Black Gate Broker – Der Broker ist nach Informationen, die man auf der Homepage des Anbieters https://blackgatebroker.com/ findet, ein Anbieter für Online-Investitionen und CFD-Handel, der seinen Kunden diverse Services zur Verfügung stelle.

Wenn Sie bei Black Gate Broker investiert haben und es Probleme bei der Ausschüttung gibt, stehen Ihnen die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner mit Rat und Tat zur Seite.

Black Gate Broker – Broker im Überblick

Derzeit gibt es eine sehr hohe Anzahl an Online-Handelsplattformen wie u.a. Black Gate Broker. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten anzulegen.

Vorallem weil es jede Menge Optionen gibt, kann die Auswahl eines Anbieters zeitintensiv und entmutigend sein. Speziell dann, wenn diese Ihren individuellen Investitionswünschen entsprechen soll.

Sie haben bereits bei Black Gate Broker angelegt? Dann sind die nun folgenden Punkte für Sie als Anleger wichtig.

  • Eine geeignete Adresse für Geldanleger, die sich über Aktien, Futures, Binary Options und Kryptowährungen erkundigen möchten, ist eine Onlinepräsenz wie diese.
  • Der Eintritt zu den globalen Finanzmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen angenehmer und lukrativer.
  • Beim Handel im Netz können Sie zahlreiche von Auftragsarten nutzen.
  • Behördlich regulierte Broker im Internet, sichere Portale, Kosten und Boni, Angebots-Optionen und Feedback von Kunden sind nur manche der Punkte, die Sie bei Ihrer unwiderruflichen Entscheidung einbeziehen sollten.

Die nachfolgenden Informationen sind generelle Tipps für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Black Gate Broker – seriöse Finanzdienstleister erkennen

Den Kapitalanlegern steht eine mannigfaltige Spanne von Anlagechancen zur Auswahl, wobei zuverlässige und fragwürdige Finanzdienstleister um ihre Gunst konkurrieren.

Es gibt viele Indikatoren dafür, dass eine Dienstleistung wie auch ein Produkt nicht seriös ist, und es ist wichtig, den Fokus darauf zu haben. An dieser Stelle erfahren Sie, auf was Sie achten müssen, angenommen, dass Sie Ihr anstrengend erarbeitetes Geld investieren.

Bank-, Finanzdienstleistungs- und Versicherungsgesellschaften wie Black Gate Broker dürfen in der BRD allein mit staatlicher Bewilligung agieren. Die Unternehmen haben zwar eine Zulassung erlangt, aber das besagt keinesfalls, dass die verkauften Produkte von ausgezeichneter Qualität sind.

Gesetzt den Fall, dass im Voraus ein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht gebilligter Prospekt oder ein Informationsblatt publiziert wurde, können Wertpapiere und Anlagen gleichermaßen dem allgemeinen Publikum erreichbar gemacht werden. Der Prospekt oder das Informationsblatt für das angepriesene Produkt kann rechtmäßig sein, was trotzdem nicht bedeutet, dass dies auch 100prozentig ist.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht stellt schlicht und ergreifend sicher, dass die Prospekte vollständig, nachzuvollziehen und logisch sind. Der Prospekt oder das Informationsblatt von Black Gate Broker ist keinesfalls in jedem Sachverhalt unabdingbar.

Bevor Sie investieren, sollten Sie sich Gedanken über Ihre nachhaltigen Zielsetzungen machen und begutachten, ob Sie die wirtschaftlichen Mittel haben, diese zu erlangen. Übereilen Sie den Vorgang nicht. Ehe Sie Ihr Geld in eine Investition stecken, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Vor- und Nachteile anzuschauen. Treffen Sie nicht augenblicklich eine Entscheidung, auch wenn Sie sich mit anderen beraten haben.

Black Gate Broker – Risiken bei Überweisungen auf ausländische Konten

Ist es für Sie von Vorteil, Geld nach außerhalb Europas zu überweisen? Bedenken Sie genau, was Sie tun. Zahlreiche Kapitalanleger haben in diesem Zusammenhang bereits schon Vermögen verloren. Es ist denkbar, dass Sie den Überblick darüber verlieren, wohin Ihr Geld fließt und wie es investiert wird.

Wenn einem Unternehmen Geld zur Verfügung gestellt wurde, kam es vor, dass der Online Broker den erhaltenen Betrag nicht wie verabredet oder auch gar nicht anlegte. Es gab Fälle, in denen die Firma auch einfach nicht nicht existent war, obgleich es sich vergleichbar wie Black Gate Broker darstellte.

In Erweiterung des Trends der früheren „Nigeria Connection“ kursieren fortwährend eine Menge Mails aus Afrika (in engl., sogenannte „Scams“). Ebendiese haben es auf Unternehmen und private Investoren abgesehen.

Auch werden aus vielen anderen afrikanischen Gegenden unseriöse Anfragen gemeldet. In der Vergangenheit haben die Kriminellen nur von fragwürdigen Orten aus operiert. Heute sind sie von völlig verschiedenen Orten wie dem Vereinigten Königreich (samt London), den Niederlanden, Kanada, dem Königreich Spanien, Dubai und weiteren aus tätig.

Für die überwiegende Zahl der Menschen ist es schwierig, trickreiche Methoden zu durchschauen. Unternehmen empfangen häufig E-Mail-Bestellungen mit immensen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den gewöhnlichen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu ködern, wird mit immensen Gewinnversprechen vorgegangen.

Das erhebliche Auftragsvolumen fungiert allerdings allein als Druckmittel in Unterhaltungen mit dem Hersteller, um entsprechend erhöhte Zulassungs- und Registrierungskosten zu zu fordern.

Nicht immerzu ist ersichtlich, ob der Adressat dieser Zahlung auch der Besteller der Produkte ist. Alldem ungeachtet kann man annehmen, dass Firmen, die im Ausland aktiv sind, bis auf Weiteres keine lokalen Steuern auf Lieferungen in andere Staaten entrichten müssen. Das zählt normalerweise auch für Investitionen bei Black Gate Broker.

Grauer Kapitalmarkt: Was sollten Anleger berücksichtigen?

Nur ein paar wenige der Finanzmarktteilnehmer wie Black Gate Broker unterliegen der offiziellen Regulierung und Aufsicht. Im Grauen Kapitalmarkt positionieren sich Anbieter, die keine Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht brauchen und nur ein paar regulatorische Bedingungen einhalten müssen.

Investieren Sie nur in den Grauen Kapitalmarkt, sofern Sie sich der Liquidität des Anbieters gewiss sind und es Ihnen als Unternehmen bekannt ist. Wie bereits angemerkt, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat keine Kontrolle über diese Dienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt beinhaltet eine Vielfalt von Optionen. Es gibt:

  • Darlehen mit Nachrangabrede
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder anderweitige Rohstoffe
  • Genussrechte und andere hybride Anleiheformen
  • Unternehmensbeteiligungen
  • Orderschuldverschreibungen
  • Crowdfunding-Angebote

Eine Sache ist gewiss: Es ist unsicher, wie es im Endeffekt für den Kapitalanleger ausgeht.

Ist es für Sie schwierig, das angebotene Produkt zu überblicken? In diesem Fall sollten Sie so viele Fakten wie es Ihnen möglich ist einholen, ehe Sie eine Entscheidung treffen.

Investieren Sie in nichts, das Sie nicht komplett verstehen! Wenn es um Geldanlagen geht, gilt: Je mehr Erfahrung Sie brauchen, desto komplexer ist das Produkt.

Es ist auch nicht sinnvoll das ganze Kapital auf ein Produkt zu konzentrieren. Verteilen Sie Ihr Risiko über Black Gate Broker hinaus.

Um sich nicht falsch beeinflussen zu lassen, ist es ratsam, sich immer auf das Produkt selbst zu konzentrieren und nicht auf den Namen oder den Ruf der Finanzdienstleistung.

Cybertrading – worin besteht das Risiko?

Der übliche Investmentbetrug wird mit bekannten Methoden wie Werbung, unerbetenen Telefonanrufen oder Börsenbriefen umgesetzt.

Wenn es um die Durchführung von Betrug geht, wird die veraltete Vorgehensweise im Online-Zeitalter schnell hinfällig. Die neue Art des Anlagebetrugs lässt sich mit der Bezeichnung „Cybertrading“ beschreiben. Finanzprodukte werden dabei in betrügerischer Absicht über das Internet gehandelt.

Zu den betrügerischen Investitionen zählen Finanzprodukte wie Differenzkontrakte und virtuelle Gelder. Auch die Dienstleistungen von Black Gate Broker wurden von anderweitigen Dienstleistern in ähnlicher Weise angewendet, um Anleger in die Falle zu locken.

Die Investoren informieren sich zunehmend selbst im Web über Investment-Möglichkeiten. Somit verlassen sich die Personen bei ihren Entscheidungen auf ihr individuelles Fachwissen oder auf die Hinweise anderer in Weblogs, Foren und sonstigen Online-Portalen

Der Wechsel zu immer anderen Finanzinstrumenten hat keinen dauerhaften Einfluss auf die ungesetzlichen Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Bandenstruktur. Da sich die kriminellen Banden auf bereits existierende und weitläufig akzeptierte Infrastrukturen verlassen, erübrigt sich die Anpassung auf ein neues “Geschäftsmodell”. Unabhängig davon, welches Finanzinstrument getradet wird, der Vorgang des Cybertradings ist nahezu deckungsgleich.

Für diese Finanzinstrumente wird offensiv in Social Media oder mit bezahlten Anzeigen Werbung betrieben. Dabei dreht es sich fast ausschließlich um die Darstellung astronomisch hoher Geldgewinne. Ermitteln Sie die Wahrscheinlichkeit hohe Gewinne bei Black Gate Broker zu erzielen, ehe Sie investieren.

Überraschende Hilfsangebote zur Rückholung von Investments?

Jeder, der schon einmal Vermögen durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie fatal das sein kann. Das allein ist schon schlimm genug. Doch zusätzlich nehmen die Kriminellen, die hinter dem Schein-System stecken, innerhalb überschaubarer Zeit per E-Mail oder Anruf Verbindung zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Finanzberater von Black Gate Broker aus. Stattdessen versprechen sie, gegen eine Vorausbezahlung, bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Viele Betrüger scheinen sogar von seriösen Gesellschaften wie einer Finanzbehörde angeheuert oder engagiert worden zu sein.

Nachdem sie Ihre personenbezogenen Daten geklaut haben, geben sich die Täter nicht selten als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes beizustehen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie Black Gate Broker Geld investiert haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen geklaut werden.

Wer einen hohen Geldbetrag verloren hat, ist in aller Regel verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Sorge der Personen aus, indem sie sich als „Wiederherstellungsfirmen“ bezeichnen. Ihre Dienste bieten sie unter dem Scheingrund an, ihnen beizustehen, ihr Kapital wiederzuerhalten. Das heißt, sie verbriefen in unseriöser Art und Weise, dass sie das verlorene Kapital wiederbekommen.

Gelder von Black Gate Broker zurückerhalten: Anwalt hilft

Es müssen so bald wie möglich Maßnahmen ergriffen werden, sobald sich der Verdacht bestätigt, dass ein Dienstleister nicht korrekt vorgeht und die Gefahr besteht, dass der Broker seine Auszahlungen verweigert. Abgesehen von einer Strafanzeige und einer Meldung an die Finanzbehörde sollte der Anbieter möglicherweise auch nach geltendem Recht zur Verantwortung gezogen werden.

Dabei werden die im Vertrag vereinbarten Forderungen gegen den Online Broker sowie eventuelle Chancen auf Entschädigung geprüft.

Bei Geldzahlungen ist es auch bedeutend zu überprüfen, ob Geldinstitute im Falle eines Fehlers verantwortlich gemacht werden können. Ansprüche auf Schadensersatz gegen Geldinstitute können zum Beispiel bei Geldwäsche oder anderen rechtswidrigen Aktivitäten bestehen. Dies muss jedoch abhängig vom jeweiligen Sachverhalt geprüft werden.

Sobald Ihr Broker die Auszahlung verweigert,sollten Sie sich deshalb augenblicklich an eine kompetente Anwaltskanzlei wenden:

  1. Umschreiben Sie unserer Rechtsanwaltskanzlei via E-Mail Ihren Fall
  2. Nennen Sie uns die Namen und Kontaktinfos sämtlicher Personen, mit denen Sie gesprochen haben
  3. Sagen Sie uns, wie lange der Online Broker schon die Ausschüttung verweigert

Wir werden eine unverbindliche Ersteinschätzung im Zusammenhang mit Black Gate Broker für Sie durchführen. Auch teilen wir Ihnen zeitnah mit, ob wir denken, dass Sie gute Chancen haben, Ihre Verluste zurückzuerhalten.