24Option – Betrug oder seriöser Anbieter?

///24Option – Betrug oder seriöser Anbieter?

24Option – Betrug oder seriöser Anbieter?

24option Erfahrungen – Der Anbieter 24option war bisher einer der bekanntesten Händler für binäres Trading. Nun bietet 24option verstärkt Produkte im Bereich Contracts for Difference (CFD) und Forex an.

Der Grund dafür liegt in den nun strengeren Regelungen bei binären Optionen in Zypern. Der Markt wird dort durch die CySec kontrolliert.

24option Erfahrungen – Der Start des Tradings

Direkt nach dem Login bei 24option haben Kunden die Wahlmöglichkeit zwischen fünf unterschiedlichen Kontomodellen. Die Mindestauszahlung liegt bei EURO 250,00. Beim Forex-Trading und CFD-Handel unterscheiden sich die einzelnen Kontomodelle bezüglich der jeweiligen Spreads. Bei 24option kann zu einem höherstufigen Konto gewechselt werden.

Im Bereich Forex-Trading von 24option werden beim Start 48 Währungspaare angeboten. Darunter sind bekannte Paare wie EUR/USD und USD/CHF. 24option bietet Spreads zwischen 1,5 und 3 Pips für die am meisten getradeten Währungen an.

Im CFD-Handel bei 24option sollen Händler auf eine Vielzahl von nationalen und internationalen Aktien setzen können. Indizes wie DAX30 oder US30 werden als Basis genommen, genauso Rohstoffe wie Gold oder Silber. 24option nutzt die Handelsplattform MetaTrader 4. Diese kann auf den eigenen Rechner heruntergeladen werden.

24Option – CFD Trading

Der Anbieter 24Option war – bis vor seinen Umstieg auf CFD- und Forex-Handel – einer der bekanntesten Händler von binären Optionen. Laut der Webseite von 24Option, wird eben diese von der Investmentfirma Rodeler Limited betrieben. Diese ist laut eigenen Angaben in Zypern – wo auch der Firmensitz angegeben wird – registriert.

Die Finanzaufsichtsbehörden Financial Services and Markets Authority (Belgien) und Ontario Securities Commission (Kanada) jedoch, haben den Betreiber von 24Option auf Ihren Warnlisten. Die französische Finanzaufsichtsbehörde Autorité des Marchés Financiers ging einen Schritt weiter.

CFD-Trading: Wer sind die YouTube-Typen, die dich reich machen wollen? | STRG_F

24option bitcoin – der Handel mit Kryptowährung

Neben den bereits genannten Möglichkeiten bietet 24option auch CFDs von Kryptowährungen an. Der Onlinebroker behauptet, dass er zu den Ersten gehört, die diese Möglichkeit anboten. Aktuell werden bei 24option folgende digitale Währungen angeboten:

  • Bitcoin
  • Ripple
  • Ethereum
  • Dash
  • Litecoin
  • Monero
  • Stellar

Zudem bietet 24option sogenannte „Weiterbildungen“ zum Thema Kryptowährungen an. Laut eigener Aussage, damit ihre Kunden „mit höherem Vertrauen“ traden können.

Das Trading mit Kryptowährungs-CFDs ist allerdings keineswegs sicher. Selbst auf der Webseite von 24option lässt sich dies erahnen:

  • Der Wert der digitalen Währungen ändert sich normalerweise sehr schnell. Es gibt aus diesem Grund keine Garantie, dass der Wert der Kryptowährungen stabil bleibt.
  • Wir stellen hier die wachsende Popularität der digitalen Währungen vor. Wir warnen unsere Kunden jedoch, dass es beim Handel von CFDs von virtuellen Währungen einige potentielle Risiken gibt – das Hauptrisiko ist die inhärente Volatilität.
  • Der Wert von virtuellen Währungen kann stark fluktuieren (sie sind höchst volatil) und kann in kurzer Zeit zu signifikanten Verlusten führen.
  • Solche Produkte sind komplex und gehen mit hohen Risiken einher und führen aus diesem Grund zu einem hohen Verlustrisiko Ihres gesamten Guthabens.
  • Das Trading dieser Produkte wird von keinem gesetzlichen Rahmen Europas abgedeckt und befindet sich außerhalb der regulierten Aktivitäten des Unternehmens, das von der EU-Richtlinie für Märkte und Finanzinstrumente (MiFID) reguliert wird.
  • Diese Produkte sind nicht für alle Investoren geeignet und deshalb sollten Sie solche Produkte nicht traden, solange Sie nicht über adäquates Wissen und Erfahrung verfügen und die spezifischen Eigenschaften sowie Risiken im Zusammenhang mit ihnen vollständig verstehen.
  • Das Trading mit diesen Produkten gibt Ihnen keinen Schutz durch den Investor Compensation Fund (ICF).

24option Auszahlung – Beratung durch eine Anwaltskanzlei

Gerät man an einen der unseriösen Anbieter, bleibt danach oft nur noch der Weg zum Rechtsanwalt.

Wir haben Erfahrung mit vielen hundert Fällen von Unregelmäßigkeiten beim Handel mit CFD und Forex. Unsere Kanzlei konnte Rückzahlungen der Einzahlungen, Auszahlungen von Gewinnen und Übernahme der Rechtsanwaltskosten erreicht werden. Sollten auch Sie betroffen sein, kontaktieren Sie unsere Anwaltskanzlei.

Binäre Optionen

Fester Bestandteil der Landschaft der Broker für binary Options ist der Anbieter 24option. Seit 2010 können private Anleger dort investieren. Sie erhalten dort angeblich Renditen von bis zu 88% für erfolgreiche Trades. Arbeitet die Plattform 24option seriös oder handelt es sich um Betrug?

Das angegebene Ziel von 24option ist es, das intuitivste System für Neueinsteiger und Fachleute anzubieten. Dementsprechend bietet die Handelsplattform eine einfache Bedienung. Das Handelsprogramm ist webbasiert und ein Software-Download ist nicht notwendig. Das bekannte Programm Scipio wird benutzt.

Über den Browser des Smartphones oder Tablets kann man auf der ganzen Welt handeln. Alternativ sind Apps für Android und iOS verfügbar. Es kann mit einem kostenlosen Demo-Account begonnen werden. Über sein Konto erlangt man den Zugriff auf alle Unterrichtsvideos.

Der Basic-Account-Typ beginnt bei $ 250 und bietet Charts und 82% Auszahlungen pro erfolgreichem Deal. Zusätzlich bietet er und rund um die Uhr Kundensupport. Kunden haben Zugriff auf das Basispaket des Analyseanbieters Trading Central.

Jeder bei 24option aktualisierte Kontotyp bietet auch Drittanbieter-Handelswarnungen an. Dazu gehören Informationen über Ereignisse, die Handelsstrategien beeinflussen könnten. Auszahlungen werden automatisch durch das System berechnet.

24option Erfahrungen

24option beschreibt sich selbst als Premium-Plattform und führenden Broker für CFD. Stolz präsentiert das Unternehmen auch ihre Partnerschaft mit der italienischen Fußball-Mannschaft Juventus Turin. Doch ist die Plattform so fair und sicher wie die Werbung suggeriert oder handelt es sich um Abzocke?

