Alltrade Markets ist eine Online Trading-Plattform, die eventuell auf Forex Trading (Devisenhandel) und Kryptowährungen fokussiert. Die Website des Providers liegt in einer englischsprachigen Fassung vor und ist unter https://www.alltrademarkets.com/ abrufbar.

Haben Sie bei Alltrade Markets Geld investiert und möchten über Ihre Erlebnisse sprechen? Oder haben Sie vor, sich erst mal genauer über diesen Anbieter oder das Online Trading generell informieren? Dann können Sie den Austausch mit einem Rechtsanwalt suchen.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte ist mit Büros in Hamburg und München niedergelassen. Sie wird in Fragen zum Anlegerschutz konsultiert und ist des Weiteren z. B. im Wirtschaftsrecht , im Gesellschaftsrecht oder im Kapitalmarktrecht tätig.

Wenn Sie den Austausch mit einem unserer Rechtsberater suchen möchten, kommen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.

Alltrade Markets Review

Jeder Investor, der erwägt, sein Kapital einer Online Trading Plattform zu überlassen, sollte sich im Voraus über den Broker und dessen Produkte gründlich informieren. Blogs und Foren, in denen Kunden über Erfahrungen mit Alltrade Markets diskutieren und sich austauschen, sind eine günstige Basis für die Recherche.

Sucht man nach Beiträgen, die den Anbieter Alltrade Markets zum Thema machen, findet man ein kontroverses Meinungsbild. Indes sollte bedacht werden, dass man auch auf manipulierte Texte stoßen kann, die einen Online Broker gezielt zustimmend charakterisieren oder widrige Tendenzen herausstellen, um das Angebot schlecht zu machen.

Von der italienischen Finanzmarktaufsichtsbehörde CONSOB liegt eine Warnmeldung zum Thema Alltrade Markets vor. Die Behörde informierte am 19. November 2019 darüber, dass sie die Website https://alltrademarkets.com, die sie einer UAB Elnira zuordne, sperren lasse. Begründet wurde dies mit dem illegalen Angebot von Finanzdienstleistungen.

Sitz des Unternehmens und regulatorischer Status

Die eigene Website ist die zentrale Anlaufstelle für den Kontakt zwischen einer Trading-Plattform und ihren Investoren. Aufschluss ergeben dabei in erster Linie die Angaben zum Sitz des Unternehmens und zum Status der Regulierung.

Auf der Website von Alltrade Markets gibt es kein rechtsverbindliches Impressum. Angaben zum Betreiber des Internetauftritts und zum Unternehmenssitz lassen sich daher nur im Kontaktbereich und in den allgemeinen Geschäftsbedingungen finden. Im Kontaktbereich ist von einer UAB ELNIRA die Rede, die ihren Sitz in Vilnius, Litauen habe.

In der Fußzeile des Webauftritts von Alltrade Markets steht, dass www.alltrademarkets.com eine eingetragene Handelsmarke der Global Market Index Limited sei, die ihren Sitz in London, Großbritannien habe. In den AGB heißt es wiederum, dass Alltrade Markets von einer UAB ROLNETA mit Sitz in Vilnius, Litauen betrieben werde.

Ob der Broker Alltrade Markets von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde beaufsichtigt wird, lässt sich nicht ohne Skepsis beantworten. Denn Hinweise auf eine Registration bei der deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder der britischen Financial Conduct Authority (FCA) sind nicht zu finden.

Eine Stellungnahme über einen legitimen Geschäftsbetrieb von Alltrade Markets in der EU, der den Besitz der notwendigen Zulassungen bedingt, kann daher nicht zweifelsfrei getroffen werden.

Alltrade Markets Internetauftritt

Auf der Homepage von Alltrade Markets wird der Leser dazu aufgefordert, den Handelsmarkt zu erobern. Alltrade Markets sei der erste Schritt auf dem Weg in den Wohlstand. Das Unternehmen Alltrade Markets sei vor dem Hintergrund gegründet worden, schlauen Leuten den Weg in die finanzielle Unabhängigkeit zu ebnen.

Mit welchen Vermögenswerten Investoren auf der Plattform von Alltrade Markets handeln können, ist auf der Website nicht näher ausgeführt. Jedoch sieht man im oberen Bereich der Homepage einen Ticker, der die Kurse verschiedener Währungspaare darstellt. Dies könnte ein Hinweis auf Aktivitäten im Forex Trading sein. Zusätzlich ist im Risikohinweis am Fuß der Alltrade Markets-Seite von Kryptowährungen die Rede.

Der Weg zum Erfolg auf globalen Märkten sei bei Alltrade Markets vierstufig und bestehe aus Ausbildung, Analyse, Ausführung und Disziplin.

Angebotene Technologie

Für Trading-Aktivitäten bei einem Online Broker stellt dieser eine Handelssoftware zur Verfügung, deren Gebrauch für den Kunden in der Regel kostenfrei ist. Bei Alltrade Markets scheint man als Kunde Zugriff auf eine eigenentwickelte Technologie zu erhalten. Die Plattform von Alltrade Markets sei einfach und schnell und stehe browserbasiert für mobile Geräte und Desktop-Computer bereit.

Anmeldung und unterschiedliche Kontomodelle

Um sich als Kunde von Alltrade Markets zu registrieren, könne man die persönlichen Daten anhand eines Formulars übermitteln. Nach dem Anlegen des Accounts habe man laut Angaben von Alltrade Markets die Wahl zwischen verschiedenen Typen von Handelskonten:

  • Basis-Konto: Mindesteinzahlung 500 Dollar, Zugriff auf E-Books
  • Fortschrittliches Konto: Mindesteinzahlung 2.500 Dollar, Zugriff auf E-Books, Account Manager
  • Institutionelles Konto: Mindesteinzahlung 5.000 Dollar, Vermögensmanager, Hebel bis zu 100 %
  • Gemanagtes Konto: Mindesteinzahlung 10.000 Dollar, Vermögensmanager, fortschrittliche Technologien
  • Hohes Eigenkapital-Konto: Mindesteinzahlung 50.000 Dollar, VIP Service, Zugang zu Sparkonto

Zu den zur Verfügung stehenden Ein- und Auszahlungsmethoden bezieht Alltrade Markets in diesem Bereich keine Stellung.

Online Trading ist stets begleitet von Risiken

Wer Geld anlegen möchte und sich hierbei die Konditionen der traditionellen Produkte wie zum Beispiel Tagesgeld ansieht, wird hinsichtlich der Renditemöglichkeiten vielfach frustriert sein. Deshalb erkundigen sich viele Anleger im Netz und machen sich auf die Suche nach renditeträchtigen Alternativen.

Durch die Liberalisierung des Welthandels und die Digitalisierung ist es machbar, Dienstleistungen auf der ganzen Welt und von überall aus anzubieten. Entsprechend viele Online Trading-Plattformen wenden sich verstärkt an europäische Investoren.

Auch wenn ausländische Firmen mit mutmaßlich lukrativen Profitchancen locken, sollte man vorsichtig sein. Denn sollte es einmal zu Problemstellungen kommen, ist es – anders als bei der eigenen Hausbank – beträchtlich fordernder, den Sachverhalt im persönlichen Dialog zu besprechen.

Bei Themenbereichen wie Crypto Currencys, Devisenhandel oder CFDs (Contracts for Difference) sollte man sich um eine ausführliche Beratung kümmern, wenn man erwägt, hierin zu investieren. Bei Online Brokern ist indes weder die Beratung noch eine dedizierte Vertrauensperson die Regel.

Bei Online Trading Plattformen erfolgt die Beratung jedoch nicht immer so, wie man es vom Bankhaus oder vom Anlageberater gewohnt ist. Nicht selten steht kein fester Ansprechpartner zur Verfügung und das eigene Risikoprofil findet bei der Auswahl der angebotenen Produkte keine Berücksichtigung.

Dies hat zur Folge, dass Investoren möglicherweise zu falschen Befunden gelangen, wenn sie die Risiken prüfen wollen. Aus diesem Grund steigt die Gefahr, dass es zu einer Fehlinvestition kommt und man das einbezahlte Kapital abschreiben muss.

Verlustgefahr beim Online Trading

Bei Verlusten sollte man unverzüglich darauf verzichten, weiteres Kapital nachzuschießen. Vielmehr sollten Anleger zuallererst mit dem Online Broker erörtern, wieso es zu Verlusten kam und ob es Handlungsmöglichkeiten gibt, diese Verluste zu kompensieren.

Kommt man mit seinem Anliegen nicht weiter, kann man im Austausch mit einem Anwalt Anlegerschutz suchen. Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte prüft den Vorgang und ergründet, in welchem Ausmaß der Investor Ansprüche geltend machen kann.

Möchten Sie sich mit einem unserer Anwälte austauschen? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.