Boxchain FX – die Firma bezeichnet sich selbst auf der Unternehmenswebsite https://boxchainfx.net/ als Online-Broker. Dabei biete Boxchain FX seinen Klienten verschiedene Services im Bereich Kryptowährungen an. Die FCA gibt allerdings eine klare Warnung in Bezug auf den Online-Broker aus.

Sie treffen auf Komplikationen bei der Ausschüttung Ihrer Investition? Unsere Anwälte helfen Ihnen bei Forderungen gegen Boxchain FX.

Boxchain FX – FCA warnt Anleger vor Anbieter

Derzeitig existiert eine enorm hohe Zahl an Investment-Dienstleistern wie zum Beispiel Boxchain FX. Hierdurch war es noch nie so leicht aber auch unsicher wie heute, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Vor allem weil es etliche Optionen gibt, kann die Auswahl eines Finanzdienstleisters zeitaufwendig und einschüchternd sein. Insbesondere dann, falls diese Ihren individuellen Investment-Vorhaben entsprechen soll.

Sie haben schon bei Boxchain FX investiert? In diesem Fall sind die folgenden Aspekte für Sie als Kapitalanleger bedeutsam.

  • Im Bereich Online Trading lässt sich eine Vielzahl von Auftragsarten verwenden.
  • Eine sehr gute Anlaufstelle für Geldanleger, die sich über Wertpapiere, Futures, Binäre Optionen und Kryptogelder erkundigen wollen, ist eine Website wie diese.
  • Der Eintritt zu den internationalen Börsenmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen einfacher und lukrativer.
  • Staatlich lizenzierte Broker im Internet, seriöse Plattformen, Kosten und Provisionen, Produktoptionen und Bewertungen sind nur ein paar der Merkmale, die Sie bei Ihrer abschließenden Entscheidung einkalkulieren müssen.

Die nachfolgenden Angaben sind generelle Vorschläge für Kapitalanleger – unabhängig von der Plattform in die Sie anlegen.

Welche Nachteile kann es beim Online Trading bei Anbietern wie Boxchain FX geben?

So wie die Börse und sonstige Finanzmärkte speziellen Gefahren gegenübergestellt sind, so ist auch das Online Trading anfällig.

Sie als Investor sollten demzufolge Boxchain FX in Bezug auf nachstehende Fragestellungen überprüfen:

  • Gefahren, die mit entsprechendem Angebot verbunden sind, wie mögliche Verluste
  • Die Gefahren der Online-Sicherheit
  • Risiken, welche sich aus ungenauem oder unfähigem Handel ergeben
  • Online Trading Plattformen, welche unzuverlässig sind
  • Lückenhafte Kenntnis über das Angebot

Vermindern sie das Risiko, dadurch, dass Sie bei der Auswahl eines Finanzdienstleisters auf eine nachgewiesene Erfolgsbilanz Wert legen. In diesem Kontext ist es außerdem bedeutend, dass Ihnen eine verlässliche Geldverwaltung garantiert wird. Nur so können Sie sich in der Internet-Handelsarena einigermaßen sicher bewegen.

Geldanleger, die ein geschicktes Händchen haben, können sehr wohl davon profitieren, und ihre Profite sind möglicherweise groß.

Soweit sie die geeignete Vorgehensweise haben. Eines sollte jedem bewusst sein, der mit dem Trading startet: Die Bedrohung, beim Trading an der Wertpapierbörse mehr Investitionen zu verlieren, als auf das Konto des Anbieters Boxchain FX eingezahlt wurde, existiert jederzeit.

Überweisung ins Ausland – auch von Boxchain FX gefordert?

Ist es für Sie von Nutzen, Geld ins Ausland zu überweisen? Bedenken Sie genau, was Sie tun. Viele Investoren haben dabei bereits Geld verloren. Es ist denkbar, dass Sie den Gesamtüberblick darüber verlieren, wohin Ihr Geld fließt und wie es investiert wird.

