Boersefx ist eine Firma, die sich auf Dienstleistungen und Investments am Kapitalmarkt spezialisiert hat. So lauten wenigstens die Informationen, die man auf der Webseite von Boersefx findet. Der Internetauftritt des Unternehmens liegt in deutscher Sprache vor und kann unter der URL https://www.boersefx.de/ aufgerufen werden.

Laut eigenen Angaben sei es bei Boersefx möglich, mit einer Reihe von Assetklassen zu handeln. Hierzu gehörten das Forex Trading (Devisenhandel), Aktien, Rohstoffe, Indizes oder Kryptowährungen. Kern des Angebots von Boersefx sei Trading, das auf Algorithmen und künstlicher Intelligenz basiere. Boersefx bezeichnet sich als globale Handelsmarke.

Die britische Regulierungsbehörde und Rechtsanwälte warnen vor möglicherweise problematischen Investments bei Boersefx ohne weitere Prüfung. Mehrere möglicherweise betroffene Anleger haben derzeitig die Rechtsanwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH kontaktiert und sich über ihre Möglichkeiten beraten lassen.

Von Deals über Boersefx wird aus diesem Grund ohne detaillierte Prüfung abgeraten. Denn Anleger setzen sich vermutlich einem großen wirtschaftlichen Risiko aus.

Boersefx – Rechtsberater sind behilflich

Möchten Sie sich mit einem Anwalt besprechen und ermitteln, welche rechtlichen Maßnahmen Sie ergreifen können? Dann wenden Sie sich an die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Sie betreut Mandanten, die Anlegerschutz suchen und wird darüber hinaus im Arbeitsrecht, im Genussrecht, im Wirtschaftsrecht oder im Gesellschaftsrecht tätig.

Die Anwälte sind Ansprechpartner für Anleger mit Sitz in allen europäischen Ländern. Wollen Sie einen Termin mit uns vereinbaren und sich zum Thema Boersefx austauschen? Hier kommen Sie zur Kontaktaufnahme.

Boersefx – Verfügbare Hinweise

Unseren Anwälten liegen, basierend auf Angaben der Financial Conduct Authority (FCA), folgende Informationen zum Finanzunternehmen Boersefx vor:

Anbietername: Boersefx (Klon der lizenzierten Firma Leucadia Investment Management Limited)
Postalische Anschrift: Mainzer Landstraße 50, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland
Rufnummern: 0041 445 862 776 und 0049 177 93 38 339
E-Mail-Kontakt: support[a]boersefx.de
Homepage: boersefx.de

Finanzaufsichtsbehörde warnt in Verbindung mit Boersefx

Die Finanzmarktaufsichtsbehörde von Großbritannien veröffentlichte am 24.6.2020 eine Warnmeldung zum Thema Boersefx.

Dieser lässt sich entnehmen, dass das Unternehmen Boersefx nicht von der Behörde autorisiert sei. Zudem würden Betrüger die Details der autorisierten Firma Leucadia Investment Management Limited verwenden oder herausgeben, um Menschen in Großbritannien zu betrügen.

Staatliche Regulation und Autorisation von Boersefx

Informationen zu einer Genehmigung und Überwachung von Boersefx durch eine staatliche Finanzaufsichtsbehörde sind auf der Webpräsenz des Anbieters nicht zu finden. Es kann daher nicht zwingend angenommen werden, dass das Unternehmen Boersefx über die für seine Geschäftstätigkeit obligatorischen Erlaubnisse verfügt.

Worauf Anbieter wie Boersefx abzielen

Wegen der niedrigen Zinsen für traditionelle Investmentprodukte wie beispielsweise Bundesschatzbriefe oder Tagesgeld suchen Investoren nach Optionen, ihr Vermögen in Anlageformen mit höheren Renditen zu investieren, so wie sie Boersefx mutmaßlich anbietet. Doch nicht alles, was glänzt, ist Gold.

Viele Anbieter versuchen, Investoren mit traumhaft hohen Chancen zu ködern. In der Realität stehen solche Angebote aber meistens auf wackeligen Füßen. Man sollte sich von Angeboten nicht täuschen lassen, die „zu schön sind, um wahr zu sein“.

