AutoTradeInvest – Der Anbieter gibt sich auf seiner Website https://auto-tradeinvestment.com/ als Finanzdienstleister aus, der in dem Bereich des Online-Tradings aktiv sei. Entsprechend könne man als Investor im Bereich Kryptowährungen investieren.

Sie stoßen auf Probleme bei der Ausschüttung Ihrer Investition? Unsere Rechtsanwälte helfen Ihnen bei Forderungen gegen AutoTradeInvest.

AutoTradeInvest – Broker im Überblick

Derzeit gibt es eine sehr hohe Zahl an Anbietern wie u.a. AutoTradeInvest. Dadurch war es noch nie so einfach aber auch riskant wie heute, in den volatilen Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es zahlreiche Chancen gibt, kann die Auswahl eines Brokers zeitaufwendig und frustrierend sein. Im Besonderen dann, wenn diese Ihren persönlichen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie haben schon bei AutoTradeInvest angelegt? In diesem Fall sind die folgenden Punkte für Sie als Investoren relevant.

  • Im Bereich Trading im Web können Sie etliche Auftragsarten benutzen.
  • Eine sehr gute Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Optionen und Kryptowährungen schlau machen möchten, ist eine Webseite wie diese.
  • Staatlich regulierte Broker im Internet, seriöse Webseiten, Gebühren und Provisionen, Angebots-Optionen und Bewertungen von Kunden sind nur einige der Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer abschließenden Entscheidung einplanen müssen.
  • Der Zugang zu den weltweiten Börsenmärkten wird für Geldanleger durch Online-Investitionen praktischer und erschwinglicher.

Die nachfolgenden Informationen sind grundsätzliche Vorschläge für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Ist der Online Broker AutoTradeInvest lizenziert?

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Anlegerschutz profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Verantwortlichkeiten. Aktiendienstleistungsunternehmen und Unternehmen wie AutoTradeInvest müssen eine Reihe von Verhaltensnormen einhalten. Das Gleiche gilt für deren Angestellten. Hiermit sollen Konflikte und damit zusammenhängende Benachteiligungen für Anleger vermieden werden.

Hierzu gehört die Verantwortung des Unternehmens, seine Kunden vor Vertragsabschluss eines Finanzgeschäfts über die wichtigsten Eigenschaften des Geschäfts zu unterrichten. Dies zählt sowohl für den speziellen Geldanleger als auch für das Investment selbst. Diesem Gedanken nach sind weitergehende Auskünfte für Klienten unerlässlich, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen wollen.

Gegenüber ihren Klienten haben die Unternehmen wie AutoTradeInvest eine Verantwortlichkeit. Diese geht bedeutend über die Verfügbarmachung eines Produkts oder einer Leistung hinaus.

Hat der Dienstleister eine Ermächtigung für den Vertrieb von Kapitalanlageprodukten? Dies sollten Sie unbedingt prüfen. Hierfür können Sie das Broker-Check-Verzeichnis einer Finanzaufsicht einsetzen und den Namen des Anbieters in die Suchmaske eingeben.

Angebot nur für kurze Zeit – auch bei AutoTradeInvest?

Spüren Sie den Druck einer knappen Frist? Der Broker lockt mit einem Sonderangebot, aber Sie stehen unter dem Druck, zügig eine Entscheidung treffen zu müssen?

Das ist garantiert keine optimale Idee, denn es handelt sich des Öfteren um eine Finte. Überstürzen Sie nichts! Sie können nicht nur jetzt hervorragende Offerten erhalten, sondern auch in Zukunft bei AutoTradeInvest Kapital investieren.

Um an ihr Ziel zu gelangen, wissen Schwindler ganz genau, was sie machen müssen. Sie strengen sich an, durch gut formulierte Nachfragen so viele Informationen wie sie können über ihre ins Visier genommene Person zu empfangen. Ebenso fragen sie nach dem Status des Gegenübers, beispielsweise ob es allein zu Hause ist oder ob es finanzielle Mittel Daheim hat.

Weiterhin spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um den Betroffenen zu ermüden. Sie können ihr Gegenüber so lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zur Bank zu gehen und den Betrügern Geld und zusätzliche Wertgegenstände zu übergeben.

Bei solch einem dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein Termindruck auferlegt. Mit ebenjener Maßnahme wird der Geschädigte dazu gebracht, seine eigene Wachsamkeit außer Acht zu lassen.

Derzeitige Support-Betrügereien nutzen dieselbe Methode. Da der PC der kontaktierten Person mutmaßlich von einem außergewöhnlich gravierenden Virus angegriffen ist, fordern die Anrufer, die vermutlich im Einsatz von Microsoft oder einem solchen Anbieter wie AutoTradeInvest arbeiten, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Tilgung eines Wartungsvertrags.

Die Kriminellen steigern den Stress, auf die Weise, dass sie den ins Visier genommenen Personen androhen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr Rechner infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Investieren am Grauen Kapitalmarkt: Risiken und Unsicherheiten

Nur sehr wenige der Finanzmarktteilnehmer wie AutoTradeInvest unterliegen der behördlichen Regulierung und Kontrolle. Im Grauen Kapitalmarkt agieren Dienstleister, die keine Genehmigung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht benötigen und nichts weiter als ein paar regulatorische Vorraussetzungen einhalten müssen.

Führen Sie nur ein Investment in den Grauen Kapitalmarkt aus, wenn Sie von der Solvenz des Unternehmens überzeugt sind und es Ihnen als Unternehmen bekannt ist. Wie bereits angesprochen, die BaFin hat gar keine Kontrolle über diese Dienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt hält eine Vielfalt von Möglichkeiten bereit. Es gibt:

  • Genussrechte und andere hybride Anleiheformen
  • Unternehmensbeteiligungen
  • Orderschuldverschreibungen
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder sonstige Rohstoffe
  • Kredite mit Nachrangabrede

Eins ist gewiss: Es ist unsicher, wie es im Endeffekt für den Investoren ausgeht.

Ist es für Sie schwer, das angepriesene Angebot zu verstehen? Dann sollten Sie so viele Auskünfte wie möglich einholen, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Investieren Sie in nichts, was Sie nicht vollends begreifen! Wenn es um Investments geht, gilt: Je mehr Erfahrungen Sie brauchen, desto komplexer ist das Finanzprodukt.

Es ist auch nicht zu empfehlen das ganze Kapital auf ein Pferd zu setzen. Diversifizieren Sie Ihr Risiko über AutoTradeInvest hinaus.

Um sich nicht falsch beeinflussen zu lassen, ist es sinnvoll, sich immer auf das Produkt selbst zu konzentrieren anstatt auf den Namen oder das Image der Finanzdienstleistung.

Seriöse Online Broker kommen Ihrer Forderung nach Auszahlung nach

Anleger werden immer wieder von einem „Broker“ bzw. einem Call-Center-Mitarbeiter umworben, nachdem sie sich auf der scheinbaren Online Trading Plattform einen Account eingerichtet haben. Ziel ist es, den Geldanleger dazu zu bringen, seine langfristigen Investments zu erhöhen, um den Gewinn zu maximieren. Das ist auch ein erst einmal rechtmäßiges Ziel des Anbieters AutoTradeInvest.

Unmittelbar nachdem der Investor sein Kapital transferiert hat, werden gegebenenfalls erste Gewinnentwicklungen auf dessen Account präsentiert. Dies soll den Kapitalanleger dazu motivieren, weiter in das Finanzinstrument anzulegen.

Die Betreiber der Handelsplattform wiederum können unter Einsatz von Betrugssoftware manipulierte Kontobewegungen und Profite simulieren, ohne dass der Verbraucher davon etwas bemerkt.

Gehen Sie sicher, dass die Konten gleichermaßen bei AutoTradeInvest autorisiert werden können.

In der Praxis findet auf diversen Plattformen schlechthin kein Trading statt. Vielmehr wird das eingezahlte Geld von den Tätern auf Bankkonten außerhalb Deutschlands weitergeleitet. Dies wird von den Kapitalanlegern zunächst nicht registriert.

Die „Anbieter“ schieben die Auszahlung auf die lange Bank der ausgewiesenen Gewinne, dadurch, dass sie von den Investoren die Begleichung von scheinbar entstehenden Steuern und Kosten für die Bearbeitung verlangen. Diese Manipulationen dienen nur dem Ziel, die Profite zu steigern.

Früher oder später bricht die Kommunikation vollkommen ab. Das gezahlte Geld ist verbraucht. Ab diesem Augenblick bleibt nur noch der Weg zum Anwalt, um nötige Maßnahmen einzuleiten.

Broker-Vermittlungsprovision: Achten Sie rechtzeitig auf verständliche Auskünfte

Erkundigen Sie sich im Vorfeld eines Investments bei AutoTradeInvest, wie viel von Ihrer Anlagesumme zur Deckung von Kosten, Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um die von den Dienstleistern bereit gestellten Informationen eingehend zu prüfen!

Investoren müssen über alle angesetzten Gebühren und deren Wirkung auf die Rendite von Finanzdienstleistern benachrichtigt werden. Darüber hinaus müssen die Kosten separat aufgeführt werden.

Für den Fall, dass Sie eine Darstellung sämtlicher Kosten verlangen, sind die Finanzdienstleister in der Verpflichtung, Ihnen diese Informationen zu geben.

Ein Dienstleister wie AutoTradeInvest ist aus nachvollziehbaren Motiven im Normalfall an möglichst vielen Transaktionen interessiert. Sehr oft sind die Kosten so enorm, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erwirken. Die Kosten können das angelegte Kapital in sehr kurzer Zeit sogar verschlingen.

Achten Sie daher unbedingt auf die Kosten! Die Provisionsgebühren des Brokers müssen für jeden abrufbar sein. Die Transparenz der Kostenstruktur ist ebenfalls in den gesetzlichen Bestimmungen und Regulierungen festgesetzt.

Im Kontext eines Verstoßes kann dem Anbieter die Lizenz entzogen werden.

Sie möchten Ihr Investment von AutoTradeInvest zurückbekommen? Unsere Rechtsanwälte helfen

Es müssen so schnell wie möglich Schritte eingeleitet werden, sobald sich die Vermutung bestätigt, dass ein Anbieter nicht gewissenhaft arbeitet und das Risiko besteht, dass der Broker seine Auszahlungen nicht leistet. Abgesehen von einer Anzeige, die unsere Rechtsanwatskanzlei für unsere Mandanten bei der Polizeibehörde erstellt, und einer Meldung an die Finanzaufsichtsbehörde sollte der Dienstleister möglicherweise auch juristisch zur Verantwortung gezogen werden.

Dabei werden die im Vertrag vereinbarten Forderungen gegen den Online Broker sowie mögliche Chancen auf Entschädigung geprüft.

Bei Geldtransaktionen ist es ebenfalls bedeutend zu prüfen, ob Finanzinstitute bei vorliegen eines Fehlers haftbar gemacht werden können. Ansprüche auf Schadensersatz gegen Banken können z.B. bei Geldwäsche oder anderen ungesetzlichen Taten entstehen. Dies muss jedoch in Abhängigkeit vom vorliegenden Kontext geprüft werden.

Sobald Ihr Online Broker die Auszahlung verweigert,sollten Sie sich demnach augenblicklich an eine zuverlässige Anwaltskanzlei wenden:

  1. Sagen Sie uns, wie lange der Anbieter bereits die Zahlug verweigert
  2. Beschreiben Sie unserer Kanzlei via E-Mail Ihren Fall
  3. Nennen Sie uns die Namen und Kontaktinfos sämtlicher Personen, mit denen Sie kommuniziert haben

Unsere Anwälte werden eine kostenlose erste Einschätzung im Zusammenhang mit AutoTradeInvest für Sie vornehmen. Zudem teilen wir Ihnen kurzfristig mit, ob wir glauben, dass Sie realistische Aussichten haben, Ihre Verluste zurückzuerhalten.