Brokerz ist eine Handelsplattform für das Online-Trading im Forex und CFD Markt.

Haben Sie bereits Erfahrungen mit Brokerz Trading gemacht und möchten Sie mit einem Experten darüber sprechen? Oder interessieren Sie sich generell für Forex Trading und CFD Trading? Dann können Sie sich an einen Anwalt wenden.

Die Anwälte der Kanzlei Herfurtner beraten Sie zu allen Trading-Themen und stehen für ein persönliches Gespräch gern zur Verfügung.

Brokerz Trading Erfahrungen

Der Online-Broker Brokerz.com wurde nach eigenen Angaben gegründet, um Kunden die Möglichkeit zu geben, ihr wohlverdientes Geld für sich arbeiten zu lassen. Jederzeit und von überall sollen Investoren mühelos mit Forex (Foreign Exchange/Devisen) und CFD (Contracts for Difference) handeln können.

Der Betreiber verspricht, dass schon bald jeder mit Brokerz zum Gewinner werden kann. Dazu bietet er vier Kontotypen an:

  • Classic mit einer Mindesteinzahlung von 250 US-Dollars
  • Gold mit einer Mindesteinzahlung von 3.000 US-Dollars
  • Platinum mit einer Mindesteinzahlung von 10.000 US-Dollars
  • VIP mit einer Mindesteinzahlung von 20.000 US-Dollars

Die von Brokerz beworbenen Seminare und Webinare stehen Kunden erst ab einem Gold-Account offen. Ab einem Platinum-Account erhält der Trader nach Angaben des Anbieters unter anderem auch einen Manager zur Seite, VIPs dürfen sich zudem über Premium-Tagesanalysen und eine Premium-Kundenpflege freuen.

Auch einen Demo-Account bietet der Betreiber nach eigenen Angaben an, die Eingabemasken von Demo- und Live-Account sind nach unseren Informationen allerdings identisch.

Bei der von Brokerz verwendeten Trading-Plattform handelt es sich um den MetaTrader 4. Auch eine App will der Betreiber anbieten, ob sowohl für mobile Android- als auch für OSX-Endgeräte, lässt sich auf den ersten Blick allerdings nicht feststellen.

Zu den von Brokerz angebotenen Schulungsmaterialien gehören zahlreiche CFD Video-Tutorials, ein Frage-und-Antwort-Bereich sowie ein CFD Glossar. In der sogenannten Trading-Schule kann der Interessent Texte zu fünf Themen nachlesen.

Daneben offeriert Brokerz unter anderem ein Echtzeit-Chart zu Kursentwicklungen, einen Wirtschaftskalender und einen Newsbereich. Spekulieren lässt sich nach Angaben des Betreibers auf die Kursentwicklungen von

Brokerz.com Test: Wer ist der Anbieter?

Gegründet wurde Brokerz nach eigenen Angaben im Jahr 2013. Als Betreiber wird die All Media EOOD mit Sitz in Druzhba 124, Sofia 1592, Bulgarien genannt. Die angegebene Telefonnummer +44 20 8069 3493 verweist wiederum auf einen Kontakt in Groß-Britannien. Per E-Mail will der Betreiber unter support@brokerz.com erreichbar sein.

Bei All Media EOOD handelt es sich nach Informationen im Internet um ein bulgarisches Unternehmen, das Social Media-, Marketing- und Werbeservices anbietet. Weitere Informationen verweisen zudem auf eine Brokerz LTD., die in Kingstown, St. Vincent und die Grenadinen firmiert.

Wer persönlich hinter dem Angebot steht, lässt sich auf den ersten Blick nicht feststellen. Verantwortliche nennt der Betreiber nicht, so auch keine Hinweise auf Lizenz und Regulierungsbehörde. Im Footer der Website findet sich jedoch ein Risikohinweis:

Darin warnt der Betreiber vor dem hohen Risikolevel beim Spekulieren im Forex und CFD Markt. Kunden könnten ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Deshalb solle man nur dann investieren, wenn man sich den Verlust des Geldes leisten könne.

Die Website https://www.brokerz.com/#/ steht ausschließlich in englischer Sprache zur Verfügung. Auch die rechtlichen Hinweise wie etwa Geschäftsbedingungen, ein Haftungsausschluss oder die Datenschutzerklärung liegen lediglich auf Englisch vor.

Brokerz.com löschen: Wie groß sind Risiken und Chancen?

Das Trading im Bereich Forex und CFD ist grundsätzlich hochspekulativ und immer sehr riskant. Auch der Anbieter selbst weist darauf hin, dass Investitionen verloren gehen können. Nur, wer eine hohe Risikoaffinität hat und den Verlust seines Geldes unter Umständen verschmerzen kann, sollte sich an diese Form des Investments wagen.

Ebenso wichtig wie die richtige Einschätzung des persönlichen Risikoprofils ist auch das Verständnis der Materie. Fachleute empfehlen deshalb, sich vor dem Trading genau mit dem System auseinanderzusetzen und sicherzustellen, dass Handelsprinzip, Funktionen und Abläufe verstanden wurden.

„Auch erfahrene Trader sind sich oft nicht sicher, ob eine Investmentform für sie die richtige ist“, sagt Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Es kann deshalb ratsam sein, vorher mit einem Experten zu sprechen.“

Eine Beratung beim Anwalt kann auch dann sinnvoll sein, wenn Sie bereits Erfahrungen mit Anbietern wie Brokerz gemacht haben. Das Team der Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner stellt Ihnen sein Fachwissen gern zur Verfügung.

Wenn Sie es wünschen, können sie darüber hinaus prüfen, ob Sie Ansprüche gegen einen Anbieter geltend machen können. Gegebenenfalls ist es möglich, verlorenes Geld wenigstens zum Teil wieder zurückzuholen.