Bitsale Ltd („Limited“) – bei dem Unternehmen handelt es sich um die Inhaberin bzw. Betreiberin der Online-Plattform „Bitsale„, auf der man angeblich die Kryptowährung „Bitcoins“ zum offiziellen Kurs kaufen und an die man Bitcoins angeblich auch wieder verkaufen kann. Die Website der Plattform ist unter der URL https://bitsale.com/ erreichbar.

Wurden Sie von der Plattform Bitsale angerufen bzw. kontaktiert und wollen Sie sich über das Unternehmen unterhalten? Oder interessieren Sie sich als Investor für geeignete Zahlungs- bzw. Finanzierungsmöglichkeiten? Dann steht Ihnen ein Anwalt für einen Austausch zur Verfügung.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH betreut Investoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Anlegerschutz. Zu den weiteren Themengebieten der in Hamburg und München ansässigen Anwaltskanzlei zählen WirtschaftsrechtGesellschaftsrecht oder Kapitalmarktrecht. Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsanwälte besprechen?

In diesem Fall kommen Sie hier direkt zur Kontaktbereich

Bitsale reviews

Nach einer offiziellen Warnliste der Finanzaufsichtsbehörde in Kanada AMF (Autorité des marchés financiers) handele es sich bei Bitsale um ein Unternehmen, welches ihre Kunden bzw. Investoren illegal anwerbe.

Nach verschiedenen Blog-Beiträgen im Internet arbeite die Kryptowährungs-Tausch-Börse Bitsale oftmals mit illegalen bzw. unseriösen Online-Trading-Plattformen zusammen. Diese Zusammenarbeit diene dabei einzig dem Zwecke, die klassischen Bezahl-Methoden z.B. per Online-Überweisung zu ersetzen. Der Grund dafür sei, dass durch Bezahlungen per Kryptowährung an die entsprechenden Online-Trading-Plattformen die Zahlungsempfänger ihre Herkunft bzw. Identität noch besser verschleiern könnten.

Die Erfahrungsberichte mit Bitsale im Internet sind inhomogen.

Hinweise Kryptowährung

Als Kryptowährung bezeichnet man digitale Zahlungsmittel, die auf kryptographischen Werkzeugen wie Blockchains und digitalen Signaturen basieren. Als Zahlungssystem sollen sie unabhängig, verteilt und sicher sein. Sie sind keine Währungen im eigentlichen Sinne.

Kryptowährungen benötigen keine Notenbanken und unterstehen insofern keiner Behörde oder sonstiger Organisation.

Unternehmenssitz, Regulierungsstatus

Auch auf der eigenen Website einer solchen Plattform findet man nützliche Hinweise für den interessierten Anleger. Hier gilt es darauf zu achten, welche Angaben man zum Unternehmenssitz und zum Regulierungsstatus findet.

Auf der englischsprachigen Website von Bitsale sucht man vergeblich nach einem rechtsverbindlichen Impressum. Angaben zum Sitz des Unternehmens finden sich in der Fußzeile der Website und im Kontaktbereich. Danach sei die Bitsale Limited die Inhaberin bzw. die Betreiberin der Plattform mit Sitz in Zypern. Dies ergibt sich zudem auch aus der angeblichen Kontaktnummer mit der Vorwahl „+357“.

In der Fußzeile ist zudem auch die angebliche Adresse der Plattform angegeben, von wo aus diese operieren solle: Arch. Makariou III & Leontiou A 258, Maximos Building, 3020 Limassol, Cyprus. Die Kontaktaufnahme mit Bitsale könne entweder telefonisch oder schriftlich über ein Formular erfolgen.

Über eine Beaufsichtigung und Regulierung durch die anerkannte zypriotische staatliche Aufsichtsbehörde „CySec“ finden sich keinerlei Aussagen. Eine Abfrage nach Bitsale Limited in der Unternehmensdatenbank der CySec am 17.02.2020 erbrachte kein Ergebnis.

Ob die Bitsale Limited über die für seine Geschäftstätigkeit notwendigen Berechtigungen verfügt, bleibt damit fraglich.

Bitsale Website

Die Website von Bitsale ist sehr simpel aufgebaut. Es gibt hierbei nur einen wichtigen Reiter namens „Buy Bitcoin“.

Danach könne man Bitcoins entweder durch Zahlung per Kreditkarte oder durch Überweisung in der bevorzugten Währung wie z.B. Euro, Pfund o.ä. kaufen.

Um Bitcoins zu erwerben seien nur drei einfach Schritte notwendig. Zuerst müsse man sich auf der Plattform registrieren, dann müsse man einen Betrag wählen, welchen man in die Kryptowährung Bitcoins umtauschen lassen möchte und zuletzt müsse man nur noch die erforderlichen Bezahl-Daten ausfüllen und den Auftrag abschließen.

Das Hauptgeschäft des Unternehmens scheint der Verkauf von Bitcoins zu sein. In den „Terms of Service“ im unteren Teil der Website wird aber auch ersichtlich, dass angeblich auch der Verkauf von Bitcoins durch die Kunden an das Unternehmen möglich sein soll. Das Unternehmen wirbt aber offensichtlich nur mit dem eigenen Verkauf von Bitcoins.

Achtsamkeit

Oftmals versuchen unerlaubt tätige Unternehmen ihre potentiellen Kunden direkt zu kontaktieren und mit besonders günstigen Konditionen zu ködern. Beim Handel mit Kryptowährung ist grundsätzlich Vorsicht geboten. Bei Plattformen wie Bitsale ist für den Nutzer nicht immer gleich erkennbar, ob es sich dabei um ein seriöses bzw. legal handelndes Unternehmen handelt.

Nicht legal bzw. seriös handelnde Unternehmen werden versuchen Ihnen als potentielle Kunden zunächst selbst etwaige Gelder zu entlocken, bevor es zu einer tatsächlichen Auszahlung z.B. eines Gewinnes o.ä. kommt.

Einige Unternehmen werden auch von Anfang an nicht die Absicht haben, an Sie als potentielle Kunden jemals Gelder, z.B. nach dem Verkauf von Kryptowährung, auszuzahlen. Oftmals ist auch nicht klar, ob derartige Unternehmen manipulierte Kurse beim Kauf von Kryptowährung verwenden.

Unsere Erfahrung zeigt, dass hierbei oftmals reine betrügerische Absichten gegeben sind.

Bei Verlusten mit Bitsale handeln

Haben Sie auf der Plattform Bitsale oder einer vergleichbaren Plattform Geld verloren? Dann sollte zunächst auf weitere (Ein-) Zahlungen verzichtet werden, auch für den Fall, dass diese von der Plattform eingefordert werden.

Zudem sollte ergründet werden, aus welchem Grund es zum Verlust kam und welche Möglichkeiten vorhanden sind, das verlorene Kapital wiederzubeschaffen.

Kommt man mit seinem Anliegen nicht weiter, kann man im Dialog mit einem Rechtsberater Anlegerschutz suchen. Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwälte prüft den Vorgang und ergründet, inwieweit der Anleger Forderungen geltend machen kann.

Möchten Sie sich mit einem unserer Rechtsberater besprechen? Dann können Sie hier mit uns Kontakt aufnehmen.