24Tradex – Der vorgebliche Online-Broker 24Tradex bietet auf seiner Webseite den Handel mit Finanzinstrumenten an. Dabei könne man sich selbst befreien, seine Grenzen überschreiten und sein Trading an die Spitze bringen. Jedoch gibt es im Zusammenhang mit 24Tradex eine offizielle Warnung der spanischen Finanzaufsichtsbehörde.

Sind Sie aktuell Kunde bei 24Tradex oder überlegen Sie, in absehbarer Zeit Geld anzulegen? Dann sind nachstehende Fragen für Sie ohne Zweifel relevant:

  • Welche Handlungsmöglichkeiten stehen Verbrauchern bei Einbußen durch 24Tradex gegebenenfalls zur Verfügung?
  • Welche Erfahrungen haben Investoren bis jetzt mit 24Tradex gemacht?
  • Ist die Firma 24Tradex vertrauenswürdig?

Unsere Anwälte haben für Sie die Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Artikel zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. 24Tradex Erfahrung
  2. 24Tradex im Netz
  3. Kontakt zu 24Tradex
  4. 24Tradex Zulassung
  5. Behördliche Warnungen von Aufsichtsbehörden zu 24Tradex
  6. Online-Handel Tipps
  7. Was unternehmen bei Verlusten?

Neben der Frage, ob 24Tradex ein passendes Angebot bietet, ist es zentral, sich mit den Grundsätzen für ein vorteilhaftes Handeln auseinanderzusetzen.

Unsere Rechtsanwälte werden ebenfalls dazu Stellung beziehen, wie das Unternehmen 24Tradex gegenüber anderen Finanzdienstleistungen einzuordnen ist.

Darüber hinaus stehen wir Anlegern bei und unterstützen Sie bei Fragen zu und Problemen mit 24Tradex.

Jetzt anfragen

24Tradex Erfahrung

24Tradex, so ist es auf der Website des Anbieters zu erfahren, sei von Investoren für Investoren gegründet worden. Entsprechend bestehe das 24Tradex-Team aus handverlesenen, hart arbeitenden, engagierten Profis, die sich dem Erfolg seiner Investoren verschrieben hätten.

Außerdem gebe 24Tradex seinen Kunden den Seelenfrieden, den sie bräuchten, um sich auf ihre Gewinne zu konzentrieren. Zudem sei 24Tradex auf dem Weg, ein führender Broker in der Finanzarena zu werden.

Überdies sei das Trading b2i 24Tradex sicher. Denn 24Tradex habe Partnerschaften etabliert, die den Kunden ein außergewöhnliches Trading-Erlebnis bieten könnten. Außerdem schaffe 24Tradex mit einer Reihe von maßgeschneiderten Handelslösungen, die sowohl Anfängern als auch professionellen Händlern gerecht werden, die ultimative Handelsumgebung.

Des Weiteren betreue 24Tradex über 10.000 zufriedene Kunden, die bereits über 100 Millionen Dollar investiert hätten. Entsprechend könne man sich bei 24Tradex einem Team von hart arbeitenden Profis anschließen, die sich auf den Erfolg des Kunden konzentrierten.

Darüber hinaus listet 24Tradex eine Reihe von Argumenten auf, die für die Qualität des eigenen Angebots sprechen sollen:

  • MAM-Konten erhältlich
  • professionelle und erfahrene Trading-Broker
  • Metatrader 4 als Trading-Plattform für stationäres und mobiles Trading
  • IB-Lösungen
  • schnelle Ausführung von Orders
  • verschiedene Kontotypen
  • fortgeschrittene Trading-Werkzeuge

Außerdem liefert 24Tradex eine Übersicht zu den verschiedenen Kontotypen, ohne jedoch darauf einzugehen, ob es einen Mindesteinzahlungsbetrag gibt:

  • Klassik-Konto
  • Gold-Konto
  • Platin-Konto
  • VIP-Konto

24Tradex Internetpräsenz

Angaben zum scheinbaren Online-Broker 24Tradex finden sich auf der englischen Webpräsenz des Dienstleisters unter der URL https://www.24tradex.co/.

Geschäftsleitung / CEO

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Internetseite im Impressum zu nennen. In vielen Fällen handelt es sich dabei um ein Mitglied der Geschäftsleitung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu benennen, ist nicht nur eine Verpflichtung, sondern gleichermaßen ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Internetpräsenz von 24Tradex finden sich im Juni 2021 keine Informationen zu inhaltlich verantwortlichen Personen.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht zwingend ist der Name der Webpräsenz respektive der Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es mehrfach vorgekommen, dass Anbieter parallel mit zahlreichen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Überdies ist es gängige Praxis gewisser Anbieter, die Internetpräsenzen von in Verruf geratenen Handelsmarken zu deaktivieren und kurze Zeit später unter Anwendung einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Deshalb tut man gut daran, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Fakten zu einem Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mitzubeachten. Die jeweiligen Daten findet man entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Internetseite.

Auf der Onlinepräsenz von 24Tradex konnte zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ermittelt werden.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit gilt diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn die Informationen sollen den Besucher einer Homepage darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Schließlich spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Anschrift des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Kontext ist außerdem der Umstand, dass das Führen eines Impressums auch für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Website von 24Tradex war zum Zeitpunkt Juni 2021 kein rechtsverbindliches Impressum ausfindig zu machen.

Abfrage Domain-Daten

Viele Dienstleister werfen ihre jahrelange Erfahrung in die Waagschale, um Seriosität zu suggerieren. Jedoch steht derartigen Angaben immer wieder das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demzufolge ist zu hinterfragen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain angemeldet wurde. Unsere Anwälte haben am 7. Juni 2021 die Daten zu 24Tradex mit diesem Resultat abgerufen:

Domain Name: 24tradex.co
Registry Domain ID: D4CA49DAAF02842EAB7E61999C3220E7D-NSR
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 2021-04-24T13:59:30Z
Creation Date: 2021-04-19T13:59:24Z
Registry Expiry Date: 2022-04-19T13:59:24Z
Registrar: NameCheap, Inc.

24Tradex Kontaktangaben

Auf der Webpräsenz von 24Tradex ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung die folgenden Angaben finden:

  • Postadresse von 24Tradex: k. A.
  • E-Mail-Adresse von 24Tradex: support[a]24tradex.com
  • Rufnummer von 24Tradex: 0044 2037 638 900

24Tradex Berechtigung

Die Existenz einer gültigen Befugnis einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Dienstleister handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz muss ein Anbieter einen großen wirtschaftlichen Aufwand betreiben.

Gleichwohl muss es sich nicht zwingend um einen Betrug handeln, wenn ein Online-Broker auf Daten zu seiner Zulassung oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier aufgelisteten Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Erteilung von Autorisierungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie 24Tradex verantwortlich:

  • FSMA, Belgien (Financial Services and Markets Authority)
  • BaFin, Deutschland (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht)
  • FCA, Vereinigtes Königreich (Financial Conduct Authority)
  • CMVM, Portugal (Comissao do Mercado de Valores Mobiliarios)
  • FINMA, Schweiz (Eidgenössische Finanzmarktaufsicht)

Auf der Webseite von 24Tradex ließen sich zum Zeitpunkt der Texterstellung im Juni 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Lizenzierung finden. Was dieser Umstand mit sich bringt, können interessierte Kapitalanleger im Austausch mit einem Anwalt unserer Rechtsanwaltskanzlei erörtern.

Behördliche Warnung zu 24Tradex

Schon am 16. November 2020 erschien eine Investorenwarnung der spanischen Finanzaufsicht CNMV zum Thema 24Tradex. Denn der Anbieter von 24Tradex verfüge nicht über die benötigte behördliche Erlaubnis, um Investment-Dienstleistungen anzubieten.

