Betrugsmasche Hangouts – Beispiele

Betrugsmasche Hangouts

Betrugsmasche Hangouts: welche Methoden wenden Betrüger an? Doch zuallererst: Was ist Google Hangouts? Bei Google Hangouts handelt es sich um eine Kommunikationsplattform. Diese wird für Instant-Messaging und Videokonferenzen genutzt. Somit können Nutzer auf der Plattform Nachrichten schreiben, telefonieren oder Video-Chats durchführen.

Aufgrund der vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten ist Google Hangouts ein beliebter Ort für Betrüger. Dort wenden Täter die Betrugsmasche Hangouts an.

Im folgenden Beitrag informieren wir Sie darüber, wie der Betrug auf Hangouts funktioniert. Zudem erfahren Sie, wie Sie diesen erkennen und sich davor schützen können.

Betrugsmasche Hangouts: 6 Phasen

Zur besseren Übersicht erläutern Ihnen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner, wie Täter bei einem Betrug vorgehen. Da dabei der Liebesbetrug (Romance Scamming) häufig zur Anwendung kommt, beziehen sie sich beispielhaft auf diesen.

  1. Auf Social-Media-Plattformen oder Datingseiten schreiben Betrüger unter falschem Namen potenzielle Opfer an. Hierfür legen sie sich zuvor ein Profil mit falscher Identität an.
  2. Anschließend kommt es zum regen Nachrichtenaustausch. Sobald Täter das Vertrauen ihrer Opfer erlangt haben, bitten sie diese zur App Hangouts zu wechseln. Als Grund führen die Betrüger oftmals an, dass sie sich von der Plattform abmelden möchten. Zudem behaupten sie, dass Hangouts nicht nur sichererer, sondern auch gratis sei.
  3. Diese vorgeschobenen Gründe erwähnen die Täter, weil sie Gefahr laufen, dass ihr Profil von Algorithmen als Fake-Account eingestuft wird.
  4. Damit der Kontakt nicht abbricht, gehen die Betroffenen auf die Wünsche der Täter ein. Deshalb laden sie sich Hangouts herunter und kommunizieren dort weiter mit ihnen.
  5. Nach einer gewissen Zeit behaupten Täter, dass sie sich verliebt hätten. Im nächsten Schritt verlangen sie finanzielle Unterstützung. Mögliche vorgeschobene Gründe sind beispielsweise eine teure Rechnung für Medikamente, hohe Zollgebühren oder ein zu zahlendes Flugticket.
  6. Falls sie die Chatpartner überzeugt haben, erhalten sie Geldzahlungen. Hierfür kommen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten in Betracht wie etwa Überweisungen , PCS Karten, Amazon Geschenkkarten oder auch Bitcoin Transfers. Durch die Geldzahlungen an Dritte werden die Betroffenen schließlich um ihr Vermögen gebracht.

Wie erkenne ich einen Liebesbetrüger?

Damit Sie nicht in die Betrugsfalle tappen, erläutern Ihnen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner, wie Sie die Betrugsmasche Hangouts erkennen.

Englischsprachige Chats

Gehen Sie davon aus, dass die meisten Täter auf Englisch mit ihren Opfern kommunizieren. In diesem Zusammenhang gehen Experten davon aus, dass rund 95 Prozent aller englischsprachigen Nutzer auf deutschen Datingseiten Love-Scammer sind. Dennoch müssen Sie auch im Hinterkopf behalten, dass es auch viele deutschsprachige Romance-Scammer gibt.

Fragwürdige Mailadressen und Chatnamen

Kurze Mailadressen deuten daraufhin, dass es sich um Betrüger handelt. Dabei müssen Sie jedoch bedenken, dass trickreiche Betrüger auch deutsche Mailadressen nutzen. Darüber hinaus sollten Sie darauf achten, von wem Sie angeschrieben werden. Chatpartner, die Sonderzeichen für ihren Nicknamen nutzen, versenden oftmals Nachrichten mit schädlicher Software.

Übertriebene Liebeserklärungen in Chatnachrichten

Häufig erkennt man Betrüger daran, dass sie schon nach kurzer Zeit romantische Liebeserklärungen senden. Dabei heucheln sie Interesse vor, indem sie die Betroffenen beispielsweise nach deren Freizeitaktivitäten, Geschwistern, Kindern oder auch Religionszugehörigkeit fragen.

Romance Scamming liegt meistens dann vor, wenn die Täter bereits an eine Heirat oder Verlobung mit ihren Chatpartnern denken. Damit rechtfertigen sie die Notwendigkeit einer gemeinsamen Kontoführung oder eines Visums. Insgeheim zielen sie jedoch darauf ab, ihre Opfer auszunutzen und auf deren Kosten zu leben.

