Binary Trade ist laut Aussagen, die man auf der Homepage des Unternehmens findet, ein Anbieter eines Investment-Systems, das Anlegern eine hohe Rendite verspricht. Entsprechend könne man bei Binary Trade innerhalb von vier Tagen eine Rendite von 50 % erzielen. Jedoch liegt zum Thema Binary Trade eine Warnung der spanischen Finanzaufsicht CNV vor.

Besonders für gegenwärtig aktive Kunden bei Binary Trade oder für diejenigen, die in Betracht ziehen, in Kürze anzulegen, sind die folgenden Überlegungen gewiss elementar:

  • Welche Praxiserfahrungen haben andere Investoren bisher mit dem Anbieter gemacht?
  • Welche Handlungsoptionen können Sie als Kunde des Finanzanbieters bei Verlusten gegebenenfalls ergreifen?
  • Verfügt das Unternehmen über eine Zulassung einer offiziellen Finanzaufsichtsbehörde aus Europa?
  • Ist die Firma als vertrauenswürdig einzuordnen?

Der von den im Rechtsgebiet Bank- und Kapitalmarktrecht tätigen Rechtsberatern unserer Kanzlei erstellte Artikel beantwortet viele dieser Fragen. Des Weiteren stehen wir Ihnen sehr gern für individuelle Auskünfte zur Verfügung.

Inhaltsverzeichnis

  1. Binary Trade LTD
  2. Webseite
  3. Erreichbarkeit
  4. Lizenzierung
  5. Warnmeldung
  6. Exkurs – allgemeine Tipps
  7. Was tun bei Verlusten mit Binary Trade?

Sollten Sie Zweifel haben, inwieweit Binary Trade ein seriöses Angebot bietet, stehen wir Ihnen zur Seite und unterstützen Sie bei Unklarheiten und auch bei Streitfällen.

Bitte schicken Sie uns Ihre Nachricht über unser Anfrageformular. Wir stehen Ihnen für eine entgeltfreie Erstberatung gern zur Verfügung.

Binary Trade LTD

Binary Trade, so liest man es auf der Anbieter-Website, sei als ein Übergang von den traditionellen Händlern zu einem besseren und stabileren Boden für Investitionen konzipiert worden. Dabei sei Binary Trade laut Selbstauskunft kein Schneeballsystem, weil man nicht auf neue Investoren angewiesen sei, um seine Mitglieder zu bezahlen.

Zudem biete Binary Trade konsistente Investitionspläne und suche permanent nach dem bestmöglichen Szenario, immer mit den Interessen seiner Mitglieder im Hinterkopf. Darüber hinaus sei Binary Trade offen für Vorschläge und neue Ideen, die aus der Gemeinschaft kommen könnten, und man heiße jeden willkommen, der seine Meinung mitteile.

Des Weiteren strebe Binary Trade eine langfristige Wertsteigerung seines Vermögens an, indem man ausschließlich auf dem Devisenmarkt investiere. Dabei bezeichnet sich Binary Trade als typische Offshore-Investmentgesellschaft mit Händlern und Marktforschern, die überall auf der Welt arbeiteten.

Überdies basiere der wichtigste Aspekt der Investitionen, die von niedrigen über mittlere bis hin zu hohen Renditen reichten, auf der Tatsache, dass die Hauptinvestition immer garantiert sei. Außerdem finden sich auf der Homepage von Binary Trade Informationen zu den angebotenen Investmentplänen:

  • Stabiler Plan: Mindesteinzahlung 50 US-Dollar, 4 % Rendite nach 24 Stunden
  • Konservativer Plan: Mindesteinzahlung 4.000 US-Dollar, 15 % Rendite nach 48 Stunden
  • Moderater Plan: Mindesteinzahlung 16.000 US-Dollar, 30 % Rendite nach 72 Stunden
  • Aggressiver Plan: Mindesteinzahlung 30.000 US-Dollar, 50 % Rendite nach 96 Stunden

Binary Trade Webpräsenz

Die Beschreibung des Angebots von Binary Trade kann man über die englischsprachige Homepage unter der URL binarytradeltd.com erreichen.

Verantwortliche Personen

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu deklarieren, ist ein Merkmal für Transparenz. Auf der Website von Binary Trade gibt es zum Zeitpunkt der Texterstellung keinerlei Angaben zu thematisch verantwortlichen Personen.

Domain

Bei einer Domain handelt es sich um einen auf der ganzen Welt individuellen, speziellen Namen für einen logisch abgegrenzten Abschnitt des Netzes – zum Beispiel eine Webseite.

Wir haben am 15. Dezember 2021 die Angaben für das Unternehmen Binary Trade mit folgendem Ergebnis abgerufen:

Domain Name: binarytradeltd.com
Registry Domain ID: 2571044504_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namesilo.com
Registrar URL: https://www.namesilo.com/
Updated Date: 2021-12-13T07:00:00Z
Creation Date: 2020-11-08T07:00:00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-11-08T07:00:00Z
Registrar: NameSilo, LLC

Impressum

In der Bundesrepublik Deutschland existieren gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) generelle Informationspflichten für das Impressum. Diese Obliegenheit zur „Anbieterkennzeichnung“ gilt für sämtliche geschäftsmäßig geführten Onlinepräsenzen.

Denn die Angaben sollen den User einer Website dahingehend unterrichten, wer sich hinter dem Auftritt verbirgt. Außerdem spielt dabei die ladungsfähige Postadresse des Website-Betreibers eine Rolle, falls juristische Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Relevant in diesem Kontext ist zudem der Umstand, dass die Angabe eines Impressums auch für im Ausland ansässige Unternehmen gilt, die ihre geschäftliche Betätigung hierzulande entfalten.

Auf der Webseite von Binary Trade ließ sich im Dezember 2021 kein rechtsverbindliches Impressum finden.

Kontaktinformationen

Binary Trade nutzt auf seiner Website nachstehende Kontaktangaben:

  • Anbietername: Binary Trade Ltd
  • Rufnummer: k. A.
  • Adresse: 6 Lammas Street, Carmarthen, United Kingdom
  • Mailadresse: info[a]binarytradeltd.com

Falls es einmal zu Streitfällen kommt, kann eine große Distanz zwischen dem Finanzanbieter und dem Privatanleger deren Abklärung erschweren.

Grundsätzlich genießen Kapitalanleger innerhalb der EU etwas mehr Rechtssicherheit und mehr Chancen, ihre Ansprüche – auch und insbesondere bei Verlusten – bei Bedarf auch mithilfe anwaltlicher Hilfe durchzusetzen.

Staatliche Regulierung

Daten zu einer Bevollmächtigung und Beaufsichtigung durch eine staatliche europäische Finanzaufsichtsbehörde wie die Malta Financial Services Authority (MFSA, Malta), die Comisión Nacional de Mercado de Valores (CNMV, Spanien) oder die Comissao do Mercado de Valores Mobiliarios (CMVM, Portugal) sind auf der Webseite des Finanzdienstleisters im Dezember 2021 nicht existent.

Folglich muss man zumindest infrage stellen, dass dem Anbieter die Befugnis einer Kontrollinstanz vorliegt, die für den Wirtschaftsbetrieb im Europäischen Wirtschaftsraum notwendig ist.

Binary Trade – Anlegerwarnung der spanischen Finanzaufsicht

Staatliche Stellen und Kanzleien geben in regelmäßigen Abständen Warnhinweise heraus. Nicht in allen Fällen ist aufgrund dessen gleichwohl davon auszugehen, dass es hierbei um Kapitalanlagebetrug geht.

Allerdings gibt es von der spanischen CNMV, der Finanzaufsichtsbehörde des Landes, mit Datum vom 27. September 2021 eine öffentliche Warnung zu Binary Trade als nicht registriertem Unternehmen. Folglich habe der Anbieter keine Berechtigung dafür, Investmentdienstleistungen anzubieten.

Warnung der CNMV zu Binary Trade (Spanisch und Englisch)

Exkurs: Die große Gefahr – Totalverlust für den Investor

Im World Wide Web gibt es etliche Erfahrungsberichte von Privatanlegern, die beschreiben, auf welche Art und Weise sie ihr Vermögen verloren haben. Ihnen gemein ist, dass sie auf Grund betrügerischer Absichten den vollständigen Verlust ihres angelegten Kapitals beklagen mussten – und die Aussichten auf einen Gewinn demgemäß bei null liegen.

Der Verlust mancher Kapitalanleger durch Trading-Betrug geht in die Hunderttausende, insgesamt geht man davon aus, dass sich der kumulierte Schaden auf einen dreistelligen Millionenbetrag beläuft. Darüber hinaus wurden bei den Verbraucherschützern dutzende Beschwerden eingereicht, die sich gegen mehrere Finanzanbieter und Trading-Plattformen richten.

Betrachtet man die Schilderungen von betroffenen Anlegern, sieht man, dass das Anlocken neuer Klienten bei eigentlich allen Portalen nach demselben Schema abläuft. Anfänglich solle der Investor einen überschaubaren Einsatz von 250 € oder US-Dollar investieren. Was anschließend mit dem Geld geschieht, erfährt der Investor nicht.

Bereits kurze Zeit später seien mit dem investierten Kapital achtbare Gewinne generiert worden. Infolgedessen regt ein persönlicher Mitarbeiter des Brokers weitere und höhere Investitionen an, um die Profite weiter zu steigern. Lässt man sich hierauf ein und überweist weitere Gelder, beginnen die Schwierigkeiten.

Denn in dem Moment, wo man eine Auszahlung beantragt, wird man mit unterschiedlichsten Begründungen vertröstet. Nicht selten verläuft der anfangs rege Austausch an diesem Punkt nur noch eine Richtung, da der individuelle Berater auf einmal nicht mehr greifbar ist.

Doch auch wenn man die Empfehlung weiterer Einlagen nicht annimmt, steht man vor einem Problem. Denn die Händler sind hartnäckig und belästigen unwillige Kunden vehement mit Anrufen.

Rechtsanwälte geben Rat zu Binary Trade

Haben Sie bei einem Beratungsunternehmen Kapital eingesetzt und verloren? In diesem Fall sollten Sie vorerst von zusätzlichen Einzahlungen Abstand nehmen, auch falls Ihr Vertragspartner dies fordert. Zudem sollte man ergründen, weshalb es zum Verlust kam und welche Möglichkeiten es gibt, das verlorene Geld wiederzubeschaffen.

Haben Sie Fragen zum Dienstleister Binary Trade? In diesem Fall stehen unsere Anwälte für Auskünfte bereit.