bitreal-ico.com – Der Anbieter ist laut Informationen, die man auf der Internetpräsenz des Anbieters http://bitreal-ico.com/ findet, ein Dienstleister für Online-Trading, bei dem man als Kunde diverse Dienstleistungen beanspruchen könne.

Wenn Sie bei bitreal-ico.com investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Juristen der Anwaltskanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

bitreal-ico.com – Broker im Überblick

Aktuell existiert eine sehr hohe Anzahl an Online-Handelsplattformen wie etwa bitreal-ico.com. Dadurch war es noch nie so einfach aber auch unsicher wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es eine große Anzahl Optionen gibt, kann die Wahl eines Finanzdienstleisters zeitaufwendig und herausfordernd sein. Insbesondere dann, wenn diese Ihren jeweiligen Investitionsbedürfnissen entsprechen soll.

Sie denken darüber nach, bei bitreal-ico.com Geld zu investieren? Dann sind die folgenden Punkte für Sie als Investoren relevant.

  • Behördlich lizenzierte Broker im Internet, seriöse Plattformen, Gebühren und Vermittlungsprovisionen, Angebots-Optionen und Kundenrezensionen sind nur ausgewählte Gesichtspunkte, die Sie bei Ihrer finalen Wahl einkalkulieren müssen.
  • Der Zutritt zu den internationalen Börsen wird für Geldanleger durch Online-Investitionen einfacher und lukrativer.
  • Im Bereich Trading im Web kann man zahlreiche Auftragsarten wählen.

Die folgenden Angaben sind generelle Vorschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie Geld investieren.

bitreal-ico.com Anbieter-Checkliste: Allgemeine Tipps zu Ihrem Schutz vor Verlustrisiken

Die nachfolgende Auflistung dient Ihnen zum Schutz vor Anbietern mit unlauteren Absichten.

  • Ist in der Firmendatenbank der spezifischen EU-Aufsichtsbehörde ein Anbieter wie bitreal-ico.com aufgeführt?
  • Identitätsdiebstahl ist ein Problem: Bitte übergeben Sie keine Kopie Ihres Lichtbildausweises. Abzocker fordern Sie vielmals hierzu auf.
  • Fragen Sie sich: Wie ist der Name des Ansprechpartners, mit dem ich in Verbindung treten soll?
  • Existiert auf der Netzpräsenz ein lückenloses Impressum?
  • Erkundigen Sie sich so detailliert wie möglich über die Firma und die Ware, die Sie kaufen möchten (Suchmaschinen im Netz, Foren, Online-Kartendienste).
  • Ist der Online Trading-Anbieter bitreal-ico.com ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht oder in einem anderen Staat der Europäischen Union lizenziertes Unternehmen?
  • In welcher Stadt ist der Hauptsitz des Unternehmens?
  • Verwenden Sie keine Fernwartungssoftware, die sich Zutritt auf Ihre Endgeräte verschafft.
  • Nehmen Sie keine unerwünschten Anlageempfehlungen von Unbekannten über Telefonwerbung oder E-Mails an.
  • Lassen Sie sich nicht von Beteuerungen über enorme Profite ohne die Gefahr, Kapital einzubüßen, in die Irre führen.

Ungewollte Kontaktaufnahme via Telefon vom Online Broker bitreal-ico.com?

Haben Sie jemals einen Telefonanruf von einem Unbekannten erhalten, der Ihnen ein Angebot dargelegt hat? Reagieren Sie auf keinen Fall ohne weitere Prüfung darauf.

Unerwünschte Anrufe sind rechtswidrig. „Cold Calling“ ist bei Wertpapierdienstleistern und anderen Unternehmen wie bitreal-ico.com eindeutig verboten.

Es gibt auch Menschen, die behaupten, für zuverlässige Web-Handelsplattformen tätig zu sein. Damit möchten sie Leute dazu bringen, ihnen ihre sensiblen Daten zu übermitteln. Im Regelfall werden Sie nach Ihrer ersten Zahlung aufgefordert, mehr Kapital einzuzahlen.

Telefonbetrüger lassen sich immer neue Möglichkeiten einfallen, um Investoren um ihre Ersparnisse, ihr Bargeld und anderweitige Wertgegenstände zu bringen. Eine verbreitete Taktik der Schwindler ist es, den Personen, denen sie schaden möchten, zu ungünstigen Tageszeiten anzurufen. Das ist z.B. sehr früh am Morgen oder sehr spät in der Nacht. Uhrzeiten also, zu denen sie am anfälligsten sind.

Zudem geben die Kriminellen zu Beginn des Gesprächs vor, sie und derjenige der angerufen wurde, würden einander bekannt sein. Die andere Methode funktioniert so, als seien die Anrufer zuvorkommend. Damit vermitteln die Täter der Person, mit der sie am Telefon reden, ein Gefühl von Wohlwollen und Vertrauen. Prüfen Sie, ob Sie es wahrhaftig mit der Firma bitreal-ico.com zu tun haben, wenn Sie telefonisch kontaktiert werden.

Nicht erlaubte Investment-Orders – schützen Sie sich

Die Erteilung von Orders für Wertpapiertransaktionen ohne das Einverständnis des Kontoinhabers kann im Einzelfall zu einem sprunghaften Anstieg des Kurses besonderer Aktien führen.

Speziell gilt dies für Open-Market-Geschäfte mit illiquiden ausländischen Wertpapieren (Freiverkehr). Seien Sie daher wachsam, wenn Sie mit Verweis auf vermeintlich lukrative Geschäfte oder Gewinnankündigungen angewiesen werden, sensible Daten über die Kapitalanlage bei bitreal-ico.com ohne Ihr Einverständnis preiszugeben.

Ihre IBAN, SWIFT-Code und sonstige Bankleitzahlen sollten Sie niemals an jemanden weitergeben, den Sie nicht kennen. Ebenso wenig sollten Sie Ihre Konto- oder Depotnummern und Passwörter preisgeben.

Überlassen Sie keine Depotunterlagen oder Wertpapierabrechnungen von bitreal-ico.com an einen Dritten, der Ihnen fremd ist. Auch Anrufer, die sich als Finanzberater, Broker oder Angestellter einer Finanzaufsichtsbehörde ausgeben, sind unberechenbar.

Online Trading Plattformen: Lernen Sie seriöse Broker zu erkennen

Auf dubiosen Online Trading Plattformen existiert eine Fülle an Investitionsgütern, die in Internetforen und sozialen Medien aggressiv beworben werden, um Kapitalanleger zu ködern.

Außerdem wird mit „Multi-Level-Marketing“ um neue Anleger geworben. In der Werbung wird insbesondere die Zusicherung auf kurzfristige Rentabilität betont.

Um mit dem Investment anzufangen, muss ein interessierter Käufer zuallererst ein Konto bei der Online Trading Plattform – so wie bei bitreal-ico.com – anlegen. Dann treten die angeblichen Online Broker über ein Call-Center mit dem potenziellen Neukunden in Verbindung und setzen alles daran ihn zu überzeugen, große Geldsummen zu zahlen.

Die positive Haltung der Anleger zum Cybertrading wird zum Teil durch den Wunsch nach künftigen Profiten bestärkt.

Die Kunden sind schneller bereit, in die Zukunft zu investieren, wenn sie exakt die Art von Ergebnissen sehen, die sie sich wünschen. In dieser Phase werden die Kapitalanleger von einem korrumpierten Trading-Algorithmus bezüglich der wahren Entwicklung der Börsendaten und -kurse getäuscht. bitreal-ico.com muss nicht zwangsweise in diese Kategorie fallen.

Die Drahtzieher benutzen ihre eigenen, einseitig festgelegten Preiswerte bei der Berechnung der Gewinne. Das hat zur Folge, dass der Finanzdienstleister die komplette Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erzielt wird oder nicht.

Bis zur Ausschüttung der angeblichen Renditen wird dieser Schwindel andauern. Kommt der Moment der Auszahlung, haben die Kunden schlagartig keinen Zugang mehr zu ihren Konten und die damit verbundenen individuellen Kundenberater. Die Mehrheit aller Kapitalanleger verlieren ihr ganzes in diesen betrügerischen Handel angelegtes Kapital, sodass sie gezwungen sind, einen Rechtsberater um Hilfe zu bitten.

Broker vergleichen: Wie viel Provision ist realistisch?

Informieren Sie sich im Vorfeld eines Investments bei bitreal-ico.com, wie viel von Ihrer Investitionssumme zur Deckung von Kosten wie Gebühren und Provisionen aufgewendet wird. Dies ist ein sinnvoller Zeitpunkt, um die von den Anbietern bereit gestellten Angaben ausführlich zu betrachten!

Kapitalanleger müssen über alle veranschlagten Kosten und deren Einflussnahme auf die Rendite von Wertpapierdienstleistern in Kenntnis gesetzt werden. Darüber hinaus müssen die Kosten separat aufgeführt werden.

Sollten Sie eine detaillierte Übersicht der einzelnen Gebühren einfordern, sind die Wertpapierdienstleister verpflichtet, Ihnen diese Auskünfte zu geben.

Ein Broker wie bitreal-ico.com ist aus ersichtlichen Motiven in der Regel an möglichst vielen Tradingtransaktionen interessiert. Vielmals sind die Gebühren so hoch, dass es schwer ist, einen Gewinn zu erreichen. Die Kosten können das investierte Kapital in kürzester Zeit sogar auffressen.

Achten Sie daher unbedingt auf die Kosten! Die Handelsgebühren des Brokers müssen öffentlich verfügbar sein. Die Transparenz der Kostenstruktur ist zudem in den gesetzlichen Vorgaben und Lizenzierungen festgesetzt.

Bei einem vorliegenden Vergehen kann dem Anbieter die Lizenz entzogen werden.

Anwälte beraten zu bitreal-ico.com

Wenn Sie schon Einzahlungen bei bitreal-ico.com getätigt haben und diese nun zurückerhalten möchten, gibt es unterschiedliche Methoden.

  1. Sollte eine Prüfung unserer Anwälte zum Ergebnis kommen, dass der Dienstleister eventuell unlauter agiert hat, erstatten wir für unsere Mandanten Anzeige bei den verantwortlichen Kriminalbehörden. Unsere Anwaltskanzlei steht im regelmäßigen Dialog mit Staatsanwaltschaften, die deutschlandweite Ermittlungen steuern. In der Regel gibt es viele Hunderte oder auch tausende Geschädigte in diesen Ermittungsverfahren. Die Ermittlungen erstrecken sich wiederkehrend auch auf das EU-Ausland. In der Vergangenheit gab es wiederholt entscheidende Fahndungserfolge der Staatsanwaltschaften.
  2. Sollte es zu Festnahmen der Täter kommen, können Ansprüche der zu Schaden gekommenen Kapitalanleger im Rahmen des Gerichtsprozesses geltend gemacht werden. Zu diesem Zweck begleiten wir unsere Mandanten durch das so genannte Adhäsionsverfahren. Auf diese Weise können wir für unsere Mandanten gerichtliche Titel gegen die Anbieter erkämpfen. Meist können jene dann geradewegs in das konfiszierte Geld der Betrüger vollstreckt werden.
  3. Wenn Überweisungen ins Ausland erfolgt sind, sollten auch in diesem Fall die ausländischen Finanzbehörden und Bankinstitute in Kenntnis gesetzt werden. Diese leiten als Folge oftmals zusätzlich eigene Ermittlungen ein. Auch dies verfolgt die Absicht, Gelder auf den Konten zu beschlagnahmen und anschließend an unsere Mandanten zurückzutransferieren.
  4. Sofern gar keine Problemlösung mit dem Betreiber der Plattform vorstellbar ist, gibt es die Möglichkeit, bei der zuständigen Behörde eine Beschwerde einzureichen. Selbige überprüft den Fall und kann den Dienstleister zur Zahlung einer Entschädigung bestimmen. Den Geldbetrag bekommt unser Mandant dann vom Anbieter zurücküberwiesen. Beschwerdestellen, können bspw. Aufsichtsbehörden für Finanzen sowie der Ombudsmann für Finanzen sein.
  5. Häufig kann eine Lösung mit dem Dienstleister direkt geschaffen werden. Unsere Anwälte können immer wieder außergerichtliche Vergleiche mit den Plattformen abschließen. Unsere Mandanten erlangen dann ihre ganze Investition oder einen Anteil davon wieder.
  6. Steht der Verdacht im Raum, dass die Bankkonten, auf welche unsere Klienten eingezahlt haben, Bestandteil eines Geldwäschesystems sind, gibt es die Möglichkeit, diese Geldkonten sperren zu lassen. Zahlungen auf diese Bankkonten können dann von der Empfängerbank zurückgefordert werden.