Bitcoin Legend – Der Broker ist laut Angaben, die man auf der Webpräsenz des Anbieters https://bitcoinlegend.org/ findet, ein Anbieter für Bitcoin Trading, der seinen Kunden verschiedene Leistungen zur Verfügung stelle.

Entsprechend biete Bitcoin Legend seinen Kunden neben dem Crypto Trading auch den Handel mit NFT sowie ein Metaverse-Spiel mit einer von Marvel’s Avengers Helden inspirierten NFT-Karte.

Wenn Sie bei Bitcoin Legend investiert haben und es Probleme bei der Auszahlung gibt, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Kanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Bitcoin Legend – Trading und Gaming auf einer Plattform?

Derzeit gibt es eine extrem hohe Anzahl an Anbietern wie etwa Bitcoin Legend. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie jetzt, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Vorallem weil es viele Chancen gibt, kann die Auswahl einer Online-Plattform zeitaufwendig und entmutigend sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren individuellen Investitionsvorstellungen entsprechen soll.

Sie haben bereits bei Bitcoin Legend angelegt? Dann sind die folgenden Punkte für Sie als Kapitalanleger gewichtig.

  • Eine geeignete Anlaufstelle für Anleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binäre Optionen und Kryptowährungen informieren möchten, ist eine Website wie diese.
  • Regulierte Online-Broker, seriöse Internetseiten, Gebühren und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur manche der Merkmale, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Wahl einkalkulieren sollten.
  • Der Zugang zu den globalen Börsen wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen angenehmer und erschwinglicher.

Die folgenden Aussagen sind grundsätzliche Ratschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Ist Bitcoin Legend glaubhaft? Seriöse Dienstleister für Online Trading erkennen

Die folgenden Überlegungen sollten Sie einkalkulieren, wenn Sie nach Möglichkeiten suchen, Ihr Kapital im Internet zu investieren:

  1. Finanzdienstleister wie Bitcoin Legend müssen in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassen werden. Die Firmendatenbank der BaFin enthält Informationen über zugelassene Dienstleister.
  2. Achten Sie auf ein Impressum auf der Onlinepräsenz des Dienstleisters. Ist dies nicht der Fall, heißt es: Finger weg! Beachten Sie aber auch, dass ein Impressum gefälscht werden kann.
  3. Das Impressum muss in Der Bundesrepublik Deutschland eine Postanschrift, die Kontaktdaten eines Vertretungsberechtigten von Bitcoin Legend und eine Rufnummer enthalten.
  4. Es kann sehr nützlich sein, die Frage zu beantworten, was andere Verbraucher über einen potenziellen Anbieter sagen, auch wenn es nur im Web ist.

Bitcoin Legend – Seriöse Investment-Tipps von unrealistischen Angeboten differenzieren

Überredet Bitcoin Legend Sie dazu, Investments mit einem kleinen Betrag auszutesten? Sie können keine Auskünfte über den Dienstleister finden, weil es sich angeblich um ein kürzlich erst gegründetes Unternehmen mit spannenden Geschäftsideen handelt?

Die Möglichkeit ist groß, dass der „Insider“-Tipp reine Abzocke ist. Nach kurzer Zeit wird Ihnen der Investment-Dienstleister kundtun, dass Ihre Investition ein enormer Erfolg war, und an Sie appellieren, Ihr Investment zu erhöhen.

Der Erfolg Ihrer Probeinvestition kann in Ihnen den Wunsch wecken, weitere Investments zu tätigen.

Hier sind einige Beispiele unseriöser Investment-Tipps:

  • „Möchten Sie 1000 € in 250.00,00 EUR umwandeln?“
  • „Schenken Sie uns nur fünf Minuten Ihrer Zeit und werden Sie zum Börsenmilliardär.“
  • „Mit der automatischen Aktiengewinn-Methode verdienen Sie 3500,00 EUR pro Monat!“
  • “5-Sterne-Aktie mit einem Gewinnanteil von 47,88 Prozent“

Wer zu viel verspricht, und das auch noch unaufgefordert, ist in den seltensten Fällen vertrauenswürdig! Begutachten Sie also auch, welche Angebote und Versprechen Ihnen vom Anbieter Bitcoin Legend dargelegt werden.

Pump & Dump – die verbreitete Betrugsmethode

Die Bezeichnung Pump & Dump wird benutzt, um eine Situation zu erklären, in ebendieser der Wert einer Aktie von Insidern künstlich in die Höhe getrieben wird. Danach wird selbige Aktie mit Verlust an die sonstigen Investoren wieder abgestoßen.

Es handelt sich demzufolge um einen Betrug. Eine Trickserei, die von der Naivität der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Vorgehensweise ist darum auf einem kontrollierten Aktienmarkt und für Anbieter wie Bitcoin Legend untersagt. Der Kryptomarkt demgegenüber ist, was solche Taktiken betrifft, noch weitgehend „Wilder Westen“. Aus diesem Grund ist äußerste Vorsicht unentbehrlich!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den so genannten Altcoins vermehrt anzutreffen. Die Pump-and-Dump-Betrugsmasche wird von Kriminellen gebraucht, um den Wert einer unbekannten oder sogar eigenständig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie dadurch, dass sie im Internet oder in den sozialen Medien Desinformationen propagieren oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen locken.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Bitcoin Legend gegebenenfalls alle benötigten Infos zu diesem Themenkomplex bereit gestellt werden.

Kapitalanlagebetrug im Fokus

Sie möchten bei Bitcoin Legend investieren? Dann sollten Sie alle relevanten Fakten über die Firma in Erfahrung bringen.

Kapitalanlagebetrug ist eine besondere Form des Betruges. Der Kriminelle verspricht oder täuscht gegenüber einem großen Kreis von Leuten eine lukrative Anlage am Kapitalmarkt vor.

Der Kapitalanlagebetrug wird getreu § 264a StGB mit einer Gefängnisstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe sanktioniert.

Als Kapitalanlagebetrug können mitunter anschließende Produkte und Strategien infrage kommen:

  • Kriminielle verwenden den Markennamen des Anbieters Bitcoin Legend und klonen das Unternehmen
  • Beteiligungen an Firmen
  • Boiler Room Scam, eine Kaltakquise, bei der per Telefonat Kapitalanleger gesucht werden
  • Beteiligungen an Anteilsscheinen, Fonds und Zertifikaten

Wer auf Kapitalanlagebetrüger hereingefallen ist, hat oft viel Kapital investiert. Was können Sie tun bei Anlagebetrug?

  1. Schadenersatzansprüche geltend machen: Kunden, die unsachgemäß informiert wurden, können Schadenersatzansprüche gegenüber dem Anlageberater geltend machen.
  2. Kriminalpolizei und Finanzaufsicht über einen Anwalt miteinbeziehen: Gegen einige betrügerische Unternehmen gibt es in Deutschland und auch im Ausland polizeiliche Sammelverfahren. Die Polizei ist berechtigt, die Bankkonten der Kriminellen sperren zu lassen und das Vermögen zu beschlagnahmen. Obendrein wird die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
  3. Vermögen zurückholen: Sollten Zahlungen über die Kreditkarte ausgeführt worden sein, so kann dieses in mehreren Fällen durch eine Beauftragung einer Anwaltskanzlei zurückgeholt werden. Bei Banküberweisungen vom Girokonto aus kann dieses meistens per Bankauftrag zurückgeholt werden.
  4. Verträge widerrufen oder anfechten: Betroffene, die einen Vertrag abgeschlossen haben, können diesen bei Anlagebetrug zurückziehen oder anfechten.

Broker vergleichen: Wie viel Provision ist realistisch?

Erkundigen Sie sich vor einer Investition bei Bitcoin Legend, wie viel von Ihrer Investitionssumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen verwendet wird. Dies ist ein sinnvoller Zeitpunkt, um die von den Anbietern bereit gestellten Angaben gründlich zu prüfen!

Kapitalanleger müssen über alle kalkulierten Gebühren und deren Einflussnahme auf die Gewinnmarge von Finanzdienstleistern benachrichtigt werden. Desweiteren müssen die Kosten einzeln dargestellt werden.

Im Falle, dass Sie eine Darstellung aller Gebühren einfordern, sind die Wertpapierdienstleister in der Verpflichtung, Ihnen diese Auskünfte zu geben.

Ein Anbieter wie Bitcoin Legend ist aus ersichtlichen Motiven in der Regel an möglichst vielen Transaktionen interessiert. Meist sind die Gebühren so hoch, dass es schwierig ist, einen Gewinn zu erzielen. Die Kosten können das investierte Kapital in kürzester Zeit sogar verschlingen.

Berücksichtigen Sie daher unbedingt die Kosten! Die Tradinggebühren des Online Brokers müssen für jeden einsehbar sein. Die Klarheit der Kostenstruktur ist auch in den behördlichen Bestimmungen und Lizenzierungen vorgegeben.

Im Zusammenhang mit einem Verstoß kann dem Anbieter die behördliche Genehmigung entzogen werden.

Kapitalanlage zurückbekommen von Bitcoin Legend? Nehmen Sie Kontakt zu unseren Anwälten auf

Sie haben bei Bitcoin Legend, oder einem anderen Dienstleister, investiert? Nun bemerken Sie Komplikationen bei der Rückzahlung?

Dann empfehlen wir Ihnen, auf der Stelle weitere Zahlungen zu blockieren. Das gilt besonders dann, wenn der Online-Broker Nachzahlungen empfiehlt, um Defizite auszugleichen.

Zudem sollte man versuchen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Anwaltskanzlei wenden. Wir betrachten sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und mögliche Schadenersatzansprüche gegen den Anbieter und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankhäuser.

„Man kann bei weitem nicht von einem Ausnahmefall sprechen, wenn ein Privatanleger im Zuge von Online-Trading Geld verliert. Etliche Anleger lassen sich von dem professionellen Verhalten der Anbieter täuschen und bemerken nicht rechtzeitig, dass sie ihre Verluste nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deshalb, nicht zu verzagen, sondern zeitnah und engagiert zu reagieren. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist oftmals größer, als die geschädigten Anleger es meinen.

Wollen Sie sich mit einem unserer Anwälte zum Themenkreis Bitcoin Legend austauschen? Dann kommen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.