Absolute Global Markets bezeichnet sich als Internet-Plattform für Finanz-Trading. Man könne auf Absolute Global Markets mit Währungen (Forex Trading), Indizes, Metallen, Rohstoffen oder Aktien handeln. Die deutsche Onlinepräsenz des Providers findet sich unter https://agmarkets.io/de/. Zum Thema Absolute Global Markets gibt es Warnmeldungen von europäischen Finanzaufsichtsbehörden.

Wurden Sie von Absolute Global Markets angerufen und möchten Sie sich über den Anbieter austauschen? Oder interessieren Sie sich im Zuge eines beabsichtigten Investments für diesen Provider oder die Eigenheiten des Online Tradings im Allgemeinen? Dann steht Ihnen ein Rechtsanwalt für eine Unterredung zur Verfügung.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte wird kontaktiert, sofern es um Anlegerschutz geht. Zudem sind die Rechtsanwälte im Gesellschaftsrecht, im Kapitalmarktrecht oder im Wirtschaftsrecht tätig.

Mit Büros in Norddeutschland (Hamburg) und Süddeutschland (München) betreuen wir Mandanten europaweit. Wenn Sie mit uns sprechen möchten, können Sie einen Termin ausmachen. Bitte begeben Sie sich hierfür in unseren Kontaktbereich.

Absolute Global Markets Erfahrungen

Investoren, die erwägen, ihr Geld einer Online Trading Plattform anzuvertrauen, sollten sich im Vorfeld über den Anbieter und dessen Produkte umfassend informieren. Foren und Blogs, in denen Kunden über Erfahrungen mit Absolute Global Markets diskutieren und sich austauschen, sind eine ideale Ausgangsbasis für die Recherche.

Sucht man nach Beiträgen zum Thema Absolute Global Markets Review, stößt man auf ein durchwachsenes Meinungsbild. Denn manche Anleger sind daran interessiert zu erfahren, wie sich das Absolute Global Markets Konto löschen lässt. Wer nach einer Absolute Global Markets Bewertung sucht, wird gleichfalls fündig.

Allerdings sollte bedacht werden, dass man auch auf manipulierte Äußerungen stoßen kann, die einen Online Broker gezielt zustimmend beschreiben oder ungünstige Tendenzen äußern, um das Angebot abzuwerten.

Zum Thema Absolute Global Markets haben sich die Aufsichtsbehörden von Großbritannien, Spanien und der Schweiz mit Warnmeldungen geäußert:

  • Die britische FCA teilt in einer Meldung vom 17. Januar 2020 mit, dass Absolute Global Markets nicht von ihr autorisiert sei. Das Unternehmen führe allerdings Tätigkeiten aus, die von der Behörde reguliert werden müssten. Anlegern rät die Financial Conduct Authority, sich nur mit Unternehmen einzulassen, die über die benötigte Autorisierung verfügen.
  • Schon am 13. Dezember 2019 setzte die eidgenössische Finanzmarktaufsicht (FINMA) das Unternehmen Absolute Global Markets, ansässig in Bern, auf ihre Warnliste.
  • Zudem veröffentlichte die spanische Finanzmarktaufsichtsbehörde CNMV am 24. Februar 2020 ein Warnung. Diese besagt, dass Absolute Global Markets (www.agmarktes.io/es) nicht dazu berechtigt sei, Investment-Dienstleistungen in Spanien zu erbringen.

Unternehmenssitz und staatliche Autorisierung

Die eigene Onlinepräsenz ist die elementare Anlaufstelle für den Kontakt zwischen einer Trading-Plattform und ihren Anlegern. Aufschluss ergeben hierbei vor allem die Aussagen zum Unternehmenssitz und zum Regulierungsstatus. Allerdings gibt es auf der Website von Absolute Global Markets kein Impressum, weder auf der englischen noch auf der deutsche Variante.

Die auf der Website angegebene Adresse führt zu einem Standort auf St. Vincent und den Grenadinen. Auf der deutschen Website ist eine Telefonnummer mit einer Schweizer Vorwahl zur „Unterstützung“ angegeben, auf der englischsprachigen Seite eine Telefonnummer mit Anschluss in Großbritannien. Im Kontaktbereich gibt es zudem ein Formular sowie E-Mail-Adressen für schriftliche Anfragen.

In der Fußzeile der Website findet man einen Hinweis auf eine Lotens Partners LTD. Diese gehöre laut Angaben in den allgemeinen Geschäftsbedingungen einer Gruppe an, welcher die Website von Absolute Global Markets gehöre und selbige betreibe. In den AGB ist zudem mehrfach vom bulgarischen Recht die Rede.

Hinweise auf die Autorisation und Beaufsichtigung einer staatlichen Aufsichtsbehörde wie die britische FCA (Financial Conduct Authority) oder die zyprische CySec (Cyprus Securities and Exchange Commission) enthält die Website von Absolute Global Markets nicht. Ob das Unternehmen für eine Geschäftstätigkeit im europäischen Wirtschaftsraum zugelassen ist, kann man daher nicht zweifelsfrei beantworten.

Absolute Global Markets Website

Im oberen Bereich der eigenen Website trifft der Anbieter die Aussage, dass man die besten Trading-Dienstleistungen bekomme, wenn man über die Plattform in Aktien investiere. Die Vorteile des eigenen Angebots beschreibt Absolute Global Markets im weiteren Verlauf auf seiner Startseite:

  • schnelle Abhebung von Guthaben
  • Sicherheit der einbezahlten Gelder
  • attraktive Handelskonditionen
  • weltweites Trading mit Devisen, Rohstoffen, Aktien und Metallen
  • Bonusprogramm und Sonderangebote
  • Kundenunterstützung an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr

Das Team von Absolute Global Markets setze sich aus Experten zusammen, die Erfolge im Finanzgebiet vorweisen könnten. Aufgrund mehrjähriger Erfahrung könne man im Bereich des Internet-Tradings Dienstleistungen von hoher Qualität anbieten. Außerdem gewinne man laut eigenen Angaben Jahr für Jahr über 8.000 Neukunden, biete mehr als 300 Handelswerkzeuge und habe über 40 Mitarbeiter.

