Accord Holdings gehört in die Rubrik Finanzdienstleistungsunternehmen und beschreibt sich auf der eigenen Website als Spezialisten für Online-Trading. Demzufolge könne man bei Accord Holdings etwa mit Kryptowährungen oder Differenzkontrakten handeln. Jedoch liegt von der Finanzaufsicht von British Columbia zum Thema Accord Holdings eine Warnmeldung vor.

Inhaltsverzeichnis

  1. Accord Holdings Limited
  2. Accord Holdings Internetseite
  3. Kontaktdaten von Accord Holdings
  4. Accord Holdings Lizenzierung
  5. Behördliche Warnmeldungen von Aufsichtsbehörden zu Accord Holdings
  6. Online-Handel Ratschläge
  7. Anwälte unterstützen bei Problemen

Parallel zur Frage, ob Accord Holdings ein adäquates Angebot offeriert, ist es wichtig, sich mit den Basics für ein aussichtsreiches Online-Trading zu befassen.

Unsere Anwälte werden darüber hinaus erklären, wie der Anbieter Accord Holdings verglichen mit anderen Finanzdienstleistungen einzustufen ist.

Zudem stehen wir Anlegern zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und Streitfällen in Verbindung mit Accord Holdings.

Accord Holdings Limited

Laut Selbstauskunft habe Accor Holdings die Probleme identifiziert, die auftraten, wenn Menschen versuchten, in den Finanzmarkthandel einzusteigen. Entsprechend habe Accor Holdings eine integrierte Plattform entwickelt, welche die Bedürfnisse der Anleger befriedige und ausreichende Renditen biete.

Zudem sei Accor Holdings laut Selbstauskunft ein Unternehmen, das in die Zukunft blicke und die Möglichkeiten, die man seinen Kunden biete, transformiere. Deshalb habe das Führungsteam von Accor Holdings ein Angebot geschaffen, das einen Gesamterfolg biete, der mit keinem anderen Unternehmen in dieser Branche vergleichbar sei.

Überdies habe sich Accor Holdings am Crypto-Trading beteiligt. Deshalb habe sich die finanzielle Reichweite von Accor Holdings stark erweitert. Zudem habe sich Accor Holdings aufgrund der innovativen Eigenschaften dieses revolutionären neuen Marktes schnell als Investmentfirma von Weltklasse etablieren.

Außerdem sei Accor Holdings laut eigenen Angaben offiziell im maltesischen Unternehmensregister als zertifiziertes Unternehmen eingetragen, das einen allgemeinen Qualitätsstandard erfülle. Allerdings ergab eine Abfrage im Register der Finanzaufsicht Maltas für den Begriff Accor Holdings keinen Treffer.

Jedoch könne man laut Accor Holdings darauf vertrauen, dass man mit einer seriösen Informations- und Beratungsquelle zusammenarbeite, die langfristig wirksame Hilfestellung bei der Erreichung der gewünschten Ergebnisse bieten könne.

Des Weiteren gewährt Accor Holdings auf seiner Website einen Einblick in die verfügbaren Investmentpläne und die vermeintlich erzielbaren Renditen:

  • Starter: Mindesteinzahlung 100 US-Dollar, 2 % tägliche Rendite für sieben Tage
  • Investor: Mindesteinzahlung 20.000 US-Dollar, 5 % tägliche Rendite für 30 Tage

Accord Holdings Internetpräsenz

Informationen zum vermeintlichen Online-Broker Accord Holdings finden sich auf der englischen Webpräsenz des Dienstleisters unter der URL accordholdingsltd.com.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demnach gilt diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn diese Daten sollen den User einer Onlinepräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Schließlich spielt hierbei die ladungsfähige Adresse des Webseitenbetreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Zusammenhang ist außerdem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums auch für ausländische Dienstleister gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen im Inland entfalten.

Auf der Website von Accord Holdings war im Dezember 2021 kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

Betreiberfirma und Trademark

Nicht unbedingt ist der Name der Website bzw. der Handelsplattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Unternehmen zur gleichen Zeit mit zahlreichen Handelsmarken agieren.

Ferner ist es eine verbreitete Praxis gewisser Betreiber, die Webseiten von „verbrannten“ Handelsmarken abzuschalten und kurz darauf unter Einsatz von einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Angesichts dessen empfiehlt es sich, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Aussagen über einen Anbieter über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die entsprechenden Informationen findet man entweder im Impressum oder häufig auch in der Fußzeile einer Internetseite.

