BDSwiss ist ein zypriotischer Online-Broker für das Trading am Forex und CFD Markt.

Kennen Sie BDSwiss bereits und möchten Sie von Ihren Erfahrungen mit dem Unternehmen berichten? Oder interessieren Sie sich generell für das Forex und CFD Trading und hätten Sie gern allgemeine Informationen zum Thema?

Dann kann es zielführend sein, sich an einen Experten zu wenden. Die Anwälte der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner beraten Sie auf Wunsch hinsichtlich Ihrer rechtlichen Möglichkeiten und stellen Ihnen ihr weiterführendes Know-how gern zur Verfügung.

BDSwiss Erfahrungen

BDSwiss war bisher im Bereich binäre Optionen aktiv und verfügt hier bereits über eine gewisse Bekanntheit. Das Unternehmen schaltete aktiv Werbung im Internet und im Fernsehen und gehörte deshalb zu den bekanntesten Anbietern am deutschen Markt.

Seit einiger Zeit hat sich BDSwiss geschäftlich neu aufgestellt. Das Unternehmen präsentiert sich als Online-Broker für das CFD und Forex Trading – zwei ebenso hochspekulative und damit äußerst riskante Investmentformen.

Gibt es ein BDSwiss Demokonto?

BDSwiss bietet seinen Kunden drei Kontotypen bzw. Trading Accounts an:

  • Basic Account
  • Raw Spread Account
  • Black Account

Welche Mindesteinzahlungen dafür erforderlich sind, erschließt sich auf den ersten Blick nicht. Die Konten unterscheiden sich nach unseren Informationen nach Spread und damit nach der jeweiligen Gewinnspanne.

Außerdem erhalten Black Account Kunden nach Angaben des Unternehmens zusätzliche Services wie etwa einen VIP Support und VIP Schulungsmaterialien. Wie nahezu alle vergleichbaren Anbieter am Markt, so nutzt auch BDSwiss den Metatrader 4 als Plattform.

Zudem sollen Kunden den Metatrader 5 herunterladen können; anscheinend sind Accounts auf den unterschiedlichen Plattformen jedoch nicht miteinander kompatibel und müssen separat eröffnet werden. Darüber hinaus hat BDSwiss je eine App für iPhone und Android Smartphone im Angebot.

In der deutschen Textversion seiner Website spricht BDSwiss nur von zwei Kontoangeboten, der Raw Spread Account steht deutschen Kunden somit unter Umständen nicht zur Verfügung. Auch ein Demokonto kann nach unseren Informationen nicht eröffnet werden.

BDSwiss Hebel: riskante Spekulation

Laut BDSwiss lässt sich auf der hauseigenen Plattform mit diversen Vermögenswerten Handel treiben. Dazu gehören

Beim CFD und Forex Trading kaufen die Kunden jedoch nicht die eigentlichen Werte, sondern wetten auf die Entwicklung der Kurse. Ein hochspekulatives Investment:

„Ob binäre Optionen oder CFD und Forex Trading: Wer in diesen Bereichen investiert, sollte den Verlust seines Kapitals auf jeden Fall einkalkulieren“, so Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Es ist deshalb ratsam, das eigene Risikoprofil vorab zu überprüfen und generell nur so viel Geld zu investieren, wie man unter Umständen verschmerzen kann.“

Wenn Sie mehr über diese Hochrisiko-Investments erfahren möchten, lesen Sie hier weiter:

Traden lernen mit BDSwiss?

Neben einer App will BDSwiss seinen Kunden auch Video-Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene bieten sowie sogenannte Trading-Videos und Webinare. Während sich die Filme und Webschulungen auf den ersten Blick erst nach Eröffnung eines Kontos aufrufen lassen, so steht das Glossar mit Standardbegriffen aus der Wirtschaft auch Interessenten offen.

BDSwiss wirbt auf seiner Website um sogenannte Affiliate-Partner. Dabei handelt es sich um Geschäftspartner, die im Internet für den Anbieter werben. Wer einen Kunden vermittelt, erhält eine Provision.

Affiliate-Partner treten im Internet oft als objektive Experten auf und veröffentlichen positive Berichte. Interessenten sollten begeisterten Beurteilungen und Empfehlungen deshalb durchaus kritisch gegenüberstehen.

BDSwiss: Wer ist das Unternehmen?

Der Name lässt annehmen, dass hinter BDSwiss ein Schweizer Unternehmen steht. Dies ist jedoch nicht richtig: Verantwortlich für das Angebot zeichnet die BDSwiss Holdings PLC mit Sitz in Zypern, über die sich schon mit binären Optionen handelt ließ.

Die genaue Adresse von BDSwiss lautet Apostolou Andrea Street 11, Hyper Tower, 5th Floor, 4007 Mesa Yeitonia, Limassol, Zypern. Des Weiteren will die Firma unter der Nummer HE 300153 registriert sein und über eine Lizenz der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) unter Nummer 199/13 verfügen.

Auch in Deutschland will BDSwiss niedergelassen sein, angegeben wird die Anschrift Holsteinische Straße 55, 10717 Berlin. Darüber hinaus nennt das Unternehmen eine Nummer im Handelsregister. Die Verlinkung dazu führt jedoch lediglich zu einer Registrierung durch die oben genannte CySEC.

BDSwiss gibt auf seiner Website https://eu.bdswiss.com/de neun Telefonnummern an, davon eine zu einem deutschen Kontakt. Die Vorwahlen der vorgeblichen Schweizer Telefonnummern verweisen auf deutsche, italienische und französische Kontakte und nicht auf die Schweiz.

Gut informiert investiert es sich leichter

Die dauerhafte Niedrigzinspolitik mach es Kapitalanlegern schwer, noch etwas für ihr Geld zu bekommen. Es ist somit nicht weiter verwunderlich, dass viele Investoren händeringend nach Angeboten mit einer höheren Rendite suchen.

Auch im Internet werben mehr und mehr Unternehmen für Investmentangebote mit bisweilen enormen Erfolgschancen. Kunden können jedoch nicht sicher sein, dass solche Angebote wirklich reell und in Deutschland legal sind.

Selbst erfahrene Anleger erkennen nicht immer auf den ersten Blick, ob eine Investition wirklich empfehlenswert ist. Es kann sich deshalb lohnen, vorab mit einem Experten zu sprechen.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner beraten Sie zu allen Fragen des Anlegerschutzes, auch im Bereich CFD und Forex Trading. Wir betreuen Mandanten in Deutschland, Österreich und der Schweiz und stehen auch Ihnen gern zur Verfügung.

Sollten Sie bereits Erfahrungen mit einem Anbieter wie BDSwiss gemacht und möglicherweise sogar Geld verloren haben, können wir auf Ihren Wunsch überprüfen, ob Sie gegebenenfalls Ansprüche gegen das entsprechende Unternehmen geltend machen können.