Betrugsmasche Hangouts: Chatpartner prüfen

Indem Sie in die Google Suchmaske den Namen Ihres Chatpartner mit dem Zusatz Scammer eingeben, finden Sie heraus, ob sich Ihre Vermutungen erhärten. Zudem besteht die Möglichkeit, über die umgekehrte Bildersuche bei Google nach ergänzenden Informationen zu zugesandten Bildern von Chatpartnern zu suchen.

Betrugsmasche Hangouts: ein aktuelles Fallbeispiel

2021 wurde ein Schweizer Fan Opfer eines Betrugs.

In diesem Zusammenhang wurde er von einem Fake-Profil auf Google Hangouts angeschrieben. Die Täter gaben sich dort als Beatrice Egli aus und baten den Fan um finanzielle Zuwendungen. Im Gegenzug wurde dem Täter sogar eine Hochzeit mit der Sängerin Beatrice Egli in Aussicht gestellt. Nichtsahnend von dem Betrug erklärte dieser sich dazu bereit, das Geld zu überweisen, sodass er um seine ganzen Ersparnisse gebracht wurde.

Betrugsmasche Hangouts: Instagram

Instagram ist für Betrüger eine wichtige Social-Media-Plattform, um Opfer auf Google Hangouts zu locken. Die Opfer sind in der Regel alleinstehend und lassen sich oftmals durch falsche Identitätsangaben täuschen.

Vorgetäuschte Identität eines US-Soldaten

Dabei geben sich die Betrüger häufig als US-Soldaten aus. In diesem Zusammenhang behaupten sie, dass sie

  • eine hohe Stellung als Major oder General hatten,
  • an Kampfeinsätzen in Afghanistan teilgenommen haben
  • oder an Friedensmissionen mitwirkten.

Einige Chatpartner sind von den atemberaubenden Erzählungen so begeistert, dass sie den Tätern Geldtransfers versprechen. Ein entscheidender Faktor ist vor allem das Profilbild. Dieses sieht täuschend echt aus, sodass die Opfer wirklich glauben, mit einem Soldaten der US-Army in Kontakt zu stehen.

Betrugsmasche Hangouts: Chats mit angeblichen Promis

Bevor die Täter die Betrugsmasche Meet and Greet-Scamming anwenden, folgen Fans ihren Stars beispielsweise auf Instagram.

  1. Völlig unerwartet erhält der Follower eine Nachricht des angeblichen Social Media Betreuers. Dieser schlägt dem Fan vor, über einen privaten Account mit dem Star zu schreiben. Die Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass er sich die App Google Hangouts herunterlädt.
  2. Schließlich kommt es auf der App zur angeblichen Kontaktaufnahme mit dem Star.
  3. Dort wird dem Fan jedoch mitgeteilt, dass er sich für ein Treffen im realen Leben an das Management wenden muss.
  4. Das Management bietet dem Fan ein Treffen gegen eine Geldzahlung an.
  5. Der Fan zahlt das Geld. Am Ende kommt jedoch kein Treffen zu Stande.

Was kann ich tun, wenn ich betrogen wurde?

Falls Sie dem Betrüger bereits eine Kopie Ihres Ausweises zugesandt haben, ist es ratsam umgehend eine Strafanzeige bei der Polizei zu stellen. Denn in solchen Fällen liegt der Verdacht nahe, dass Ihre Daten für die Fälschung von Ausweisdokumenten genutzt werden.

Betrugsmasche Hangouts: eine Strafverfolgung ist möglich

Überdies ist es sinnvoll eine Anzeige wegen Betrugs zu stellen, falls Sie bereits finanzielle Schäden erlitten haben.

Bedenken Sie jedoch, dass allein die Kontaktaufnahme der Betrüger keine Strafe darstellt. Sie wird lediglich als eine Vorbereitungshandlung gewertet.

Kann man Scammern das Handwerk legen?

Um Scammern das Handwerk zu legen, existieren im Internet mittlerweile zahlreiche Foren, auf denen sich Betroffene vernetzen und austauschen können. Mit der Veröffentlichung von Fakeprofilen oder Bildern machen sie auf bereits bekannte Betrüger aufmerksam. Zudem suchen sie gezielt Kontakt zu den Tätern, um sich anschließend mit ihnen auf öffentlichen Plätzen zu treffen. Die Polizei ist meistens vor Ort und kann die Love Scammer schnell verhaften.

Betrugsmasche Hangouts: Anwälte kontaktieren

Sie stehen mit einem Chatpartner in Kontakt, der Sie um Geld bittet oder Auskünfte zu sensiblen Daten verlangt? Oder Sie sind Opfer der Betrugsmasche Hangouts geworden und haben immense finanzielle Schäden erlitten?

Dann vereinbaren Sie einen Beratungstermin bei den Rechtsanwälten der Kanzlei Herfurtner. Diese kümmern sich um Ihr Anliegen und geben erste Einschätzungen ab.