Anlagen24 – Der angebliche Finanzdienstleister Anlagen24 stellt sich auf seiner Internetpräsenz https://anlagen24.com/unternehmen/ als Finanzdienstleister für Finanzierungs- und Kapitalinitiativen dar.

Sie haben bei Anlagen24 investiert und möchten Ihr Kapital zurück? Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner hilft Ihnen bei Hindernissen.

Anlagen24 – Broker im Überblick

Aktuell gibt es eine extrem hohe Anzahl an Investment-Dienstleistern wie etwa Anlagen24. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie jetzt, in den volatilen Finanzmärkten zu investieren.

Vor allem weil es zahllose Chancen gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitintensiv und herausfordernd sein. Vor allen Dingen dann, falls diese Ihren persönlichen Investitionsvorstellungen genügen soll.

Sie haben bereits bei Anlagen24 investiert? In diesem Fall sind die folgenden Punkte für Sie als Investoren wichtig.

  • Im Bereich Trading im Internet können Sie eine breite Palette an Auftragsarten verwenden.
  • Der Zugriff zu den weltweiten Börsen wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen vereinfacht und lukrativer.
  • Regulierte Broker im Internet, vertrauenswürdige Anbieter-Seiten, Gebühren und Vermittlungsgebühren, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur einige der Kriterien, die Sie bei Ihrer endgültigen Wahl einkalkulieren sollten.

Die folgenden Angaben sind generelle Ratschläge für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Wie glaubhaft ist Anlagen24?

Die nachfolgenden Überlegungen sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie nach Möglichkeiten Ausschau halten, Ihr Vermögen im Internet anzulegen:

  1. Es kann sehr hilfreich sein, die Frage zu beantworten, was andere Kunden über einen potenziellen Dienstleister sagen, auch wenn es nur im Internet ist.
  2. Das Impressum muss in Deutschland eine Anschrift, die Kontaktdaten eines Vertretungsberechtigten von Anlagen24 und eine Telefonnummer enthalten.
  3. Achten Sie auf ein Impressum auf der Homepage des Dienstleisters. Ist dies nicht der Fall, heißt es: Finger weg! Berücksichtigen Sie aber auch, dass ein Impressum gefälscht werden kann.
  4. Gütesiegel werden häufig von Fake-Shops verwendet, um zu suggerieren, dass sie seriös sind. Um herauszufinden, ob ein Link zur Onlinepräsenz des Gütesiegels führt und ob das Geschäft dort auch aufgeführt ist, klicken Sie auf das Bild des Siegels. Es ist gut möglich, dass der Anbieter der Homepage das Qualitätsiegel nur von einer anderen Internetpräsenz kopiert und ohne die entsprechende Zertifizierung auf seine aktuelle Website übertragen hat.
  5. Finanzdienstleister wie Anlagen24 müssen in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen werden. Die Firmendatenbank der BaFin enthält Informationen über zugelassene Dienstleister.

Einmaliges Entwicklungspotenzial beim Dienstleister Anlagen24?

Kontrollieren Sie, wie vertrauenerweckend das Angebot von Anlagen24 ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen geboten wurde, ausgesprochen hoch? Kann man mit nur wenigenEUR eine große Menge Geld erzielen?

Diese Offerten sind im Regelfall nichts weiter als eine Illusion. Seien Sie gewiss, dass sich hinter diesen verlockenden Möglichkeiten häufig Verbrecher verstecken. Bei diesen Investitions-Angeboten wird in der Regel überhaupt nichts angelegt. Untersuchen Sie folglich wie vertrauenswürdig das Angebot von Anlagen24 ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern oft auf verwandte Art und Weise realisiert. Im World Wide Web werden an markanter Position Investitionsprodukte beworben, die vorgeblich rentabel sind. Die Täter postulieren, sie würden jede Menge Geld verdienen. Zu Anfang sind die Investitionsbeträge vergleichsweise gering.

Jene, die sich anmelden, werden von einem fiktiven Börsenmakler oder Wertpapiermakler konsultiert. Die Betrugsopfer erlangen dann nach Einzahlung des Geldes Zugang zu einer vermeintlichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Angebote lassen sich auch an Renditeversprechen ermitteln, die deutlich über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Risiko eines Anlegers, Vermögen zu einzubüßen, wächst auch bei Anlagen24 in direktem Verhältnis zur erwarteten Marge. Eine Möglichkeit, sich über die mittelwertige Marktrendite zu informieren, sind die Wirtschaftsteile der Zeitungen oder die Webpräsenz der Deutschen Bundesbank.

Auch sollten Sie Tipps für Unternehmen mit außergewöhnlichem Wachstumspotenzial mit Vorsicht genießen. Geringe Preise und sehr geringe Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks äußerst anfällig für Spekulationen und Manipulationen.

