Bitcoinvest – Der Investment-Dienstleister war laut Aussagen, die man auf der Webpräsenz des Anbieters http://bitcoinvest.de/ bis vor kurzem ermitteln konnte, ein Online Broker. Hier konnte man als Kunde diverse Services beanspruchen. Als dieser Text verfasst wurde, war die Webpräsenz des Brokers offline.

Wenn Sie beim Online-Broker Bitcoinvest Kapital angelegt haben und es nun zu Komplikationen bei der Rückzahlung kommt, helfen Ihnen unsere Juristen bundesweit.

Bitcoinvest Erfahrungen – seriöser Online Broker?

Aktuell existiert eine sehr hohe Anzahl an Anbietern wie unter anderem Bitcoinvest. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch risikoreich wie heute, in den unvorhersehbaren Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es eine große Anzahl Möglichkeiten gibt, kann die Wahl einer Online-Plattform zeitraubend und frustrierend sein. Im Besonderen dann, falls diese Ihren jeweiligen Investitionsvorstellungen gerecht werden soll.

Sie haben schon bei Bitcoinvest angelegt? Dann sind die folgenden Aspekte für Sie als Investoren relevant.

  • Staatlich lizenzierte Broker im Internet, seriöse Anbieter Internetseiten, Gebühren und Provisionen, Angebots-Optionen und Kundenbewertungen sind nur beispielhafte Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer finalen Entscheidung beachten müssten.
  • Beim Trading im World Wide Web lässt sich eine große Menge von Auftragsarten benutzen.
  • Der Zutritt zu den länderübergreifenden Finanzmärkten wird für Kapitalanleger durch Online-Investitionen vereinfacht und erschwinglicher.

Die folgenden Angaben sind generelle Tipps für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

Behalten Sie einen kühlen Kopf – Schätzen Sie Anbieter wie Bitcoinvest richtig ein

Den Anlegern steht eine große Auswahl von Anlagechancen zur Auswahl, wobei zuverlässige und fragwürdige Anbieter um ihre Aufmerksamkeit wetteifern.

Es gibt viele Anzeichen dafür, dass eine Leistung bzw. ein Angebot nicht zuverlässig ist, und es ist essenziell, ein Auge darauf zu haben. Hier erfahren Sie, auf was Sie schauen müssen, für den Fall, dass Sie Ihr hart verdientes Vermögen anlegen.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgesellschaften wie Bitcoinvest dürfen in der Bundesrepublik Deutschland einzig und alleine mit staatlicher Berechtigung agieren. Die Firmen haben zwar eine Zulassung erhalten, doch das heißt keineswegs, dass die verkauften Produkte von guter Qualität sind.

Gesetzt den Fall, dass im Voraus ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt veröffentlicht wurde, können Handelspapiere und Anlagen auch dem allgemeinen Publikum zugänglich gemacht werden. Der Prospekt oder das Informationsblatt für das angepriesene Produkt kann berechtigt sein, was wiederum allerdings nicht bedeutet, dass dies auch sicher ist.

Die BaFin stellt schlicht und einfach sicher, dass die Prospekte vollständig, nachvollziehbar und zusammenhängend sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von Bitcoinvest ist keinesfalls in jedem Fall geboten.

Bevor Sie Geld investieren, empfiehlt es sich sich Gedanken über Ihre dauerhaften Pläne machen und überprüfen, ob Sie die finanziellen Mittel haben, diese zu erzielen. Überstürzen Sie den Ablauf nicht. Ehe Sie Ihr Geld in eine Geldanlage investieren, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Pro’s und Contra’s anzuschauen. Treffen Sie nicht auf der Stelle eine Entscheidung, auch wenn Sie sich mit anderen beraten haben.

Kurzfristiges Angebot bei Bitcoinvest?

Fühlen Sie den Druck einer knappen Frist? Der Broker ködert mit Hilfe einem Sonderangebot, aber Sie stehen unter dem Druck, zeitnah eine Entscheidung treffen zu müssen?

Das ist überhaupt keine optimale Idee, denn es handelt sich nicht selten um eine Finte. Brechen Sie keine Entscheidung übers Knie Sie können nicht nur jetzt zuverlässige Angebote erhalten, sondern auch noch zukünftig bei Bitcoinvest Geld investieren.

Um ihr Ziel zu erlangen, wissen Betrüger detailliert, was sie machen müssen. Sie strengen sich an, durch vorteilhaft formulierte Anfragen eine Vielzahl an Infos wie denkbar über ihre Zielperson zu kriegen. Zudem fragen sie nach den Gegebenheiten des Gesprächspartners, zum Beispiel ob es allein Zuhause ist oder ob es Kapital Daheim hat.

Außerdem spielen sie ein Spiel des „Abwartens“, um den Betroffenen zu erschöpfen. Sie können ihr Gegenüber ewig lange am Telefon halten, bis es sich bereit erklärt, zur Hausbank zu gehen und den Kriminellen Geld und zusätzliche Wertgegenstände zu überlassen.

Bei solch einem dieser Betrügereien wird dem Geschädigten ein zeitlicher Druck auferlegt. Mit solch einer Taktik wird der Geschädigte dazu gedrängt, seine eigene Vorsicht zu ignorieren.

Moderne Support-Betrügereien nutzen die gleiche Methode. Da der Computer der kontaktierten Person vorgeblich von einem besonders komplexen Schadprogramm angegriffen ist, fordern die Anrufer, die mutmaßlich auf Geheiß von Microsoft oder solch einem Dienstleister wie Bitcoinvest agieren, in englischer Sprache mit indischem Akzent die dringende Zahlung eines Wartungsvertrags.

Die Kriminellen steigern den Druck, indem sie den ins Visier genommenen Personen drohen, sie zur Kasse zu bitten, wenn ihr PC infiziert ist und die Infektionen überträgt.

Pump and Dump – Definition

Der Begriff Pump and Dump wird angewandt, um eine Situation zu erläutern, in ebenjener der Wert einer Aktie von Insidern unnatürlich in die Höhe getrieben wird. Im Anschluss wird dieselbe Aktie mit Verlust an die anderen Anleger wieder verkauft.

Es handelt sich folglich um einen Betrug. Eine Täuschung, die von der Unerfahrenheit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Vorgehensweise ist deswegen auf einem kontrollierten Wertpapiermarkt und für Dienstleister wie Bitcoinvest verboten. Der Kryptomarkt andererseits ist, was ebendiese Taktiken angeht, noch nahezu vollständig „Wilder Westen“. Aus diesem Grund ist äußerste Achtsamkeit erforderlich!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den allgemein so bezeichneten Altcoins vermehrt anzutreffen. Die Pump & Dump Betrugsmethode wird von Betrügern angewendet, um den Preis einer nicht bekannten oder eventuell auch eigenhändig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie auf die Weise, dass sie im Internet oder in den sozialen Medien Desinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen anwerben.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Bitcoinvest wenn gewünscht alle benötigten Informationen zu diesem Themenkomplex bereit gestellt werden.

Befassen Sie sich mit den Risiken beim Cybertrading

Der konventionelle Kapitalanlagebetrug wird mit bekannten Mitteln wie Werbung, „Cold Calling“ oder Börsenbriefen umgesetzt.

Wenn es um Betrug geht, wird die veraltete Vorgehensweise im Online-Zeitalter schnell hinfällig. Die moderne Art des Anlagebetrugs könnte man mit dem Begriff „Cybertrading“ beschreiben. Investitionsprodukte werden dabei in unredlicher Absicht über das Internet gehandelt.

Zu den unlauteren Investitionen zählen Investitionsprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptowährungen wie Bitcoin & Co.. Auch die Dienstleistungen von Bitcoinvest wurden von anderweitigen Anbietern in ähnlicher Art und Weise angewendet, um Investoren in die Falle zu locken.

Die Investoren erkundigen sich zunehmend selbst Online über Investitionsmöglichkeiten. So verlassen sich die Personen bei ihren Entscheidungen auf ihr persönliches Know-how oder auf die Tipps anderer in Blogs, Foren und sonstigen Online-Plattformen

Der Übergang zu immer neuen Finanzprodukten hat keinen dauerhaften Effekt auf die rechtswidrigen Aktivitäten in Bezug auf die Organisationsstruktur. Da sich die kriminellen Gruppierungen auf bereits bestehende und weithin akzeptierte Infrastrukturen stützen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Unabhängig davon, was für ein Finanzprodukt gehandelt wird, der Ablauf des Cybertradings ist nahezu deckungsgleich.

Für diese Finanzprodukte wird aggressiv in den sozialen Medien oder mit bezahlten Anzeigen geworben. Dabei geht es fast nur um die Abbildung aberwitzig hoher Geldgewinne. Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Bitcoinvest zu erlangen, ehe Sie anlegen.

Intransparente Ausstiegsalternativen

Klären Sie, zu welchem Zeitpunkt und wie viel Geld Sie zurückgezahlt kriegen. Vermeiden Sie optimalerweise langfristige Verträge, die nicht verfrüht aufgehoben werden können oder bei denen Sie beträchtliche finanzielle Verluste erleiden würden.

Schließen Sie langfristige Verträge ohne vorzeitige Möglichkeit zu kündigen nur mit Finanzdienstleistern wie Bitcoinvest ab, an deren Zuverlässigkeit Sie keine Zweifel haben.

Auch wenn Sie die Option haben, zu jeder Zeit auf einen Vertrag zu verzichten oder ihn über einen speziellen Zeitraum zu kündigen, sollten Sie skeptisch sein. Selbst wenn diese Möglichkeiten doch bestehen, bleiben Sie immer noch anfällig für wirtschaftliche Schäden. Vergewissern Sie sich, dass Sie im Detail wissen, wie viel Geld Sie zurückerhalten, wenn das Investment schiefläuft.

Für Geschäfte mit Aktien zählt die nachstehende Regelung:

Erkundigen Sie sich vor Ablauf der Vertragslaufzeit, welche Optionen Ihnen zur Verfügung stehen, Aktien abzustoßen.

Meist ist es ausschlaggebend sich darüber im Klaren zu sein, ob es für Dienstleistungen – wie von Bitcoinvest offeriert – einen liquiden Markt gibt.

Es besteht die Möglichkeit, Wertpapiere über einen Broker beziehungsweise ein Finanzinstitut zu veräußern. Alle 3 Varianten sind für die Erteilung eines Verkaufsauftrags zulässig. Der eigentliche Verkaufsvorgang wird demzufolge über eine Wertpapierbörse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgewickelt (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von vornherein gelenkt werden. Das Abstoßen der Anteilsscheine erfolgt zu einem von Ihnen bestimmten Zeitpunkt und Ort.

Rückzahlung von Bitcoinvest verweigert? Unverzüglich Rechtsanwaltskanzlei beauftragen

Es ist empfehlenswert, schnellstmöglich Vorkehrungen zu treffen, sobald sich die Vermutung bestätigt, dass ein Online Trading Anbieter nicht vorschriftsgemäß agiert und die Gefahr existiert, dass der Broker seine Gewinnauszahlungen nicht leistet. Neben einer Anzeige und einer Mitteilung an die Finanzaufsichtsbehörde sollte der Anbieter eventuell auch juristisch zur Verantwortung gezogen werden.

Dabei werden die vertraglich vereinbarten Forderungen gegen den Broker sowie eventuelle Chancen auf Entschädigung überprüft.

Bei Finanztransaktionen ist es ebenso bedeutend zu prüfen, ob Banken im Falle eines Fehlers verantwortlich gemacht werden können. Ansprüche auf Schadensersatz gegen Geldinstitute können bspw. bei Geldwäsche oder anderen rechtswidrigen Aktivitäten entstehen. Dies muss allerdings abhängig vom jeweiligen Sachverhalt geprüft werden.

Wenn Ihr Anbieter die Zahlug hinauszögert,sollten Sie sich demnach umgehend an eine kompetente Anwaltskanzlei wenden:

  1. Schildern Sie uns per E-Mail Ihren Fall
  2. Teilen Sie uns mit, wie lange der Anbieter bereits die Ausschüttung verweigert
  3. Geben Sie uns die Namen und Kontaktdaten sämtlicher Personen, mit denen Sie kommuniziert haben

Unsere Anwälte werden Ihnen eine unverbindliche erste Einschätzung im Zusammenhang mit Bitcoinvest geben. Ebenso teilen wir Ihnen schnellstmöglich mit, ob wir denken, dass Sie realistische Aussichten haben, Ihre Verluste zurückzuerhalten.