BasicFX24 ist eine Trading Plattform im Internet, auf der Anleger mit verschiedenen Werten handeln können. Dazu zählten Devisen (Forex Trading), Indizes, Aktien, Rohstoffe und Kryptowährungen. Die englischsprachige Website ist unter der URL https://basicfx24trade.com/ zu finden.

Kennen Sie BasicFX24 und möchten Sie davon berichten, welche Erfahrungen Sie gemacht haben? Oder haben Sie beim Online Trading Verluste erlitten und suchen Anlegerschutz? Dann können Sie Ihr Anliegen mit einem Rechtsanwalt besprechen.

Die Kanzlei Herfurtner wird von betroffenen Investoren kontaktiert. In München und Hamburg mit ihren Geschäftsräumen vertreten, wird die Kanzlei zudem im Gesellschaftsrecht, im Kapitalanlagerecht oder im Kapitalmarktrecht tätig.

Wenn Sie sich an einen unserer Rechtsanwälte wenden möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Hierfür steht Ihnen unser Kontaktbereich zur Verfügung.

BasicFX24 Erfahrungen

BasicFX24 scheint ein in Deutschland eher wenig bekannter Anbieter für Online Trading zu sein. Das spiegelt sich in den wenigen Treffern wider, die eine Suchmaschine anzeigt, wenn man nach Begriffen wie BasicFX24 Erfahrungen oder BasicFX24 Review sucht.

Oft stößt man online auf spezielle Foren und Blogs, die eine Vielzahl von Anlegern versammeln, die sich zum Thema Online Trading untereinander austauschen. Die hier geäußerten Meinungen können dazu geeignet sein, sich ein Bild von den verschiedenen Online Brokern zu machen.

Da über BasicFX24 kaum Beiträge zu finden sind, sollte man sich zumindest mit der Website des Anbieters beschäftigen, bevor man eine Kapitalanlage tätigt. Im Fokus sollten hierbei der Unternehmenssitz sowie Angaben über die Zulassung bzw. die Regulierung stehen.

BasicFX24 Website

Auf der Website von BasicFX24 behauptet der Anbieter, dass man mit seiner Unterstützung die Ziele für die eigene Altersvorsorge erreichen könne. Dies sei auf die verschiedenen Pläne und Kontotypen zurückzuführen, die man seinen Kunden anbiete.

Die Vorteile des eigenen Angebots stellt BasicFX24 anhand verschiedener Argumente dar:

  • Persönliches Trading: Man könne mithilfe der Plattform von BasicFX24 unterschiedlichste Ziele verfolgen und erreichen, zum Beispiel von zu Hause aus zu arbeiten oder mehr Geld zur Verfügung zu haben.
  • Online Kundendienst: Der Kundendienst von BasicFX24 stehe an fünf Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung und sei per Telefon oder E-Mail erreichbar.
  • Professionelle Unterstützung: Aktuelle Marktnachrichten und Analysen dienten der Unterstützung des Anlegers beim Trading.
  • Vielfalt von Finanzinstrumenten: Auf BasicFX24 könne man in eine Vielzahl von Produkten investieren, darunter Devisen (Forex Trading), Kryptowährungen, Unternehmensaktien, Rohstoffe und Indizes.
  • Ausbildung: Man könne auf BasicFX24 von den Besten lernen, da es täglich zwei Webinare sowie persönliche Marktbroker gebe.
  • Social Trading: Indem man erfolgreichen Tradern folge und deren Strategien kopiere, profitiere man von anderen.

Unternehmenssitz und Regulierung

Da in Deutschland die Impressumspflicht herrscht, können Besucher einer Website erkennen, welches Unternehmen für das Angebot verantwortlich ist und wer die Geschäfte führt. Auf der Website von BasicFX24 findet sich kein rechtsverbindliches Impressum.

Im Footer-Bereich der Homepage von BasicFX24 findet sich die Information, dass die Website von einer Prisma Global LTD betrieben werde, die auf den Marshall Inseln ansässig und dort registriert sei. Zudem wird eine PayOpt Services LTD mit Sitz auf Zypern genannt, die als Zahlungsdienstleister fungiere.

Für eine schriftliche Kontaktaufnahme mit BasicFX24 könne man ein Formular nutzen oder eine E-Mail schreiben.

Rechtliche Informationen wie beispielsweise allgemeine Geschäftsbedingungen („Terms and Conditions“) finden sich auf der Website von BasicFX24 nicht. Ebenso gibt es keinerlei Angaben hinsichtlich der Registrierung und Beaufsichtigung durch eine staatliche Aufsichtsbehörde wie die zyprische CySEC (Cyprus Securities and Exchange Commission).

Aufgrund der fehlenden Angaben ist nicht ohne Zweifel davon auszugehen, dass das Unternehmen über die Lizenzen verfügt, die es für seinen Geschäftsbetrieb in Deutschland und Europa benötigt.

Kontotypen und Technologie

Auf der Website von BasicFX24 werden keine Angaben zu verschiedenen Kontotypen und den damit verbundenen Mindesteinzahlungen gemacht. Stattdessen sind auf der Homepage drei verschiedene „Pläne“ abgebildet, aus denen man als Kunde wählen könne:

  • Anfänger: enthalte viele Lernmaterialien sowie persönliches Training
  • Fortgeschritten: beinhalte die kostenlose Teilnahme an professionellen Webinaren, ein erfahrener Account Manager stehe dem Kunden zur Seite
  • Experte: beinhalte aussagekräftige Analysen, ein persönlicher Broker stehe dem Kunden zur Seite

Über die Konditionen, zu denen die einzelnen Pläne erworben werden können, macht BasicFX24 an dieser Stelle keine Angaben. Auch die Schaltflächen für die Eröffnung eines Accounts waren zum Zeitpunkt der Betrachtung nicht aktiv.

Was tun bei Verlusten?

Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner: Unsere Kanzlei wird von Anlegern angesprochen, die beim Online Trading mit Auszahlungsschwierigkeiten konfrontiert werden.

Viele Anleger nutzen die Möglichkeiten, die das Internet bietet, und informieren sich über das Angebot von Online Trading-Plattformen. Diese finden sich weltweit in vielen Ländern und bieten häufig den Handel mit Kryptowährungen, Forex Trading oder CFD Trading an.

Einige Online Broker betonen die vermeintlichen Gewinnaussichten dieser sehr komplexen Produkte. Diese finden daher bei einigen Anlegern Vorzug gegenüber den renditeschwachen, heimischen Alternativen wie Tagesgeld oder Bundesschatzbriefen.

Allerdings sollte man beim Online Trading beachten, dass die räumliche Distanz und der fehlende persönliche Kontakt schnell zum Nachteil geraten können, wenn es zu Problemen kommt.

Wer auf eine gründliche Beratung verzichtet und die Risiken, die mit einer Kapitalanlage im Internet einhergehen, nicht intensiv prüft, läuft Gefahr, das eingesetzte Geld zu verlieren.

Mussten Sie beim Online Trading Ihre Einlage abschreiben? Dann haben Sie verschiedene Handlungsoptionen. Zunächst sollten Sie auf weitere Zahlungen verzichten und beim Online Broker erfragen, welche Möglichkeiten es gibt, das verlorene Geld zurückzuholen.

Führt das Gespräch nicht zu einem befriedigenden Ausgang oder scheitert die Kommunikation mit dem Anbieter, können Sie Anlegerschutz suchen und sich einem Rechtsanwalt anvertrauen.

Die Kanzlei Herfurtner sichtet Ihre Unterlagen und ermittelt, welche Ansprüche Sie gegebenenfalls gegen die Online Trading-Plattform geltend machen können. Wenn Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte besprechen möchten, können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.