Bankotrader – Der Broker gibt sich auf seiner Homepage https://bankotrader.com/de/home-de/ als Dienstleister im Bereich Finanzen aus, der in dem Bereich des Online-Tradings tätig sei. Entsprechend könne man als Kapitalanleger im Bereich Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe, Forex und Indizes investieren.

Wenn Sie bei Bankotrader investiert haben und es Probleme bei der Auszahlung gibt, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Bankotrader – Bewertungen

Aktuell gibt es eine enorm hohe Zahl an Anbietern wie unter anderem Bankotrader. Damit war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie jetzt, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vor allem weil es unzählige Chancen gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitintensiv und einschüchternd sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren jeweiligen Investitionsbedürfnissen gerecht werden soll.

Sie haben schon bei Bankotrader angelegt? Dann sind die nun folgenden Punkte für Sie als Kapitalanleger bedeutsam.

  • Beim Trading im Web können Sie eine große Menge von Auftragsarten anwenden.
  • Eine gute Anlaufstelle für Investoren, die sich über Anteilsscheine, Futures, Binäre Optionen und Kryptowährungen informieren wollen, ist eine Website wie diese.
  • Behördlich regulierte Online-Broker, seriöse Anbieter-Seiten, Kosten und Vermittlungsprovisionen, Produktoptionen und Feedback von Kunden sind nur ausgewählte Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einkalkulieren müssten.

Die kommenden Hinweise sind grundsätzliche Vorschläge für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Begutachtung und Lizenzierung von Anbietern wie Bankotrader

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Anlegerschutz profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Verantwortlichkeiten. Aktiendienstleistungsunternehmen und Anbieter wie Bankotrader müssen eine Reihe von Vorschriften erfüllen. Dasselbe gilt für ihre Beschäftigten. Mit dieser Zielsetzung sollen Konflikte und damit zusammenhängende Benachteiligungen für Geldanleger vermieden werden.

Dazu gehört die Verantwortung des Unternehmens, seine Firmenkunden vor Vertragsabschluss eines Finanzgeschäfts über die wesentlichsten Eigenschaften des Geschäfts zu unterrichten. Dies gilt sowohl für den jeweiligen Anleger als auch für die Anlage selbst. Ebendiesem Gedanken zufolge sind zusätzliche Informationen für Kunden notwendig, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen wollen.

Gegenüber ihren Klienten haben die Anbieter wie Bankotrader eine Verantwortlichkeit. Diese geht weit über die Verfügbarmachung eines Produkts oder einer Dienstleistung hinaus.

Hat der Anbieter eine Berechtigung für den Verkauf von Finanzprodukten? Dies sollten Sie unbedingt ermitteln. Dafür können Sie die Broker-Check-Datenbank einer Finanzaufsicht einsetzen und den Namen des Dienstleisters in die Suchfunktion eintippen.

Fordert Bankotrader Zahlungen ins Ausland?

Ist es für Sie von Nutzen, Vermögen ins Ausland zu überweisen? Achten Sie genau darauf, was Sie tun. Zahlreiche Anleger haben in diesem Zusammenhang bereits schon Geld verloren. Es ist vorstellbar, dass Sie den Gesamtüberblick darüber verlieren, wohin Ihre Gelder fließen und wie sie investiert werden.

Wenn einem Anbieter Kapital zur Verfügung gestellt wurde, kam es vor, dass die Firma den überwiesenen Betrag nicht wie vereinbart oder auch gar nicht anlegte. Es gab Fälle, in denen die Firma auch einfach nicht existierte, obwohl es sich ähnlich wie Bankotrader präsentierte.

Abgesehen von den lizenzierten Anbietern gibt es unzählige zwielichtige Online Trading Plattformen, bei denen sich in einem Großteil der Fälle ein sehr ähnliches Vorgehen beobachten lässt. Potenzielle Anleger werden von Mitarbeitern der entsprechenden Trading Plattform kontaktiert. Etwa per Telefon, sobald vom Kunden unverbindlich Kontaktinfos auf der Dienstleister-Internetseite hinterlassen wurden.

In dutzenden Fällen aber auch aufgrund von massenweise verschickten E-Mails. Jene werben mit vermeintlich gewinnbringenden Investitionen.

