WhatsApp Betrugsmasche 2022

WhatsApp Betrugsmasche 2022

WhatsApp Betrugsmasche 2022 – Erst kürzlich wurde ein 74-jähriger Mann um mehrere Tausend Euro betrogen. Der Geschädigte überwies das Geld nichtsahnend an Betrüger, die sich als dessen Tochter ausgaben.

Beinahe täglich entwickeln Kriminelle neue Methoden, mit denen Sie ahnungslose Menschen um ihre sensiblen Daten und Ersparnisse bringen möchten.

Bei mehreren dieser neuen Betrugsmaschen, nutzen die Täter den beliebten und am häufigsten verwendeten Messenger-Dienst WhatsApp. Die potenziellen Betrugsopfer erhalten Nachrichten auf WhatsApp, angeblich von einer neuen Handynummer des Enkels oder Kindes, das behauptet, in einer Notlage zu sein und Geld zu brauchen.

Unsere Rechtsanwälte stellen Ihnen in diesem Beitrag alle notwendigen Informationen zur WhatsApp Betrugsmasche 2022 zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

  1. WhatsApp Betrugsmasche 2022: Neue Nummer
  2. Vorgehen der Täter – hierauf müssen Sie achten
  3. Vorsicht Abzocke: weitere WhatsApp Betrugsmethoden
  4. WhatsApp Betrugsmasche China – Love Scam
  5. WhatsApp Betrugsmasche OBI: angebliches Gewinnspiel
  6. WhatsApp Betrugsmasche Link: Vorsicht Viren-Attacke
  7. WhatsApp Betrugsmasche Anruf – Accounts gehackt
  8. Handy gehackt? Wie kommen Kriminelle an Telefonnummern
  9. WhatsApp Betrugsmasche 2022 erkennen & richtig handeln
  10. Was tun im Betrugsfall? 11 konkrete Handlungsempfehlungen

Menschen, die dieser Betrugsmasche bereits zum Opfer gefallen sind, bietet die Kanzlei Herfurtner eine umfassende und kostenfreie Rechtsberatung an. Kontaktieren Sie hierfür unsere Rechtsanwälte und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

WhatsApp Betrugsmasche neue Nummer – Eltern & Großeltern im Visier

Derzeit sind vermehrt WhatsApp Nachrichten im Umlauf, die angeblich vom Enkel an die Oma oder den Opa versandt werden.

In anderen Konstellation gehen auch Nachrichten angeblich vom erwachsenen Kind an dessen Eltern.

WhatsApp Betrug „Hallo Mama, das ist meine neue Telefonnummer…“

Auf diese Weise beginnen die Nachrichten bei der WhatsApp Betrugsmasche meist. Der Inhalt der Nachrichten ist immer sehr ähnlich. Das Handy sei kaputt oder verloren gegangen. Aus diesem Grund sei das angebliche Kind oder Enkelkind nun unter der neuen Telefonnummer zu erreichen.

Jeder, der eine solche Nachricht über den Nachrichtendienst Whatsapp erhält, sollte besonders achtsam sein und auf Ungewöhnlichkeiten achten.

Denn diese neue moderne Variante des bekannten Enkeltricks ist eine weitere Methode die nur ein Ziel hat:

Vertrauen beim Betrugsopfer schaffen, falsche Identitäten oder Tatsachen vortäuschen und ihn schlussendlich zur Überweisung von Geldbeträgen bringen. In manchen Fällen kommt die Geldforderung sehr früh, in anderen erst nach einer gewissen Zeit.

Der Ablauf ist stets nahezu identisch. Aufgrund technischer Probleme könne das Enkelkind oder Kind die Banküberweisung nicht selbst tätigen. Es wird ein Zeitdruck aufgebaut und betont, dass das Geld noch am selben Tag gezahlt werden müsse, da sonst Probleme drohen würden.

Die Geschädigten kommen der Bitte nach, im Glauben, ihrem Kind oder Enkel zu helfen und das Geld baldmöglichst zurückzuerhalten.

Hinter diesen Straftaten, die sehr dezentral durchgeführt werden, stecken gut organisierte und erfahrene Betrüger-Banden, die in den meisten Fällen im Ausland sitzen.

Besondere Vorsicht ist hier geboten: In Einzelfällen gehen diese WhatsApp Betrugsnachrichten sogar von der Ihnen bekannten Mobilfunknummer Ihres Kindes/Enkelkindes aus. Dies ist dann möglich, wenn das WhatsApp-Konto gehackt wurde.

Vorgehen der Täter – hierauf müssen Sie achten

WhatsApp Betrugsmasche 2022: Wie der moderne Enkeltrick auf Whatsapp funktioniert, zeigen die folgenden Hinweise:

  • In Whatsapp-Chats geben sich die Betrüger als enger Verwandter aus (häufig Tochter, Sohn, Enkel).
  • Um die neue Telefonnummer zu erklären, tischt der Absender ein Märchen auf.
  • Sie wollen das Vertrauen des potenziellen Betrugsopfers gewinnen, indem sie eine thematisch unverfängliche Unterhaltung beginnen.
  • Im Laufe des Gesprächs wird von einem angeblichen Notfall oder erheblichen Geldsorgen berichtet. In diesem Zusammenhang bittet der angebliche Enkel o.ä. um die Überweisung eines Geldbetrags.
  • Die Betrüger fordern häufig, dass der Geldtransfer in Echtzeit erfolgen soll und geben eine Bankverbindung an, die meist zu einem ausländischen Konto gehört.

Zahlen der WhatsApp Betrugsopfer steigt rasant

Allein in diesem Jahr soll in der Hansestadt Hamburg ein Gesamtschaden von mehr als 500.000 Euro durch WhatsApp Betrugsmaschen entstanden sein. Es sind jedoch auch kleinere Städte betroffen. So kommt der niedersächsische Landkreis Diepholz laut Medienberichten auf einen finanziellen Schaden von über 60.000 Euro.

Auch andere WhatsApp Betrugsmethoden im Umlauf

WhatsApp: Warnung aktuell – beinahe täglich wird von neuen Tricks berichtet, mit denen Betrügerbanden ihre Opfer hinters Licht führen. Unsere Anwälte haben Ihnen im folgenden Textabschnitt die derzeit häufigsten Betrügereien auf WhatsApp zusammengefasst und erklärt.

WhatsApp Betrugsmasche China

Aktuelle Betrugsmasche WhatsApp: zur Zeit werden mysteriöse Nachrichten aus dem asiatischen Raum die die App-Nutzer verschickt. Um den Adressaten zu ködern, geben sich attraktive junge Frauen als lang verschollene Bekannte aus. So wird zum Beispiel ein ansprechendes Selfie per WhatsApp verschickt, um das Interesse zu wecken.

Was wie ein zufälliges Missverständnis wirkt, ist eine ausgeklügelte Betrugsmasche, die Tinder Betrug, Romance Scamming und WhatsApp Betrug miteinander verbindet. Dies ist nur ein Beispiel einer WhatsApp Betrugsmasche 2022.

Die „unbekannte Schönheit“ behauptet, eine Reise nach Deutschland zu planen und schlägt ein baldiges Treffen vor. Um mit dem Absender in Kontakt zu treten, kann der Nutzer entweder auf die Nachricht antworten oder auf einen Link in der Nachricht klicken.

In das inszenierte Gespräch lassen die Betrüger angeblich echte persönliche Erfahrungen oder Fragen über den Umgang mit der Corona-Pandemie einfließen. Dies soll Authentizität, Mitgefühl und Vertrauen schaffen.

WhatsApp Betrugsmasche OBI

Neue WhatsApp Betrugsmasche 2022: In diesem Jahr grassiert eine weitere WhatsApp Betrugsmasche mit einem Fake Gewinnspiel. Die Täter bedienen sich hierbei unrechtmäßig und ohne Einverständnis des Markennamens OBI.

Angeblich verlose der bekannte Baumarkt im Zusammenhang mit einem Quiz hochwertige Gasgrills, so heißt es in der Betrugsnachricht.

Klickt man auf den in der betrügerischen Nachricht mitgesendeten Link, gelangt man jedoch nicht auf der offiziellen OBI Webseite, sondern zumeist auf einer russischen Domain.

Der Aufruf dieser Webseite könnte bereits schadhafte Software auf Ihr Endgerät herunterladen. Zusätzlich besteht die Gefahr, dass Sie – mit dem Vorhaben an einem Gewinnspiel teilzunehmen – persönliche Daten auf der verdächtigen Internetseite eingeben und diese von den Betrügern missbräuchlich genutzt werden.

Doch soweit muss es nicht kommen. Indizien dafür, dass nicht OBI sondern Betrüger hinter dem vermeintlichen Gewinnspiel stecken, sind:

  1. Die Schreibweise des Firmennamens: in der Abzocker Whatsapp wird OBI kleingeschrieben, anstatt durchgängig in Großbuchstaben.
  2. Die URL des Links ist nicht die vom Baumarkt, sondern eine tinyurl.ru oder eine andere ähnliche russische Website.
  3. Weiterhin hat OBI bereits eine Stellungnahme veröffentlicht und seine Kunden und Kundinnen vor dem WhatsApp Betrug gewarnt.

Ähnlich wie in dem vermeintlichen OBI Gewinnspiel, gehen Betrüger auch in anderen WhatsApp Betrugsmethoden vor. Gemeinsam haben diese das Versenden eines schadhaften Links oder virenverseuchter Dateianhänge. Um die potenziellen Betrugsopfer zum Klicken zu bewegen, lassen sich die Betrüger regelmäßig neue Tricks einfallen.

Aus diesem Grund ist es ratsam, sich stets auf dem Laufenden zum Thema zu halten und vor allem WhatsApps von unbekannten Absendern mit größter Vorsicht zu behandeln.

WhatsApp Betrugsmasche Anruf

Achtung Abzocke: Viele Nutzer des Messengerdienstes WhatsApp erhalten zur Zeit Nachrichten, in denen Sie dazu aufgerufen werden, eine bestimmte Telefonnummer einzugeben und anzurufen.

Jene Nummer enthält allerdings eine ganz bestimmte Zahlenfolge, die es den Betrügern möglich macht, auf das WhatsApp-Konto der Betrugsopfer zuzugreifen und dieses zu übernehmen.

Für Deutschland ist dies die riskante Ziffernkombination **21*

Hierbei handelt es sich um einen Steuerbefehl für Smartphones, einen GSM Code. Wird also genau diese Zahlenfolge eingegeben, können die Täter sämtliche Anrufe auf ihre Geräte umleiten und auf die WhatsApp Konten zugreifen.

Im nächsten Schritt melden die Betrüger ihr eigenes Handy als das neue Gerät zum Account des Betrugsopfers an. Die dafür notwendige Verifizierung ist durch die eingerichtete Rufumleitung problemlos möglich.

Unter Umständen ändern die Kriminellen zusätzlich die Mobilfunknummer, sodass die ursprünglichen Account-Inhaber kaum mehr Chancen haben, ihren Account zurückzuerobern.

Doch was bezwecken die Verbrecher mit der ganzen Aktion? Sicher ist, dass sie die Kontakte des geklauten WhatsApp Kontos nutzen, um an diese ebenfalls manipulierte Nachrichten zu verschicken und deren Konten zu kapern. Außerdem ist es durchaus möglich, dass sie die Kontakte um Geldüberweisungen erpressen.

Wurde mein Handy gehackt?

Die Betrüger können Ihre Telefonnummer über ein Datenleck oder durch Zufall erhalten haben. Kriminelle Hacker verschaffen sich regelmäßig über Datenlecks oder unzureichend gesicherte Systeme Zugang zu sensiblen Nutzerdaten.

Bei der Teilnahme an einem unseriösen Gewinnspiel könnten Sie gegebenenfalls auch Ihre Handynummer in falsche Hände gegeben haben.

Anschließend können die Täter Ihre Daten auf Darknet-Marktplätzen weiterverkaufen.

Wenn Sie eine solche Situation vermeiden wollen, geben Sie Ihre persönlichen Daten nur dann im Internet preis, wenn es unbedingt notwendig ist. Auch die Löschung veralteter Konten kann ratsam sein, um Datendiebstahl zu vermeiden.

Sofern Sie Accounts in Internetforen oder Social Media eröffnen möchten, sollten Sie größten Wert auf die Sicherheitseinstellungen legen. Geben Sie nur Ihren engsten Freunden Zugang zu Informationen über Ihre Person.

WhatsApp Betrugsmasche 2022 erkennen und korrekt handeln

Die entsprechende bekannte Nummer zu fragen, ob es sich um diese Person handelt, ist ein guter Ansatz, um sicherzustellen, dass es nicht zu einem Betrug kommt.

Glauben Sie nicht alles, was Sie auf WhatsApp lesen. Sobald Gelder überwiesen werden, sind sie weg.

Was können Sie in einem solchen Fall tun? Reagieren Sie auf keine der WhatsApp-Nachrichten oder auch E-Mails.

Wenn die Person Ihnen Material wie Bilder, Filme oder andere Dateien zur Verfügung stellt, öffnen Sie diese nicht und laden Sie sie nicht herunter. Es handelt sich meist um Schadsoftware die für Phishing verwendet wird.

Es ist eine gute Idee, das automatische Herunterladen von Dateien durch WhatsApp zu deaktivieren. Am besten ist es, den Kontakt sofort zu unterbinden und die Telefonnummer zu blockieren.

WhatsApp Betrugsmasche was tun? 11 konkrete Tipps

WhatsApp Betrugsmasche 2022: Wenn Sie die Vermutung haben, Opfer eines Betrugs zu sein, gibt es immer noch einige Möglichkeiten zur Schadensbegrenzung beziehungsweise um Schaden abzuwenden. Diese zählen wir Ihnen im Folgenden auf.

  1. Versuchen Sie, einen kühlen Kopf zu bewahren und nicht in Panik auszubrechen.
  2. Rufen Sie die alte (d.h. Ihnen bekannte) Nummer Ihres Enkels bzw. Bekannten an und erkundigen Sie sich ob alles der Wahrheit entspricht.
  3. Speichern Sie die neue Nummer erst dann ab, wenn Sie die alte Nummer angerufen haben und Sie die Bestätigung haben, dass es sich tatsächlich um die neue Nummer Ihres Enkels handelt.
  4. Wenden Sie sich an Ihre Bank, wenn Sie bereits Geld überwiesen haben.
  5. Machen Sie zur Sicherheit Screenshots von der fremden Telefonnummer und Ihrem Gesprächsverlauf.
  6. Blockieren Sie die fremde Telefonnummer.
  7. Geben Sie keine persönlichen oder sensiblen Daten preis.
  8. Falls in der Nachricht ein Link ist, klicken Sie diesen auf keinen Fall an. Es handelt sich vermutlich um einen schadhaften Phishing-Link.
  9. Auch die Aufforderung, eine App herunterzuladen findet sich in manchen Fällen in einer WhatsApp Betrugsnachricht. Folgen Sie dieser Aufforderung niemals – die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie sich damit Malware herunterladen würden.
  10. WhatsApp Betrug melden: Dies sollten Sie bei der Polizei mit einer Strafanzeige tun.
  11. WhatsApp Fake-Nachricht bekommen? Nehmen Sie sich einen Rechtsanwalt, der Sie umfassend unterstützt und Ihre Interessen vertritt.

WhatsApp Betrugsmasche 2022 Geld zurück: Aktuelle Betrugsmasche WhatsApp: Unsere Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner bieten Ihnen eine gewissenhafte und ehrliche Einzelfallprüfung, erstatten für Sie Anzeige wegen Betrug bei der Polizei und prüfen Ihre Ansprüche auf Schadensersatz sowie weitere Möglichkeiten, Ihr Geld zurückzuholen. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und schildern Sie uns Ihre Erfahrungen.