Activa24 – Der angebliche Finanzdienstleister Activa24 stellte sich auf seiner Webseite https://www.activa24.ch/, die zurzeit offline ist, als Online Broker dar.

Sie stoßen auf Probleme bei der Auszahlung Ihrer Kapitalanlage? Unsere Rechtsanwälte helfen Ihnen bei Ansprüchen gegen Activa24.

Activa24 – wie sind die Erfahrungen?

Derzeitig existiert eine enorm hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie etwa Activa24. Hierdurch war es noch nie so einfach aber auch risikoreich wie heute, in den unberechenbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es zahllose Chancen gibt, kann die Auswahl eines Anbieters zeitaufwendig und frustrierend sein. Speziell dann, falls diese Ihren persönlichen Investitionswünschen entsprechen soll.

Sie haben schon bei Activa24 angelegt? In diesem Fall sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Anleger bedeutsam.

  • Behördlich regulierte Online-Broker, sichere Plattformen, Kosten und Provisionen, Angebots-Optionen und Kundenrezensionen sind nur manche der Punkte, die Sie bei Ihrer abschließenden Wahl einbeziehen müssen.
  • Der Zugriff zu den internationalen Börsenmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen einfacher und interessanter.
  • Eine optimale Adresse für Investoren, die sich über Aktien, Futures, Binäre Optionen und Kryptogelder informieren wollen, ist eine Website wie diese.

Die nachfolgenden Aussagen sind grundsätzliche Empfehlungen für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Checkliste: Worauf Sie bei Brokern wie Activa24 achtgeben sollten

Die nachfolgende Auflistung dient Ihnen zum Schutz vor Online Brokern mit betrügerischen Absichten.

  • Lassen Sie sich nicht von Beteuerungen über hohe Erträge ohne das Risiko, Investments einzubüßen, trügen.
  • Fragen Sie sich: Wie lautet der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Kontakt treten soll?
  • Existiert auf der Internetseite ein lückenloses Impressum?
  • In welcher Stadt ist der offizielle Firmensitz des Anbieters?
  • Ist der Trading-Anbieter Activa24 ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht oder in einem anderen Land der EU lizenziertes Unternehmen?
  • Nehmen Sie keine unerwünschten Investment-Tipps von fremden Menschen über Telefonwerbung oder E-Mails an.
  • Erkundigen Sie sich so gründlich wie möglich über die Firma und die Ware, die Sie kaufen möchten (Google, Foren, Online-Kartendienste).
  • Verwenden Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zugriff auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • Identitätsdiebstahl ist ein ernstzunehmendes Ärgernis: Bitte überreichen Sie keine Fotokopie Ihres Personalausweises. Betrüger fordern Sie häufig dazu auf.
  • Ist in der Firmendatenbank der spezifischen EU-Aufsichtsbehörde ein Unternehmen wie Activa24 gelistet?

Gibt es Investments auf Probe bei Activa24?

Verleitet Activa24 Sie dazu, Investitionen mit einem kleinen Betrag auszuprobieren? Sie können keine Angaben über die Firma finden, weil es sich angeblich um ein neu gegründetes Unternehmen mit spannenden Businessideen handelt?

Die Möglichkeit ist groß, dass der „Insider“-Tipp ein Betrug ist. Nach kürzester Zeit wird Ihnen der Dienstleister mitteilen, dass Ihre Kapitalanlage ein Riesenerfolg war, und an Sie appellieren, Ihr Investment zu erhöhen.

Der Erfolg Ihrer Investition auf Probe kann in Ihnen den Wunsch wecken, weitere Investitionen zu tätigen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

„Mit der automatischen Aktiengewinn-Verfahrensweise verdienen Sie 3500,00 EUR pro Kalendermonat!“ , „Möchten Sie 1000 EUR in 250.00,00 Euro verwandeln?“ , “5-Sterne-Aktie mit einer Dividende von 47,88 %“ , „Opfern Sie nur fünf Minuten Ihrer Lebenszeit und werden Sie zum Börsenmilliardär.“

Wer zu viel verspricht, und das auch noch unerbeten, ist in den seltensten Fällen vertrauenswürdig! Kontrollieren Sie aber auch, welche Garantien und Angebote Ihnen vom Investment-Unternehmen Activa24 gemacht werden.

Ponzi-Schema: Worin liegen die Gefahren?

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Geldbetrug. Bei dem werden finanzielle Mittel von neuen Geldanlegern gebündelt und anschließend zur Ausschüttung von Geld an die ursprünglichen geschädigten Personen herangezogen.

Die Organisatoren von Schneeballsystemen postulieren oft, dass sie Ihr Geld investieren und riesige Gewinne erlangen würden, ohne Ihr Geld zu riskieren. Dessen ungeachtet investieren die Gesetzesbrecher in vielen Schneeballsystemen das Geld, das sie erhalten, nicht tatsächlich.

Statt dessen wird es gebraucht, um Menschen, die früher eingezahlt haben, zu entschädigen. Auf diese Weise können die Täter einen Teil des Geldes für sich selbst bewahren. Achten Sie also bei sämtlichen Investitionen – auch bei Activa24 – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme benötigen einen dauerhaften Zufluss an neuem Geld, um weiterlaufen zu können, da sie nur geringe oder gar keine echten Einnahmen haben. Viele dieser Systeme schlagen fehl, wenn es aufwendig wird, frische Geldgeber zu gewinnen, oder wenn eine beträchtliche Anzahl von Anlegern aussteigt.

Für den Fall, dass Sie bei einem Online Broker wie Activa24 Kapital investieren möchten, sollten Sie ausnahmslos mit Besonnenheit handeln.

Zu den Anhaltspunkten, auf die Sie achten sollten, zählen:

  • Strategien, die schwer zu erkennen sind. Halten Sie Ihr Vermögen vom Aktienmarkt fern, wenn Sie nicht ausreichend davon wissen.
  • Verkaufen ohne Zulassung: Anlageexperten und -unternehmen müssen entsprechend den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den meisten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Menschen oder Unternehmen beteiligt.
  • Investitionen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden gemeldet sind. In den meisten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht registrierte Geldanlagen, die nicht von offiziellen Behörden wie der Bafin kontrolliert werden.
  • Gibt es ein Problem mit der Dokumentation? Wenn auf Ihrem Kontoauszug Fehler vorkommen, kann das ein Hinweis darauf sein, dass Ihr Geld nicht ordentlich investiert wird.
  • Die Ausschüttung von Renditen funktioniert nicht? Wenn Sie keine Zahlungen empfangen oder sich nur schwer ausschütten lassen können, sollten Sie vorsichtig sein. Die Operatoren von Schneeballsystemen probieren eventuell, die Beteiligten mit dem Versprechen noch größerer Geldgewinne zum Verweilen zu ermutigen, wenn sie kein Geld abheben.
  • Übermäßig vorhersehbare Ergebnisse. Im Laufe der Zeit neigen Einlagen dazu, zu steigen und zu fallen. Jede Kapitalanlage, die unabhängig von den Marktbedingungen ständig positive Renditen liefert, sollte mit einem hohen Maß an Zweifel angesehen werden.
  • Risikofreie Gewinne mit minimaler oder keiner Volatilität. Jede Investition enthält ein gewisses Wagnis, und je riskanter ein Investment ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.

Cybertrading – warum es riskant ist

Der klassische Anlagebetrug wird mit bekannten Mitteln wie Reklame, Telefonakquise oder Börsenbriefen ausgeführt.

Wenn es um Betrug geht, wird die altmodische Methode im digitalen Zeitalter schnell obsolet. Die neue Art des Anlagebetrugs lässt sich mit der Bezeichnung „Cybertrading“ beschreiben. Finanzprodukte werden dabei in unredlicher Absicht über das World Wide Web gehandelt.

Zu den unredlichen Investitionen zählen Investitionsprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptowährungen. Selbst die Angebote von Activa24 wurden von anderweitigen Anbietern in vergleichbarer Art benutzt, um Anleger hinters Licht zu führen.

Die Investoren informieren sich vermehrt selbst im Web über Investitionsmöglichkeiten. Somit verlassen sich die Personen bei ihrer Entscheidung auf ihr persönliches Know-how oder auf die Ratschläge anderer in Weblogs, Foren und sonstigen Online-Portalen.

Der Übergang zu immer neuen Finanzinstrumenten hat keinen dauerhaften Effekt auf die kriminellen Aktivitäten im Hinblick auf die Organisationsstruktur. Da sich die mafiösen Organisationen auf bereits bestehende und weitläufig akzeptierte Infrastrukturen stützen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Unabhängig davon, welches Finanzinstrument getradet wird, der Prozess des Cybertradings ist nahezu deckungsgleich.

Für diese Investitionsprodukte wird aggressiv in den sozialen Medien oder mit bezahlten Anzeigen geworben. Dabei dreht es sich im Prinzip ausschließlich um die Abbildung astronomisch hoher Renditen. Kalkulieren Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Activa24 zu erwirken, bevor Sie Geld investieren.

Haben Sie zusätzliche Gebühren beim Online Trading im Blick

Informieren Sie sich im Vorfeld einer Investition bei Activa24, wie viel von Ihrer Investitionssumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein sinnvoller Zeitpunkt, um die von den Anbietern zur Verfügung gestellten Informationen im Detail zu prüfen!

Anleger müssen über alle einberechneten Gebühren und deren Einflussnahme auf die Gewinnmarge von Wertpapierdienstleistern benachrichtigt werden. Desweiteren müssen die Vergütungen separat aufgeführt werden.

Für den Fall, dass Sie eine Aufschlüsselung jeglicher Gebühren anfordern, sind die Finanzdienstleister verpflichtet, Ihnen diese Infos zu geben.

Ein Anbieter wie Activa24 ist aus ersichtlichen Motiven in der Regel an möglichst vielen Handelstransaktionen interessiert. Oftmals sind die Kosten so hoch, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erreichen. Die Gebühren können das angelegte Geld in kürzester Zeit sogar auffressen.

Beachten Sie daher unbedingt die Kosten! Die Provisionsgebühren des Brokers müssen für jeden zugänglich sein. Die Klarheit der Struktur der Kosten ist zudem in den behördlichen Bestimmungen und Lizenzierungen festgelegt.

Im Kontext eines Verstoßes kann dem Dienstleister die behördliche Genehmigung aberkannt werden.

Gelder von Activa24 zurückerhalten: Rechtsanwalt hilft

Um einschätzen zu können, ob Sie einen Rückzahlungsanspruch gegen den Dienstleister Activa24 haben, bedarf es ausnahmslos der Begutachtung des Falles im Speziellen. Selbige nehmen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner im Rahmen einer kostenfreien Erstberatung für Sie vor.

Ansatzpunkt dieser Betrachtung ist stets der von Ihnen dargelegte Sachverhalt. Zudem können häufig Parallelen zu vergleichbar gelagerten Fällen gezogen werden. Sie ziehen also einen Nutzen aus den umfassenden Erfahrungen unserer Anwälte.

Nach der gesamten Begutachtung aller Unterlagen und der juristischen Einordnung, orientiert sich das Vorgehen zunächst gegen den Anbieter Activa24 selbst, sollten entsprechende Pflichtverletzungen feststellbar sein. Um jene Pflichtverletzungen bestätigen zu können, müssen die Vertragsdokumente, die E-Mail-Kommunikation und gegebenenfalls auch ergänzende Dokumente analysiert werden.

Außerdem sind regulierte Online-Trading-Anbieter gleichermaßen dazu verpflichtet, Telefonaufzeichnungen zu den Gesprächen mit den Käufern anzufertigen und zu speichern. Die Aufforderung zur Aushändigung dieser Aufzeichnungen und die nachfolgende Analyse ist gleichwohl ein sinnvoller und nötiger Schritt zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Mithilfe dieser Beweise können Ansprüche der Investoren sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren zivilrechtlich durchsetzt werden.

Auch die Bankinstitute und Kryptobörsen, die auf Empfängerseite stehen, sind hierbei in den Fokus zu nehmen. Weil es sich in vielen Fällen um Geldsummen in großem Umfang handelt, kommt immer wieder die Frage auf, ob die Unternehmen ihren Informationspflichten und den Pflichten nach dem Geldwäschegesetz nachgekommen sind. Eine grundsätzliche Äußerung lässt sich hierfür nicht treffen, vielmehr ist der Falle des Einzelnen zu prüfen.

Dasselbe gilt für den Begünstigten auf Empfängerseite, der sehr oft nicht äquivalent mit dem Anbieter selbst ist. Unter Umständen ist auch ebendieser in Anspruch zu nehmen, sollten Pflichtverletzungen nachweisbar sein.

Nachdem alle zivilrechtlichen Möglichkeiten ausgereizt sind, bleibt noch das Vorgehen auf strafrechtlicher Ebene, wenn sich der anfängliche Verdacht einer Straftat erhärtet. Dazu bedarf es der Kontaktaufnahme mit Strafverfolgungsorganen im In- und Ausland und die Abstimmung weiterer Vorkehrungen.

Viele Bundeländer haben inzwischen Sonderabteilungen für die Themenfelder Betrugsfälle im Bereich Online und Krypto-Handel ins Leben gerufen. Mit diesen stehen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner fortwährend in Kontakt.

Es sollte nicht vergessen werden, dass auch Hosting Provider wertvolle Angaben zu zu dem Inhaber der Internetadresse bieten. Die Kontaktaufnahme mit den, oft im Ausland ansässigen Web Hostern,, ist für den Laien allerdings außerordentlich schwierig.

Ebenso sind Finanzbehörden im In- und Ausland sinnvolle Informationsquellen für Geschädigte.

Zusätzlich zu der Beschwerde gegen den bestimmten Dienstleister, die weitere potentielle Investoren vor Investments bewahren soll, können über die Finanzaufsichten als Informationsquelle möglicherweise weitere Details in Erfahrung gebracht werden.

Diese Informationen erlauben oft eine Zusammenführung von Ermittlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.