Nicht alle CFD-Anbieter sind von Finanzaufsichtsbehörden geregelt. 24option ist einer der Anbieter, die von den zuständigen Aufsichtsbehörden überwacht werden. Da der Makler in Zypern ansässig ist, ist es die Behörde CySEC . Diese ist als Aufsichtsbehörde eines EU-Mitgliedsstaates darüber wacht, dass gesetzliche Richtlinien eingehalten werden.

Ombudsmann entscheidet zugunsten eines Kunden von 24option

Ein zypriotischer Ombudsmann hat am 14.10.2016 zu Gunsten eines Mandanten der Kanzlei Herfurtner entschieden. Er soll sein komplettes Investment in Höhe von 125.000 Euro von 24option zurückerhalten. Ein großer Erfolg für den Kunden des Anbieters 24option, der hohe Verluste erlitten hatte.

Geldstrafe in Höhe von 156.000,- Euro

Rodeler Ltd. – die Betreiber der Plattform 24option sind bereits im Jahre 2015 negativ aufgefallen. Darauf wird auch in der Entscheidung des Ombudsmanns hingewiesen. Die Finanzaufsichtsbehörde CySEC habe am 12.10.2015 eine von 156.000- Euro gegen das Unternehmen verhängt. Hintergrund dieser Geldstrafe ist die festgestellte Nichtbeachtung mehrerer gesetzlicher Vorschriften und Richtlinien.

24option kosten – Geschädigte wurde durch 24option wohl systematisch unter Druck gesetzt

Geschädigte sollen von den Mitarbeitern der Rodeler Ltd systematisch unter Druck gesetzt worden sein. Damit wollten Sie erreichen, dass die geforderten Zahlungen geleistet werden. So führt der Ombudsmann weiter aus. Er habe mehrfach ausdrücklich zum Ausdruck gebracht, dass er keine Ahnung von spekulativen Finanzgeschäften habe. Ebenso habe er den 24option-Mitarbeitern gegenüber geäußert, dass er nicht investieren möchte.

Trotz allem sei er wiederholt von Account Managern kontaktiert worden. Er wurde dazu gebracht insgesamt 125.000,- Euro an 24option zu zahlen. Ihm wurde sogar zugesichert, dass er sich im Bedarfsfall den kompletten Betrag auszahlen lassen könne.

Im September 2015 wies das Konto des Geschädigten ein Guthaben von lediglich 65.383,45 Euro auf. Er hatte Angst, dass er auch das restliche Geld verlieren würde. Seine Bitte um Auszahlung wurden jedoch mehrfach abgelehnt.

Auch in der Folgezeit schrumpfte sein Guthaben bei 24option rapide. Am 21.10.2015 betrug das Kontoguthaben lediglich 7.000,00 Euro. Zahlreiche Beschwerden an 24option wurden ignoriert. Stattdessen wurde der Geschädigte weiter unter Druck gesetzt. Er sollte eine Vereinbarung unterschreiben, wonach er keine Ansprüche mehr gegen den Plattform-Betreiber haben solle. Nur dann könne er sich die verbliebenen 7.000,00 Euro auszahlen lassen.

Die Mitarbeiter des Unternehmens haben versucht, den Geschädigten davon abzubringen, seine Ansprüche zu verfolgen. Es wurde ihm gegenüber sogar behauptet, dass ihm auch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde nicht helfen würde.

Böse Überraschung für 24option – Verpflichtung zur Rückzahlung von 125.000,00 Euro

Nach umfassender Überprüfung des Falles hat der fällte der zuständige Ombudsmann eine Entscheidung. 24option wurde verpflichtet, die Summe von 125.000,00 Euro an den Geschädigten auszuzahlen. Der wegweisende Sieg des Mandanten der Anwaltskanzlei Herfurtner gegen die Plattform macht zahlreichen Betroffenen Hoffnung. So auchRechtsanwalt Patrick Wilson, der die Interessen des Mandanten vertreten hat. Gerne prüfen wir auch Ihre individuellen Möglichkeiten und Aussichten.

24option – Verbot in Frankreich

Die französische Finanzaufsichtsbehörde hat es im August 2016 24option verboten, Dienste in Frankreich anzubieten. Das Verbot richtet sich an die Firma Rodeler Limited, die hinter der Plattform 24option steht. Dies wurde damit begründet, dass die Firma nicht ihrer Verpflichtung nachgekommen sei. Nämlich fair und ehrlich im Interesse der Kunden zu handeln. Das Verbot betrifft sowohl Bestandskunden als auch Neukunden.

24option Erfahrungen Auszahlungen

Bei 24option stehen verschiedene Kontotypen zur Verfügung. Diese haben unterschiedliche Funktionen. Mit einem silbernen Status (Anzahlung von mindestens $ 1.000), erhalten Trader eine tägliche Marktübersicht. Aus dem Gold-Status (Anzahlung mindestens $ 10.000), erhalten Händler auch weitere Informationen zu CFDs. Anleger können allerdings ihr gesamtes Kapital verlieren, wenn ihre Vorhersagen falsch waren.

Insgesamt können mehr als 110 zugrunde liegende Vermögenswerte gehandelt werden. Darunter Währungen, Rohstoffen, Aktien und Indizes. Händler können zwischen klassischen bis exotischen und potenziell riskanten Handels-Chancen wählen.

Grundsätzlich ist die Trading-Software einfach zu bedienen. Trotzdem haben Händler bei 24option mehrere Möglichkeiten, Kurse und Produkte zu setzen.
Es gibt nicht nur die klassischen Bestellvarianten. Es gibt Optionen, bei denen Preise innerhalb des angegebenen Zeitraums einen bestimmten Wert erreichen müssen. 24option bietet mögliche Renditen zwischen 82% und 88%. Es gibt One-Touch-Optionen, High-Yield-Optionen und kurzfristige Wetten unter 60 Sekunden Optionen. Easy Closure soll es Händlern ermöglichen, Verluste zu begrenzen.

Wie funktioniert das Trading mit CFD?

Beim CFD Trading haben Investoren die Möglichkeit an folgenden Kursbewegungen teilzuhaben:

  • Aktien
  • Indizes
  • Währungen
  • Rohstoffen

Über einen Differenzkontrakt wird beim CFD die Kursdifferenz (Spread) zwischen Ein- und Ausstiegszeitpunkt gehandelt.

Dabei können Anleger durch die sog. Hebelwirkung beim CFD-Trading besonders profitieren. Die Bezeichnung Hebel kommt aus dem Handel mit Optionsscheinen. Der Hebel gibt das Verhältnis an, in dem der Optionsschein die Kursbewegung des Basiswertes nachvollzieht. Der einfache Hebel errechnet sich durch Division der Kurse. Dieser Wert gibt die Optionsschein-Anzahl an, die Anleger beim aktuellen Kurs des Basiswerts erwerben können.

Anleger können mit zwei Arten von CFDs handeln:

  • die von steigenden Kursen (Long-CFD),
  • die von fallende Notierungen des Basiswerts profitieren (Short-CFD).

Gegenüber dem Aktienhandel muss beim CFD Trading nur relativ wenig Kapital eingesetzt werden. Dennoch können Anleger alle Kursbewegungen mitmachen.

CFDs werden über Broker mit einem Margin-Konto angeboten. CFDs können auch nicht von einem Broker gekauft oder an einen anderen Broker verkauft werden. Bestehende Positionen müssen beim aktuellen Broker eingelöst bzw. aufgelöst werden.

