Ashwood Holdings Limited sei laut Angaben auf der Unternehmenswebsite eine Firma aus der Finanz- und Investmentbranche. Die Internetpräsenz des Unternehmens liegt lediglich auf Englisch vor und kann unter der URL https://www.ashwoodholdingsltd.com/ aufgerufen werden.

Das Unternehmen bezeichnet sich auf der eigenen Website als Experte für Finanz-Management. Man biete eine breite Auswahl an Dienstleistungen und wende sich sowohl an Privatanleger als auch an institutionelle Investoren. Die Mitarbeiter von Ashwood Holdings Limited seien die Besten ihres Fachs. Schwerpunkte seien Finanzplanung und Analyse.

Die neuseeländische Regulierungsbehörde und Rechtsanwälte warnen indes vor eventuell fragwürdigen Investments bei Ashwood Holdings Limited ohne weitere Rechtsberatung.

Verschiedene wohl besorgte Anleger haben bereits die Rechtsanwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH kontaktiert und sich über ihre Möglichkeiten informiert.

Bei Trades mit Ashwood Holdings Limited drohen vielleicht große Verluste, alarmieren Anlegerschutz-Anwälte. Anleger sollten zusätzliche Investitionen bedenken oder sich detailliert informieren.

Ashwood Holdings Limited – Anwälte unterstützen

Die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, mit Sitz in Hamburg, Frankfurt am Main und München, sind Kontaktpersonen für Investoren, die Anlegerschutz suchen. Das Anwaltsbüro wird zudem im Immobilienrecht, im Kapitalmarktrecht, im Kapitalanlagerecht oder im IT-Recht tätig.

Wollen Sie sich über Ihre rechtlichen Möglichkeiten informieren? Dann können Sie sich an einen Rechtsanwalt wenden und Ihr Anliegen unter vier Augen besprechen. Hier kommen Sie direkt in unseren Kontaktbereich.

Ashwood Holdings Limited – Vorhandene Angaben

Unseren Anwälten liegen folgende Informationen zum Unternehmen vor:

Name des Anbieters: Ashwood Holdings Limited
Adresse: 4/F, Central Plaza, 18 Harbour Road, Wanchai, Hongkong
Rufnummer: 00852 5808 4564
E-Mail-Adresse: info[a]ashwoodholdingsltd.com
Website: www.ashwoodholdingsltd.com

Finanzbehörde warnt im Zusammenhang mit Ashwood Holdings Limited

Die Finanzaufsichtsbehörde von Neuseeland (FMA) informierte Investoren bereits am 13. September 2019 im Zusammenhang mit Ashwood Holdings Limited. Die Bekanntmachung besagt, dass das Unternehmen in einen Betrug verwickelt sein könnte, der mit Grace Investment, Regal Investment und Duke Valentines Limited in Verbindung stehe.

Regulierung und Lizenz von Ashwood Holdings Limited

Informationen zu einer Zulassung und Beaufsichtigung durch ein staatliches europäisches Kontrollorgan sind auf der Webseite des Anbieters nicht zu finden. Es kann daher nicht ohne Vorbehalte davon ausgegangen werden, dass der Anbieter die obligatorischen Berechtigungen besitzt, die es für eine Geschäftstätigkeit in Europa braucht.

Ashwood Holdings Limited residiert im Ausland – was heißt das für den Kunden?

Die Liberalisierung des Welthandels hat klar erkennbare Folgen für die Finanzbranche. Globale Märkte sind bequem zugänglich, darüber hinaus vereinfacht die Digitalisierung den Zugriff. Dies hat zur Folge, dass immer mehr Anbieter – unter anderem aus dem Ausland – auf den Markt drängen, um Anleger für ihre Dienstleistungen zu begeistern.

Das kann gerade dann zu Schwierigkeiten führen, wenn es beim Versuch von Auszahlungen zu Schwierigkeiten kommt. Denn abseits der möglichen Sprachbarriere steht oft kein spezieller Ansprechpartner zur Verfügung.

Was Anbieter wie Ashwood Holdings Limited anstreben

In der derzeitigen Niedrigzinsphase kommt es vermehrt vor, dass Anleger angestrengt auf der Suche nach attraktiven Anlageformen sind.

Demnach steigt die Bedrohung, sich von übertriebenen Finanzprodukten nicht regulierter Unternehmen anlocken zu lassen. Das böse Ende kommt oftmals erst hinterher, falls sich herausstellt, dass die in Aussicht gestellte Fabelrendite doch nicht erzielt wird.

Wo mögliche Risiken liegen und wie sich Anleger absichern können

Die Möglichkeiten für Investoren sind auf der Internetpräsenz des Unternehmens grundsätzlich als „herausragend“ angepriesen. Mögliche Fallstricke werden im Unterschied dazu jedoch verharmlost oder gar nicht thematisiert.

Es wird zu einem schnellen Abschluss gedrängt, um sich vorgebliche, nur temporär verfügbare Vorteile zu sichern. Vergleiche mit anderen Angeboten oder eine Prüfung der angebotenen Anlagen sollen durch Druck zur schnellen Entscheidung verhindert werden.

Daher sollte man sich stets über den Händler und die Berater informieren und hinterfragen, ob das Angebot eines Anbieters wie Ashwood Holdings Limited von Aufsichtsbehörden reguliert wird. Laut Warnmeldungen mehrerer Finanzaufsichtsbehörden verfügen viele Unternehmen über keine Autorisation für die ausgeübten Tätigkeiten.

In der Regel gilt: Je höher die Renditeversprechen, umso größer auch die Verlustrisiken. Wachsamkeit ist auch dann angebracht, wenn der Anbieter in einem „exotischen“ Land residiert.

Beim Vorliegen der nachstehenden Punkte sollte man das Angebot gewissenhaft prüfen:

  • Die Firmen werben mit ungewöhnlich interessanten Zinsen.
  • Der Sitz des Anbieters befindet sich nicht in Europa.
  • Es wird zu einem schnellen Abschluss des Deals gedrängt, um sich angebliche Vorteile zu sichern.
  • Die Verbindung zum Broker besteht ausschließlich über das Telefon.

Ein Indikator für fragwürdige Trades könnte vorliegen, wenn Ihr Broker für den Abschluss eines Vertrags eine hohe Provision bekommt. Hier sollten Sie beachten, dass der Anlageberater das Ziel verfolgt, dass Sie Ihr Kapital in bestimmte Produkte investieren. Die Beratung durch Vermittler erfolgt folglich nicht ohne Vorbehalte objektiv.

Manche Vermittler werden also versuchen, Sie von einer Kapitalanlage zu überzeugen, die nicht auf Ihre persönlichen Bedürfnisse optimiert ist. Es droht hier die Gefahr, dass man Ihnen Risiken verschweigt und die Renditeaussichten der Anlage zu positiv darstellt.

Schwierigkeiten mit Ashwood Holdings Limited? Was Investoren tun können

Wer mit einem Investment Kapital verloren hat, sollte vor allem zusätzliche Zahlungen bleiben lassen. Anschließend sollte man mit dem Dienstleister reden und besprechen, welche Ursachen es für das Verlustgeschäft gab und welche Optionen zur Erstattung existieren.

Für den Fall, dass Sie von Ihrem Vertragspartner keine befriedigenden Informationen bekommen, können Sie Beistand suchen und sich mit einem Rechtsanwalt austauschen.

Unterstützung bei Auseinandersetzungen

Die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern, die durch Investitionen im Ausland zum Teil erhebliche Verluste erlitten haben.

Wollen Sie sich über Ihre juristischen Handlungsmöglichkeiten informieren? Dann gelangen Sie hier zur Kontaktaufnahme.