BitMax ist eine webbasierte Trading-Plattform für digitale Assets, die den Handel mit Altcoins anbietet. Die englische Onlinepräsenz des Anbieters ist unter der URL https://bitmax.io/en/global-digital-asset-platform zu finden.

Haben Sie mit BitMax Erfahrungen gemacht und möchten diese teilen? Oder interessiert Sie das Geschäftsmodell von BitMax oder ganz generell das Online-Trading? Dann unterhalten Sie sich mit einem Anwalt.

Die Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte ist mit Büros in Hamburg, Frankfurt am Main, München und Grünwald niedergelassen. Sie wird in Fragen zum Anlegerschutz konsultiert und ist des Weiteren z. B. im Immobilienrecht, im Gesellschaftsrecht oder im Kapitalmarktrecht tätig.

Wenn Sie das Gespräch mit einem unserer Anwälte suchen möchten, kommen Sie hier zu unserem Kontaktbereich.

BitMax Erfahrungen

Investoren, die beabsichtigen, ihr Geld einem Online-Broker anzuvertrauen, sollten sich zuvor die Mühe machen, möglichst viele Informationen über den Provider zusammenzutragen. Hierfür kann das Internet genutzt werden, beispielsweise um eine Suchanfrage nach „BitMax Exchange“ oder „BitMax Börse“ auszulösen.

Häufig tauschen sich Investoren in dedizierten Blogs und Foren über die von ihnen gemachten Erlebnisse aus. Dort findet man auch Rezensionen der einzelnen Trading Plattformen. Sucht man nach Informationen zu BitMax, ist das Meinungsbild nicht durchgängig positiv. Unter anderem wird gefragt, wie man seit BitMax Konto löschen könne.

Grundsätzlich tut man gut daran sich anzuschauen, aus welcher Quelle die Texte stammen, die sich mit einer spezifischen Tradingplattform beschäftigen. Denn nicht ausnahmslos sind die Texte aus einer neutralen Anschauungsweise heraus geschrieben. Wer entsprechendes Online Marketing-Wissen besitzt, kann gezielt das Meinungsbild beeinflussen.

Online-Broker selbst oder die ihnen zugehörigen Werbepartner werden sich eher positiv über das eigene respektive das beworbene Angebot äußern. Gleichermaßen ist es möglich, dass Beiträge veröffentlicht werden, deren Grundhaltung Anleger daran hindern soll, sich bei einem Mitbewerber zu engagieren.

Sitz des Unternehmens und Regulierung von BitMax

Zwar wird auch die eigene Unternehmenshomepage dafür verwendet, dem Anleger einen positiven Eindruck zu vermitteln. Gleichwohl finden sich hier auch für den interessierten Geldgeber wertvolle Informationen zum Sitz des Unternehmens und zu dessen Regulierungsstatus.

Auf der Website von BitMax unter der URL bitmax.io gibt es kein rechtsverbindliches Impressum. Im Abschnitt „Über uns“ ist zu lesen, dass das Unternehmen in Singapur ansässig sei. Für die Kontaktaufnahme mit BitMax sei es möglich, schriftliche Anfragen per E-Mail an den Anbieter zu richten. Hierzu sind zwei verschiedene E-Mail-Adressen in der Fußzeile der Website hinterlegt.

Hinweise auf die Erlaubnis und Beaufsichtigung einer staatlichen Aufsichtsbehörde aus Europa, wie die britische FCA (Financial Conduct Authority) oder die zyprische CySec (Cyprus Securities and Exchange Commission), gibt es auf der Website von BitMax nicht. Ob der Anbieter BitMax für eine Geschäftstätigkeit im europäischen Wirtschaftsraum lizenziert ist, kann daher nicht eindeutig beantwortet werden.

BitMax Webseite

Auf seiner Homepage bezeichnet sich BitMax als globale Handelsplattform für digitale Vermögenswerte. So könne man auf der Plattform von BitMax neben Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auch eine Reihe von Altcoins traden. Stand Januar 2021 seien auf der Plattform mehr als 80 digitale Assets gelistet. Zudem erhalte man Zugriff auf mehr als 80 Coins und über 190 Handelspaare.

Die Plattform BitMax sei eigenen Angaben zufolge im August 2018 an den Markt gegangen. Das Ziel von BitMax sei es, Finanzmarktinnovationen sowie die Förderung der Kryptowirtschaft zu unterstützen. Darüber hinaus sei BitMax die erste Plattform gewesen, die ein Hybrid-Modell aus transaktionellem Mining und „Reversing-Mining“ eingeführt habe.

Zudem sei die Erweiterung um die Möglichkeit zum Cross-Asset Collateral Margin Trading im Februar 2019 ein Beispiel für die schnelle Erweiterung des Produktangebots der Plattform über den traditionellen Spothandel hinaus gewesen. Die Stärken des Angebots vermittelt der Anbieter anhand einiger Kernaussagen:

  • Marginhandel mit Hebel von bis zu 1:10 ohne Zinsen bei Rückzahlung innerhalb von acht Stunden,
  • Transparenz durch robuste Marktplatz-Kontrollmechanismen auf BitMax,
  • Große Sicherheit der Plattform durch Aufbewahrung der Kundeneinlagen in „Cold Storage“-Lösungen,
  • Effizientes Trading durch hohe Liquidität,
  • Leistungsstarke Konnektivität mit bis zu 400.000Transaktionen pro Sekunde.

Eigenen Angaben zufolge sei BitMax ein idealer Einstieg für diejenigen, die mit dem Handel von Kryptowährungen beginnen wollten. Auch für fortschrittliche Anleger sei das BitMax Angebot aufgrund der Vielzahl an Produkten und Dienstleistungen eine geeignete Anlaufstelle.

Anmeldung und Transaktionen auf BitMax

Um auf der Online-Plattform von BitMax traden zu können, ist die Registration als Kunde nötig. Nachdem man seinen BitMax Account angelegt habe, könne man beispielsweise digitale Währungen mit FIAT-Geld kaufen. Dies sei laut Angaben von BitMax durch die Verwendung von Kredit-/Debitkarten möglich.

Außerdem könne man bei BitMax in das native Utility-Token BTMX investieren, um gewisse Vorteile und Angebote auf der Plattform nutzen zu können.

Online-Investments auf Risiken checken

Wer das eigene Kapital gewinnbringend anlegen will, findet bei herkömmlichen Produkten wie etwa dem Tagesgeld oder auch bei Staatsanleihen wie Bundesschatzbriefen kaum noch attraktive Gewinnaussichten vor. Auf der Suche nach gewinnträchtigeren Optionen findet man im Internet zahlreiche Anbieter, die mit lukrativen Überschussversprechungen locken.

Denn immer mehr Geschäftsmodelle wurden und werden von der Digitalisierung beeinflusst. Im Bereich des Tradings hat dies zur Folge, dass weltweit eine erhebliche Zahl von Providern mit ihren Online-Handelsplattformen auf den Markt tritt. Viele dieser Anbieter haben ihren Sitz außerhalb der Landesgrenzen beziehungsweise außerhalb von Europa.

Ein Engagement bei einem Unternehmen im Ausland kann sich nachteilig entwickeln, wenn es zu Streitfällen mit der Anlage kommt. Dies liegt zum einen an eventuellen Sprachbarrieren, andererseits an der Entfernung, welche das persönliche Gespräch verkompliziert.

Häufig steht bei den Online-Brokern eine Reihe von komplizierten Produkten im Fokus, unter ihnen Crypto Currencys, Contracts for Difference oder das Forex Trading (Devisenhandel). Diese Angebote sind indes nicht zwingend für jeden zu empfehlen.

Denn bei dieser Sorte von Produkten ist eine umfassende Beratung im Zuge einer Investition unabdingbar. Allerdings ist diese bei einem Online Trading-Anbieter jedoch keineswegs Standard. Auch feste Ansprechpartner, welche die eigene Sprache sprechen, sind nicht die Regel.

Insbesondere bei Schwierigkeiten mit dem Benutzerkonto kann dies schnell zum Problem werden. Und eine mangelhafte Einschätzung der Risiken ist oft verbunden mit Einbußen, die nicht selten sogar die komplette Einlage betreffen.

Verlustgefahr beim Online-Trading

Bei Verlusten sollte man umgehend davon absehen, weiteres Kapital nachzuschießen. Vielmehr sollte man zuallererst mit dem Online Trading-Anbieter erörtern, wieso es zu Verlusten kam und ob es Möglichkeiten gibt, diese Verluste auszugleichen.

Kommt man mit seinem Anliegen nicht voran, kann man im Dialog mit einem Rechtsanwalt Anlegerschutz suchen. Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte prüft den Vorgang und ergründet, inwieweit der Investor Ansprüche geltend machen kann. Wollen Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte zum Thema BitMax austauschen? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.