Boersefx ist ein Unternehmen aus dem Ausland – was bedeutet das für den Kunden?

Wer das Angebot eines Brokers nutzen will, sollte sich stets über dessen Ruf und Leumund informieren. Die Digitalisierung hat zur Folge, dass auch im Investment- und Anlagebereich die Liberalisierung des Welthandels Einzug gehalten und das Angebot erweitert hat.

Ein Investment bei einem Anbieter außerhalb der Landesgrenzen kann sich nachteilig entwickeln, sobald es zu Problemen mit dem Investment kommt. Dies liegt zum einen an möglichen Sprachbarrieren, andererseits an der Entfernung, welche ein persönliches Gespräch erschwert.

Wo eventuelle Gefahren liegen und wie sich Privatanleger absichern können

Ein angeblicher Anlageberater meldet sich unaufgefordert bei Ihnen? Er bietet Ihnen den Erwerb von Finanzprodukten zum Vorzugspreis an oder will Sie über einen attraktiven Fonds in Kenntnis setzen? Ein persönlicher Kontakt mit dem Mitarbeiter kommt aber nie zustande? Ein solches Verhalten sollte Ihnen zu denken geben.

Seriöse Firmen verfügen in der Regel über die für Finanzdienstleistungen erforderlichen Genehmigungen. Warnmeldungen von Finanzaufsichtsbehörden bedeuten nicht, dass das Angebot mit Sicherheit auf Manipulation beruht.

Dies ließe sich erst nach einer Gerichtsentscheidung bestimmen. Nichtsdestotrotz sollten Anleger derartige Hinweise stets ernst nehmen und gewissenhaft abwägen, ob sie ihr Geld trotzdem bei derartigen Firmen anlegen möchten – und wie sie etwa Boersefx einschätzen.

Nicht selten melden sich vermeintliche Finanzberater oder Aktienhändler telefonisch bei Privatpersonen und Firmen. Diese versuchen sie von besonders lukrativen Finanzprodukten und anderen Investmentchancen zu überzeugen. Oft werden die Investoren psychisch unter Druck gesetzt, direkt zu agieren. Denn die avisierten Trades seien nur kurzfristig verfügbar.

Liegen einer oder mehrere der nachstehenden Punkte vor, sollte man das Angebot gewissenhaft prüfen:

  • Die Anbieter werben mit außergewöhnlich hohen Zinsen.
  • Der Vermittler bekommt bei Abschluss eine hohe Gewinnbeteiligung.
  • Es wird zum raschen Abschluss der Anlage gedrängt, um sich angebliche Vorteile zu sichern.
  • Die Verbindung zum Angestellten existiert allein über das Telefon.
  • Der Sitz des Brokers liegt nicht in Europa.

Die Firmen, in welche mit dem eingesetzten Kapital investiert werden soll, haben in der Regel einen eigenen Auftritt im Internet. Allerdings können diese Websites unter Umständen manipuliert sein.

Hegen Sie also den Verdacht, dass Sie ein Opfer zweifelhafter Geschäfte geworden sein könnten, ist rasches Handeln Pflicht. Je schneller Sie Ihre Ansprüche geltend machen und einen Anwalt einschalten, umso besser stehen die Chancen, dass Sie Ihr investiertes Kapital zurückbekommen.

Probleme mit Boersefx? Was Betroffene machen können

Wer mit einer Investition Geld verloren hat, sollte erst einmal weitere Zahlungen unterlassen. Anschließend sollte man mit dem Vertragspartner reden und besprechen, welche Ursachen es für das Verlustgeschäft gab und welche Wege zur Wiederbeschaffung vorhanden sind.

Wenn Sie von Ihrem Vertragspartner keine befriedigenden Informationen bekommen, können Sie Unterstützung suchen und sich an einen Anwalt wenden.

Unterstützung bei Auseinandersetzungen

Die Rechtsanwälte unserer Rechtsanwaltskanzlei betreuen Mandanten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und anderen europäischen Ländern, die durch Investitionen im Ausland teilweise hohe Verluste erlitten haben. Möchten Sie sich über Ihre rechtlichen Handlungsmöglichkeiten im Zusammenhang mit Boersefx informieren?

Dann kommen Sie hier direkt zur Kontaktaufnahme.