Dem Kapitalanleger wird zeitnah ein persönlicher Broker zur Verfügung gestellt, der ihn bezüglich der Erstellung eines Handelskontos und erster Einzahlungen anleitet. Der Anleger fühlt sich anfänglich gut unterstützt und das Online Trading startet zumeist mit kleineren Beträgen.

Doch schon bald werden größere Einzahlungen gefordert – in der Regel auf im Ausland ansässige Konten. Diese Zahlungen sollen die möglichen Profite vermehren.

Zu Problemen bei betrügerischen Dienstleistern kommt es letztlich dann, sobald der Anleger eine Gewinnausschüttung fordert. Ebendiese wird nicht selten fortwährend zurückgehalten oder an noch weitere Zahlungen wie angebliche Steuern und Provisionen geknüpft.

Ehemals haben die Abzocker ausschließlich von fragwürdigen Orten aus gehandelt. Inzwischen sind sie von komplett verschiedenen Orten wie dem Vereinigten Königreich (samt London), den Niederlanden, Kanada, dem Königreich Spanien, Dubai und weiteren aus tätig.

Für die meisten Menschen ist es unmöglich, trickreiche Methoden zu erkennen. Betriebe erhalten oftmals E-Mail-Orders mit riesigen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den typischen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu ködern, wird mit großen Gewinnversprechen vorgegangen.

Das extreme Auftragsvolumen dient allerdings lediglich als Druckmittel in Gesprächen mit dem Erzeuger, um entsprechend hohe Zulassungs- und Registrierungskosten zu zu fordern.

Nicht immerzu ist ersichtlich, ob der Empfänger ebenjener Zahlung auch der Auftraggeber der Ware ist. Ungeachtet alledem kann man vermuten, dass Firmen, die im Ausland tätig sind, bis auf Weiteres keine regionalen steuerliche Abgaben auf Sendungen in andere Staaten entrichten müssen. Prüfen Sie, ob das auch auf Investitionen bei Bankotrader zutrifft.

Ponzi-Schema – schnell erklärt

Ein Schneeballsystem, oder auch Ponzi-Schema genannt, ist eine Art von Geldbetrug. Bei diesem wird Vermögen von neuen Investoren gebündelt und als nächstes zur Ausschüttung von Kapital an die ehemaligen geschädigten Personen angewandt.

Die Organisatoren von Schneeballsystemen postulieren nicht selten, dass sie Ihr Kapital anlegen und enorme Gewinne erlangen würden, ohne Ihr Kapital aufs Spiel setzen. Gleichwohl investieren die Verbrecher in vielen Schneeballsystemen das Kapital, das sie erhalten, nicht tatsächlich.

Stattdessen wird es verwendet, um Menschen, die früher eingezahlt haben, zu entschädigen. Dadurch können die Täter einen Teil der finanziellen Mittel für sich selbst behalten. Achten Sie also bei sämtlichen Investitionen – auch bei Bankotrader – auf das Chancen-Risiko-Verhältnis.

Schneeballsysteme benötigen einen anhaltenden Zufluss an neuem Geld, um weiterlaufen zu können, da sie nur sehr geringe oder gar keine realen Profite haben. Viele dieser Strukturen schlagen fehl, wenn es aufwändig wird, frische Kapitalanleger zu generieren, oder wenn eine beachtliche Anzahl von Anlegern aussteigt.

Falls Sie bei einem Broker wie Bankotrader investieren möchten, sollten Sie immer mit Besonnenheit agieren.

Zu den Anhaltspunkten, auf die Sie acht geben sollten, zählen:

  • Gibt es ein Problem mit der Dokumentation? Wenn auf Ihrem Kontoauszug Fehler auftauchen, kann das ein Anhaltspunkt darauf sein, dass Ihr Kapital nicht planmäßig angelegt wird.
  • Die Auszahlung von Gewinnen funktioniert nicht? Wenn Sie keinerlei Zahlungen empfangen oder sich nur schwer ausschütten lassen können, sollten Sie vorsichtig sein. Die Operatoren von Schneeballsystemen versuchen vermutlich, die Teilnehmer mit dem Zusichern noch größerer Geldgewinne zum Verbleiben zu animieren, wenn sie kein Geld abheben.
  • Risikofreie Renditen mit kleiner oder keiner Volatilität. Jedes Investment birgt ein gewisses Risiko, und je riskanter eine Geldanlage ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie eine hohe Rendite bringt.
  • Einlagen, die nicht bei Finanzaufsichtsbehörden gemeldet sind. In den häufigsten Fällen handelt es sich bei Schneeballsystemen um nicht registrierte Geldanlagen, die nicht von staatlichen Behörden wie der Bafin kontrolliert werden.
  • Verkaufen ohne Lizenz: Anlageexperten und -unternehmen müssen entsprechend den bundes- und einzelstaatlichen Wertpapiervorschriften lizenziert oder registriert sein. An den meisten Schneeballsystemen sind nicht zugelassene Personen oder Firmen beteiligt.

Cybertrading – Bedeutung

Der klassische Kapitalanlagebetrug wird mit bekannten Mitteln wie Werbung, Telefonakquise oder Börsenbriefen durchgeführt.

Wenn es um die Durchführung von Betrug geht, wird die veraltete Vorgehensweise im Online-Zeitalter schnell obsolet. Die moderne Art des Anlagebetrugs könnte man mit dem Ausdruck „Cybertrading“ beschreiben. Finanzprodukte werden hier in unredlicher Absicht über das Internet gehandelt.

Zu den unlauteren Investments zählen Investitionsprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptowährungen. Selbst die Angebote von Bankotrader wurden von anderen Anbietern in ähnlicher Art und Weise benutzt, um Kapitalanleger hinters Licht zu führen.

Die Kapitalanleger informieren sich vermehrt selbst im Internet über Anlagemöglichkeiten. So verlassen sich die Menschen bei ihren Entscheidungen auf ihr persönliches Know-how oder auf die Anregungen anderer in Weblogs, Foren und weiteren Online-Plattformen.

Der Wechsel zu immer anderen Finanzinstrumenten hat keinen langfristigen Einfluss auf die gesetzeswidrigen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Organisationsstruktur. Da sich die kriminellen Gruppierungen auf schon bestehende und weitläufig akzeptierte Infrastrukturen stützen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Ganz gleich, welches Finanzinstrument gehandelt wird, der Prozess des Cybertradings ist nahezu deckungsgleich.

Für diese Finanzprodukte wird offensiv in den sozialen Medien oder mit bezahlten Anzeigen geworben. In diesem Zusammenhang geht es fast ausschließlich um die Abbildung aberwitzig hoher Geldgewinne. Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Bankotrader zu erreichen, ehe Sie Kapital investieren.

Recovery Scam: Erhöhte Wachsamkeit ist erforderlich!

Jeder, der schon einmal Geld durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch obendrein nehmen die Betrüger, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, innerhalb sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Anruf Kontakt zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Online Broker von Bankotrader aus. Vielmehr versprechen sie, gegen eine Vorauszahlung, bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Viele Kriminelle scheinen sogar von seriösen Unternehmen wie einer Finanzbehörde angeheuert oder betraut worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten geklaut haben, geben sich die Täter meistens als gute Samariter aus. Sie garantieren, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes beizustehen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie Bankotrader Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen gestohlen werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Personen aus, indem sie sich als „Recovery“-Firmen ausgeben. Ihre Services bieten sie unter dem Deckmantel an, ihnen zu helfen, ihre finanziellen Mittel wiederzubekommen. Das heißt, sie versprechen in unseriöser Weise, dass sie das verloren gegangene Kapital wiederbekommen.

Rückerstattung von Bankotrader – Anwaltskanzlei einbeziehen

Kapitalanleger, die bei einem Unternehmen wie Bankotrader Verluste hinnehmen mussten, oder die auf Schwierigkeiten treffen , sich ihr Geld ausbezahlen zu lassen, sollten zunächst weitere Einzahlungen unterlassen. Als Nächstes ist es auf jeden Fall ratsam, sich einen Anwalt zur Seite zu stellen und von ihm jedwede Chancen zur Wiederbeschaffung Ihrer Gelder zu begutachten.

Wichtig ist:

  1. juristische Hilfe in Anspruch nehmen
  2. auf keinen Fall die Hoffnung verlieren
  3. rasches Handeln

Haben Sie Fragen zum Dienstleister Bankotrader? In diesem Fall stehen unsere Anwälte für Informationen bereit.

Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf, um sich zu Bankotrader auszutauschen.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr