adblue TradeMaster

adblue TradeMaster

adblue TradeMaster: Bei diesem Angebot handelt es sich um eine Handelsplattform für das automatisierte Forex und CFD Trading und den Handel mit Future Contracts

Haben Sie Geld bei adblue TradeMaster investiert und möchten Sie über Ihre Erfahrungen sprechen? Oder hätten Sie generell gern weiterführende Informationen zum Online-Trading? Dann kann eine Expertenberatung sinnvoll sein.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner verfügen über Fachwissen in den Bereichen Online-Trading und Traderoboter, auch Trade Bots genannt, und führen gern ein persönliches Gespräch mit Ihnen.

adblue TradeMaster Erfahrungen

Der adblue TradeMaster will seine Kunden durch automatisiertes Handeln vor Emotionen schützen, die Kursschwankungen an den Finanzmärkten auslösen. Schließlich seien weder Angst noch Euphorie gute Ratgeber beim Traden, so der Anbieter.

Genau hier will der adblue TradeMaster helfen: Seine Software könne die Hintergründe diverser Kursbewegungen analysieren, sei mit Masterstrategien ausgestattet und habe deshalb einen Mastertitel verdient, sagt der Anbieter über seine Plattform.

Laut Betreiber von https://www.trademaster.com/lp/trademaster.htm hat der adblue TradeMaster den Börsenhandel schon jetzt revolutioniert. Man könne damit automatisierbare Strategien nutzen und weltweit schnell handeln. Informationen sollen immer übersichtlich aufbereitet und leicht zugänglich sein.

adblue TradeMaster gibt an, dass mit der hauseigenen Software weltweit rund um die Uhr in Echtzeit gehandelt werden kann. Trader kaufen jedoch nicht die physischen Vermögenswerte, sondern wetten auf die Entwicklung von Kursen in den Bereichen

Spekuliert wird auf die Kursentwicklungen von

Im Video-Tutorial zur Plattform werden allerdings keine Edelmetalle mehr genannt. Zudem spricht der Anbieter von Trading im Interbankenhandel ohne zwischengeschalteten Broker.

adblue TradeMaster wirbt damit, Aufträge innerhalb von nur 0,07 Sekunden ausführen zu können. Der Betreiber verlangt nach eigener Auskunft keine Kommissionen oder Gebühren.

Für sein Angebot nutzt der adblue TradeMaster nach Eigenaussage ein von Banken verwendetes Datenaustauschsystem, das sogenannte FIX Protokoll. Damit sollen Händler theoretisch pro Sekunde 170.000 Trades ausführen können.

Zudem gäbe es weder Requotes (Kursänderungen bei Verzögerungen) noch Interventionen von Brokern. Der adblue TradeMaster will damit die wichtigste Grundlage für Hochfrequenz-Trading geschaffen haben.

Seine Nutzeroberfläche beschreibt der adblue TradeMaster als kompatibel zum allgemein gebräuchlichen MetaTrader 4 und diversen Masken für das Online-Trading. Auch eine App für Tablet und Smartphone wird angeboten. Der Betreiber unterstreicht mehrfach, dass sein Angebot für seine Kunden vollkommen kostenlos ist.

Die unter „Häufig gestellte Fragen“ avisierten Details zu Angebot und Unternehmen ließen sich nach Informationen im Internet nicht aufrufen.

adblue TradeMaster Download: Wer ist der Anbieter?

Hinter adblue TradeMaster steht die adblue financial systems GmbH mit Sitz in der Josef-Orlopp-Straße 42 in 10365 Berlin. Eine für das Angebot verantwortliche Person wird nicht genannt.

adblue TradeMaster wurde nach eigener Aussage vor 14 Jahren gegründet und beschreibt sich als spezialisiert für Orderroutingsysteme und Front-End-Lösungen, insbesondere im Bereich Forex, CFD und Future Contracts.

Das Unternehmen wirbt damit, auch die Deutsche Börse, die Börse Stuttgart, die Eurex Börse und weitere Börsen zu ihren Kunden zu zählen. Diese Angaben ließen sich auf den ersten Blick nicht verifizieren.

Darüber hinaus gibt adblue TradeMaster an, privaten Händlern professionelle Ordersysteme und Trainings zur Verfügung zu stellen. Online ist das Unternehmen über servic@adblue.de und über die Website www.adblue.de erreichbar. Hier werden die einzelnen Firmen der Gruppe vorstellt: Zu adblue gehören auch die

  • adblue financial brokerage LLC mit Sitz in den USA
  • adblue media GmbH
  • adblue Capital Markets Ltd. mit Sitz in London

Genaue Adressen und Kontaktdaten nennt das Unternehmen nicht.

adblue TradeMaster will seinen Kunden ein Demokonto bieten und wirbt hier mit einem Siegel „sehr gut“ bei Kundenbewertungen. Das Siegel lässt sich nicht anwählen, die Aussage ist somit derzeit nicht direkt verifizierbar.

Als vorteilhaft beschreibt adblue TradeMaster eine EU-Regulierung sowie das Entfallen der Nachschusspflicht. In Deutschland dürfen Contracts for Difference (CFD) mit Nachschusspflicht seit Juli 2017 generell nicht mehr angeboten werden. Bei welcher Behörde der adblue TradeMaster reguliert wird, erschließt sich auf den ersten Blick nicht.

adblue TradeMaster: Wie hoch sind die Risiken?

Auf der Website von adblue TradeMaster lassen sich zahlreiche Video-Tutorials anwählen, die über Plattform und Handelsebene, verschiedene Orderarten, Charts- und Analysen sowie diverse weitere Themen zum Angebot und zum Online-Trading Auskunft geben sollen.

Dabei verspricht der Betreiber seinen Kunden unter dem Motto „Master your Trading“, dass sie mit adblue TradeMaster wie ein Profi handeln können. Der Betreiber gibt an, dass man hunderte verschiedene Handelsstrategien anwenden und miteinander kombinieren könne. Zudem habe man volle Kontrolle über das Risiko.

In seiner Risikowarnung informiert adblue TradeMaster Kunden darüber, dass der Handel mit Forex, CFD und Future Contracts mit einem hohen Risiko einhergeht. Der Anbieter empfiehlt genau zu überprüfen, ob ein solches Investment der eigenen Erfahrung und der persönlichen Risikobereitschaft entspricht. Er gibt an, dass das gesamte investierte Geld unter Umständen verloren gehen kann.

Das Unternehmen selbst übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Verluste seiner Kunden. Im Internet gibt es bereits kritische Berichte von Usern.

„Beim Forex und CFD Trading spekuliert man auf die Entwicklung von Kursen“, so Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Das ist immer äußerst riskant und deshalb nur für Anleger mit hoher Risiko-Affinität empfehlenswert.“

Experten raten deshalb dazu, das eigene Risikoprofil vor dem Trading zu hinterfragen. Da es sich um hochspekulative Investments handelt, sollte auch der Verlust des eingesetzten Geldes einkalkuliert werden.

Für besonders wichtig halten Experten darüber hinaus das persönliche Verständnis der Materie. Nur, wer wirklich rundum begreift, wie das Online-Trading mit einem Anbieter funktioniert, sollte sich ans Investieren wagen.

Wenn Sie bereits Erfahrungen mit dem adblue TradeMaster gemacht haben oder sich weitere Informationen über das Online-Trading im Forex und CFD Markt wünschen, können Sie mit einem Anwalt sprechen.

Die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner sind gern für Sie da. Auf Wunsch können sie darüber hinaus überprüfen, ob Sie unter Umständen Ansprüche gegen einen Anbieter geltend machen und Verluste zumindest teilweise zurückholen können.

2018-12-17T11:39:32+00:0017/12/2018|Kategorien: Kapitalanlagerecht|keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bewerten Sie unsere Seite:

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Laden...