In der Regel sind Broker für CFDs als Market-Maker zuständig. Die Konto- und Geschäftsbedingungen des CFD-Brokers fordern meist einen bestimmten Betrag. Dies soll als Sicherheitsleistung (Margin) dienen. Diese Sicherheitsleistung besteht in Form von Geld oder Wertpapieren.

Sie dient dazu Verbindlichkeiten die aus Termin-Positionen entstehen jederzeit begleichen zu können. Anleger müssen einen bestimmten Prozentsatz eines Trades hinterlegen. Die restliche Position wird im CFD-Trading fremdfinanziert bzw. gehebelt.

24option – Auf was Sie bei Anbietern achten sollten

Für das Trading mit Contract for difference (CFD) sind viele Aspekte wichtig. Dazu gehört:

  • die Stabilität der CFD-Trading-Software
  • guter Support
  • und die angebotenen Dienstleistungen wie z.B. eine telefonische Ordermöglichkeit

Viel wichtiger ist allerdings zunächst die richtige Auswahl eines seriösen Anbieters. Denn es gibt viele schwarze Schafe beim stark wachsenden Markt des CFD-Tradings.

Folgende Fragen sollten sich Anleger stellen, bevor sie sich für einen Anbieter entscheiden:

  • Werden Die Gelder der Kunden getrennt vom Geld des CFD-Brokers aufbewahrt?
  • Gibt es eine Einlagensicherung beim CFD Trading Anbieter und wie hoch ist diese?
  • Welche Finanzaufsichtsbehörde überwacht den CFD-Trading-Anbieter?
  • Wo befindet sich der Hauptsitz des CFD-Brokers?
  • Gibt es negative Berichte von Kunden?

CFD- Anbieter haben die Verpflichtung Anleger umfassend über die hohen Risiken zu informieren. Bei einer unzureichenden Beratung oder fehlenden Hinweisen bestehen Schadensersatzansprüche. Ebenso kann die Rückabwicklung des Geschäfts gefordert werden.

Zulassung von 24option

Die Plattform 24option wird betrieben von der Firma Rodeler Limited. Die Firma hat ihren Sitz in Zypern. Dort ist das Unternehmen bei der Börsenaufsichtsbehörde CySEC zugelassen. Zu finden ist es dort unter der Lizenznummer 207/13 -als zypriotische Kapitalanlagegesellschaft.

Dass die Firma über eine Lizenz verfügt ist grundsätzlich positiv. Das spricht dafür, dass die Aufsichtsbehörde gewisse Kontrolle über die Firma ausüben kann.

24option – Geschäftsbedingungen

Die Geschäftsbedingungen von 24option sind online in deutscher Sprache verfügbar. Sie enthalten viele Klauseln, die nicht kundenfreundlich sind. Problematisch ist auch der Umfang der Geschäftsbedingungen – es sind insgesamt 13 Dokumente zu finden:

  • Kundenvertrag
  • AGBs für Boni
  • Risikoaufklärung
  • Umgang mit Interesse und Auftragsausführung
  • Datenschutz-Bestimmungen
  • Company Information
  • Umgang mit Interessenkonflikten
  • Nutzungsbedingungen
  • Client Categorisation Policy
  • Investor Compensation Fund
  • Complaints Procedure for Clients
  • Säule III Offenlegung
  • Allgemeine Gebühren

Nur die wenigsten Benutzer dürften sich sämtliche Geschäftsbedingungen durchlesen und verstehen. Dadurch sind Probleme quasi vorprogrammiert. Einige Klauseln dürften auch als nicht klar und verständlich im Sinne des § 307 BGB anzusehen sein. Damit kann es zu ihrer Unwirksamkeit führen.

24option App – Auszahlungen

Die App von 24option ist mittlerweile über 100 000 Mal bei Google Play installiert worden. Dort sind auch viele schlechte Bewertungen und Rezensionen zu finden. Oft wird von Abzocke und Betrug berichtet. Manche Nutzer beklagen, dass ihr Geld plötzlich weg war, sobald sie einige Zeit nicht gehandelt hätten. Teilweise seien erzielte Gewinne trotz mehrfacher Aufforderungen nicht ausgezahlt worden. Viele Benutzer berichten von negativen Erfahrungen, anders als die vielversprechende Werbung erwarten ließe.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner beantworten gerne Ihre Fragen zum Thema CFD, Forex und 24Option. Auch stehen wir Ihnen für die Durchsetzung Ihrer Rückzahlungsansprüche zur Verfügung.

Was kann bei 24option.com gehandelt werden?

  • Gold
  • Silber
  • Öl
  • Währungspaare
  • Euro Dollar
  • Pfund-Dollar
  • Euro-Japanischer Yen
  • Dollar – Japanischer Yen
  • Pfund – Japanischer Yen
  • Pfund – Euro
  • Euro – Pfund
  • Australischer Dollar – USD
  • USD – Kanadischer Dollar
  • Euro-Türkische Lira
  • Schweizer Franken – Amerikanischer Dollar
  • Amerikanischer Dollar – Neue Türkische Lira
  • Aktien
  • Vodafone
  • Lloyds
  • British Petroleum PLC (BP)
  • Barclays PLC
  • Google Inc
  • Apple Inc
  • Telefonica SA
  • Frankreich – Telekom
  • Societe Generale
  • Indizes
  • FTSE-100
  • DAX-30
  • Dow Jones
  • Nasdaq Composite
  • IBEX-30
  • CAC 40 Zukunft
  • S & P 500
  • Nikkei 225
  • SMI Zukunft
  • MIB-30 Zukunft
  • Nifty Future
  • ASX 200 Zukunft
  • Hang Seng Zukunft

In den Kommentaren können Sie anderen Betroffenen beziehungsweise potenziellen Neukunden Ihren unverfälschten Erfahrungswert mitteilen.

Gerne stehen Ihnen unsere kompetenten Rechtsanwälte für Fragen zur Verfügung.

2018-08-08T11:29:39+00:0019/09/2016|Kategorien: Kapitalanlagerecht|41 Kommentare

41 Kommentare

  1. Marc 17. Januar 2019 um 18:41 Uhr - Antworten

    Liebe Leser

    Seit zwei Wochen versucht mich nun ein schmuddeliger Call-Agent zu überzeugen, mit Option24 Geschäfte zu machen. Jedes Mal habe ich abgelehnt und erklärt, ich hätte mich für eine andere Plattform entschieden, die mir mehr zusagt und dass ich risikoreiche Trades ohnehin praktisch nicht mache, sondern nur mit den grossen Börsenbewegungen arbeite. An sich eine freundliche Absage. Heute wieder ein Anruf, Begründung: Mein Desinteresse wäre ja letzte Woche gewesen, jetzt sieht es ja vielleicht bereits anders aus. Das war dann das erste Mal in meinem Leben, dass ich lautstark mit einem Call-Agent wurde. Eine Reklamation an die Geschäftsleitung kann man sich nach einer kurzen Recherche im Internet zur Firma Option24 sparen, dafür aber wenigstens diesen Beitrag platzieren.