Wenn einem Broker Geld bereit gestellt wurde, kam es vor, dass die Firma den überwiesenen Betrag nicht wie ausgemacht oder auch gar nicht anlegte. Es gab Fälle, in denen die Firma auch schlichtweg nicht existent war, obwohl es sich auf ähnliche Weise wie Boxchain FX präsentierte.

Neben den regulierten Dienstleistern gibt es etliche zwielichtige Online Trading Plattformen, bei denen sich in einem Großteil der Fälle ein sehr ähnliches Vorgehen zeigt. Potenzielle Investoren werden von Beschäftigten der entsprechenden Handelsplattform kontaktiert. Wie zum Beispiel mit einem Anruf, nachdem vom Anleger unverbindlich Kontaktinfos auf der Dienstleister-Internetseite angegeben worden sind.

In vielen Fällen aber auch infolge von massenhaft versendeten E-Mails. Ebendiese ködern mit scheinbar gewinnbringenden Investments.

Dem Anleger wird zeitnah ein persönlicher Broker zur Verfügung gestellt, welcher ihn bezüglich dem Einrichten eines Online Trading Kontos und erster Einzahlungen anleitet. Der Anleger fühlt sich anfänglich gut beraten und das Trading beginnt häufig mit kleineren Beträgen.

Doch schon bald werden größere Zahlungen verlangt – meist auf Konten im Ausland. Jene Einzahlungen sollen die potenziellen Gewinne vermehren.

Zu Schwierigkeiten bei dubiosen Online Brokern kommt es letzten Endes dann, sobald der Anleger eine Rückzahlug wünscht. Jene wird häufig fortwährend aufgeschoben beziehungsweise an sonstige Einzahlungen wie vorgebliche Steuern und Vermittlungsprovisionen geknüpft.

Ehemals haben die Betrüger nur von fragwürdigen Orten aus agiert. Jetzt sind sie von ganz unterschiedlichen Orten wie dem Vereinigten Königreich (inkl. London), den Niederlanden, Kanada, Spanien, Dubai und weiteren aus aktiv.

Für viele Leute ist es herausfordernd, trickreiche Systematiken zu durchschauen. Firmen empfangen nicht selten E-Mail-Bestellungen mit großen Auftragsvolumina, die in keinem Verhältnis zu den normalen Kaufbeträgen stehen. Um das deutsche Unternehmen zu ködern, wird mit immensen Gewinnversprechen gearbeitet.

Das erhebliche Auftragsvolumen fungiert allerdings nur als Druckmittel in Gesprächen mit dem Fabrikanten, um entsprechend übermäßige Zulassungs- und Registrierungskosten zu verlangen.

Nicht jederzeit ist verständlich, ob der Empfänger ebenjener Zahlung auch der Auftraggeber der Ware ist. Dennoch kann man annehmen, dass Anbieter, die im Ausland tätig sind, bis auf Weiteres keine lokalen Steuern auf Sendungen in andere Länder entrichten müssen. Prüfen Sie, ob dies auch auf Investitionen bei Boxchain FX zutrifft.

Pump & Dump – Erklärung

Der Begriff Pump & Dump wird angewendet, um eine Situation darzustellen, in ebenjener der Marktpreis einer Aktie von Insidern künstlich in die Höhe getrieben wird. Anschließend wird diese Aktie mit Verlust an die anderen Geldanleger wieder verkauft.

Es handelt sich demzufolge um einen Betrug. Eine Täuschung, die von der Unerfahrenheit der Kleinanleger und Börsenneulinge profitiert.

Diese Strategie ist daher auf einem kontrollierten Aktienmarkt und für Unternehmen wie Boxchain FX unzulässig. Der Kryptomarkt hingegen ist, was solcherlei Taktiken angeht, noch größtenteils „Wilder Westen“. Aus diesem Grund ist besondere Achtsamkeit geboten!