CNMV Meldung zu 24Tradex (Englisch)

Online-Trading Ratgeber

Online-Trading wie bei 24Tradex ist die Verlängerung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit der Absicht, durch den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Profite zu erwirtschaften.

Der Handel ist längst nicht mehr auf Wertpapiere restriktiert. Vielmehr stehen Investoren z. B. auch diese Assets zur Verfügung:

Das Online-Trading wird über Schnittstellen wie Online-Broker (wie z. B. 24Tradex) oder Bankhäuser abgewickelt, die ihren Auftraggebern eine spezielle Trading-Computersoftware anbieten.

Besonders die umfänglichen technischen Errungenschaften haben dazu geführt, dass das Online-Trading heutzutage zeitsparend und bequem und demnach genauso anerkannt wie beliebt ist.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung prägt auch die Finanzwelt beachtlich, insbesondere in Bezug auf das Trading wie bei 24Tradex.

Denn durch die technologischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Geschwindigkeit gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders einst noch per Telefon, Faxnachricht oder Post erledigen, ist dies heutzutage per Klick und zu einem Bruchteil des Aufwands möglich.

Aspekte wie Länge und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Eckdaten zum Konto lassen sich auch ohne ein persönliches Gespräch zwischen dem Anbieter 24Tradex und dessen Auftraggeber klären.

Letzten Endes sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading diverse Annehmlichkeiten entstanden:

  • Die Transaktionsgebühren sind deutlich nach unten gegangen, da die persönliche telefonische Beratung entfällt.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge sind vielerorts standardmäßig im Angebot.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Erträge sind auch mit einem geringen Einsatz realisierbar.
  • Online-Tradern stehen jede Menge Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Trading-Plattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt nur einen Internetanschluss.
  • Die Auswahl an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Pluspunkte bezüglich der unkomplizierten Nutzung der Handelsplattform. Primär durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen unterschiedlichen Werkzeuge genießt der Kapitalanleger signifikant mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder mühselig eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei. Inzwischen finden Online-Trader in ihrem System eine umfangreiche Range an Orderarten, die man im Rahmen von Daytrading mit dem favorisierten Online-Broker seiner Wahl eigenhändig ausführt.

Persönlicher Tradingplan

Aufgrund dessen, dass es etliche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Bedürfnisse anpassen und hierbei diverse Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Buy Limit Orders: Der Kauf erfolgt unter dem aktuellen Marktpreis
  • Buy Stop Orders: Der Kauf erfolgt über dem gegenwärtigen Marktpreis
  • Buy Market Orders: Kauf zu gegenwärtigem Marktpreis

Verkaufs-Einstiege:

  • Der Verkauf erfolgt über dem aktuellen Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Der Verkauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Man verkauft zu dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Market Orders)

Exit Orders:

  • Man steigt mit Verlust aus, sofern der im Voraus festgesetzte Kurs erreicht wird (Stop Loss)
  • Man verschiebt den Stop-Loss in Abhängigkeit der Kursentwicklung (Trailing Stop Orders)
  • Man steigt mit Gewinn bei Erreichen des zuvor festgelegten Kurses aus (Take Profit)

Ein zusätzlicher Vorzug beim Online-Trading aus dem Blickwinkel des Investors ist der Entfall von Restriktionen. Dadurch ist man frei in der Auswahl seiner Trading-Strategie und macht sich seinen eigenen Trading-Stil zu eigen. An diesem Punkt gibt es verschiedene Herangehensweisen:

  • Scalping: offensives, kurzfristiges Trading in kurzen Zeitintervallen
  • Nachhaltiges Trading
  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Swing Trading – hochspekulatives Ausnutzen von Kursschwankungen
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen innerhalb eines einzigen Handelstags

Etliche jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Entsprechend kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die nun eine Brücke zwischen zahlreichen Investoren auf der ganzen Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Anleger sind gut beraten zu untersuchen, inwieweit der Anbieter 24Tradex diese Pluspunkte bietet.

Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, das gilt auch für das Online-Trading. Dementsprechend sind neben den Vorteilen auch eine Reihe von Nachteilen ersichtlich, die geneigte Kapitalanleger in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu enormen Verlustrisiken geführt.
  • Kommt es zu falschen Entscheidungen, sind hohe Verluste zu erwarten.
  • Privatanleger sollten bereits versiert im Trading sein und auf belastbare Strategien bauen.
  • Privatanleger sollten die Kursverläufe ständig im Blick behalten.
  • Im Vergleich zum klassischen Trading geht es eher hastig vonstatten.

Vor allem das riskante Daytrading ist nicht für Anleger geeignet, die sich zum ersten Mal mit dem Themengebiet Trading auseinandersetzen. Denn die Gefahr, Kursentwicklungen nicht richtig zu prognostizieren, ist immens, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Korrekturen vornehmen. Folglich lohnt sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für ausgesprochen kompetente oder ausgesprochen risikofreudige Kapitalanleger.

Ist jemand dieser Gruppe zugehörig, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um schnell Resultate zu erwirtschaften. Im Übrigen profitiert man zum Beispiel vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Schließlich müssen auch diese Finanzierungskosten in eine ganzheitliche Analyse einer Investition einfließen.

Obendrein erspart man sich sprichwörtlich ein böses Erwachen am Morgen, falls es zu unmittelbaren und heftigen Kursveränderungen kam. Derartige „Gaps“ entwickeln sich schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, falls man am Ende eines Handelstags einen Überschuss bilanzieren kann.

Weiterhin ist es relevant für Daytrader, die Handelsgebühren der verschiedenen Broker zu vergleichen. An diesem Punkt kann es sich empfehlen, sich für eine Pauschale in Form einer Flatrate zu entschließen. Dies macht sich gerade dann bezahlt, wenn man beim Traden auf eine erhöhte Frequenz kommt und separat abgerechnete Ordergebühren den Profit spürbar verringern würden.

Gefahren verstehen

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, ist es empfehlenswert, zu hinterfragen, über welchen Dienstleister man an den Märkten traden will.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man eventuelle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel 24Tradex, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Existieren Warnungen von Rechtsanwälten oder Kanzleien, die im Zusammenhang mit 24Tradex geschädigte Mandanten vertreten?
  • Findet man behördliche Warnungen zu 24Tradex?
  • Wird 24Tradex von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt das Unternehmen einer staatlichen Aufsicht?
  • Kam der Kontakt mit 24Tradex aufgrund eines unaufgeforderten Anrufs zustande?
  • Garantiert 24Tradex außergewöhnlich hohe Profite und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?
  • Gibt es auf der Webseite von 24Tradex ein Impressum und kann man glaubhafte Angaben zum Firmensitz finden?
  • Welche Erfahrungen haben andere Geldanleger zuvor mit 24Tradex gemacht, welche Meinung herrscht in Foren vor?

Was unternehmen bei Verlusten?

Wenn man den Verdacht hat, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, auf der Stelle zusätzliche Zahlungen zu stoppen. Dies gilt speziell für den Fall, dass der Online-Broker Nachzahlungen einfordert, um Verluste auszugleichen.

Außerdem sollte man den Versuch unternehmen, das verlorene Kapital wiederzuholen. Hierbei können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Man kann bei weitem nicht von einem Ausnahmefall sprechen, wenn ein Privatanleger im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert. Zahlreiche Anleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Anbieter täuschen und bemerken nicht rechtzeitig, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Ratschlag lautet deswegen, nicht zu verzagen, sondern zeitnah und engagiert zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oftmals größer, als die geschädigten Investoren es vermuten.

Wollen Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themenbereich 24Tradex unterhalten? Dann gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.