Bewahren Sie sich vor geldlichen Verlusten durch das Schneeballsystem

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Geldbetrug. Bei dem wird Vermögen von neuen Geldanlegern gesammelt und darauffolgend zur Auszahlung von Geld an die ehemaligen geschädigten Personen genutzt.

Die Drahtzieher von Schneeballsystemen behaupten des Öfteren, dass sie Ihr Vermögen anlegen und exorbitante Renditen erwirken würden, ohne Ihr Kapital zu riskieren. Allerdings investieren die Schwindler in vielen Schneeballsystemen das Vermögen, das sie bekommen, nicht wirklich.

Statt dessen wird es eingesetzt, um Menschen, die früher eingezahlt haben, abzufinden. Auf diese Weise können die Täter einen Teil der finanziellen Mittel für sich selbst behalten. Achten Sie also bei allen Investments – auch bei Anlagen24 – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme erfordern einen anhaltenden Zufluss an frischem Geld, um weiterlaufen zu können, da sie nur sehr geringe oder gar keine echten Einkünfte haben. Viele dieser Systeme versagen, wenn es schwierig wird, frische Anleger zu gewinnen, oder wenn eine beachtliche Vielzahl von Anlegern aussteigt.

Gesetzt den Fall, dass Sie bei einem Unternehmen wie Anlagen24 investieren möchten, sollten Sie immer mit Vorsicht agieren.

Zu den Anzeichen, auf die Sie acht geben sollten, zählen:

  • Die Ausschüttung von Renditen klappt nicht? Wenn Sie gar keine Zahlungen erhalten oder sich nur schwer auszahlen lassen können, sollten Sie wachsam sein. Die Betreiber von Schneeballsystemen probieren vermutlich, die Beteiligten mit dem Garantieren noch höherer Gewinne zum Bleiben zu ermutigen, wenn sie kein Geld abheben.
  • Risikofreie Renditen mit geringer oder keiner Volatilität. Jede Investition birgt ein gewisses Wagnis, und je riskanter eine Kapitalanlage ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.
  • Gibt es ein Problem mit der Dokumentation? Wenn auf Ihrem Kontoauszug Irrtümer auftreten, kann das ein Anhaltspunkt darauf sein, dass Ihr Geld nicht ordentlich investiert wird.
  • Veräußern ohne Zulassung: Anlageexperten und -unternehmen müssen in Übereinstimmung mit den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den meisten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Menschen oder Anbieter beteiligt.
  • Einlagen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden registriert sind. In den allermeisten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht angemeldete Anlagen, die nicht von offiziellen Behörden wie der Bafin kontrolliert werden.

Cybertrading: Was sind die Merkmale seriöser Dienstleister?

Der konventionelle Investmentbetrug wird mit bekannten Methoden wie Werbung, unerbetenen Telefonanrufen oder Börsenbriefen ausgeführt.

Wenn es um die Durchführung von Betrug geht, wird die veraltete Methode im Online-Zeitalter schnell obsolet. Die aktuelle Art des Finanzbetrugs lässt sich mit dem Begriff „Cybertrading“ beschreiben. Investitionsprodukte werden dabei in unredlicher Absicht über das Internet getradet.

Zu den unlauteren Investments zählen Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptogelder. Selbst die Dienstleistungen von Anlagen24 wurden von anderen Dienstleistern in ähnlicher Weise eingesetzt, um Anleger in die Falle zu locken.

Die Investoren erkundigen sich immer häufiger selbst im Web über Anlageoptionen. So verlassen sich die Menschen bei ihrer Entscheidung auf ihr eigenes Know-how oder auf die Anregungen anderer in Blogs, Foren und weiteren Online-Plattformen.

Der Übergang zu immer anderen Finanzinstrumenten hat keinen dauerhaften Einfluss auf die gesetzeswidrigen Aktivitäten im Hinblick auf die Organisationsstruktur. Da sich die kriminellen Gruppierungen auf schon bestehende und weitläufig anerkannte Infrastrukturen verlassen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Egal, was für ein Finanzinstrument getradet wird, der Ablauf des Cybertradings ist annähernd identisch.

Für diese Investitionsprodukte wird penetrant in auf Social Media Plattformen oder mit Affiliate Marketing Werbung betrieben. Hierbei geht es quasi ausschließlich um die Darstellung aberwitzig hoher Renditen. Berechnen Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Anlagen24 zu erreichen, bevor Sie anlegen.

Kapitalanlage verloren & kurze Zeit danach unangefordertes Hilfsangebot erhalten?

Jeder, der schon einmal Vermögen durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch zusätzlich nehmen die Abzocker, die hinter dem Schein-System stecken, innerhalb überschaubarer Zeit per E-Mail oder Telefonanruf Verbindung zu Ihnen auf.