Aus- und Weiterbildung bei Absolute Global Markets

Die Website von Absolute Global Markets verfügt über einen eigenen Abschnitt, der sich Bildung nennt. Hier finden sich Signale, Tutorien, E-Books, ein Glossar oder Werkzeuge. Zudem gibt es in diesem Menüpunkt die Unterbereiche FAQ (Häufig gestellte Fragen), Trainingsvideos, Webinare und Bücher.

Eingesetzte Technologien

Wer online handeln möchte, benötigt dafür eine Tradingsoftware, die in der Regel von der Trading-Plattform zur Verfügung gestellt wird. Dabei kann es sich um eine eigene Technologie handeln, aber auch um eine Anwendung von Drittanbietern. Zum Thema Absolute Global Markets Login ist von einer breiten Palette an Handelsterminals für alle Gerätetypen die Rede. Konkret werden MT4 und Status genannt.

Registrierung und angebotene Konten

Der Eröffnung eines Handelskontos bei Absolute Global Markets müsse eine Registrierung und die Anlage eines Kunden-Accounts vorangehen. Danach habe man als Kunde die Wahl zwischen Standard- und Premium-Konten:

Standardkonten

  • Leichter Start: Mindesteinzahlung 250 US-Dollar, Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 25 %, Basistraining
  • Trader: Mindesteinzahlung 1.000 US-Dollar, Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 50 %, fortgeschrittenes Training
  • Pro Trader : Mindesteinzahlung 5.000 US-Dollar, Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 75 %, Account-Versicherung von 30 %

Premiumkonten

  • Premium: Mindesteinzahlung 20.000 US-Dollar, Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 100 %, Account-Versicherung von 45 %
  • Lux: Mindesteinzahlung 50.000 US-Dollar, Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 100 %, Account-Versicherung von 60 %
  • Royal : Mindesteinzahlung 100.000 US-Dollar, Einzahlungsbonus in Höhe von bis zu 100 %, Account-Versicherung von 75 %

Zu den Einzahlungs- und Auszahlungsmethoden findet sich an dieser Stelle keine eindeutige Aussage. Im unteren Bereich der Website sind die Logos bekannter Zahlungsdienstleister platziert. Darunter befinden sich etwa Visa, Mastercard, Maestro oder der Hinweis auf Banküberweisungen (Wire Transfer).

Achtsamkeit beim Online Trading

Auch nach dem Wechsel an der Spitze der europäischen Zentralbank meinen Fachleute, dass es auf absehbare Zeit keine entscheidende Änderung der Geldpolitik geben wird. Anleger, die vor einiger Zeit noch mit einer Kapitalanlage in Tagesgeld zufrieden waren, wenden sich daher margenstärkeren Optionen zu.

Wer das Dienstleistungsangebot eines Trading-Anbieters in Anspruch nehmen will, sollte sich stets über dessen Image und Image erkundigen. Die Digitalisierung hat zur Folge, dass auch im Finanz- und Investmentbereich die Globalisierung Einzug gehalten und das Angebot erweitert hat.

Kommt es zu Problemen, stehen Betroffene bei Online Trading-Plattformen vor der Aufgabe, diese mit dem Anbieter zu klären. Denn wenn ein Anbieter im Ausland niedergelassen ist, verhindert dies meist den direkten Dialog, hinzu kommen unter Umständen Sprachbarrieren.

Nicht selten steht bei den Online Anbietern eine Reihe von schwer verständlichen Produkten im Fokus, darunter Kryptowährungen, CFDs oder das Forex Trading (Devisenhandel). Diese Angebote sind gleichwohl nicht zwingend für jeden zu empfehlen.

Zudem erfolgt bei Online Brokern die Beratung nicht immer so, wie man es vom Geldinstitut oder vom Anlageberater gewohnt ist. Nicht selten steht kein fester Ansprechpartner zur Verfügung und die eigene Risikopräferenz wird bei der Auswahl der angebotenen Produkte nicht berücksichtigt.

Dies hat zur Folge, dass Investoren möglicherweise zu falschen Befunden gelangen, wenn sie die Risiken einschätzen wollen. In der Folge wächst die Gefahr, dass es zu einer Fehlinvestition kommt und man das einbezahlte Vermögen abschreiben muss.

Verluste beim Online Trading?

Haben Sie auf einer Online Handels-Plattform Kapital verloren? Dann sollte im ersten Schritt auf weitere Investitionen verzichtet werden, auch falls diese vom Online Trading-Anbieter verlangt werden. Darüber hinaus sollte untersucht werden, weshalb es zum Verlust kam und welche Aussichten sich bieten, das verlorene Kapital wiederzubeschaffen.

Verläuft die Unterredung mit dem Unternehmen ergebnislos, kann man sich an einen Rechtsbeistand wenden und Anlegerschutz suchen. Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwälte stellt fest, welche Ansprüche Sie geltend machen können und setzt Ihre Belange bei Ihrem Vertragspartner durch.

Möchten Sie sich über die Möglichkeiten informieren, die unseren Anwälten zur Verfügung stehen? Dann können Sie sich an uns wenden, indem Sie unseren Kontaktbereich aufsuchen.