BTLux – Der angebliche Finanzdienstleister BTLux stellte sich auf seiner Onlinepräsenz https://www.btlux.top/, die zurzeit offline ist, als Online Broker dar.

Wenn Sie beim Investment-Dienstleister BTLux investiert haben und es nun zu Problemen bei der Rückführung kommt, stehen Ihnen unsere Rechtsanwälte mit Rat und Tat zur Seite.

BTLux – Trading Plattform Einschätzung

Derzeitig existiert eine enorm hohe Zahl an Online Trading Plattformen wie u.a. BTLux. Hierdurch war es noch nie so einfach aber auch unsicher wie jetzt, in den unbeständigen Finanzmärkten zu investieren.

Vorallem weil es viele Optionen gibt, kann die Auswahl eines Finanzdienstleisters zeitraubend und entmutigend sein. Speziell dann, falls diese Ihren individuellen Investitionsvorstellungen entsprechen soll.

Sie denken darüber nach, bei BTLux zu investieren? In diesem Fall sind die nachstehenden Punkte für Sie als Kapitalanleger relevant.

  • Eine geeignete Anlaufstelle für Anleger, die sich über Aktien, Futures, Optionen und Kryptogelder schlau machen möchten, ist eine Internetseite wie diese.
  • Der Zugang zu den länderübergreifenden Börsenmärkten wird für Anleger durch Online-Investitionen angenehmer und lukrativer.
  • Beim Online Trading können Sie etliche Auftragsarten wählen.

Die kommenden Hinweise sind grundsätzliche Tipps für Investoren – unabhängig von der Plattform in die Sie Kapital investieren.

Bei BTLux Geld investieren? Vorher alle Gefahren von Online Trading überblicken

So wie die Wertpapierbörse und andere Finanzmärkte speziellen Risiken ausgesetzt sind, so ist auch das Online Trading anfällig.

Sie als Kapitalanleger sollten dementsprechend BTLux angesichts nachfolgender Aspekte begutachten:

  • Bedrohungen, die sich aus nachlässigem oder unfähigem Handel herauskristallisieren
  • Risiken und Gefahren, die mit entsprechendem Produkt verbunden sein können, etwa etwaige Verlustgeschäfte
  • Anbieter, die unzuverlässig sind
  • Die Risiken der Online-Sicherheit

Vermindern sie das Risiko, dadurch, dass Sie bei der Auswahl eines Handelsdienstes auf eine nachgeprüfte Erfolgsbilanz Wert legen. In diesem Kontext ist es ebenso gewichtig, dass Ihnen eine sichere Geldverwaltung garantiert wird. Nur so können Sie sich in der Online Trading Welt souverän bewegen.

Händler, die ein geschicktes Händchen haben, können sehr wohl davon profitieren, und ihre Gewinne sind möglicherweise hoch.

Zumnindest dann, wenn sie die ideale Strategie haben. Eines sollte jedem klar sein, der mit dem Handel startet: Die Gefahr, beim Trading an der Börse mehr Geld einzubüßen, als auf das Konto des Brokers BTLux eingezahlt wurde, besteht jederzeit.

Cold Calling – wie funktioniert die unerlaubte Vorgehensweise und arbeitet BTLux auch so?

Haben Sie jemals einen Anruf von einem Unbekannten empfangen, der Ihnen ein Sonderangebot dargelegt hat? Reagieren Sie auf keinen Fall ohne genaue Prüfung darauf.

Nicht gewollte Anrufe sind nciht erlaubt. „Cold Calling“ ist bei Wertpapierdienstleistern und ähnlichen Firmen wie BTLux eindeutig nicht erlaubt.

Es gibt auch Leute, die vorgeben, für vertrauenswürdige Internet-Handelsplattformen zu arbeiten. Damit möchten sie Personen dazu zu bewegen, ihnen ihre personenbezogenen Informationen anzuvertrauen. Zumeist werden Sie nach Ihrer ersten Zahlung gebeten, mehr Kapital einzuzahlen.

Telefonbetrüger lassen sich immer neue Maschen einfallen, um Anleger um ihre Ersparnisse, ihr Bargeld und übrige Wertgegenstände zu bringen. Eine übliche Strategie der Schwindler ist es, den Personen, denen sie schaden möchten, zu ungünstigen Tageszeiten anzurufen. Das ist beispielsweise sehr früh bei Tagesanbruch oder sehr spät in der Nacht. Uhrzeiten also, zu denen sie am unkonzentriertesten sind.

Zudem geben die Kriminellen zu Anfang des Gesprächs vor, sie und derjenige der angerufen wurde, würden einander bekannt sein. Die andere Möglichkeit besteht darin, so zu tun,, als seien die Anrufer hilfsbereit. Damit vermitteln die Täter der Person, mit der sie am Telefon sprechen, ein Gefühl von Wohlwollen und Vertrauen. Kontrollieren Sie, ob Sie es wirklich mit dem Unternehmen BTLux zu tun haben, wenn Sie telefonisch kontaktiert werden.

Auf dem Grauen Kapitalmarkt anlegen? Empfehlungen zu Ihrem Schutz

Bloß ein geringfügiger Teil der Finanzmarktteilnehmer wie BTLux unterliegt der offiziellen Regulierung und Kontrolle. Im Grauen Kapitalmarkt gibt es Investment-Dienstleister, die gar keine Lizenz der BaFin brauchen und nichts weiter als einige regulatorische Grundlagen erfüllen müssen.

Führen Sie nur ein Investment in den Grauen Kapitalmarkt aus, wenn Sie sich der Solvenz des Anbieters sicher sind und es als Unternehmen kennen. Wie bereits angesprochen, die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht hat keinerlei Kontrolle über diese Finanzdienstleister.

Der Graue Kapitalmarkt beinhaltet eine Vielzahl von Möglichkeiten. Es gibt:

  • Kredite mit Nachrangabrede
  • Orderschuldverschreibungen
  • Genussrechte und andere hybride Anleiheformen
  • Direktinvestments wie in etwa in Holz, Edelmetalle oder andere Rohstoffe
  • Unternehmensbeteiligungen

Eine Sache ist gewiss: Es ist unsicher, wie es unterm Strich für den Geldanleger ausgeht.

Fällt es Ihnen schwer, das angebotene Finanzprodukt zu durchschauen? In diesem Fall sollten Sie so viele Infos wie nur möglich einholen, ehe Sie eine Entscheidung treffen.

Kaufen Sie nichts, was Sie nicht gänzlich verstehen! Wenn es um Investments geht, gilt: Je mehr Know-how Sie brauchen, desto anspruchsvoller ist das Produkt.

Es ist auch nicht zu empfehlen das ganze Vermögen auf ein Pferd zu setzen. Diversifizieren Sie Ihr Risiko über BTLux hinaus.

Um sich nicht unzutreffend beeinflussen zu lassen, ist es zu empfehlen, sich immer auf das Produkt selbst zu fokussieren und nicht auf den Markennamen oder den Ruf der Finanzdienstleistung.

Aggressive Werbung und Komplikationen bei der Gewinnauszahlung – kennen Sie das?

Auf fragwürdigen Online Trading Plattformen gibt es eine Vielzahl von Investitionsgütern, die in Blogs und sozialen Netzwerken unnachgiebig beworben werden, um Kapitalanleger zu überzeugen.

Zusätzlich wird mit „Network-Marketing“ um neue Geldanleger geworben. In der Werbung wird vor allem die Zusicherung auf kurzfristige Rentabilität betont.

Um mit der Investition zu beginnen, muss ein möglicher Investor zunächst ein Benutzerkonto bei der Online Trading Plattform – so wie bei BTLux – erstellen. Danach treten die vermeintlichen Broker über ein Callcenter mit dem potenziellen Neukunden in Verbindung und setzen alles daran diesen zu überzeugen, große Geldbeträge anzulegen.

Die hoffnungsvolle Einstellung der Investoren zum Cybertrading wird zum Teil durch die Vorstellung von künftigen Profiten gestützt.

Die Kunden sind schneller willens, in die Zukunft zu investieren, wenn sie genau die Art von Ergebnissen sehen, die sie sich erträumen. Zu diesem Zeitpunkt werden die Anleger von einem manipulierten Trading-Algorithmus in Bezug auf die wahre Entwicklung der Börsendaten und -kurse in die Irre geleitet. BTLux muss nicht zwingend zu dieser Kategorie zählen.

Die Hintermänner gebrauchen ihre eigenen, einseitig festgelegten Preiswerte für die Berechnung der Gewinne. Das bedeutet, dass der Trading Anbieter die ganze Kontrolle darüber hat, ob ein Gewinn erwirkt wird oder nicht.

Bis zur Ausschüttung der angeblichen Gewinne wird diese Täuschung fortgeführt. Fordert der Kapitalgeber die Auszahlung, haben die Kunden unerwartet keinen Zugriff mehr auf ihre Konten und die damit verbundenen persönlichen Kontaktpersonen. Die allermeisten Anleger verlieren ihr vollständig in solch betrügerischen Handel investiertes Geld, sodass sie gezwungen sind, einen Anwalt um Hilfe zu bitten.

Recovery Scam erkennen: Die Abzocke nach dem Kapitalanlagebetrug – schützen Sie sich

Jeder, der schon einmal Kapital durch eine betrügerische Anlageplattform verloren hat, weiß, wie verhängnisvoll das sein kann. Das allein ist schon schrecklich genug. Doch obendrein nehmen die Betrüger, die hinter dem Schein-Gebilde stecken, innerhalb kurzer Zeit per E-Mail oder Telefonanruf Verbindung zu Ihnen auf.

Diesmal geben sie sich jedoch nicht als Online Broker von BTLux aus. Vielmehr garantieren sie, gegen eine Zahlung, bei der Wiederbeschaffung des verlorenen Kapitals behilflich zu sein. Viele Kriminelle scheinen sogar von vertrauenswürdigen Organisationen wie einer Finanzaufsichtsbehörde angeheuert oder angewiesen worden zu sein.

Nachdem sie Ihre personenbezogenen Daten gestohlen haben, geben sich die Abzocker nicht selten als gute Samariter aus. Sie versprechen, Ihnen bei der Wiederbeschaffung des gestohlenen Geldes zu helfen. Auch wenn Sie bei einem Anbieter wie BTLux Geld angelegt haben, kann es sein, dass Ihre Kontaktinformationen entwendet werden.

Wer einen beträchtlichen Geldbetrag verloren hat, ist meistens verzweifelt. Die Kriminellen nutzen die Verzweiflung der Menschen aus, indem sie sich als Dienstleister für die Wiederbeschaffung von Geldern ausgeben. Ihre Services bieten sie unter dem Deckmantel an, ihnen zu helfen, ihr Kapital zurückzuerhalten. Das bedeutet, sie versprechen in unseriöser Art, dass sie das verlorene Geld zurückbekommen.

Sie möchten Ihr Geld von BTLux wiederbekommen? Unsere Kanzlei hilft

Um abwägen zu können, ob Sie einen Rückzahlungsanspruch gegen den Finanzdienstleister BTLux haben, bedarf es ausnahmslos der Überprüfung des Falles im Einzelnen. Selbige nehmen die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner im Rahmen einer kostenfreien ersten Beratung für Sie vor.

Ansatzpunkt dieser Analyse ist immer der von Ihnen dargelegte Sachverhalt. Obendrein können vielmals Parallelen zu vergleichbar gelagerten Fällen verzeichnet werden. Sie ziehen also einen Nutzen aus den umfangreichen Erfahrungswerten unserer Anwälte.

Nach der vollständigen Prüfung aller Unterlagen und der juristischen Einordnung, orientiert sich die Herangehensweise zuallererst gegen den Anbieter BTLux selbst, sollten entsprechende Pflichtverletzungen verifizierbar sein. Um solche Pflichtverletzungen belegen zu können, sollten die Vertragsunterlagen, die E-Mail-Kommunikation und eventuell auch noch weitere Unterlagen ausgewertet werden.

Obendrein sind regulierte Online-Trading-Anbieter auch in der Pflicht, Telefonaufzeichnungen zu den Gesprächen mit den Anlegern anzufertigen und abzuspeichern. Die Aufforderung zur Aushändigung ebenjener Dokumentationen und die nachfolgende Auswertung ist genauso ein ratsamer und notwendiger Schritt zur Durchsetzung Ihrer Ansprüche.

Anhand dieser Beweise können Anforderungen der Anleger sowohl im außergerichtlichen als auch im gerichtlichen Verfahren zivilrechtlich durchsetzt werden.

Auch die Finanzinstitute und Kryptobörsen, die auf Empfängerseite stehen, sind hierbei in den Fokus zu nehmen. Da es sich vielmals um Geldsummen in großem Umfang handelt, kommt wiederholt die Frage auf, ob die Unternehmen ihren Informationspflichten und den Verpflichtungen entsprechend dem Geldwäschegesetz nachgegangen sind. Eine allgemeine Äußerung lässt sich dazu nicht treffen, vielmehr ist der Einzelfall zu überprüfen.

Gleiches betrifft den Begünstigten auf Empfängerseite, der oftmals nicht identisch mit dem Dienstleister selbst ist. Unter bestimmten Kriterien ist auch ebendieser in Anspruch zu nehmen, wenn Pflichtverletzungen nachweisbar sein sollten.

Nachdem alle zivilrechtlichen Möglichkeiten ausgeschöpft sind, bleibt noch das Vorgehen auf strafrechtlicher Ebene, sofern sich der anfängliche Verdacht einer strafbaren Handlung erhärtet. Hierbei bedarf es der Kontaktaufnahme mit Strafverfolgungsorganen im In- und Ausland und die Koordinierung weiterer Vorkehrungen.

Viele Bundeländer haben inzwischen spezielle Einheiten für die Themengebiete Betrugsstraftaten im Zusammenhang mit Online und Krypto-Trading gegründet. Mit diesen stehen die Anwälte der Anwaltskanzlei Herfurtner konstant in Kontakt.

Unsere Rechtsanwälte wissen, dass auch Hosting Provider hilfreiche Auskünfte zu zu dem Inhaber der Internetseite bieten. Die Kontaktaufnahme mit den, häufig außerhalb Deutschlands ansässigen Webhostern,, stellt sich für den Laien allerdings als überaus schwierig dar.

Ebenfalls sind Finanzbehörden im In- und Ausland hilfreiche Informationsquellen für Geschädigte.

Zusätzlich zu der Beschwerde gegen den bestimmten Finanzdienstleister, die andere eventuelle Verbraucher vor Investments bewahren soll, können durch die Finanzbehörden als Informationsquelle möglicherweise zusätzliche Details in Erfahrung gebracht werden.

Diese Informationen ermöglichen in vielen Fällen eine Verknüpfung von Ermittlungsarbeiten in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz.