungen nahelegt, um Verluste zu kompensieren.

Außerdem sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Finanzinstitute.

„Man kann längst nicht mehr von einem Ausnahmefall sprechen, falls ein privater Investor beim Online-Trading Geld verliert. Etliche Anleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Unternehmen täuschen und erfassen nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet daher, nicht resignieren, sondern zügig und aktiv zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oftmals größer, als die geschädigten Anleger es ahnen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Anwälten zum Themengebiet 1NIRO unterhalten? Dann kommen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.