ARB Capital – die Firma betitelte sich auf der eigenen Internetpräsenz https://arb-capital.com/ als Trading Broker. Dabei habe ARB Capital seinen Mandanten diverse Serviceleistungen in den Bereichen der Online Investment bereitgestellt. Die Netzseite des Dienstleisters ist zurzeit nicht länger erreichbar.

Im März 2022 meldete sich die britische Finanzbehörde FCA zu Wort. Laut ihres Beitrags besäße der Anbieter keine legitime Autorisierung für seine Dienstleistungen.

Wenn Sie bei ARB Capital investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Anwaltskanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

ARB Capital – Trading Beurteilung

Derzeit gibt es eine sehr hohe Zahl an Anbietern wie z.B. ARB Capital. Dadurch war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie jetzt, in den unberechenbaren Finanzmärkten zu investieren.

Vorallem weil es etliche Möglichkeiten gibt, kann die Wahl eines Brokers zeitintensiv und herausfordernd sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren individuellen Investitionsvorstellungen entsprechen soll.

Sie erwägen, bei ARB Capital anzulegen? In diesem Fall sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger wichtig.

  • Der Eintritt zu den weltweiten Finanzmärkten wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen praktischer und erschwinglicher.
  • Im Bereich Handel online kann man etliche von Auftragsarten verwenden.
  • Behördlich regulierte Broker im Internet, vertrauenswürdige Anbieter-Seiten, Kosten und Boni, Produktoptionen und Kunden-Feedbacks sind nur manche der Kriterien, die Sie bei Ihrer finalen Wahl einplanen sollten.
  • Eine geeignete Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Aktien, Futures, Optionen und Kryptogelder erkundigen wollen, ist eine Webseite wie diese.

Die kommenden Aussagen sind generelle Ratschläge für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Begutachtung und Lizenzierung von Anbietern wie ARB Capital

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Anlegerschutz profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Zuständigkeiten. Wertpapierdienstleistungsunternehmen und Unternehmen wie ARB Capital müssen eine Reihe von Verhaltensnormen einhalten. Dasselbe gilt für ihre Mitarbeiter. Dadurch sollen Konflikte und damit einhergehende Benachteiligungen für Kapitalanleger verhindert werden.

Dazu zählt die Verpflichtung der Firma, seine Unternehmenskunden vor Abschluss eines Wertpapiergeschäfts über die wichtigsten Merkmale des Geschäfts zu unterrichten. Dies zählt sowohl für den speziellen Investoren als auch für die Investition selbst. Diesem Gedanken entsprechend sind erweiterte Infos für Klienten geboten, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen möchten.

Gegenüber ihren Unternehmenskunden haben die Anbieter wie ARB Capital eine Verantwortlichkeit. Diese geht bedeutend über die Bereitstellung eines Angebots oder einer Dienstleistung hinaus.

Hat der Dienstleister eine Genehmigung für den Verkauf von Kapitalanlageprodukten? Dies sollten Sie unbedingt klären. Zu diesem Zweck können Sie die Broker-Check-Liste einer Finanzbehörde einsetzen und den Namen des Dienstleisters in die Suchmaske eintragen.

Einsatz von zeitlichem Druck auch bei ARB Capital möglich?

Spüren Sie den Druck einer knappen Frist? Der Broker lockt mit Hilfe einem Sonderangebot, aber Sie stehen unter dem Druck, rasch eine Entscheidung treffen zu müssen?

Das ist sicher keine ideale Idee, denn es handelt sich häufig um eine List. Übereilen Sie nichts! Sie können nicht nur jetzt zuverlässige Angebote erhalten, sondern auch noch zukünftig bei ARB Capital Geld investieren.

Um ihr Ziel zu erwirken, wissen Betrüger exakt, was sie machen müssen. Sie bemühen sich, durch geschickt formulierte Fragen eine Vielzahl an Infos wie machbar über ihre Zielperson zu erhalten. Ferner fragen sie nach dem Status des Gegenübers, zum Beispiel ob es allein Zuhause ist oder ob es finanzielle Mittel zu Hause hat.

Zusätzlich spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um den Betroffenen zu ermüden. Sie können ihr Gegenüber ewig lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zum Finanzinstitut zu gehen und den Kriminellen Bargeld und andere Wertgegenstände zu überlassen.

Bei solch einem dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein zeitlicher Druck auferlegt. Mit jener Taktik wird der Geschädigte dazu animiert, seine eigene Wachsamkeit nicht zu beachten.

Topaktuelle Support-Betrügereien gebrauchen dieselbe Methode. Da der Computer der kontaktierten Person mutmaßlich von einem besonders schwerwiegenden Schadprogramm befallen ist, fordern die Anrufer, die vermutlich auf Geheiß von Microsoft oder einem solchen Dienstleister wie ARB Capital agieren, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Zahlung eines Wartungsvertrags.