Auf der Internetseite von Accord Holdings ließ sich zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ausmachen.

Domain Informationen

Diverse Unternehmen werfen ihre langjährige Praxiserfahrung in die Waagschale, um Glaubwürdigkeit vorzuspielen. Jedoch steht solchen Behauptungen regelmäßig das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Demzufolge ist zu hinterfragen, wer die Domain registriert hat und in welchem Jahr die Domain angemeldet wurde.

Unsere Rechtsanwälte haben am 16. Dezember 2021 die Informationen zu Accord Holdings mit folgendem Resultat abgerufen:

Domain Name: accordholdingsltd.com
Registry Domain ID: 460855
Registrar WHOIS Server: whois.ownregistrar.com
Registrar URL: http://www.ownregistrar.com
Updated Date: 2021-08-18T18:30:00Z
Creation Date:2020-08-23T18:30:00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-08-23T18:30:00Z
Registrar: OwnRegistrar, Inc.

Geschäftsführung

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Meistens handelt es sich hierbei um ein Mitglied der Geschäftsleitung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur vorgeschrieben, sondern auch ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Onlinepräsenz von Accord Holdings ließen sich im Dezember 2021 keine Daten zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Accord Holdings Kontaktinformationen

Auf der Internetseite von Accord Holdings waren im Moment der Texterstellung die nachfolgenden Angaben zu finden:

  • Postadresse von Accord Holdings: OFFICE M/1, BLOCK 12, TIGNE PLACE, TIGNE STREET, SLIEMA, MALTA
  • Telefonnummer von Accord Holdings: k. A.
  • E-Mail-Adresse von Accord Holdings: support[a]accordholdingsltd.com

Accord Holdings Zulassung

Die Existenz einer gültigen Autorisierung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz bedarf es eines beträchtlichen wirtschaftlichen Aufwand seitens des Dienstleisters.

Allerdings muss es sich nicht zwangsweise um einen Anlagebetrug handeln, wenn ein Broker auf Informationen zu seiner Autorisierung oder zum eigenen Status der Regulierung verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter anderen für die Vergabe von Zulassungen und die Beaufsichtigung von Finanzdienstleistern wie Accord Holdings verantwortlich:

  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Securities and Futures Commission (SFC, Hongkong)
  • Financial Conduct Authority (FCA, Vereinigtes Königreich)

Auf der Onlinepräsenz von Accord Holdings finden sich im Dezember 2021 keine Informationen über eine behördliche Autorisation. Was dies besagt, können Kapitalanleger im Austausch mit einem Anwalt unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Warnung einer Aufsichtsbehörde zu Accord Holdings

Am 10. August 2021 publizierte die Finanzaufsichtsbehörde von Britisch Columbia (Kanada) eine offizielle Investorenwarnung zum Thema Accor Holdings. Denn der Anbieter Accord Holdings Ltd. sei nicht für den Handel mit Wertpapieren oder Derivaten in British Columbia zugelassen, akzeptiere jedoch die dortigen Einwohner als Kunden.

Warnung der BCSC zu Accor Holdings (Englisch)

Vor dem Trading bei Accord Holdings und anderen – Online-Trading Tipps

Der Handel über eine Internetplattform wie bei Accord Holdings ist die Ausdehnung des klassischen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Geldgeber mit dem Ziel, über den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Erträge zu generieren.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Aktien beschränkt. De facto stehen Investoren z. B. auch die folgenden Alternativen zur Wahl:

  • Fonds
  • Unternehmensanleihen
  • Festgeld
  • ETFs
  • Devisenhandel
  • Edelmetalle
  • Cash
  • CFD Trading

Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie zum Beispiel Accord Holdings) oder Bankhäuser realisiert, die ihren Auftraggebern eine spezielle Handels-Anwendung zur Verfügung stellen.

Es ist damit zu rechnen, dass es auch künftig mehr und mehr private Trader geben wird, welche das Online-Trading für sich in Betracht ziehen. Denn man braucht nur einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Smartphone bzw. Tablet.

Die Pluspunkte beim Online-Trading

Die Digitalisierung verändert auch die Finanzwelt beachtlich, gerade in Bezug auf das Trading wie bei Accord Holdings.

Denn aufgrund der technologischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Tempo zugenommen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefonat, Telefax oder Briefpost abschließen, ist dies heutzutage per Klick und mit deutlich weniger Mühen möglich.

Kriterien wie Dauer und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Eckdaten zum Konto müssen mittlerweile nicht mehr zwischen dem Anbieter Accord Holdings und dessen Auftraggeber im persönlichen Gespräch besprochen werden.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading einige Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Das Risiko von Verlusten durch Gaps nimmt ab.
  • Profite sind auch mit einem niedrigen Einsatz erreichbar.
  • Eine Vielzahl von Werkzeuge lassen sich automatisch und direkt anwenden.
  • Online-Trader können auf zahlreiche Werkzeuge zurückgreifen und verschiedene Indikatoren nutzen.
  • Die Trading-Plattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt nur einen Internetanschluss.
  • Lerndokumente zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Schulungen sind vielerorts Bestandteil des Angebots.
  • Die Gebühren der Transaktion sind signifikant gesunken, da ja die individuelle telefonische Beratung entfällt.

Im Übrigen bringt das Online-Trading nicht nur Vorteile bezüglich der einfachen Nutzung der Plattform. Gerade durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die unterschiedlichen Tools genießt der Investor spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Kursverläufe zeichnete oder umständlich eigene Berechnungen anstellte, sind passé.
Handelsplattformen bieten ihren Kunden heute eine enorme Vielfalt an Orderarten an, die man als Online-Trader mit einem Daytrading-Broker seiner Präferenz selbst ausführen kann.

Hype-Thema Kryptowährungen – neue Möglichkeiten für Kapitalanleger?

Doch nicht nur das Trading als solches hat die Digitalisierung stark beeinflusst. Denn die fortschreitende Technologisierung hat Online-Tradern ein neues Betätigungsfeld verschafft: das Trading mit digitalen Assets.

Zu den populärsten Kryptowährungen gehören der Bitcoin und Ethereum. Bitcoin war die allererste Kryptowährung überhaupt, weshalb man sämtliche sonstige digitale Währungen als sogenannte „Alt-Coins“ betitelt, also als alternative Münzen.

Inzwischen gibt es Tausende von handelbaren Krypto-Assets und die Landschaft ist extrem volatil. Das führt dazu, dass regelmäßig neue Coins auf den Markt treten und viele genauso rasch wieder verschwinden, wie sie erschienen.

Für Investoren birgt das ebenso Chancen wie Risiken, die sich angesichts des dauerhaften Auf und Abs gleichwohl im Vergleich mit herkömmlichen Anlagen deutlich potenzieren.

Frisch emittierte Kryptowährungen sind für Investor im Prinzip wie ein Spiel am Roulette-Tisch. Mit ein wenig Glück kann man den Einsatz merklich vervielfachen. Jedoch ist auch die Wahrscheinlichkeit, das ganze Geld zu verlieren, extrem hoch.

Deshalb könnte es für vorsichtige Trader eine bessere Wahl sein, sich auf die Top 10 der Kryptowerte zu konzentrieren, die schon seit geraumer Zeit getradet werden und eine relativ große Marktkapitalisierung haben.

Was leisten die neuen Alt-Coins?

Neben Bitcoin und Ethereum sind hier z. B. der Binance Coin, Solana, Cardano oder Ripple zu erwähnen. Insbesondere Cardano und Solana können im Vergleich zu Bitcoin und Ethereum als moderner und zukunftsorientiert eingestuft werden.

Denn während die Erstgenannten besonders aufgrund ihres energieintensiven „Proof of Work“-Verfahrens in der Diskussion stehen, setzen Letztgenannte auf den energieärmeren „Proof-of-Stake“-Mechanismus.

Des Weiteren ermöglichen die auf Blockchains basierenden Projekte Cardano und Solana die Verwendung sogenannter Smart Contracts. Darüber hinaus ergeben sich im jeweiligen Ökosystem weitere Projekte wie Solanart, ein Marktplatz für sogenannte „Non fungible Tokens“, kurz NFT.

Selbige können beispielsweise im dezentralisierten Finanzwesen („DeFi“, decentralized finance) zur Anwendung kommen. Dort helfen sie, Sicherheitsmechanismen zu implementieren, welche die Einmaligkeit von Transaktionen und die Korrektheit jedes eingereichten Auftrags sicherstellen.

Anleger haben letzten Endes bei Kryptowährungen eine außerordentlich breite Auswahl, in welche sie investieren können. Zu empfehlen ist Crypto-Trading allerdings hauptsächlich für solche Kapitalanleger, die auch vor großen Risiken nicht zurückschrecken.

Überdies gilt auch beim Thema Crypto-Trading: Vorsicht bei der Wahl des Anbieters. Denn unerfreulicherweise existieren etliche dokumentierte Fälle von Betrug und Cybercrime, bei welchen Crypto-Exchanges, also Börsenplätze für Kryptowährungen, eine unrühmliche Rolle gespielt haben.

Die Schwächen beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese grundsätzliche Regel gilt auch für das Online-Trading. Entsprechend sind abseits der Vorteile auch eine Anzahl von Nachteilen zu sehen, die geneigte Anleger in ihre Abwägungen einschließen sollten:

  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Plattformen hat zu enormen Verlustrisiken geführt.
  • Kommt es zu Fehlentscheidungen, drohen große Verluste.
  • Anleger sollten schon versiert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Privatanleger sollten die Kursverläufe durchgängig im Blick haben.

Vor allem das spekulative Daytrading ist nicht für Investoren zweckdienlich, die sich erstmals mit dem Themengebiet Trading beschäftigen. Denn die Gefahr, die Entwicklung von Kursen nicht korrekt einzuschätzen, ist beträchtlich, und wegen des Zeitdrucks sind Korrekturen nicht einfach. Demzufolge empfiehlt sich diese Ausrichtung des Tradings eher für sehr erfahrene oder sehr risikoaffine Anleger.

Fällt man in diese Rubrik, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zeitnah Ergebnisse zu generieren. Zudem profitiert man z. B. vom Entfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch diese Finanzierungskosten müssen in eine übergeordnete Betrachtung einer Investition einfließen.

Überdies erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes ein böses Erwachen am Morgen, sollten es zu schnellen und einschneidenden Kursänderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine schädliche Berichterstattung über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell Erfolge, wenn man am Ende eines Handelstags einen Profit bilanzieren kann.

Außerdem ist es wichtig für Daytrader, die Handelsgebühren der unterschiedlichen Broker gegenüberzustellen. An diesem Punkt kann es angeraten sein, sich für eine Pauschale in Form einer fixen Rate zu entschließen. Dies lohnt sich insbesondere dann, sobald man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und separate Ordergebühren den Ertrag spürbar herabsetzen würden.

Risiken und Gefahren erkennen

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu verstärken, sollte man prüfen, über welchen Unternehmen man an den Märkten handeln möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen ergeben, mit deren Hilfe man mögliche Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel Accord Holdings, sähen diese wie folgt aus:

  • Welche Erfahrungen haben andere Kapitalanleger zuvor mit Accord Holdings gemacht, welches Meinungsbild herrscht in Foren vor?
  • Resultiert der Austausch mit Accord Holdings aus einem unaufgeforderten Telefonanruf?
  • Gibt es auf der Internetseite von Accord Holdings ein Impressum und lassen sich glaubhafte Angaben zum Firmenstandort finden?
  • Existieren Warnungen von Anwälten oder Rechtsanwaltskanzleien, die in Verbindung mit Accord Holdings geschädigte Mandanten vertreten?
  • Garantiert Accord Holdings ungewöhnlich hohe Überschüsse und blendet die Gefahren aus oder spielt diese herunter?
  • Ist Accord Holdings von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde kontrolliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Überwachung?
  • Kann man behördliche Warnmeldungen zu Accord Holdings ausfindig machen?

Verhaltensweisen für den Fall von Verlusten

Wenn man vermutet, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, auf der Stelle weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt im Besonderen für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen anrät, um Defizite zu kompensieren.

Ferner sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. Hierbei können betroffene Investoren Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden.

Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Finanzinstitute.

Man kann längst nicht mehr von einem Ausnahmefall sprechen, wenn ein Privatanleger im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert. Etliche Privatanleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Finanzanbieter täuschen und erfassen nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.

Unser Rat lautet deswegen, nicht zu resignieren, sondern zügig und aktiv zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist häufig größer, als die geschädigten Investoren es ahnen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themenbereich Accord Holdings unterhalten? Dann kommen Sie hier geradewegs in unseren Kontaktbereich.