ArgusFX ist eine Handelsplattform, die, wie es der Name bereits verspricht, hauptsächlich den Handel mit Forex anbietet. Die Webseite wirbt mit einer Auszeichnung als Gewinner des Global Forex Awards 2020.

ArgusFX Erfahrungen

ArgusFX wurde ursprünglich von der ArgusFX Ltd. betrieben. Das Unternehmen heißt nunmehr AcierFX Ltd.

Das Unternehmen gibt folgende Kontaktdaten an:

148 Strovolos Avenue, 1st floor,
CY 2048,
Nicosia
Cyprus
Phone:
+357 22059059
Email:
support@argusfx.com

Das Unternehmen wirbt mit einer Vielzahl von Vorteilen. Dazu zählen Risikomanagement-Tools, die helfen sollen Positionen zu schützen und die Ausführungen von Aufträgen ohne jede Verzögerung.

Haben Sie die angebotenen Dienstleistungen von ArgusFX bereits in Anspruch genommen? Berichten Sie von Ihren Erfahrungen im Kommentarbereich.

ArgusFX Produkte

Die Webseite gibt an, dass man auf der Plattform sowohl Forex, CFDs, Futures, Aktien und Metalle wie Gold und Silber handeln könne.

Forex-Trading erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Forex steht dabei für Foreign Exchange (Devisenhandel).

„Der Devisenhandel bietet Investoren große Gewinnmöglichkeiten. Wie so häufig, geht mit dieser Gewinnchance jedoch auch ein großes Verlustrisiko einher. Je nach Höhe des Hebels (Leverage), droht in kürzester Zeit der Verlust der gesamten Investitionen. Der Forex-Handel eignet sich daher nur bedingt für Anfänger.“, warnt Rechtsanwalt Arthur Wilms.

Das Unternehmen warnt auf seine Homepage zudem vor den Risiken beim Handel mit CFDs. CFDs seien demnach komplexe gehebelte Produkte und beinhalten ein hohes Risiko. Zudem würden 63 % der Konten von Kleinanlegern Geld beim Handel mit CFDs bei ArgusFX verlieren.

Eine solche Risikowarnung ist für Anbieter von CFDs verpflichtend. Dieser Umstand beruht auf einem Beschluss der Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA), der dazu dient die Beschränkung der Vermarktung, des Vertriebs oder des Verkaufs von Differenzkontrakten (CFDs) zu gewährleisten.

Gleichzeitig hat die ESMA die Vorgaben an eine solche Risikowarnung mit der „Bekanntmachung der Entscheidung der ESMA über die Verlängerung der Produktintervention in Bezug auf zu Differenzkontrakten“ weiter konkretisiert und Musterwarnungen zur Verfügung gestellt.

Entsprechend diesen Vorgaben, handelt es sich bei den 63% der Kleinanleger, die durch CFDs Gelder verloren haben, um den Durchschnittswert der letzten 12 Monate.

ArgusFX Regulierung und Lizensierung

AcierFX Ltd, vormals ArgusFX Ltd, gibt an von der Cyprus Securities Exchange Commission autorisiert und reguliert zu sein und über eine grenzüberschreitende Lizenz, die das Unternehmen dazu berechtigt, Investitionsdienstleistungen international zu erbringen, zu verfügen.

Diese Angaben werden durch die Cyprus Securities Exchange Commission bestätigt. Dort findet sich folgender Eintrag:

Acier FX Ltd (ex ARGUSFX LTD)
Strovolou 148, 1st Floor, 2048 Nicosia, Cyprus
Licence Number: 334/17
Licence Date: 10/08/2017
Company Registration Number: 111588
Telephone: +357 22 059 059
Fax: +357 22 582 401
Country: Cyprus
Approved Domains:
www.argusfx.com

ArgusFX Technologie

Die Plattform bietet den Handel über MetaTrader4 (MT4) an und stellt diesen zum Download auf seiner Homepage zur Verfügung. Beworben wird MT4 mit folgenden Vorteilen:

  • Benutzerfreundliche Oberfläche
  • Live-Kurse
  • 1-Klick-Handel
  • Charts in Echtzeit
  • Anpassbare Indikatoren
  • Analyse-Tools
  • Finanzielle Analytik

Handelskonten

ArgusFX bietet zwei verschiedene Handelskonten an:

  1. Standard
    Für dieses Konto bedarf es keiner Mindesteinzahlung. Der Hebel liegt bei bis zu 1:30 für Kleinanleger und bis zu 1:500 für professionelle Kunden. Die Spreads beginnen bei 0.7 pips.
  2. Pro
    Für dieses Konto bedarf es einer Mindesteinzahlung von $200. Der Hebel liegt bei bis zu 1:30 für Kleinanleger und bis zu 1:500 für professionelle Kunden. Die Spreads beginnen bei 0 pips.

Die unterschiedliche Hebelwirkung für Klein-/Privatanleger beruht auf einem Beschluss der europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde. Durch den Beschluss (EU) 2018/796 der europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde vom 22. Mai 2018 zur vorübergehenden Beschränkung von Differenzgeschäften (CFD) in der Union.

Seit dem 01. August 2018 ist nur noch ein Hebel von 1:30 für wichtige Währungspaare erlaubt.

Diese Regelung gilt jedoch nur für sogenannte Privat-/Kleinanleger und nicht für professionelle Kunden. Wann ein Kunde als professioneller Kunde eingestuft werden kann, ist ebenfalls durch die europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde vorgegeben.

Kundenkategorisierung

ArgusFX hat daher, wie viele weitere Plattformen, eine sogenannte Kundenkategorisierung eingeführt. Demnach können auch Privatanleger auf Antrag als freiwillige professionelle Kunden eingestuft werden, wenn sie zwei der folgenden Kriterien erfüllen:

  • der Kunde hat auf dem relevanten Markt Transaktionen in signifikantem Umfang durchgeführt, und zwar mit einer durchschnittlichen Häufigkeit von 10 pro Quartal über die letzten vier Quartale,
  • er Umfang des Finanzinstrumentenportfolios des Kunden, definiert als einschließlich Bareinlagen und Finanzinstrumente übersteigt 500 000 €
  • der Kunde ist oder war mindestens ein Jahr lang in einer beruflichen Position im Finanzsektor tätig in einer Position, die Kenntnisse über die angestrebten Transaktionen oder Dienstleistungen voraussetzt.

Jedoch ist der Kunde ausdrücklich auf die Risiken, die mit dieser Einstufung einhergehen, hinzuweisen.

„Privatanleger müssen wissen, dass sie durch die Einstufung als professioneller Kunden zwar mit einem höheren Hebel handeln können, im Gegenzug aber auf eine Vielzahl von Schutzmechanismen verzichten. Eine Einstufung als professioneller Kunde ist natürlich nur dann möglich, wenn zwei der drei Kriterien auch wirklich erfüllt werden.“, berichtet Rechtsanwalt Arthur Wilms.

Verluste beim Handel mit Forex und CFDs? Wir prüfen Ihre Ansprüche!

Immer wieder kommt es vor, dass Anleger ihre gesamten Investitionen beim Handel mit Forex und CFDs verlieren.

Umso wichtiger ist es sich in solchen Fällen umgehend professionell beraten zu lassen.

Die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner beraten und vertreten Mandanten zu den Themen Forex-Trading, CFD-Trading, Anlegerschutz und Bank- und Kapitalmarktrecht europaweit.

Melden Sie sich über unser Kontaktformular und vereinbaren Sie eine kostenfreie Erstberatung.

Autor: Rechtsanwalt Arthur Wilms