Die Verbrecher potenzieren den Druck, indem sie den ins Visier genommenen Personen androhen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr PC infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Pump & Dump – Definition

Der Begriff Pump & Dump wird genutzt, um ein Vorgehen zu erklären, in ebenjener der Kurs einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Danach wird selbige Aktie mit Verlust an die sonstigen Geldgeber wieder abgestoßen.

Es handelt sich dementsprechend um einen Betrug. Eine Manipulation, die von der Unerfahrenheit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Strategie ist deshalb auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Dienstleister wie ARB Capital unerlaubt. Der Kryptomarkt jedoch ist, was dererlei Taktiken betrifft, noch nahezu vollständig „Wilder Westen“. Deshalb ist äußerste Aufmerksamkeit erforderlich!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Zusammenhang mit den so bezeichneten Altcoins vermehrt vorzufinden. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Betrügern genutzt, um den Marktpreis einer nicht bekannten oder sogar eigenhändig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie auf die Weise, dass sie im Netz oder in den sozialen Medien Desinformationen propagieren oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter ARB Capital wenn gewünscht alle notwendigen Auskünfte zu diesem Themenkomplex bereit gestellt werden.

Anlagebetrug generell erkennen

Sie möchten bei ARB Capital investieren? In diesem Fall sollten Sie alle elementaren Fakten über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine spezielle Form des Betruges. Der Kriminelle verspricht oder täuscht gegenüber einem größeren Kreis von Personen eine gewinnbringende Investition am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird entsprechend § 264a StGB mit einer Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldbuße sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können bisweilen anschließende Produkte und Strategien infrage kommen:

  • Ungewollte telefonische Werbeanrufe, sog. Cold Calling
  • Beteiligungen an Unternehmen
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Anruf Geldgeber gesucht werden
  • Beteiligungen an Aktien, Fonds und Zertifikaten

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat meist viel finanzielle Mittel investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Verträge zurücknehmen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können besagten bei Anlagebetrug zurückziehen oder anfechten.
  2. Polizeibehörde und Finanzaufsichtsbehörde über einen Juristen einschalten: Gegen besondere betrügerische Firmen gibt es in der Bundesrepublik Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Kriminalpolizei ist berechtigt, die Bankkonten der Betrüger sperren zu lassen und das Geld sicherzustellen. Zusätzlich wird die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
  3. Schadenersatzansprüche geltend machen: Personen, die unsachgemäß informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  4. Vermögen von ARB Capital zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte ausgeführt worden sein, so kann dieses in mehreren Fällen durch eine Einschaltung einer Rechtsanwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Banküberweisungen vom Girokonto aus kann dieses meist per Bankauftrag zurückgeholt werden.

Recovery Scam? Vorsicht bei unseriösen Hilfsangeboten nachdem Sie bei einem Anbieter investiert haben

Jeder, der schon einmal Vermögen durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verheerend das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch zusätzlich nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-Modell stecken, in sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Telefonanruf Kontakt zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Anlageberater von ARB Capital aus. Stattdessen versprechen sie, gegen eine Vorausbezahlung, bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Vermögens behilflich zu sein. Viele Abzocker scheinen sogar von vertrauenswürdigen Institutionen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder ermächtigt worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten entwendet haben, geben sich die Betrüger meistens als gute Samariter aus. Sie versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes beizustehen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie ARB Capital Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Daten geklaut werden.

Wer einen hohen Geldbetrag verloren hat, ist mehrheitlich verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Leute aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ bezeichnen. Ihre Services bieten sie unter dem Vorwand an, ihnen beizustehen, ihr Geld wiederzubekommen. Das bedeutet, sie versprechen in unseriöser Art und Weise, dass sie das verlorene Vermögen zurückerhalten.

Zahlungen von ARB Capital zurückerhalten: Darauf kommt es jetzt an

Sie haben bei ARB Capital, oder einem anderen Anbieter, investiert? Nun treffen Sie auf Hindernisse bei der Rückführung?

Dann empfiehlt es sich, unverzüglich weitere Zahlungen zu stoppen. Das gilt besonders dann, wenn der Broker Nachzahlungen einfordert, um Verluste auszugleichen.

Zudem sollte man versuchen, das verlorene Kapital wiederzuholen. Dabei können Betroffene Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei wenden. Wir betrachten sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Finanzanbieter und gegen verwickelte Zahlungsdienstleister wie Finanzinstitute.

„Man kann bei weitem nicht von einem Einzelfall sprechen, wenn ein Privatanleger beim Online-Trading sein Kapital verliert. Etliche Privatanleger lassen sich von dem professionellen Auftreten der Unternehmen in die Irre führen und erkennen nicht früh genug, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deswegen, nicht den Kopf in den Sand zu stecken, sondern schnell und engagiert zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist oftmals größer, als die geschädigten Privatanleger es vermuten.

Wollen Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themenbereich ARB Capital austauschen? Dann kommen Sie hier geradewegs zu unserem Kontaktbereich.