Alcor Trade – Das Unternehmen bezeichnet sich auf seiner Homepage als Anlaufstelle für Multilevel- und Affiliate-Marketing. Entsprechend könne man Partner von Alcor Trade werden und seine Profite maximieren. Allerdings gibt es von der Finanzaufsichtsbehörde von British Columbia (Kanada) eine offizielle Hinweismeldung zum Thema Alcor Trade.

Für den aktuell im Online-Trading aktiven Kundenkreis von Alcor Trade oder für diejenigen, die darüber nachdenken, demnächst finanzielle Mittel zu investieren, sind die nachfolgenden Fragen mit Sicherheit wesentlich:

  • Welche Erfahrungen haben andere Anleger bisher mit Alcor Trade gemacht?
  • Ist der Anbieter Alcor Trade von einer offiziellen europäischen Aufsichtsbehörde lizenziert?
  • Ist der Dienstleister Alcor Trade als seriös zu bewerten?

Diese Fragen werden im vorliegenden Beitrag zum Thema Alcor Trade von den Anwälten der Anwaltskanzlei Herfurtner beantwortet.

Inhaltsverzeichnis

  1. Alcor Trade Erfahrungen
  2. Alcor Trade im Netz
  3. Kontaktdaten von Alcor Trade
  4. Alcor Trade Zulassung
  5. Warnmeldungen von Finanzaufsichtsbehörden zum Thema Alcor Trade
  6. Online-Trading Ratgeber
  7. Was tun bei Verlusten?

Parallel zur Frage, ob Alcor Trade ein seriöses Angebot bietet, ist es entscheidend, sich mit den Basics für ein aussichtsreiches Trading zu beschäftigen.

Unsere Anwälte werden auch erklären, wie die Firma Alcor Trade im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten einzustufen ist.

Zudem stehen wir Ihnen bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Streitigkeiten in Verbindung mit Alcor Trade.

Jetzt anfragen

Alcor Trade Erfahrungen

Laut Angaben der eigenen Unternehmenswebsite erschaffe Alcor Trade die Finanz-Elite. Überdies ist auf der Website von Alcor Trade zu lesen, dass laut führenden Finanzexperten im nächsten Jahrzehnt die Unternehmen führend sein würden, die ihre Produkte über das Multi-Level-Marketing vertrieben.

Denn Unternehmen, die eine einzige Werbe- und Handelsplattform nutzten und sich des MLM-Vertriebs bedienten, würden laut Alcor Trade die Rangliste der wertvollsten Unternehmen der Welt anführen. Überdies zeichne sich der Trend laut Alcor Trade dadurch aus, dass es keine Verlierer gebe. Außerdem erhalte das Unternehmen unbegrenzte Skalierungsmöglichkeiten und der Verbraucher fungiere als Werbebeauftragter oder Verkaufsleiter.

Entsprechend könne Geld, das im klassischen Vertriebsmodell für Werbung, Gehälter und Ladenmiete ausgegeben würde, laut Alcor Trade in Partnerschaftsprämien umgewandelt werden. Deshalb würden sich solche Plattformen auf dem Vertriebsmarkt durchsetzen und Alcor sei ein Pionier in diesem Bereich.

Des Weiteren liest man auf der Website von Alcor Trade, dass profitable Tätigkeiten riskant seien und man sich an Fachleute wenden solle, falls man zu wenig Erfahrung oder zu wenig Kenntnis besitze. Deshalb habe die Alcor-Plattform ein Risikomanagement-System entwickelt.

Außerdem prüfe Alcor Trade bei der Auswahl von Partnerunternehmen deren Erfolgsbilanz und Goodwill. Dabei bestehe das Know-how von Alcor Trade in einer mehrstufigen Analyse, bei der über 100 Parameter zur Bewertung der Leistung eines Unternehmens herangezogen würden, wodurch sich Investitionen in unseriöse Unternehmen ausschließen ließen.

Entsprechend könne man dank Alcor Trade sein Kapital und sein Vermögen sicher und dauerhaft einsetzen. Denn bei Alcor Trade könne man regelmäßig hohe Erlöse erzielen und seinen Erfolg unbegrenzt zu Geld machen. Dabei sei das Muster für den Erhalt von komfortablem Geld durch die Nutzung der Plattform von Alcor Trade einfach.

Die Webseite von Alcor Trade

Das Angebot des Unternehmens Alcor Trade ist über die deutsche Website alcor.trade/?lang=de erreichbar.