Dieses Mal geben sie sich jedoch nicht als Anlageberater von Anlagen24 aus. Stattdessen versprechen sie, gegen eine Zahlung, bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes Hilfe zu leisten. Viele Abzocker scheinen sogar von seriösen Unternehmen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder engagiert worden zu sein.

Nachdem sie Ihre sensiblen Daten geklaut haben, geben sich die Abzocker oft als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie Anlagen24 Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Daten entwendet werden.

Wer einen hohen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Leute aus, indem sie sich als Dienstleister für die Rückholung von Geldern ausgeben. Ihre Dienstleistungen bieten sie unter dem Scheingrund an, ihnen zu helfen, ihr Kapital wiederzubekommen. Das bedeutet, sie garantieren in unseriöser Art und Weise, dass sie das verlorene Kapital zurückbekommen.

Kapitalanlage wiederbekommen von Anlagen24? Nehmen Sie Kontakt zu unserer Rechtsanwaltskanzlei auf

Um abwägen zu können, ob Sie einen Anspruch auf eine Rückzahlung gegen den Finanzdienstleister Anlagen24 haben, bedarf es immer der Begutachtung Ihres Einzelfalles. Diese nehmen die Anwälte der Kanzlei Herfurtner im Zusammenhang einer kostenlosen Erstberatung für Sie vor.

Ausgangspunkt dieser Betrachtung ist immer der von Ihnen dargelegte Sachverhalt. Obendrein können oftmals Parallelen zu ähnlich gelagerten Fällen verzeichnet werden. Sie ziehen also einen Nutzen aus den umfangreichen Erfahrungen unserer Rechtsanwälte.

Nach der gesamten Überprüfung aller Dokumente und der juristischen Einordnung, richtet sich die Vorgehensweise zunächst gegen den Anbieter Anlagen24 selbst, sollten entsprechende Pflichtverletzungen nachweisbar sein. Um ebendiese Pflichtverletzungen beweisen zu können, sollten die Vertragspapiere, die E-Mail-Kommunikation und eventuell auch ergänzende Unterlagen analysiert werden.

Ferner sind lizenzierte Online-Trading-Anbieter gleichermaßen in der Pflicht, Telefonaufzeichnungen zu den Konversationen mit den Investoren anzufertigen und aufzubewahren. Die Forderung nach Aushändigung ebenjener Dokumentationen und die anschließende Analyse ist gleichwohl ein ratsamer und unerlässlicher Schritt zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Mittels dieser Beweismaterialien können Ansprüche der Anleger sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren zivilrechtlich durchsetzt werden.

Auch die Finanzinstitute und Kryptobörsen, die auf Empfängerseite stehen, sind in diesem Zusammenhang in den Fokus zu nehmen. Aufgrund dessen, dass es sich vielmals um Geldbeträge in in beträchtlicher Höhe handelt, kommt wiederkehrend die Frage auf, ob die Institutionen ihren Informationspflichten und den Verpflichtungen gemäß dem Geldwäschegesetz nachgekommen sind. Eine universelle Aussage lässt sich hierbei nicht treffen, vielmehr ist der Falle des Einzelnen zu begutachten.

Das gleiche betrifft den Begünstigten auf Empfängerseite, der oft nicht identisch mit dem Dienstleister selbst ist. Unter bestimmten Gegebenheiten ist auch dieser in Anspruch zu nehmen, sollten Pflichtverletzungen nachweisbar sein.

Nachdem alle zivilrechtlichen Optionen ausgeschöpft sind, bleibt noch das Vorgehen auf strafrechtlicher Ebene, soweit sich der Verdacht einer illegalen Handlung erhärtet. Hierbei bedarf es der Kontaktaufnahme mit Ermittlungsbehörden im In- und Ausland und die Koordination weiterführender Maßnahmen.

Viele Bundeländer haben inzwischen Sonderabteilungen für die Themenbereiche Betrugsdelikte im Zusammenhang mit Online und Krypto-Trading geschaffen. Mit diesen stehen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner in regelmäßigen Abständen in Kontakt.

Nicht zuletzt können auch Webhoster brauchbare Informationen zu zu dem Inhaber der Internetseite bieten. Die Kontaktaufnahme mit den, oft im Ausland ansässigen Webhostern,, stellt sich für den Laien jedoch als ausgesprochen umständlich dar.

Ebenfalls sind Finanzaufsichten im In- und Ausland sinnvolle Kontaktstellen für zu Schaden gekommene Investoren.

Neben der Beschwerde gegen den bestimmten Finanzdienstleister, die andere eventuelle Investoren vor Investments bewahren soll, können über die Finanzbehörden als Informationsgeber eventuell noch weitere Hinweise in Erfahrung gebracht werden.

Diese Informationen gestatten in vielen Fällen eine Vernetzung von Ermittlungsarbeiten in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz.