BitWest Group – Der Anbieter https://www.bitwest-group.pro/#/ bewirbt sich als Finanzdienstleister. Auf dessen Website seien kluge Investitionen im Bereich Kryptowährungen, Indizes, Aktien und Rohstoffe möglich.

Wenn Sie beim Online-Broker BitWest Group Geld angelegt haben und es nun zu Problemen bei der Rückzahlung kommt, hilft Ihnen die Kanzlei Herfurtner zuverlässig und umfassend.

BitWest Group – Wie ist der Online Broker einzuschätzen?

Aktuell gibt es eine enorm hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie u.a. BitWest Group. Damit war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie jetzt, in den unberechenbaren Finanzmärkten zu investieren.

Besonders weil es unzählige Chancen gibt, kann die Auswahl eines Brokers zeitaufwendig und entmutigend sein. Speziell dann, falls diese Ihren persönlichen Investitionsbedürfnissen genügen soll.

Sie haben schon bei BitWest Group angelegt? In diesem Fall sind die nachstehenden Aspekte für Sie als Investoren gewichtig.

  • Eine geeignete Anlaufstelle für Investoren, die sich über Wertpapiere, Futures, Binary Options und Kryptogelder erkundigen möchten, ist eine Homepage wie diese.
  • Beim Trading im World Wide Web lässt sich etliche Auftragsarten verwenden.
  • Der Eintritt zu den globalen Börsenmärkten wird für Geldanleger durch Online-Investitionen vereinfacht und lukrativer.

Die nachfolgenden Aussagen sind allgemeine Tipps für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie investieren.

Funktion der Finanzaufsichtsbehörden bei Anbietern wie BitWest Group

Sowohl die Finanzmärkte als auch der Anlegerschutz profitieren von Verhaltensregeln und organisatorischen Zuständigkeiten. Anleihendienstleistungsunternehmen und Unternehmen wie BitWest Group müssen eine Vielzahl von Verhaltensnormen befolgen. Dasselbe gilt für deren Mitarbeiter. Hierdurch sollen Konflikte und damit einhergehende Benachteiligungen für Kapitalanleger umschifft werden.

Dazu gehört die Verantwortung des Dienstleisters, seine eigenen Kunden vor Abschluss eines Finanzgeschäfts über die bedeutsamsten Eigenschaften des Geschäfts zu informieren. Dies gilt sowohl für den einzelnen Kapitalanleger als auch für die Investition selbst. Dem Gedanken gemäß sind ergänzende Informationen für Unternehmenskunden notwendig, die sich auf hochspekulative oder riskante Geschäfte einlassen möchten.

Gegenüber ihren Kunden haben die Firmen wie BitWest Group eine Fürsorgepflicht. Diese geht bei weitem über die Bereitstellung eines Produkts oder einer Leistung hinaus.

Hat der Dienstleister eine Zulassung für den Vertrieb von Kapitalanlageprodukten? Dies sollten Sie unbedingt ermitteln. Hierfür können Sie die Broker-Check-Liste einer Finanzaufsicht zu Rate ziehen und den Namen des Anbieters in die Suchmaske eintragen.

BitWest Group – Risiken bei Überweisungen auf ausländische Konten?

Ist es für Sie sinnvoll, Geld nach außerhalb Europas zu überweisen? Bedenken Sie genau, was Sie tun. Viele Anleger haben in diesem Zusammenhang bereits schon Vermögen verloren. Es ist vorstellbar, dass Sie den Überblick darüber verlieren, wohin Ihr Geld fließt und wie es investiert wird.

Wenn einem Unternehmen Kapital zur Verfügung gestellt wurde, ist es bereits vielmals vorgekommen, dass die Firma den erhaltenen Geldbetrag nicht wie abgesprochen oder sogar gar nicht anlegte. Es gab Fälle, in denen die Firma auch einfach nicht existierte, obgleich es sich ähnlich wie BitWest Group präsentierte.

Abgesehen von den regulierten Finanzdienstleistern gibt es viele dubiose Online Trading Plattformen, bei denen sich in einem Großteil der Fälle ein nahezu identisches Vorgehen zeigt. Neue Anleger werden von Mitarbeitern der entsprechenden Handelsplattform kontaktiert. Bspw. per Telefon, nachdem vom Verbraucher unverbindlich Kontaktdaten auf der Anbieter-Internetseite hinterlegt worden sind.

In zahlreichen Fällen jedoch auch infolge von massenhaft versendeten E-Mails. Ebendiese locken mit vermeintlich gewinnbringenden Investitionen.

Dem Anleger wird zügig ein eigener Broker zur Seite gestellt, welcher ihn bzgl. der Erstellung eines Online Trading Kontos und erster Einzahlungen unterweist. Der Investor fühlt sich anfänglich gut unterstützt und das Trading startet mehrheitlich mit kleinen Summen.

Aber schon kurz darauf werden größere Investitionen gefordert – oftmals auf im Ausland ansässige Konten. Jene Überweisungen sollen der Steigerung der möglichen Profite dienen.

Zu Schwierigkeiten bei betrügerischen Finanzdienstleistern kommt es letzten Endes dann, sowie der Anleger eine Auszahlung fordert. Diese wird häufig immer wieder hinausgezögert beziehungsweise an weitere Überweisungen wie vorgebliche Steuern und Vermittlungsprovisionen geknüpft.

In der Vergangenheit haben die Kriminellen allein von fragwürdigen Orten aus gehandelt. Mittlerweile sind sie von ganz unterschiedlichen Standorten wie dem Vereinigten Königreich (samt London), den Niederlanden, Kanada, Spanien, Dubai und anderen aus tätig.

Für die allermeisten Leute ist es unmöglich, trickreiche Methoden zu durchschauen. Unternehmen erhalten häufig E-Mail-Orders mit riesigen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den üblichen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu ködern, wird mit sehr großen Gewinnversprechen vorgegangen.

Das extreme Auftragsvolumen dient jedoch allein als Druckmittel in der Kommunikation mit dem Fabrikanten, um entsprechend übermäßige Zulassungs- und Registrierungskosten zu verlangen.

Nicht jederzeit ist verständlich, ob der Adressat jener Zahlung auch der Auftraggeber der Ware ist. Gleichwohl kann man vermuten, dass Unternehmen, die im Ausland tätig sind, bis auf Weiteres keine lokalen steuerliche Abgaben auf Sendungen in andere Staaten bezahlen müssen. Kontrollieren Sie, ob das auch auf Investments bei BitWest Group zutrifft.

In welchem Ausmaß sind Geldanleger auf dem Grauen Kapitalmarkt sicher?

Nur ein geringfügiger Teil der Finanzmarktteilnehmer wie BitWest Group unterliegt der offiziellen Regulierung und Aufsicht. Im Grauen Kapitalmarkt handeln Anbieter, die keine Lizenz der BaFin benötigen und nur ein paar regulatorische Bedingungen befolgen müssen.

Investieren Sie nur in den Grauen Kapitalmarkt, sofern Sie sich der Bonität des Anbieters gewiss sind und es als Unternehmen kennen. Wie gesagt, die BaFin hat keinerlei Kontrolle über diese Dienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt hält eine Fülle von Optionen bereit. Es gibt:

  • Kredite mit Nachrangabrede
  • Orderschuldverschreibungen
  • Crowdfunding-Angebote
  • Unternehmensbeteiligungen
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder andere Rohstoffe

Eine Sache ist sicher: Es ist unsicher, wie es am Ende für den Kapitalanleger ausgeht.

Fällt es Ihnen schwer, das offerierte Angebot zu durchschauen? In diesem Fall sollten Sie so viele Fakten wie es Ihnen möglich ist einholen, bevor Sie einen Entschluss treffen.

Investieren Sie in nichts, das Sie nicht hundertprozentig begreifen! Wenn es um Geldanlagen geht, gilt: Je mehr Fachkenntnisse Sie brauchen, desto komplizierter ist das Finanzinstrument.

Es ist auch nicht zu empfehlen das komplette Vermögen auf eine Karte zu setzen. Verteilen Sie Ihr Risiko über BitWest Group hinaus.

Um sich nicht inkorrekt beeinflussen zu lassen, ist es zu empfehlen, sich immer auf das Produkt selbst zu konzentrieren und nicht auf den Markennamen oder den Ruf der Finanzdienstleistung.

Woran kann man seriöses Cybertrading erkennen?

Der übliche Investmentbetrug wird mit bekannten Methoden wie Werbung, „Cold Calling“ oder Börsenbriefen umgesetzt.

Wenn es um Betrug geht, wird die veraltete Vorgehensweise im digitalen Zeitalter schnell hinfällig. Die moderne Art des Finanzbetrugs lässt sich mit dem Ausdruck „Cybertrading“ beschreiben. Investitionsprodukte werden hier in unredlicher Absicht über das Internet gehandelt.

Zu den betrügerischen Investments gehören Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und Kryptowährungen. Selbst die Dienstleistungen von BitWest Group wurden von anderen Anbietern in ähnlicher Weise genutzt, um Investoren in die Falle zu locken.

Die Anleger informieren sich immer häufiger selbst im Internet über Anlagemöglichkeiten. So verlassen sich die Menschen bei ihren Entscheidungen auf ihr individuelles Fachwissen oder auf die Hinweise anderer in Blogs, Foren und anderen Online-Portalen.

Der Wechsel zu immer anderen Finanzprodukten hat keinen nachhaltigen Einfluss auf die rechtswidrigen Aktivitäten in Bezug auf die Bandenstruktur. Da sich die kriminellen Banden auf bereits existierende und weithin anerkannte Infrastrukturen stützen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Unabhängig davon, was für ein Finanzprodukt gehandelt wird, der Ablauf des Cybertradings ist annähernd deckungsgleich.

Für diese Finanzprodukte wird aggressiv in den sozialen Medien oder mit Affiliate Marketing geworben. Hierbei dreht es sich fast nur um die Darstellung aberwitzig hoher Profite. Kalkulieren Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei BitWest Group zu erwirken, bevor Sie Geld investieren.

Nicht angeforderte Hilfsangebote zur Wiederbeschaffung von Einzahlungen?

Jeder, der schon einmal finanzielle Mittel durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verheerend das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch zusätzlich nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, in sehr kurzer Zeit per E-Mail oder Telefonanruf Kontakt zu Ihnen auf.

Dieses Mal geben sie sich jedoch nicht als Online Broker von BitWest Group aus. Stattdessen garantieren sie, gegen eine Zahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Kapitals behilflich zu sein. Viele Abzocker scheinen sogar von vertrauenswürdigen Institutionen wie einer Finanzaufsicht angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre persönlichen Daten geklaut haben, geben sich die Betrüger in der Regel als gute Samariter aus. Sie versichern, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Dienstleister wie BitWest Group Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Daten geklaut werden.

Wer einen immensen Geldbetrag verloren hat, ist in der Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Leute aus, indem sie sich als „Recovery“-Firmen ausgeben. Ihre Dienstleistungen bieten sie unter dem Scheingrund an, ihnen beizustehen, ihre finanziellen Mittel zurückzubekommen. Das heißt, sie versprechen in unseriöser Art, dass sie das verlorene Geld zurückerlangen.

Rückerstattung von BitWest Group – Anwalt einschalten

Kapitalanleger, die bei einem Dienstleister wie BitWest Group von Verlusten betroffen sind, oder die auf Komplikationen stoßen , sich ihre Gewinne ausbezahlen zu lassen, sollten vor allem zusätzliche Einzahlungen vermeiden. Dann ist es unbedingt ratsam, sich einen Rechtsanwalt zu suchen und von ihm alle Möglichkeit zur Wiederbeschaffung Ihrer Investitionen abzuklären.

Wichtig ist:

auf keinen Fall verzagen, anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen, schnelles Handeln

Möchten Sie sich zum Anbieter BitWest Group mit uns austauschen? In diesem Fall stehen Ihnen unsere Anwälte für Auskünfte bereit.

Kontaktieren Sie uns gern, um sich zu BitWest Group zu besprechen.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr