BitQT – Der angebliche Cryptobroker BitQT bietet auf seiner Webseite eine App an, die Anlegern die Möglichkeit zum automatisierten Trading über einen Robot gebe. Dabei sei die verwendete Software BitQT App für registrierte Nutzer kostenfrei. Jedoch liegt uns eine offizielle Warnmeldung der Finanzaufsicht von Neuseeland zum Thema BitQT vor.

Für den aktuellen Kundenkreis von BitQT oder für diejenigen, die in Erwägung ziehen, in Kürze Geld zu investieren, sind diese Fragen definitiv elementar:

  • Welche Erfahrungen haben Anleger bislang mit BitQT gemacht?
  • Was können Verbraucher bei Verlusten durch BitQT eventuell unternehmen?
  • Ist der Broker BitQT vertrauenswürdig?

Unsere Anwälte haben für Sie die Antworten auf diese Fragen in diesem Artikel zusammengetragen.

Inhaltsverzeichnis

  1. BitQT Erfahrungen
  2. BitQT Webseite
  3. Kontakt zu BitQT
  4. BitQT Genehmigung
  5. Behördliche Warnung von Finanzaufsichtsbehörden zu BitQT
  6. Online-Handel Tipps
  7. Rechtsanwälte beraten bei Problemen

Parallel zur Frage, inwieweit BitQT ein passendes Angebot offeriert, ist es entscheidend, sich mit den Grundlagen für ein vorteilhaftes Trading zu beschäftigen.

Unsere Anwälte werden außerdem dazu Stellung beziehen, wie die Plattform BitQT gegenüber anderen Finanzprodukten zu bewerten ist.

Außerdem stehen wir Ihnen im Zusammenhang mit BitQT zur Seite und unterstützen Sie bei Fragen und eventuellen Rechtsstreitereien.

Jetzt anfragen

BitQT Erfahrungen

Auf der Website von BitQT liest man, dass der Bitcoin als beliebteste Kryptowährung die Welt im Sturm erobert habe und man mit Bitcoins reich werden könne. Entsprechend wisse jetzt jeder, dass der Wert von Bitcoin über die Jahre gewachsen sei und dessen Preis bis Ende 2020 über 50.000 $ steigen könnte.

Daher sei dies laut BitQT eine lukrative Option für Menschen, die mit der Kryptowährung handeln und Einnahmen generieren wollen. Allerdings würde dies gemäß Auskunft von BitQT für diejenigen schwierig, die nicht wüssten, wie man handelt oder worauf man bei der Analyse der Märkte achten müsse.

Deshalb gebe es die BitQT App, einen Auto-Trading-Roboter, der den Nutzern von BitQT dabei helfe, die besten Trades zu finden, ohne dass man hierfür Fähigkeiten oder Wissen benötige. Außerdem könne man mit der BitQT App von überall handeln, solange man über eine Verbindung mit dem Internet verfüge.

Des Weiteren sind auf der Website von BitQT diverse Argumente zu finden, die für das Angebot sprechen sollen:

  • nutzbar auf jedem Gerät,
  • Mindesteinlage von 250 US-Dollar,
  • Geldabhebungen, wann immer es der Nutzer wolle,
  • schnelles Onboarding: anmelden und sofort mit dem Handel beginnen,
  • sicheres Web-Trading und sichere Website,
  • kostenloser Kundendienst.

Überdies sei der Zeitaufwand beim Einsatz der BitQT App minimal. Denn laut BitQT reiche es aus, sich täglich 20 Minuten lang mit der App zu beschäftigen, wobei dieser Wert für Neueinsteiger auf 35 bis 40 Minuten ansteigen könne.

Außerdem erhalte man mit der BitQT-Software eine fortschrittliche Programmierung, weil diese sehr schnell vorhersagen könne, wie sich der Markt bewegen werde. Entsprechend sei dies dem Verständnis von BitQT nach ein bedeutender Deal, weil man einen Zeitvorsprung erhalte, der sicherstelle, dass konsistente Trades im eigenen Namen gemacht würden.

BitQT Internetauftritt

Die Internetpräsenz des Unternehmens BitQT liegt in deutscher Sprache vor und kann unter https://bitqt-app.com/de/ aufgerufen werden.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist der Name der Internetpräsenz bzw. der Plattform oder des Angebots deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es des Öfteren vorgekommen, dass Anbieter zeitgleich mit vielen verschiedenen Handelsmarken agieren.

Außerdem ist es eine verbreitete Praxis bestimmter Betreiber, die Internetauftritte von in Verruf geratenen Handelsmarken zu deaktivieren und kurze Zeit später unter Anwendung einer anderen Handelsmarke auf den Markt zurückzukehren.

Darum ist man gut beraten, im Rahmen von Recherchen zu Nachrichten und Informationen zu einem Dienstleister neben der Handelsmarke auch immer die Betreiberfirma einzubeziehen. Die diesbezüglichen Daten findet man entweder im Impressum oder oft auch in der Fußzeile einer Webpräsenz.

Auf der Internetseite von BitQT konnte zum Betrachtungszeitpunkt kein Unterschied zwischen einer Handelsmarke und einer Betreiberfirma ermittelt werden.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Somit gilt diese Pflicht zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Webseiten.

Denn diese Informationen sollen den User einer Onlinepräsenz darüber informieren, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt hierbei die ladungsfähige Anschrift des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen diesen durchgesetzt werden sollen.

Wichtig in diesem Kontext ist außerdem der Fakt, dass das Führen eines Impressums genauso für im Ausland ansässige Dienstleister gilt, die ihre geschäftliche Tätigkeit hierzulande entfalten.

Auf der Webseite von BitQT war im Juni 2021kein rechtsverbindliches Impressum hinterlegt.

Geschäftsleitung / CEO

Gemäß §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen des Internetauftritts im Impressum anzugeben. Häufig ist dies ein Mitglied der Geschäftsleitung des Unternehmens.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich bekanntzugeben, ist nicht nur eine Pflicht, sondern auch ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Onlinepräsenz von BitQT ließen sich im Juni 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Abfrage Domain-Informationen

Diverse Anbieter werfen ihre mehrjährige Erfahrung in die Waagschale, um Seriosität zu suggerieren. Gleichwohl steht derartigen Äußerungen oft das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Folglich ist zu prüfen, wer der Domaininhaber ist und wann die Domain angemeldet wurde.

Wir haben am 17.6.21 die Informationen zu BitQT mit diesem Ergebnis abgerufen:

Domain name: bitqt-app.com
Registry Domain ID: 2468210104_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 2020-10-09T17:04:55.00Z
Creation Date: 2019-12-17T09:50:01.00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2022-12-17T09:50:01.00Z
Registrar: NAMECHEAP INC

BitQT Kontaktinformationen

Auf der Onlinepräsenz von BitQT waren im Moment der Texterstellung die nachstehenden Daten zu finden:

  • Anschrift von BitQT: k. A.
  • E-Mail-Kontakt zu BitQT: info@bitqtapp.com
  • Rufnummer von BitQT: k. A.

BitQT Lizenzierung

Die Existenz einer gültigen Genehmigung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Kriterium dafür sein, ob es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz bedarf es eines beträchtlichen finanziellen Aufwand seitens des Dienstleisters.

Jedoch muss es sich nicht automatisch um einen Betrug handeln, falls ein Online-Broker auf Informationen zu seiner Genehmigung oder zum eigenen Regulierungsstatus verzichtet.

Die hier genannten Finanzaufsichtsbehörden sind neben weiteren für die Vergabe von Autorisierungen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie BitQT verantwortlich:

  • Financial Conduct Authority (FCA, Vereinigtes Königreich)
  • Österreichische Finanzmarktaufsichtsbehörde (FMA)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)

Auf der Website von BitQT finden sich im Juni 2021 keine Aussagen über eine behördliche Lizenzierung. Was dies bedeutet, können Investoren im Dialog mit einem Anwalt unserer Kanzlei erörtern.

Warnmeldung einer Aufsichtsbehörde zu BitQT

Schon am 26. März 2021 erschien eine Warnmeldung der neuseeländischen Finanzaufsichtsbehörde zum Thema BitQT. Denn die FMA befürchte, dass BitQT einen Betrug betreiben könnte.

Zudem sei die Behörde auf eine irreführende Werbung auf Facebook aufmerksam gemacht worden. Denn der besagte Beitrag werbe für BitQT, indem er behaupte, dass bekannte Neuseeländer und Personen des öffentlichen Lebens in Übersee in BitQT investierten. Jedoch seien die im Artikel aufgestellten Behauptungen falsch.

Überdies stelle die Behörde fest, dass der Artikel einem Artikel ähnlich sei, der zuvor von Bitcoin Trader veröffentlicht worden sei. Darüber hinaus würden die von BitQT in dem Artikel veröffentlichten Renditen nicht belegt und die Behörde sei nicht in der Lage gewesen, die juristische Person, die BitQT betreibe, zu identifizieren.

Warnung der FMA zu BitQT

Online-Handel Ratgeber

Online-Trading wie bei BitQT ist die Ausweitung des traditionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins Web. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit der Prämisse, durch den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Erträge zu erzielen.

Das Trading ist längst nicht mehr auf Aktien restriktiert. De facto stehen Investoren z. B. auch die folgenden Assets zur Auswahl:

  • Fonds
  • Geldmarktfonds
  • Edelmetalle
  • börsennotierte Indexfonds
  • Rohstoffe
  • Bankeinlagen
  • Devisenhandel
  • Immobilien
  • Unternehmensanleihen

Online-Trading wird über Schnittstellen wie Broker (wie zum Beispiel BitQT) oder Bankhäuser realisiert, die ihren Kunden eine spezifische Handels-Software zur Verfügung stellen.

Es ist davon auszugehen, dass es auch zukünftig mehr und mehr private Anleger geben wird, die das Online-Trading für sich entdecken. Denn man braucht nur einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Tablet beziehungsweise Smartphone.

Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung prägt auch die Finanzwelt beachtlich, insbesondere in Bezug auf das Trading wie bei BitQT.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading vor allem massiv an Schnelligkeit zugenommen. Musste man als Investor oder Trader seine Orders seinerzeit noch per Telefonat, Faxnachricht oder Briefpost erledigen, ist dies inzwischen per Klick und mit wesentlich weniger Mühen machbar.

Faktoren wie Laufzeit und Art des Trades, Preise und Mengen oder auch die Details zum Konto müssen heutzutage nicht mehr zwischen dem Anbieter BitQT und seinem Auftraggeber im persönlichen Gespräch definiert werden.

Insofern sind durch die Gelegenheit zum Online-Trading manche Vorteile entstanden:

  • Das Risiko von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Online-Tradern stehen jede Menge Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Schnelligkeit zur Ausführung von Transaktionen hat spürbar zugenommen.
  • Die Transaktionsgebühren sind deutlich gesunken, da die individuelle telefonische Betreuung entfällt.
  • Der Grundstock an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Ausbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Lehrgänge werden häufig standardmäßig angeboten.
  • Etliche Tools lassen sich automatisch und sofort nutzen.
  • Die Trading-Plattform führt die gewünschten Orders aus, man benötigt nur einen Internetanschluss.
  • Erträge sind auch mit einem niedrigen Einsatz erreichbar.

Außerdem gibt es beim Online-Trading nicht nur Vorteile in Bezug auf die leichte Nutzung der Handelsplattform. Vor allem durch Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die verschiedenen Werkzeuge hat der Geldanleger deutlich mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Chartdiagramme zeichnete oder mühselig eigene Kalkulationen anstellte, sind passé. Inzwischen finden Online-Trader in ihrem System eine große Range an Orderarten, die man beim Daytrading mit dem präferierten Broker seiner Wahl eigenständig ausführt.

Der individuelle Tradingplan

Angesichts der Tatsache, dass es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader ihren Tradingplan maßgeschneidert auf ihre Anforderungen anpassen und dabei diverse Einstellungen vornehmen:

Buy-Einstiege:

  • Der Kauf erfolgt über dem aktuellen Marktpreis (Buy Stop Orders)
  • Kauf unter augenblicklichem Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Kauf zu gegenwärtigem Marktpreis (Buy Market Orders)

Sell-Einstiege:

  • Der Verkauf erfolgt zum aktuellen Marktpreis (Sell Market Orders)
  • Verkauf über aktuellem Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Verkauf unter gegenwärtigem Marktpreis (Sell Limit Orders)

Ausstiegs-Orders:

  • Trailing Stop Orders: Verschiebung des Stop-Loss in Abhängigkeit der Kursentwicklung
  • Take Profit: Ausstieg mit Gewinn bei Erreichen des im Vorfeld festgesetzten Kurses
  • Stop Loss: Ausstieg mit Verlust bei Erreichen des im Vorfeld festgesetzten Kurses

Ein weiterer Pluspunkt beim Online-Trading aus der Perspektive des Geldanlegers ist der Wegfall jedweder Restriktionen. Dadurch ist man frei bei der Wahl der passenden Trading-Strategie und macht sich einen eigenen Trading-Stil zu eigen. Dabei gibt es unterschiedliche Möglichkeiten:

  • Automatisiertes Trading mit Robots („Expert Advisors“)
  • Scalping: angriffslustiges Trading in kurzen Zeitabständen
  • Swing Trading – hochspekulatives Ausnutzen schwankender Kurse
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen im Zeitraum eines Handelstags
  • Dauerhaftes Trading

Zahlreiche jener Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den telefonischen Dialog mit dem Broker eliminierte. Deswegen kann man von einer Trading-Revolution sprechen, die jetzt eine Brücke zwischen unzähligen Privatanlegern auf der ganzen Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Anleger sollten sehr eingehend prüfen, inwieweit der Finanzanbieter BitQT ebendiese Vorteile bietet.

Nachteile beim Online-Trading

Nicht alles, was glänzt, ist Gold, diese grundsätzliche Regel gilt auch für das Online-Trading. Demzufolge sind neben den Vorteilen auch eine Anzahl von Nachteilen zu sehen, die geneigte Investoren in ihre Überlegungen einbeziehen sollten:

  • Geldanleger sollten die Verläufe der Kurse laufend im Blick behalten.
  • Verglichen mit konventionellem Trading geht es eher hastig zu.
  • Privatanleger sollten schon erfahren im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.
  • Bei Fehlentscheidungen drohen enorme Verluste.
  • Das Vorhandensein betrügerischer Trading-Plattformen hat zu immensen Verlustrisiken geführt.

Vor allem das riskante Daytrading empfiehlt sich nicht für Kapitalanleger, die sich erstmals mit dem Themenbereich Trading beschäftigen. Denn das Risiko, die Entwicklung von Kursen falsch zu prognostizieren, ist immens, und wegen des Zeitdrucks sind Korrekturen nicht einfach. Dementsprechend empfiehlt sich diese Form des Tradings eher für besonders versierte oder ausgesprochen risikofreudige Investoren.

Zählt man zu dieser Kategorie, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zügig Resultate zu generieren. Zudem profitiert man z. B. vom Entfall der Gebühren für das Halten von Positionen über Nacht. Schließlich sollten auch diese Finanzierungskosten in eine ganzheitliche Prüfung eines Investments einfließen.

Des Weiteren erspart man sich im wahrsten Sinne des Wortes das böse Erwachen am Morgen, sollten es zu unmittelbaren und einschneidenden Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entstehen schnell durch eine ungünstige Berichterstattung über ein Unternehmen. Andererseits sieht man schnell den Erfolg, wenn man zum Schluss eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Außerdem ist es wichtig für Daytrader, die Tradinggebühren der verschiedenen Broker gegenüberzustellen. Dabei kann es sich lohnen, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer Flatrate zu entscheiden. Das macht sich gerade dann bezahlt, wenn man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Ertrag merklich herabsetzen würden.

Risiken und Gefahren identifizieren

Um die Risiken und Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu verstärken, wird es empfohlen, zu prüfen, mit welchem Unternehmen man an den Handelsplätzen traden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen herauskristallisiert, mit deren Hilfe man potenzielle Risiken erkennt. Auf das Beispiel BitQT angewandt, sähen diese wie folgt aus:

  • Garantiert BitQT besonders hohe Überschüsse und verschweigt die Risiken oder spielt diese herunter?
  • Wird BitQT von einer europäischen Finanzaufsicht kontrolliert und unterliegt der Anbieter einer offiziellen Überwachung?
  • Welche Erfahrungen haben andere Investoren schon mit BitQT gemacht, was für ein Meinungsbild kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Resultiert der Kontakt mit BitQT aus einem unaufgeforderten Anruf?
  • Existieren Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Kanzleien, die im Zusammenhang mit BitQT geschädigte Mandanten vertreten?
  • Kann man behördliche Warnmeldungen zu BitQT finden?
  • Gibt es auf der Webseite von BitQT ein Impressum und kann man glaubwürdige Angaben zum Unternehmensstandort finden?

Was unternehmen bei Verlusten?

Wenn man vermutet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, empfiehlt es sich, augenblicklich weitere Zahlungen zu blockieren. Dies gilt besonders für den Fall, dass der Händler Nachzahlungen anrät, um Defizite zu kompensieren.

Im Übrigen sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital wiederzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden. Unsere Rechtsanwaltskanzlei prüft sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten sowie eventuelle Schadenersatzansprüche gegen das Unternehmen und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Banken.

„Man kann längst nicht mehr von einem Einzelfall sprechen, falls ein privater Geldanleger im Zuge von Online-Trading sein Kapital verliert. Etliche Investoren lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Dienstleister täuschen und erkennen erst zu spät, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unsere Empfehlung lautet deshalb, nicht zu verzagen, sondern zügig und engagiert zu handeln. Denn die Chance auf eine Rückgewinnung des verlorenen Geldes ist häufig größer, als die geschädigten Investoren es ahnen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Themenbereich BitQT unterhalten? Dann kommen Sie hier geradewegs in unseren Kontaktbereich.