    Das Geschäftsmodell von Option24 ist eigentlich sehr einfach: Mit der Gier der Menschen verdienen sie ihr Geld. Egal ob die Trades ihrer Kunden gelingen oder nicht, Option24 gewinnt immer denn auf allen Trades werden Kommissionen erhoben. Die Mündigkeit ist vielfach doch auch bei Erwachsenen sehr zweifelhaft, bei Gewinnvorstellungen übernimmt oft das lymbische Gehirn die Kontrolle und die Logik setzt aus. Vor wie viel eigener Dummheit müssen Regierungen und deren Gesetze uns eigentlich schützen? Nach erlittenen Verlusten kommt immer die Ernüchterung und auch die Logik übernimmt wieder das Steuer; ich hätte mich besser erkundigen sollen, wie konnte ich nur so naiv sein, etc. Damit gehen natürlich auch Schuldgefühle mit ein, die Verlusterfahrung stigmatisiert das Ego mit dem Brandmark der eigenen Gier. Betroffenen fällt es dadurch natürlich schwieriger gegen „Betrug“ vorzugehen. Ich empfehle allen Lesern, die diese Zeilen lesen und kurz vor der Eröffnung eines Brokerkontos stehen, einen grossen Schritt zurück zu machen, lediglich Broker-Simulationen zu bedienen, sich mit der Wirtschaft und Börse seit Entstehung des DAX so lange (Jahre!) zu befassen, bis ihr eine stabile Performance mit eurer Trading-Simulation erreicht.
    Viel Erfolg und vor allem viel Vergnügen

  2. Nico 15. November 2018 um 10:49 Uhr - Antworten

    Hi Leute. da hab ich wohl gerade noch mal glück gehabt. wobei mir euer aller Schicksal dann doch etwas nahe geht. kurz bevor ich gerade geld transferieren wollte hab ich diesen beitrag gefunden. ich hoffe wirklich dass hier einige oder alle ihre verluste wieder bekommen. ich kann euch hier echt nur danken.
    mfg Nico

  3. Anonymous 17. Oktober 2018 um 14:51 Uhr - Antworten

    Hallo,
    Die Beraterinnen sind eine absolute Frechnheit. Super aufdringlich, unterschwellig beleidigend und absolut sozial Inkompetent.

    Ich rate jedem von dieser Seite ab !!!! Lasst bloß die Finger davon und sucht euch einen vernünftigen Broker!

  4. Timo 3. Oktober 2018 um 15:34 Uhr - Antworten

    Wurde über Facebook Coach Alexander Fischer zu Option24 gebracht. Diese bewerben bei Facebook mit Geldscheinen und lockeren die Kunden an.

    Freut mich, dass Du dich für unsere Community interessierst. Mein Name ist Marie, ich bin die Community Managerin. Ich kümmre mich darum, dass jeder Neuling einen persönlichen Ansprechpartner bekommt. Dein Ansprechpartner ist Alex.
    Du erreichst Ihn entweder bei WhatsApp: +49xxxxxxxxx Oder wenn Du deine Nummer schützen möchtest und Anonym schreiben möchtest, bei Telegram: … (Telegram ist ähnlich wie WhatsApp. Wenn Du auf den Link klickst, bist Du direkt im Chat mit Alex.)

    Da wir KEIN Geld für das Coaching verlangen und eine komplett KOSTENLOSE Gemeinschafft sind, können wir uns aussuchen, mit wem wir zusammenarbeiten. Wenn Du dich an klare Regeln halten kannst und offen für was Neues bist, dann hast Du bereits die besten Voraussetzungen um mit uns durchzustarten. Schreib Alex bei WhatsApp oder Telegram und freu dich auf ein interessantes Gespräch. Du wirst viel Neues lernen und jede Menge Motivation tanken. Wenn alles klappt und Du dich an alle Regeln halten kannst, dann wirst Du vielleicht heute noch dein erstes Geld mit uns gemeinsam verdienen. Ich würde mich auf jeden Fall darüber freuen, wenn auch Du dich schon ganz bald auf unserer Facebook Seite verewigst. Ich wünsche dir viel Erfolg und eine geile Zeit in der Community!

    Liebe Grüße, Marie (Community-Managerin)

    Hier gehts direkt in den WhatsApp Chat:

    dann kommt nach der Anmeldung anrufe aus Köln Porz

    Georgios Isaakides

    Wollte keine Anrufe mehr bekommen dann kam eine Mail

    hallo herr xxx
    ware dann das ok uber email sie zu erreichen und registrieren?
    der grund meines anruf ist das sie haben bei uns registriert und wir sind da fur falls sie noch paar fragen haben oder hilfre brauchen

    Gebrochen deutsch, eher unseriös das ganze.

    • Daniel 11. Januar 2019 um 8:03 Uhr - Antworten

      Hallo Timo, habe eben erst deinen Beitrag gesehen. Ich bin auch in dieser Community. Wie ging das ganze bei dir aus ?
      Habe im November angefangen und habe 1000 eingezahlt und war innerhalb von 8 Wochen- auch dank Alex in der Community auf 10.000 Euro hoch getradet – nur mit Trend trading. Es gab kaum Verluste. Als ich die 10.000 Marke überschritten hatte habe ich plötzlich 90%meiner trades und die von Alex empfohlenen trades verloren. Obwohl ich nichts anderes getan habe als vorher. Habe die kompletten 10.000 verloren.
      Würde mich freuen zu erfahren wie das bei dir weiter ging.

      Vielen Dank,
      Mit freundlichen Grüßen
      Daniel

  5. Jürgen Hänel 1. Mai 2018 um 17:41 Uhr - Antworten

    Werte Damen und Herren.

    Auch ich bin ein Opfer von 24 Option geworden.
    Alles begann bei mir mit dem lesen einer Anzeige dieser sehr zweifelhaften Firma (hatte an das Gute geglaubt) und diese Gutgläubigkeit brachte mir etwa 10000 Euro Verlust ein. Würde immer wieder zum einzahlen ermutigt.Es gingen ja auch nicht alle Trads schief und so schöpfte ich wieder neue Hoffnung und zahlte wieder Geld ein. Mein Fazit: Der kleine Bürger(der für sein Geld hart arbeiten muss,wird von diesen skrupellosen Menschen um sein Geld gebracht.
    Vielleicht können Sie mir helfen,wenigstens einen Teil meines verlorenen Geldes wieder zu bekommen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jürgen Hänel

    • Anonymous 14. Mai 2018 um 14:57 Uhr - Antworten

      Hallo
      Auch ich bin auf dem selben Weg zu 24option gekommen, wie andere auch. Zuerst einen kleinen Betrag einbezahlt, dann aufgestockt aufgrund der Versprechungen von Boni auf 34000. Anfangs lief es gut, aber „plötzlich“ ging ein Trade nach dem anderen verloren. Laut Kundenberater sollte ich dann noch mehr einzahlen, um der Börse die Verluste wieder ab zu ringen. Als ich dann auf 25000 zurückfiel habe ich mir einen Teil auszahlen lassen. Wegen der Boni blieben schlussendlich aber nur noch 9000 auf dem Tradingkonto übrig. Mein Kundenbetreuer wurde sauer und hat von da an nichts mehr hören lassen. Letzte Woche hat sich ein neuer Kundenberater telefonisch gemeldet und drängt mich seither, noch mehr ein zu zahlen, um die Verluste wieder wett zu machen. Die Telefonanrufe und mails sind sehr fordernd, drängen zu schnellen Entscheidungen etc. Alles in allem sehr unangenehm. Ich denke aber, dass ich keinen Anspruch auf Rückerstattung des einbezahlten Betrages habe, da es letztendlich meine Entscheidung war. Ich werde aber mein Konto, das in der Zwischenzeit weiter geschrumpft ist, schliessen, wenn ich beim nächsten Anruf wieder so bedrängt werde.

      Mit freundlichen Grüssen
      Urs

    • frederik müller 23. November 2018 um 15:50 Uhr - Antworten

      24option ist betrug… hier ist der oberste betrüger von 24option alexandro ungaro teilinhaber von 24option ihr konnt googlen über ihn

  6. Julien T 13. April 2018 um 16:40 Uhr - Antworten

    Ist 24Option nun komplett auf CFD-Trading umgestiegen? Auf der Website wird auch auf die hohen Risiken hingewiesen: „CFDs sind gehebelte Produkte, die mit erheblichen Risiken einhergehen und zum Verlust Ihres gesamten Guthabens führen können.“ Macht es überhaupt einen Sinn über diese Plattform zu traden bei all den negativen Erfahrungen und Warnungen selbst vom Unternehmen selbst?

  7. Jens Baumgart 28. März 2018 um 10:42 Uhr - Antworten

    Ich kann 24option leider NICHT empfehlen. Vor der ersten Einzahlung haben sie mich mit Anrufen terrorisiert, mir falsche Versprechungen gemacht (ich könnte mir das Geld auch wieder entsprechend Auszahlen lassen). Nach der ersten Einzahlung gab es dann gar keinen Support mehr, was für mich als Neuling auf dem Gebiet etwas hart war.
    Die App ist sehr bescheiden umgesetzt und auch im Browser hatte ich immer mal wieder Verbindungsabbrüche, was dazu geführt hat, dass sich Trades nicht haben schließen lassen.
    Als Krönung haben sie mir dann einfach 80 € ohne Ankündigung von meinem Guthaben abgezogen, als ich es eine Zeit lang nicht genutzt habe, jetzt lenken sie auch nicht mehr ein.

  8. Ramona 22. Februar 2018 um 15:17 Uhr - Antworten

    Zum Glück bin ich rechtzeitig auf diese Seite hier gestoßen. Ich wurde über eine Anzeige vom sogenannten Welt Magazin (https://www.welt-magazin.com/) zu dem Broker geführt. Dort wurde gezeigt wie man mit einem noch recht jungen Multimillionär per Whatsapp Kontakt aufnimmt, welcher einem dann persönlich hilfreiche Tipps gibt. Die habe ich anfangs befolgt, und es lief auch ganz gut. In der Anleitung, die mir geschickt wurde, stand ausdrücklich drin, dass ich erst Zugriff auf die Community bekomme, sobald ich mich mit meiner Handynummer beim Broker registriert habe. Ich war kurz davor selbst Geld einzuzahlen, bis ich auf eine ähnliche Seite gestoßen bin (Link habe ich derzeit leider nicht parat). Auch ein Magazin, das einen fast 1:1 gleichen Artikel hat. Nur diesmal war der Multimillionär 2 jahre jünger als der andere und ebenfalls über eine Whatsappnummer zu erreichen. (https://www.adrian-mann.com/ und http://florian-steiner.com/) Da wurde ich stutzig. Nach einigen Nachforschungen habe ich festgestellt, dass beide Millionäre einen nahezu identischen Aufbau ihrer Website haben. Daraufhin habe ich mir die Seite des Weltmagazins noch einmal genauer angeschaut. Jeder Link in der oberen Leiste führte nur zu einem Button, bei dem man per Whatsapp Kontakt aufnehmen konnte. Sehr unseriös. Und sollte dieses Magazin tatsächlich existieren dann hätte es ganz sicher nicht nur 22 Likes auf Facebook und nur diesen einen Artikel veröffentlicht. Im Nachhinein bin ich froh, dass ich nie Geld eingezahlt habe. Vermutlich war der Support deshalb noch so freundlich 😉 Dass sie aber meine Daten behalten, finde ich nicht so prickelnd. Lässt sich da was gegen machen?

    ICH
    Hallo, wie kann ich denn schnellstmöglich mein Konto bei Ihnen kündigen?
    Chat gestartet
    Philipp ist dem Chat beigetreten

    Philipp (Nachname aus Rücksicht entfernt)
    Guten Tag,
    einen kleinen Moment bitte, ich schaue mir das an
    Ich kann Ihren Accout direkt schließen wenn Sie möchten?

    Ich
    Ja, das wäre optimal. Vielen Dank =)

    Philipp
    Gerne
    Ihr Konto wurde deaktiviert. Wenn Sie keine Werbe E-Mails mehr erhalten möchten, können Sie sich von der Verteilerliste streichen lassen (diese Option finden Sie in einer der Werbe E-Mails im unteren Bereich).

    E-Mail-Adresse und Benutzername werden nicht gelöscht, da wir sicherstellen müssen, dass kein Konto mit den gleichen Daten eröffnet wird.
    Darf ich sonst noch etwas für Sie tun?

    Ich
    Nein, alles bestens. Herzlichen Dank.

  9. Otto 16. Februar 2018 um 23:58 Uhr - Antworten

    Leider hier das gleiche – 300 Euro eingezahlt und erstmal wegen Job auf Eis gelegt, irgendwann mehrere Anrufen bekommen, irgendwann drangegangen – super frecher junger Kerl am anderen Ende, faselt irgendwas von Seniror Blabla (jaja, genau, denkt man sich schon). Wird immer frecher als er merkt, dass er die Infos nicht bekommt die er gerne hätte. Irgendwann habe ich aufgelegt. Jetzt warte ich auf die Auszahlung. Die paar Piepen werden mich nicht umbringen, aber das Prinzip ist es, weshalb ich mich ärgere. Solche Maden verdienen mit unserem Geld! Die gehören verdroschen und zwar so, dass sie nie wieder so überheblich andere Leute behandeln.

  10. Mike Hempel 6. September 2017 um 8:54 Uhr - Antworten

    Hallo Frau Böck,

    hier wurde bei Ihnen ein Bonus mit eingerechnet der erst abgearbeitet werden muss. Meistens die erhaltene Summe mal 30. Da kommt man ganz schnell auf schwindelerregende Summen die kaum zu erreichen sind mit dem vorhandenen Handelskonto. Gerne kann ich hier im Forum Tipps zu Brokern geben die seriös sind und konkrete Handelsempehlungen um das verlorene Geld wieder reinzuholen. Ich habe bei 24option letztes Jahr ca. 50000 € eingesammelt mit 350% Optionen. Leider hat 24option diese nicht mehr im Angebot. Aber ein anderer neuer Broker mit deutscher Adresse. Sobald dieser erfolgreich getestet ist(Auszahlung), melde ich mich hier wieder.

  11. Hildegard Böck 30. Juni 2017 um 16:51 Uhr - Antworten

    Hallol, Liebe Leidensgenossen/innen,

    Auch wir, mein Mann und ich sind von 24option abgezockt worden
    1. zuerst 250,00 € eingezahlt aufgrund der Werbeplattform, dort wurde 100% Verdoppelung des KAPITALS von 250,00 € sicher
    zugesagt…!!!! Hat zu keiner Zeit stattgefunden….Stattdessen kam ein Anruf, daß sich ein K-berater melden würde….
    2. Dieser meinte als allerserstes, daß mit diesem geringen Kapital man nichts anfangen könnte !!!! Also drängte er auf weitere
    Einzahlung mit der Begründung, daß dann ein sog. Status erreicht wird, der nur „Vorteil“ bringen würde. Wir sollten 10.000,00€
    einzahlen. Dies war mir dann zunächst doch zu viel….Und der K-berater versprach meinem Mann, daß er ihn „schulen“ wolle,
    und wenn es bis zu einem Jahr dauern werde…!! Alles waren nur leere Versprechungen.!!! Denn diese Schulungen waren immer
    nur ca. 5 Minuten Gespräche, denn dann hatte er ja schon wieder einen anderen Termin…!!! Und er meintedann, daß mein Mann
    doch an diesen Webinaren teilnehmen solle…..
    Diese Anrufe waren zu Beginn etwas mehr ca. 1x pro Woche, wurden aber mit zunehmendem Verlust des Kapitals immer
    weniger !!! Das verstand dieser K-berater unter „intensiver Schulung“ !!!!
    3. Einzahlung von 7.500,00 € diese waren jedoch sehr schnell verbraucht, obwohl noch ein sog. Bonus draufkam!!! um dann auf
    10.000,00 € zu kommen… Kurz und gut…
    4. Dann K-berater „um sog. Goldstatus zu erreichen und dann hätte man viel mehr Sicherheit nochmals 15.000,00 € einbezahlt…
    Allerdings jeder Trade sei es ein Tipp vom K-berater Herrn S. Wietfeldt, oder vom jeweiligen Webinarleiter, der diese Webinare
    beim Einsatz geleitet hatte – hier gab es eindeutig Zeitverzögerungen..!!!.- J e d e r Trade ging schief egal ob es um die 60 Sek.
    Trades oder um die auf mehrere Tage Gesetzten handelte.. J e d e r ging ins Minus…!!!
    5. Jetzt zum Schluß als mein Mann dann die Nase voll hatte mit den Betrügereien und diesen unseriösen Geschäftsgebaren
    schaute er dann vor der Auflösung des Kontos auf den Saldo. Dieser wies ein Guthaben von ca: 4.000,00 € auf.
    6. Jedoch die Auszahlungssumme betrug nur noch ca: 1.300,00 € !!!!! Das ist für mich nur Betrug und Lüge und unser K-berater
    hat sich seit Monaten nicht mehr gemeldet !!! Das nennen die gute Betreuung und Schulung durch einen K-berater…..???
    DESHALB FINGER WEG !!!! von solchen unseriösen Geschäften und auf die Frage, ob wir hier uns zusammentun sollten ??
    ICH bzw. WIR sind dabei !!!

  12. Sebastian Marquardt 31. Mai 2017 um 19:10 Uhr - Antworten

    Ich hatte 500 EUR eingezahlt und mit Auf und Abs zum Schluß noch 150 übrig. Vor 2 Tagen rief mich mein Broker an das das Guthaben zu wenig sei um ernsthaft im CFD und Forexbereich mitzuwirken. Wir vereinbarten dann das ich noch was einzahle und er sich dann wieder meldet. Hatte dann natürlich keine große Lust noch mehr zu verlieren und hab es nicht getan. Heute schaute ich auf meinen Account und hab ein Guthaben von 10000 EUR?????? Das ist mir zu heiß.

  13. Felix 26. Mai 2017 um 8:40 Uhr - Antworten

    Wieder so ein Fall wo Google zumal moralisch verpflichtet wäre, WAHRE Berichte nicht erst auf der 5. Seite zu listen und all die Fake/Seiten entweder zu sperren oder zumal als Werbung zu deklarieren. Eigentlich sollte man sogar wegen Beihilfe zum Betrug einklagen.

  14. Alex 22. Mai 2017 um 0:31 Uhr - Antworten

    Erstmal tut es mir hier für jeden leid der über den Tisch gezogen wurde! Aber ich möchte mich auch bei jedem bedanken der sich hier geöffnet hat! Habe vorhin die Anzeige von 24Option gelesen und hatte wirkliches Interesse das zu machen, aber durch eure (leider negative) Erfahrung werde ich ein teufel tun und bei sowas Geld zu investieren. Ich danke euch wirklich für eure Offenheit und hoffe ihr bekommt euer Geld wieder zurück!!!

  15. Steffen 14. Mai 2017 um 4:50 Uhr - Antworten

    Hallo Mike,

    auch ich habe ähnliche Erfahrungen bei Option888 gemacht. Natürlich auch durch eigene Blödheit und sich überreden lassen habe ich aber desweiteren sehr viel Geld verloren durch nicht richtige Kurswerte bei eingegangenen Trades (lässt sich auf jeden Chart auch hinterher noch nachvollziehen). Diese Kurswerte waren überhaupt nicht möglich zu diesem Zeitpunkt und dadurch konnte ich Trades nicht gewinnen. Nach Meldung an den Support plus die Mitteilungen,dass ich auch Fotos und Videos von den laufenden Trades gemacht habe kam immer nur die Aussage,dass die technische Abteilung keinen Fehler feststellen konnte und ich bitte die Cookies löschen sollte und meine Internetverbindung überprüfen lassen soll. Das Ganze ist mit 2 oder 3 mal passiert.
    Und insgesamt, auch durch eigene Unerfahrenheit im Trading und somit auch Fehl-Trades, habe ich fast 14.000 € bei Option 888 verloren. Das sind die größten Gauner und Betrüger!!!

    Gruß Steffen

  16. Mike 4. Mai 2017 um 1:55 Uhr - Antworten

    Guten Tag Zusammen
    Ich schliesse mich nur ungern der Leidensgenossenschaft an, weil ich leider ebenfalls dazu gehöre.
    Mir erging es exakt wie oben in den Kommentaren geschrieben mit Option888.
    Habe gut 40’000.- verloren. Und entsprechend geht es mir heute auch.
    Die Versprechungen waren riesig und anfänglich tönte es auch super.
    Beim traden ist mir plötzlich aufgefallen, dass trades, obwohl im Gewinn, dann doch im Verlust oder mindestens mit einer schwarzen „null“ endeten. Auf jene Anfragen hin – sie würden es prüfen – keine Antworten/Erklärungen.
    All die grossen Worte zwischendurch, dass gewisse Trade, bei Neueinlage dann zu 100% versichert wären.
    Ja, die trades gingen Bach ab und das Geld wurde gutgeschrieben. Allerdings nur als Bonus. Von Auszahlungsmöglichkeiten entfernte ich mich somit immer weiter und weiter. Bis ich es realisierte war es zu spät.
    Die agieren eiskalt und haben eine irrsinnige Verkaufstaktik.
    Ich wurde auch Beleidigt und als „Idiot“ betitelt. Das ich das war – Ja, kann ich über mich selber sagen, aber bestimmt nicht von einem Option888 Verkäufer.
    Habe einiges an Printscreens und Videoaufnahmen von (auch falsch gelaufenen) Trades. Auch die Beleidigung via Skype habe ich als Foto. Bevor diese dann irgendwie gelöscht werden konnte. Keine Ahnung wie das geht.
    Ich bin denen KOMPLETT auf den Leim gekrochen.
    Gibt es hier eine Gruppe, der ich mich anschliessen könnte, Option888 anzuklagen?
    Was sind die Bedingungen?
    Vielen Dank für eine Info.
    Freundliche Grüsse, Mike

    • Wolfgang 7. Februar 2018 um 20:37 Uhr - Antworten

      Hallo Mike, habe deinen Bericht gelesen. Ja, dieses Vorgehen der senior account manager / Kundenbetreuer kenne ich zu Genüge. Ich habe bei verschiedenen Brokern mein Glück versucht. Kurzum bis 08/2017 binäre Optionen, danach forex,CFD. ok, wie kommen wir zu unserem eingezahltem Geld zurück? Ist dein Broker/Handelsplattform in England ? Ich habe jetzt Kontakt zu ChronoFM. Auch ein Broker. Dort allerdings ist ein Anwalt tätig. Nicht als account manager. Seine Aufgabe ist es in London das eingezahlte Geld von Tradern (wie uns) zurück zu fordern. Außergerichtlich. Wir hatten viel email-Verkehr wie er das macht. Schon erstaunlich. Derzeit läuft eine Forderung + mental demage (50% der Forderung=eingezahlten Betrag). Dabei gehts um Steuerhinterziehung, um nicht legale Vertragsbedingungen…. Er (Anthony) informiert gern. Vielleicht kann ich dir damit helfen?

  17. Boris 21. April 2017 um 16:25 Uhr - Antworten

    Moin, wenn ein Mitarbeiter dazu rät,bei einem finanziell schwachen Menschen (also ich), die Lebensversicherung aufzulösen, dann ist das aus meinen Augen nicht Seriös. Ich hatte 250€ eingezahlt, um damit zu starten. Warum habe ich das gemacht? Weil eine Webseite gesagt hatte, hier kann man traden und man wird angeleitet, das Geld zu vermehren. Das klang alles seriös. Ich bekam den ersten Anruf, ich müsste schon mehr als die 250€ investieren. So 5.000€ wäre nicht schlecht. Dann bla bla, ne ich habe das Geld nicht, und bin nicht bereit mehr Risiko einzugehen. Ich habe gesagt, das ich ein konservativer Anleger bin. Ja, ihnen passiert ja nix. Nach dem Gespräch war mir klar, nicht seriös. Dann kam der zweite Anruf, auch dieser dauerte ca. 40 Minuten. Ich sagte Deutlich, dass ich nicht bereit bin Geld nachzuschießen. Dann heute das dritte Gespräch, das ging sogar fast eine Stunde. Da ich ja wusste, um was es geht und ich Zeit hatte, hörte ich mir das Gespräch an. 24option hat mit 3 Anrufen ca. 2 Stunden aufgewandt, um mich zu überzeugen, auch das ist doch nicht normal, oder? Für mich persönlich, war ich froh, dass ich die 250€ wieder zurückbekommen habe. Gruß Bernd

  18. Ehrlich Alfred 18. April 2017 um 13:30 Uhr - Antworten

    Hallo liebe LeidensgenossInnen,
    auch mir ist das selbe schicksal zu teil geworden. Mein Gesamtverlust beläuft sich auf rund € 30.000,- Vorweg sind große versprechen mehrmals täglich per Telefon an der Tagesordnung. Es wurde massiv Druck aufgebaut. Tips gab es nur gegen Einzahlung und die waren, wie schon beschrieben wurde, veraltert. Auch ich sollte einen Kredit aufnehmen um Möglichst flexibel zu sein. Eigene Trades waren meist erfolgreich worauf ich sofort vom sogenannten „Senior Account Manager“ kontaktiert wurde und dieser mir Tips gegeben hat die natürlich zum Verlust führten.
    Da ich finanziell nun am Ende bin, wollte ich mir den Rest Betrag von € 1000,- und € 550,- Auszahlen lassen. Die Auszahlung ist nur unvollständig erfolgt und in nicht nachvollziehbaren Teilbeträgen.
    Auf meiner Kreditkartenabrechnung scheint eine Abbuchung auf, welche ich nicht getätigt habe !!!!!!!!!!! Wie die das gemacht haben ist mir noch ein Rätsel.
    Ich behaupte, 24 Option Unterschlagen Gelder der Kunden, insbesondere bei Auszahlungen!!!!!!!!
    Mein Rat – Finger weg von 24Option
    Meine Idee – vielleicht finden ja die Medien (RTL / SAT1 / Kabel1 / etc.) dieses Thema interressant – denn jich werde alles daran setzen um mein Geld wieder zu bekommen und dieser Firma das Handwerk zu legen

    mfG Alfred

    • D Singh 24Option Victim 6. Mai 2017 um 5:50 Uhr - Antworten

      Hi 24Option Scammed me and I lost around $100000. I’m with you and let me know if I can help you in spreading the warning against 24Option. If we can unite all victims of 24Option, I’m sure we can make huge impact on them. I’ve created Facebook (Forex Reviews) and twitter page (@FXbrockerReview) against them and would love to join you in this fight. Please let me know if there are any communities or social media groups already against 24Option, I really want to join. Imagine how big noise/impact 10 or 50 or 100 victims can create if we get together and take collaborative actions like complaining to FBI/CySec/Financial Ombudsman/File Chargeback with your bank/Social Media/News Channels in our home countries and many more. I know how it feels when we lose life saving and there is no one who we can trust and can’t tell our friends as we were fooled. We need to understand there techniques and act promptly as there is very small timeframe where we can act and get money back. My target is to reach more victims and create community to kick these bast**ds out of business and recover our money.
      Advise: Do not sign any dispute resolution contract without taking legal advise from a lawyer. As when you lodge a complaint these companies will say we will refund your money if you a contract, believe me those contract are totally unfair and they will kill your chance to take legal action against the company. Also they will try to delay by fake negotiation so that you (victims) can not file a chargeback with your bank. If I’m correct if 10-20 people file chargeback 24Option will be blocked by bank and they will not be able to accept payments by creditcards.
      So lets get together and help each other to recover money.

      • Wolfgang 8. Februar 2018 um 17:12 Uhr - Antworten

        Hello D. Singh, it’S terrible to read what has heppend to you. 100 K ! Such a lot. (I lost a lot of money, too at other platforms – later). I had been in contact with 24option since 2015. Now 2017 with forex,CFD the account manageres are quite relyable. Situated in Kologne.
        If you don’t get back your money either contact a lawyer or (what I do) contact the english company ‚chronofm.com‘, situated in London. Of course, that’s another forex-platform. However, it’S the first time a solicitor of that company is taking care of the lost investments of scam platforms. Very quickly, very energetic, out of court. Successfully (investment + 50% mental demage). Interesting for you? There is just a little hook!

    • D Singh 24Option Victim 6. Mai 2017 um 6:05 Uhr - Antworten

      Hi friends as mentioned in my previous comments I’m also a victim of 24Option scam and fighting hard to recover money and aware people about 24Option and my advise is, do not loose hope and get together and take action. Please join me on Facebook (Forex Reviews) and twitter page (@FXbrockerReview) against 24Option and let me know if you have also created any groups which I can join. Sad thing is we are not making enough noise about this company which is why this company don’t care about our complaints. Go on to Global review sites like ForexPeaceArmy and social media and post your comments. Contact me on my facebook page (Forex Reviews) and twitter page (@FXbrockerReview). Company is able to cheat with us as we are alone and they are playing with us psychology and emotions, but is we get together then evrybody will be able to understand there cheap tricks and able to fight with these guys.

    • D Singh 24Option Victim 6. Mai 2017 um 6:15 Uhr - Antworten

      Here you can submit your in English against 24Options http://www.forexpeacearmy.com/forex-reviews/8634/www.24option.com

  19. Peter Meier 7. April 2017 um 11:31 Uhr - Antworten

    Da bin ich mit meinen 300 Euro Verlust ja noch gut davon gekommen. Nach einiger Zeit Inaktivität war mein Saldo null.
    Ich warte immer noch auf eine Antwort. Die gehören alle hinter Gitter!

  20. Ines 6. April 2017 um 11:31 Uhr - Antworten

    Hallo
    ich bin auch überredet worden mehr u mehr Geld einzuzahlen da ich gar keine Ahnung vom Daytraden habe – sogar einen Kredit aufzunehmen – *es kann einem als Gold Kunde ja nichts passieren..* – die ersten Trades waren vielversprechend, aber als dann das ganze Geld eingezahlt war hab ich nur verluste gemacht. Plötzlich sollte ich für Tipps zusätzliche Zahlungen machen und sogar Geschenke als Anerkennung schicken. Auszahlung vereitelt usw. usf. zum Schluß wurde ich sozusagen absichtlich gegen die Wand gefahren. Leider habe ich aus reiner Angst u Panik gehandelt und alles gemacht um nur noch irgendwas zu retten. Erreichen konnte ich niehmanden von 24Option. Und das wird ausgenützt. Mein Beweismaterial ist jedoch ausser paar Mails sehr dürftig und versuche es jetzt mit einem Anwalt. Ich weiss natürlich nicht ob da nicht irgendeine Möglichkeit gibt denen das Handwerk zu legen. So wie ich sehe sind hier die letzten Meldungen ja erst paar Taage her. Ich bin am 28.02.17 *abgeschossen* worden. Erst 2 Wochen später rief dann eine Dame an, das der jeweilig Herr, welcher mich betreut hat freigestellt wurde und wie schlimm doch alles ist – bla bla bla. Warsch. zockt der jetzt unter einem anderen Namen die nächsten ab, denn die Fälle häufen sich ja drastisch.
    die Frage wie vorgehen? Gerichtsstand nur in Zypern möglich. Strafanzeige?
    Vielleicht alle Betroffenen sich irgendwie zu einer Interessengemeinschaft zusammentun und den Laden stürmen?
    Keine Ahnung

  21. Malo 3. April 2017 um 18:30 Uhr - Antworten

    Hallo
    meine Erfahrungen:
    Die empfohlenen Trades von 24 Option haben mir jetzt ein minus von € 10.000,- beschert.
    Tip: immer das Gegenteil von dem machen was dir dein „Berater“ empfiehlt.. Und immer das Drängen noch mehr einzuzahlen, denn dann hat er die „Premium Tipps!!!???“,Auszahlung zwischendurch war sehr kompliziert, da immer etwas angeblich gefehlt hat.. Ausserdem was geht dem Berater mein privater Kontostand an. (Dies war immer die Frage des „Senior Account Managers“)
    im Endeffekt wird es so sein , das wenn du auf eigene Faust Gewinne erzielst, du trotzdem nicht zu deinen Ausschüttungen kommst. Bin voll sauer, bringt mich jetzt aber auch nicht um. mfg Malo

  22. Mike Hempel 2. April 2017 um 9:08 Uhr - Antworten

    Hallo

    meine Erfahrungen sind positiv als auch negativ. Positiv ist das 24option 2016 ca 35000 € an Gewinnen ausgezahlt hat. Negativ das von meinen Konto 7400 € einbehalten und das Konto gesperrt wurde mit der Begründung ich hätte gemogelt per Software oder sonst irgendwie, was nie der Fall war. Ich habe nur die 350% High Yield Touch option genutzt und diese vorher auf hoch und runter gesetzt und gewartet. Einem Gespräch eines Mitarbeiters von 24option (Tim Zander) findet kein realer Börsenhandel statt und es geht hauptsächlich darum den Anlegern ihr Geld abzunehmen.

    • Leila 26. September 2017 um 14:22 Uhr - Antworten

      Hallo mike!habe momentan mit herrn tim zander zu tun.. Da ich neukunde bin seit ca. 3 Wochen habe ich nun versucht meine €500 zurückzubekommen. Doch leider vergebens! Wie kommt man nun tatsächlich zu seinem einbezahlten geld? Lg aus Österreich

  23. Caro 27. März 2017 um 22:28 Uhr - Antworten

    Hallo uns geht es genauso wie Dirk. Zu allem Überfluss mußte mein Mann sich noch beleidigen lassen. Sie behaupten im Sinne des Kunden zu handeln und zocken einen nur ab! Solchen Menschen muß man das Handwerk legen!!!!

  24. Dirk 18. März 2017 um 15:43 Uhr - Antworten

    Hallo alle
    auch ich wurde Abgezockt auch bei mir sind die Aufträge in einer schleife gelandet oder wären Trade abgestürzt und somit in die nächste Zeiteinheit gerutscht und verloren gegangen.dies geschah insbesondere bei hohen Beträgen.Auch die Gewinnmarsch war nicht immer gleich und mit Unterschiede behaftet schriftliche Auskunft wurde meist verweigert wenn nur Telefonisch,und dies Faden scheinig.Auch Auszahlungen wurden zurück behalten und nicht angewiesen.Auskünfte zu Tradetipps waren schon am auslaufen oder stets das gegen teil als Tipp abgeben und diese wurden alle verloren nur die ich anderst setzte gingen als Gewinn hervor.Wurde meist als Zufall abgetan.Anfragen wurden gar nicht bzw. ungenügend beantwortet.Alle Versprechungen wurden nicht eingehalten.
    Anfragen musste man warten.So kam eines nach dem Anderen hinzu,Anmeldung stimmte von Anfang an nicht.
    Mfg
    Dirk

  25. fendt 9. März 2017 um 22:18 Uhr - Antworten

    Hände weg davon!!!

  26. Peik Bechmann 24. November 2016 um 22:09 Uhr - Antworten

    Die Erfahrungen hier kann ich nur bestätigen, habe an verschieden Webinaren teilgenommen, welche ich im Vorfeld ca. 6 Wochen getestet habe und nach anfänglichen Erfolg später viel Geld verloren. Heute warnt man ja bei jedem Webinar, dass es nur zur Anschauung dient, wie heuchlerisch, im Prinzip wollen sie ja, dass viele mitmachen. In den letzten Wochen haben mit Sicherheit viele Trader sehr viel Geld verloren. Vor allem PLATINUM Trendfolge Webinar geht nicht weil es Zeitdifferenzen bis 3 Sekunden zwischen der eigenen und deren Plattform gibt. Das drängen nach Geldeinzahlung hat auch Methode.

  27. Marcel Müller 23. November 2016 um 22:34 Uhr - Antworten

    Ich habe letztes Jahr bei 24 Option ca. 50’000 Franken verloren. vor allem waren die Verluste durch Webinare der Firma hervorgerufen worden, die im Verlust endeten.

  28. Schwinger 20. November 2016 um 19:33 Uhr - Antworten

    Sehr unseriöse Firma die versucht Kunden zu betrügen und zu täuschen.Auch ich bin Opfer dieser Firma

  29. Anonymous 20. November 2016 um 19:31 Uhr - Antworten

    Hallo, ja ich habe auch so einen Fall mit 24 Option wo ich betrogen wurde. Mein letzter Tred wurde nicht rechtzeitig angenommen, hing sehr lange in der sogenannten Warteschleife so das dieser verlohren ging. ich wurde durch falsche beratung unm ca 36T betrogen , ich bin immer noch am verhandeln mit der Firm um zu einerLösung zu kommen. Die Firma 24 option ist sehr unseriös ,versucht Kunden zu täuschen und zu betrügen

Einen Kommentar schreiben

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Laden...