Impressumsangaben

In der Bundesrepublik Deutschland bestehen gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) allgemeine Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Infolgedessen gilt diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetauftritte.

Denn diese Daten sollen den Besucher einer Homepage darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Außerdem spielt dabei die ladungsfähige Anschrift des Webseitenbetreibers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutend in diesem Kontext ist außerdem die Tatsache, dass das Führen eines Impressums genauso für im Ausland ansässige Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der WWW-Seite von Alcor Trade war im November 2021 kein rechtsverbindliches Impressum existent.

Hintergründe zur Domain

Einige Dienstleister werfen ihre jahrelange Erfahrung in die Waagschale, um Authentizität zu vermitteln. Gleichwohl steht solchen Erklärungen immer wieder das Datum, an dem die Domain registriert wurde, entgegen.

Demzufolge ist zu überprüfen, wer die Domain registriert hat und in welchem Jahr die Domain registriert wurde.

Unsere Rechtsberater haben am 8.11.21 die Daten zum Anbieter Alcor Trade mit folgendem Resultat abgefragt:

Domain Name: alcor.trade
Registry Domain ID: D807F67DE5FCE48B4A05E832C153AF0ED-GDREG
Registrar WHOIS Server:
Registrar URL: www.name.com
Updated Date: 2021-08-21T15:47:29Z
Creation Date: 2021-07-29T15:03:16Z
Registry Expiry Date: 2025-07-29T15:03:16Z
Registrar: Name.com, Inc.

CEO

Nach §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Internetpräsenz im Impressum zu nennen. In vielen Fällen ist dies ein Mitglied der Geschäftsführung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Pflicht, sondern darüber hinaus ein Anzeichen von Transparenz.

Auf der Website von Alcor Trade finden sich im November ein Foto und eine Stellungnahme des inhaltlich verantwortlichen CEO.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist die Bezeichnung der Webpräsenz respektive der Trading-Plattform oder des Angebots identisch mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit war es keine Seltenheit, dass Firmen zur selben Zeit mit zahlreichen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Außerdem ist es gängige Praxis gewisser Betreiber, die Internetauftritte von in Verruf geratenen Handelsmarken abzuschalten und einige Zeit später mit einer neuen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Deshalb tut man gut daran, bei Recherchen zu Neuigkeiten und Daten zu einem Anbieter neben der Handelsmarke auch stets die Betreiberfirma mit einzubeziehen. Die diesbezüglichen Daten findet man entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Onlinepräsenz.

In der Fußzeile der Internetpräsenz liest man, dass Alcor Trade die Handelsmarke einer Antares sei.

Alcor Trade Kontaktangaben

Auf der Webpräsenz von Alcor Trade ließen sich im Moment der Texterstellung die nachstehenden Aussagen finden:

  • E-Mail-Adresse von Alcor Trade: info[a]alcor.trade
  • Postadresse von Alcor Trade: 8-12 Hennessy Rd Admiralty Hong Kong
  • Rufnummer von Alcor Trade: k. A.

Alcor Trade Berechtigung

Die Existenz einer gültigen Zulassung einer offiziellen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Finanzanbieter handelt. Denn für die Vergabe einer Lizenz bedarf es eines hohen finanziellen Aufwands seitens des Dienstleisters.

Allerdings muss es sich nicht zwingend um einen Betrug handeln, falls ein Online-Broker auf Informationen zu seiner Zulassung oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier aufgelisteten Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Erteilung von Genehmigungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie Alcor Trade zuständig:

  • Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB, Italien)
  • Malta Financial Services Authority (MFSA, Malta)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)

Auf der Webpräsenz von Alcor Trade gab es im November 2021 keine Hinweise auf eine behördliche Zulassung. Was dies besagt, können Privatanleger im Dialog mit einem Rechtsanwalt unserer Kanzlei erörtern.

Warnmeldung einer Aufsichtsbehörde zu Alcor Trade

Schon im September 2021 erschien zum Thema Alcor Trade eine Hinweismeldung der Finanzaufsichtsbehörde von British Columbia (BCSC). Denn der Behörde sei bekannt, dass Alcor Trade Einwohner von British Columbia als Kunden akzeptiere. Allerdings sei Alcor Trade nicht für den Handel mit Wertpapieren oder Derivaten in British Columbia registriert.

Meldung der BCSC zu Alcor Trade (Englisch)

Vor dem Trading bei Alcor Trade und anderen – Online-Handel Tipps

Online-Trading ist die Erweiterung des herkömmlichen Handels mit Finanzinstrumenten ins Internet. Hier wie dort agieren Geldgeber mit der Absicht, durch den Ankauf und den Verkauf von Vermögenswerten Gewinne zu generieren.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Wertpapiere limitiert. De facto stehen Börsianern z. B. auch die nachstehenden Optionen zur Wahl:

Online-Trading wird über Mittler wie Online-Broker oder Bankinstitute erledigt, die ihren Auftraggebern eine spezifische Trading-Software bereitstellen.

Es ist absehbar, dass es auch zukünftig immer mehr private Trader geben wird, welche das Online-Trading für sich in Erwägung ziehen. Denn man braucht nur einen Internetanschluss und einen PC oder ein Smartphone beziehungsweise Tablet.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung beeinflusst auch die Finanzwelt außerordentlich, insbesondere wenn es um das Trading wie bei Alcor Trade geht.

Denn aufgrund der technischen Möglichkeiten hat das Trading besonders massiv an Geschwindigkeit gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefon, Fax oder Briefpost erledigen, ist dies inzwischen per Mausklick und mit wesentlich weniger Aufwand machbar.

Kriterien wie Laufzeit und Art des Trades, Preisgestaltung und Mengen oder die Eckdaten zum Konto müssen heutzutage nicht mehr zwischen dem Anbieter Alcor Trade und seinem Kunden im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading einige Vorteile in Erscheinung getreten:

  • Das Produktangebot an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Online-Tradern stehen zahlreiche Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Handelsplattform führt die gewünschten Orders aus, man braucht nur einen Internetanschluss.
  • Erträge lassen sich auch mit einem niedrigen Einsatz erreichen.
  • Etliche Werkzeuge lassen sich automatisch und sofort nutzen.
  • Das Tempo zur Ausführung von Transaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Die Kosten der Transaktion sind spürbar gesunken, da die individuelle Betreuung am Telefon entfällt.
  • Lerndokumente zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge werden vielerorts standardmäßig angeboten.

Doch das Online-Trading bringt nicht nur Pluspunkte in Hinblick auf die einfache Nutzung der Trading-Plattform. Vor allem aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Werkzeuge genießt der Geldanleger signifikant mehr Komfort.

Denn die Zeiten, da man selbst noch Charts zeichnete oder aufwendig eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei. Inzwischen finden Online-Trader in ihrem System eine umfangreiche Range an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem präferierten Online-Broker seiner Wahl eigenhändig ausführt.

Der individuelle Tradingplan

Angesichts der Tatsache, dass es so viele Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Anforderungen zuschneiden und hierbei unterschiedlichste Konfigurationen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Man kauft über dem gegenwärtigen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Der Kauf erfolgt zum aktuellen Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Der Kauf erfolgt unter dem augenblicklichen Marktpreis (Buy Limit Orders)

Verkaufs-Einstiege:

  • Sell Market Orders: Verkauf zu augenblicklichem Marktpreis
  • Sell Limit Orders: Man verkauft unter dem aktuellen Marktpreis
  • Sell Stop Orders: Man verkauft über dem gegenwärtigen Marktpreis

Exit Orders:

  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust bei Erreichen des vorab festgesetzten Kurses
  • Take Profit: Exit mit Gewinn bei Erreichen des vorab festgelegten Kurses
  • Trailing Stop Orders: Verschiebung des Stop-Loss in Abhängigkeit der Entwicklung des Kurses

Ein anderer Vorzug beim Online-Trading aus Sicht des Geldanlegers ist der Wegfall jeglicher Restriktionen. Dadurch ist man frei bei der Auswahl der eigenen Trading-Strategie und eignet sich einen eigenen Trading-Stil an. An diesem Punkt gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Swing Trading – hochriskantes Nutzen schwankender Kurse
  • Langfristiges Trading
  • Scalping: aggressives Kurzfrist-Trading
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen innerhalb eines einzigen Handelstags
  • Automatisches Trading mit Robots („Expert Advisors“)

Viele jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Von daher kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die nun eine Brücke zwischen unzähligen Anlegern auf der gesamten Welt und den weltweiten Finanzmärkten schlägt.

Kapitalanleger sollten sehr eingehend prüfen, in welchem Umfang der Dienstleister Alcor Trade ebendiese Pluspunkte bietet.

Die Nachteile beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, das betrifft auch das Online-Trading. Demzufolge sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen zu sehen, die interessierte Kapitalanleger in ihre Abwägungen integrieren sollten:

  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu immensen Verlustrisiken geführt.
  • Verglichen mit herkömmlichem Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Geldanleger sollten schon bewandert im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Kapitalanleger sollten die Kursverläufe durchgängig im Blick haben.
  • Kommt es zu Fehlentscheidungen, muss man mit beträchtlichen Verlusten rechnen.

Insbesondere das spekulative Daytrading ist nicht für Investoren geeignet, die sich zum ersten Mal mit dem Themengebiet Trading auseinandersetzen. Denn das Risiko, die Entwicklung von Kursen verkehrt zu prognostizieren, ist immens, und wegen des Zeitdrucks sind Anpassungen schwierig. Dementsprechend lohnt sich diese Ausrichtung des Tradings tendenziell für sehr kundige oder sehr risikofreudige Geldanleger.

Zählt man zu dieser Gruppe, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zügig Resultate zu erzielen. Zudem profitiert man beispielsweise vom Wegfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch solche Finanzierungskosten sollten in die ganzheitliche Analyse einer Geldanlage einfließen.

Obendrein erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes das böse Erwachen am Morgen, sollten es zu schnellen und einschneidenden Kursänderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine schädliche Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell Erfolge, wenn man am Ende eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Ansonsten ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der verschiedenen Broker zu vergleichen. An diesem Punkt kann es sich empfehlen, sich für einen Pauschalbetrag in Form einer Flatrate zu entschließen. Dies macht sich vor allem dann bezahlt, wenn man beim Handeln auf eine erhöhte Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Gewinn signifikant schmälern würden.

Risiken erkennen – Rechtsanwälte raten zu umfangreicher Prüfung

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötig zu potenzieren, sollte man prüfen, mit welchem Dienstleister man an den Märkten traden will.

Aus der Praxiserfahrung unserer Anwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, anhand derer man eventuelle Risiken erkennt. Auf das Beispiel Alcor Trade angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Kam der Kontakt mit Alcor Trade aufgrund eines unaufgeforderten Telefongesprächs zustande?
  • Existieren behördliche Warnungen zu Alcor Trade?
  • Findet man Erfahrungen anderer Geldanleger, welche Meinung herrscht in Foren vor?
  • Findet man auf der Internetpräsenz von Alcor Trade ein Impressum und kann man glaubhafte Angaben zum Geschäftssitz des Anbieters finden?
  • Wird Alcor Trade von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt das Unternehmen einer offiziellen Aufsicht?
  • Existieren Warnungen von Anwälten oder Anwaltskanzleien, die in Verbindung mit Alcor Trade geschädigte Mandanten vertreten?
  • Verspricht Alcor Trade ungewöhnlich hohe Profite und blendet die Risiken aus oder spielt diese herunter?

Verhaltensweisen für den Fall von Verlusten

Sobald man den Verdacht hat, beim Online-Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, wird empfohlen, sofort zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Das gilt insbesondere für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen anrät, um Verluste zu kompensieren.

Im Übrigen sollte man versuchen, das verlorene Kapital zurückzuholen. Dabei können geschädigte Geldgeber Anlegerschutz suchen und sich an die Anwälte unserer Kanzlei wenden. Wir betrachten zivilrechtliche ebenso wie strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Geldinstitute.

„Ein Privatanleger, der im Zuge von Online-Trading Geld verliert, ist wahrlich kein Einzelfall. Viele Anleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Anbieter blenden und merken erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht resignieren, sondern zeitnah und aktiv zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist häufig größer, als die geschädigten Geldanleger es annehmen.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Themenbereich Alcor Trade unterhalten? Dann gelangen Sie hier direkt zu unserem Kontaktbereich.

Dieser Text ist ein Service der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner. Deren Anwälte beraten ihre Mandantschaft aus Deutschland und ganz Europa, unabhängig von deren Standort. Über die Themengebiete Online-Trading und Betrug hinaus vertreten und beraten sie Privatleute, Firmen und Organisationen auf weiteren Rechtsgebieten, zum Beispiel im Gesellschaftsrecht, im Wirtschaftsrecht, im IT-Recht oder im Immobilienrecht.

kostenfreie Anfrage