Bitcoin Code – Die automatisierte Trading Software führt für Anleger automatisch Investitionen und Handelsaktionen im Bereich Kryptowährungen aus. Wie sicher ist der Bitcoinhandel mit dem Trading Bot?

Wenn Sie mit Bitcoin Code Krypto-Investments getätigt haben und es nun zu Problemen bei der Auszahlung kommt, stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte mit Rat und Tat zur Seite.

Bitcoin Code – liegt ein Bitcoin Betrug vor?

Für gewöhnlich geschieht die Kontaktaufnahme durch dubiose Dienstleister am Telefon.

Verbraucher geben auf der Suche nach einer geldbringenden Geldanlage in der Online-Suche Stichwörter wie „Bitcoin Investment“ oder „Online-Trading“ ein und geraten auf Webseiten wie Bitcoin Code. Jene garantieren hohe und einfach zu erreichende Renditen.

Nach der Übertragung von personenbezogenen Kontaktdaten, melden sich Angestellte unterschiedlicher Anbieter, welche dem Verbraucher dabei unterstützen ein Trading Account einzurichten und Anweisungen zu einer ersten Einzahlung im Bereich von Zweihundertfünzig bis Fünfhundert € äußern, die häufig mittels Kreditkarte zu leisten ist.

Außerdem zeigen sich zunehmend Fälle, in welchen geschädigte Kapitalanleger zuallererst von Finanzdienstleistern über Social-Media-Plattformen, wie Facebook, Instagram oder Telegramm und Single-Börsen wie Tinder und Lovoo kontaktiert worden sind. Während die Gespräche zuerst unauffällig vonstattengehen, kommen bald die Themen Online-Trading und Crypto-Trading auf.

Hierbei gibt die Kontaktperson vor, entweder selbst in diesen Sparten erfahren zu sein oder eine Person zu kennen die Insiderinformationen an sie übergebe. Schlussendlich empfangen die geschädigten Investoren einen Link zu einer Online-Handelsplattform, erstellen dort einen Account und werden um ihr Geld gebracht. Es zeigen sich demzufolge Ähnlichkeiten zur Betrugsmasche Romance Scamming.

Nach der ersten Einzahlung wird dem Käufer ein eigener Account-Manager zugeteilt, der sich um das Kundenkonto und die vermeintlichen Handelsaktionen kümmern soll. Typischerweise erfolgen mehrmals pro Woche Telefonate, in denen die Trades und die angeblichen Resultate besprochen werden.

Hierbei erfolgt die Kontaktaufnahme – wie bei Bitcoin Code – beinahe nur über den Kundenbetreuer selbst. Selbst Kontakt aufzunehmen, ist für den Verbraucher oft nicht möglich.

Auf dem Online-Trading-Konto werden in kürzester Zeit ausgesprochen hohe Gewinne erzielt, jedenfalls dem Anschein nach. Heutzutage wissen wir, dass die Tätergruppen eine Software anwenden, die die Trades simuliert, dadurch wird gewährleistet dass kein echtes Trading passiert.

Nachdem sich der Gewinn kontinuierlich erhöht hat, drängt der Kundenbetreuer die Verbraucher zu weiteren Investments, um angebliche höhere Gewinne wie bei Bitcoin Code erwirken zu können. Zusätzlich werden Extra-Renditen beworben, welche dem Trading-Konto gutgeschrieben werden sollen.

Solche folgenden Einzahlungen des Anlegers geschehen meist per Überweisung auf ein Konto im Osteuropäischen Raum (Bulgarien, Ungarn, Litauen etc.) oder Asien. Nicht selten auch an Kryptobörsen wie u. a. Kraken, Coinbase, Nuri, etc.

Um die Diskretion bei Crypto-Trading zu nutzen, fordern die scheinbaren Broker vom Anleger, Accounts (sogenannte „Wallets“) bei den Kryptobörsen zu erstellen oder eröffnen diese Wallets über einen Fernzugriff über AnyDesk oder Teamviewer im Namen des Kunden einfach selbst.

Nach der Einzahlung des Investoren auf das Wallet, greifen die Hintermänner abermals auf den Computer des Kunden zu, kaufen von dem gezahlten Geld Bitcoin oder sonstige Kryptowährungen und überweisen diese auf deren eigene Wallets weiter. Dem Käufer wird jedoch vorgetäuscht, dass das Geld auf seinem Kundenkonto angekommen sei.

Nach zusätzlichen immensen Einnahmen auf dem Kundenkonto, möchten Anleger in der Regel eine Auszahlung oder wenigstens eine Teilauszahlung anfordern. Diese wird jedoch aus unterschiedlichen Gründen nicht durchgeführt oder an die Bedingung weiterer Zahlungen geknüpft.

Ergänzende Infos zu Dienstleistern wie Bitcoin Code, finden Sie in den nachfolgenden Absätzen.

Die folgenden Aussagen sind allgemeine Tipps für Anleger – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Bitcoin Code: Checken Sie Angebote – Angaben & Webpräsenz von Online Brokern

Die nachstehende Aufzählung dient Ihnen zum Schutz vor Trading Plattformen mit dubiosen Absichten.

  • Nehmen Sie keine ungewollten Anlageempfehlungen von Fremden über Telefonwerbung oder E-Mails an.
  • In welchem Ort ist der Hauptsitz des Anbieters?
  • Gebrauchen Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zugang auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • Ist in der Firmendatenbank der zuständigen EU-Aufsichtsbehörde ein Unternehmen wie Bitcoin Code aufgeführt?
  • Lassen Sie sich nicht von Versprechungen über äußerst hohe Gewinne ohne das Risiko, Geld einzubüßen, täuschen.
  • Erkundigen Sie sich so eingehend wie möglich über das Unternehmen und die Ware, die Sie kaufen möchten (Suchmaschinen, Foren, Online-Kartendienste).
  • Fragen Sie sich: Wie ist der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Kontakt treten soll?
  • Gibt es auf der Webpräsenz ein vollständiges Impressum?
  • Ist der Online Trading-Dienstleister Bitcoin Code ein von der BaFin oder in einem anderen Land der EU lizenziertes Unternehmen?
  • Identitätsdiebstahl ist ein Problem: Bitte überlassen Sie keine Fotokopie Ihres Personalausweises. Abzocker fordern Sie meistens hierzu auf.

Einmaliges Entwicklungspotenzial oder enorm hohe Gewinnspannen bei Bitcoin Code?

Beurteilen Sie, wie seriös das Angebot von Bitcoin Code ist. Ist der Zinssatz, der Ihnen offeriert wurde, außergewöhnlich hoch? Kann man mit nur wenigenEURO eine Menge Geld bekommen?

Diese Angebote sind häufig nichts weiter als eine Irreführung. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich hinter diesen verlockenden Möglichkeiten häufig Ganoven verstecken. Bei diesen Investitions-Angeboten wird in der Regel überhaupt nichts investiert. Begutachten Sie daher wie vertrauenswürdig das Angebot von Bitcoin Code ist.

Betrügereien werden von Trickbetrügern in der Regel auf vergleichbare Weise vorgenommen. Im Online werden an markanter Position Investitionsprodukte beworben, die fadenscheinig profitabel sein sollen. Die Täter betonen, sie würden viel Geld erhalten. Zu Beginn sind die Investitionsbeträge verhältnismäßig minimal.

Diejenigen, die sich anmelden, werden von einem fiktiven Online Broker oder Wertpapierhändler kontaktiert. Die Betrugsopfer kriegen dann nach Einzahlung des Geldes Zugang zu einer vermeintlichen Investitionssoftware.

Zweifelhafte Sonderangebote lassen sich auch an Renditeversprechen ablesen, die merklich über dem Marktdurchschnitt liegen.

Das Wagnis eines Anlegers, Kapital zu einzubüßen, steigt auch bei Bitcoin Code in direktem Verhältnis zur erwarteten Gewinnmarge. Eine Gelegenheit, sich über die übliche Marktrendite zu erkundigen, sind die Wirtschaftsteile der Tageszeitungen oder die Internetseite der Deutschen Bundesbank.

Gleichfalls sollten Sie Tipps für Unternehmen mit außergewöhnlichem Potenzial für Wachstum mit Vorsicht behandeln. Niedrige Kosten und niedrige Handelsvolumina machen z.B. Penny Stocks ausgesprochen anfällig für Spekulationen und Manipulationen.

Unerlaubte Orders? Vertrauenswürdige Broker agieren niemals Entgegen Ihrer Zustimmung

Die Erteilung von Aufträgen für Transaktionen mit Wertpapieren ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann im Einzelfall zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses bestimmter Aktien führen.

Vor allen Dingen gilt dies für Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Aktien (Freiverkehr). Bleiben Sie daher wachsam, wenn Sie mit Verweis auf scheinbar lohnende Geschäfte oder Gewinnankündigungen angewiesen werden, persönliche Daten über die Investition bei Bitcoin Code komplett ohne Ihre Erlaubnis preiszugeben.

Ihre Internationale Bank Account Number, Business Identifier Code und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie nie an jemanden übermitteln, der Ihnen nicht bekannt ist. Genauso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern und Passwörter offenbaren.

Übergeben Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von Bitcoin Code an einen Dritten, den Sie nicht kennen. Auch Anrufer, die sich als Anlageberater, Makler oder Mitarbeiter einer Finanzaufsichtsbehörde darstellen, sind unberechenbar.

Kontaktaufnahme und Ablauf bei fragwürdigen Online-Plattformen

Auf unseriösen Internetplattformen gibt es eine Vielzahl von Investitionsgütern, welche in Blogs und Social Media hartnäckig beworben werden, um Investoren zu überzeugen.

Außerdem wird mit „Netzwerk-Marketing“ um neue Anleger geworben. In der Werbung wird hauptsächlich die Zusicherung auf sofortige Rentabilität unterstrichen.

Um mit dem Investment anzufangen, muss ein interessierter Anleger zuerst ein Benutzerkonto bei der Online Trading Plattform – so wie bei Bitcoin Code – anlegen. Danach treten die Täter über ein Call-Center mit dem Geldanleger in Verbindung und setzen alles daran diesen zu überreden, große Geldbeträge anzulegen.

Die optimistische Einstellung der Anleger zum Cybertrading wird zum Teil durch den Wunsch nach zukünftigen Profiten gestützt.

Die Kunden sind schneller bereit, in die Zukunft zu investieren, wenn sie exakt die Art von Ergebnissen sehen, die sie sich erhoffen. In dieser Phase werden die Anleger von einem manipulierten Trading-Algorithmus bezüglich der wahren Entwicklung der Börsendaten und -kurse in die Irre geleitet. Bitcoin Code muss nicht zwangsläufig in diese Kategorie fallen.

Die Drahtzieher benutzen ihre eigenen, einseitig festgelegten Preiswerte für die Berechnung der Erträge. Das bringt mit sich, dass der Dienstleister die vollständige Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erwirkt wird oder nicht.

Bis zur Auszahlung der angeblichen Erträge wird diese Abzocke andauern. Wünscht der Anleger die Auszahlung, haben die Käufer plötzlich keinen Zugang mehr zu ihren Konten und die damit verbundenen individuellen Kundenberater. Die allermeisten Anleger verlieren ihr vollständig in solch illegalen Handel investiertes Kapital, sodass sie gezwungen sind, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren.

Ausstiegsmöglichkeiten: Deutliche preisliche Transparenz ist ein Kennzeichen zuverlässiger Dienstleister

Stellen Sie sicher, dass Sie wissen, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld ausbezahlt wird. Meiden Sie optimalerweise längerfristige Verträge, die nicht frühzeitig beendet werden können oder bei denen Sie erhebliche finanzielle Verluste erfahren würden.

Schließen Sie langjährige Verträge ohne frühzeitige Möglichkeit der Kündigung nur mit Dienstleistern wie Bitcoin Code ab, an deren Verlässlichkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Auch wenn Sie die Option haben, zu jeder Zeit auf einen Vertrag zu verzichten beziehungsweise ihn über einen vorgegebenen Zeitraum zu kündigen, sollten Sie misstrauisch sein. Sogar wenn diese Möglichkeiten doch bestehen, sein können Sie immer noch anfällig für monetäre Schäden. Vergewissern Sie sich, dass Sie genau wissen, wie viel Kapital Sie wiederbekommen, wenn die Investition schiefgeht.

Für Aktiengeschäfte gilt die folgende Regelung:

Erkundigen Sie sich vor Ende der Laufzeit, welche Möglichkeiten Sie haben, Wertpapiere loszuwerden.

Oft ist es entscheidend sich darüber im Klaren zu sein, ob es für Angebote – wie von Bitcoin Code offeriert – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Aktien über einen Broker oder ein Finanzinstitut zu veräußern. Alle 3 Varianten sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags legitim. Der tatsächliche Verkaufsvorgang wird demzufolge über eine Aktienbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) ausgeführt (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von vornherein geführt werden. Der Verkauf der Aktien vollzieht sich zu einem von Ihnen festgesetzten Termin und Ort.

Rückzahlung von Investitionen bei Bitcoin Code: Vergrößern Sie Ihre Aussichten

Investoren, die bei einem Anbieter wie Bitcoin Code Verluste hinnehmen mussten, oder die Probleme haben , sich ihr Geld auszahlen zu lassen, sollten zunächst zusätzliche Einzahlungen unterlassen. Anschließend ist es dringend ratsam, sich einen Rechtsbeistand zur Seite zu stellen und von diesem alle Möglichkeiten zur Erstattung Ihrer Gelder zu beleuchten.

Wichtig ist:

  • schnelles Reagieren
  • juristische Unterstützung beanspruchen
  • nicht verzweifeln

Haben Sie Fragen zum Anbieter Bitcoin Code? Dann stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte zur Verfügung.

Kontaktieren Sie uns gerne, um sich zum Thema Bitcoin Code auszutauschen.