Pump-and-Dump-Betrügereien sind dort im Kontext mit den allgemein sogenannten Altcoins öfter anzutreffen. Die Pump & Dump Betrugsmethode wird von Betrügern angewendet, um den Marktpreis einer unbekannten oder eventuell auch eigenständig geschaffenen Währung in die Höhe zu treiben. Dies erreichen sie dadurch, dass sie im Web oder in den sozialen Medien Falschinformationen verbreiten oder Mitinvestoren mit unangemessenen Gewinnerwartungen ködern.

Stellen Sie also sicher, dass Ihnen vom Anbieter Boxchain FX gegebenenfalls alle nötigen Informationen zu diesem Themenkomplex zur Verfügung gestellt werden.

Wie Sie zuverlässige von unseriösen Online-Plattformen unterscheiden können

Auf betrügerischen Anbieter-Websiten existiert eine Fülle an Investitionsgütern, welche in Internetforen und Social Media hartnäckig beworben werden, um Investoren zu überzeugen.

Darüber hinaus wird mit „Network-Marketing“ um neue Anleger geworben. In der Werbung wird vor allem das Versprechen auf sofortige Rentabilität unterstrichen.

Um mit dem Investment zu starten, muss ein potenzieller Geldanleger zuerst einen Account bei der Handelsplattform – so wie bei Boxchain FX – anlegen. Anschließend treten die Täter über ein Callcenter mit dem Anleger in Verbindung und probieren ihn zu überzeugen, große Geldbeträge zu zahlen.

Die optimistische Haltung der Kapitalanleger zum Cybertrading wird zum Teil durch den Wunsch nach künftigen Profiten gestützt.

Die Käufer sind eher willens, in die Zukunft zu investieren, wenn sie exakt die Art von Ergebnissen sehen, die sie sich erwarten. In dieser Phase werden die Anleger von einem manipulierten Trading-Algorithmus bezüglich der wahren Entwicklung der Börsendaten und -kurse getäuscht. Boxchain FX muss nicht zwangsläufig in diese Kategorie fallen.

Die Drahtzieher nutzen ihre eigenen, einseitig definierten Preiswerte bei der Berechnung der Gewinne. Das bedeutet, dass der Anbieter die ganze Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erzielt wird oder nicht.

Bis zur Auszahlung der angeblichen Erträge wird dieser Schwindel fortdauern. Fordert der Kapitalgeber die Auszahlung, haben die Kunden auf einmal keinen Zugang mehr zu ihren Kundenkonten und die damit verbundenen direkten Kundenberater. Die Mehrheit der Geldanleger verlieren ihr gesamtes in diesen illegalen Handel investiertes Vermögen, sodass sie gezwungen sind, einen Anwalt einzuschalten.

Undurchsichtige Ausstiegsalternativen

Überprüfen Sie, wann und wie viel Geld ausbezahlt. Vermeiden Sie am besten längerfristige Verträge, die nicht vorzeitig beendet werden können oder bei denen Sie hohe monetäre Verluste erleiden würden.

Schließen Sie längerfristige Verträge ohne frühzeitige Kündigungsmöglichkeit ausschließlich mit Anbietern wie Boxchain FX ab, an deren Glaubwürdigkeit Sie keinerlei Zweifel haben.

Auch wenn Sie die Chance haben, jederzeit auf einen Vertrag zu verzichten bzw. ihn über einen vorgegebenen Zeitraum zu kündigen, sollten Sie misstrauisch sein. Sogar wenn Sie diese Absicherung haben, bleiben Sie immer noch anfällig für finanzielle Verluste. Stellen Sie sicher, dass Sie exakt wissen, wie viel Geld Sie zurückbekommen, wenn das Geldgeschäft schiefgeht.

Für Geschäfte mit Wertpapieren gilt die nachstehende Regelung:

Erkundigen Sie sich vor Ablauf der Vertragslaufzeit, welche Möglichkeiten Sie haben, ein Wertpapier abzustoßen.

Nicht selten ist es ausschlaggebend sich darüber im Klaren zu sein, ob es für Dienstleistungen – wie von Boxchain FX angeboten – einen liquiden Markt gibt.

Es ist möglich, Aktien über einen Broker oder ein Finanzinstitut zu veräußern. Alle 3 Methoden sind für die Vergabe eines Verkaufsauftrags legitim. Der wirkliche Verkaufsvorgang wird dann über eine Börse (z.B. Berlin, Stuttgart, Frankfurt, Tradegate oder Xetra) abgeschlossen (z.B. bei Penny Stocks).

Mit Orderzusätzen kann die Ausführung der Order von Anfang an geführt werden. Der Verkauf der Anteilsscheine vollzieht sich zu einem von Ihnen bestimmten Termin und Ort.

Wie verhalten bei Verlusten mit Boxchain FX?

Im Falle, dass Sie bereits Investitionen bei Boxchain FX durchgeführt haben und selbige nun zurückfordern wollen, gibt es verschiedene Herangehensweisen.

  1. Im Falle, dass garantiert keine Lösung mit dem Betreiber der Plattform erreichbar ist, kann eine Beschwerde bei der verantwortlichen Behörde eingereicht werden. Diese überprüft den Sachverhalt und darf den Finanzdienstleister zur Leistung einer Erstattungssumme bestimmen. Genannten Geldbetrag bekommt unser Mandant dann vom Anbieter zurückgezahlt. Adressaten für Beschwerden, können unter anderem Finanzaufsichten oder der Ombudsmann für Finanzen sein.
  2. Vielmals kann eine Problemlösung mit dem Dienstleister direkt festgesetzt werden. Wir schaffen es in vielen Fällen, außergerichtliche Vergleiche mit den Plattformen abzuschließen. Unsere Mandanten erhalten dann ihre komplette Überweisungssumme oder einen Teil davon wieder.
  3. Besteht die Vermutung, dass die Konten, auf welche unsere Mandanten Gelder überwiesen haben, Bestandteil eines Geldwäschesystems sind, gibt es die Möglichkeit, diese Geldkonten sperren zu lassen. Zahlungen auf diese Bankkonten können dann von der Empfängerbank zurückverlangt werden.
  4. Wenn Überweisungen ins Ausland vollzogen worden sind, sollten auch in diesem Fall die ausländischen Aufsichtsbehörden und Bankinstitute benachrichtigt werden. Die leiten darauffolgend meist obendrein eigene Untersuchungen ein. Auch dies verfolgt die Absicht, Gelder auf den Bankkonten sicherzustellen und dann an unsere Klienten zurückzuzahlen.

Unsere Rechtsanwälte stehen Ihnen bundesweit und im deutschsprachigen Ausland zur Verfügung.

Rechtsanwalt Arthur Wilms - Kanzlei Herfurtner

Arthur Wilms | Rechtsanwalt | Associate

Philipp Franz Rechtsanwalt

Philipp Franz | Rechtsanwalt | Associate

Anwalt Wolfgang Herfurtner Hamburg - Wirtschaftsrecht

Wolfgang Herfurtner | Rechtsanwalt | Geschäftsführer | Gesellschafter

Kundenbewertungen & Erfahrungen zu Herfurtner Rechtsanwälte. Mehr Infos anzeigen.

Aktuelle Beiträge aus dem Rechtsgebiet Meldungen für Investoren

ottoat.net – ein seriöser Broker?

ottoat.net - die Firma ist über die Unternehmenswebsite https://www.ottoat.net/ zu finden. Dabei stehen dem User kaum Informationen zu Dienstleistungen zur Verfügung. Lediglich eine Login-Funktion wird angezeigt. Ein Impressum oder Kontaktdaten sind für den Seitenbesucher zum ... mehr