BullishFXMarkets – Der scheinbare Online-Händler BullishFXMarkets ist eigenen Angaben zufolge ein führender Anbieter für den Handel mit Währungspaaren und Differenzkontrakten. Zudem könne man bei BullishFXMarkets mit weiteren Assets handeln. Allerdings gibt es zum Thema BullishFXMarkets eine Warnmeldung der Finanzaufsichtsbehörde von Zypern.

Für derzeitige Kunden bei BullishFXMarkets oder für diejenigen, die überlegen, in Kürze finanzielle Mittel zu investieren, sind diese Fragen mit Sicherheit relevant:

  • Ist die Firma BullishFXMarkets seriös?
  • Gibt es Erfahrungen von anderen Anlegern mit BullishFXMarkets?
  • Welche Handlungsmöglichkeiten können Verbraucher bei Verlusten durch BullishFXMarkets möglicherweise ergreifen?

Unsere Anwälte haben Antworten auf ebendiese Fragen in diesem Beitrag zu BullishFXMarkets zusammengestellt.

Inhaltsverzeichnis

  1. BullishFXMarkets Review
  2. BullishFXMarkets Internetauftritt
  3. Kontaktinformationen von BullishFXMarkets
  4. BullishFXMarkets Autorisierung
  5. Behördliche Warnmeldung von Aufsichtsbehörden zu BullishFXMarkets
  6. Online-Trading Tipps
  7. Rechtsanwälte beraten bei Problemen

Parallel zur Frage, inwiefern BullishFXMarkets ein passendes Angebot offeriert, ist es zentral, sich mit den Grundlagen für ein erfolgreiches Online-Trading auseinanderzusetzen.

Unsere Anwälte werden darüber hinaus beantworten, wie die Plattform BullishFXMarkets verglichen mit anderen Angeboten einzustufen ist.

Des Weiteren stehen wir Anlegern bei und unterstützen Sie bei Unklarheiten und Rechtsstreitereien mit BullishFXMarkets.

Jetzt anfragen

BullishFXMarkets Review

Den Angaben auf der Website von BullishFXMarkets zufolge sei das Unternehmen einer der renommiertesten Anbieter für Forex Trading und CFD Trading. Entsprechend biete BullishFXMarkets Handelslösungen für aktive Daytrader und Scalper sowie für Trader, die neu auf dem Forex-Markt seien.

Dabei unterstütze BullishFXMarkets seine Kunden mit modernen Handelsplattformen, niedrige Latenzzeiten und hervorragender Liquidität, weshalb BullishFXMarkets den Online-Devisenhandel revolutioniere. Denn Kunden von BullishFXMarkets könnten Zugang zu Preisen erhalten, die bisher nur Investmentbanken und vermögenden Privatpersonen zur Verfügung gestanden hätten.

Zudem verfüge das Management-Team von BullishFXMarkets über umfangreiche Erfahrungen auf den Forex-, CFD- und Aktienmärkten in Asien, Europa und Nordamerika. Deshalb sei BullishFXMarkets in der Lage, die bestmöglichen technologischen Lösungen auszuwählen und einige der besten Preisanbieter auf dem Markt auszuwählen.

Darüber hinaus sei BullishFXMarkets von einem Team von Fachleuten aus der Finanzdienstleistungsbranche gegründet worden, die maßgeblich am Erfolg eines der größten regulierten CFD-Anbieter beteiligt gewesen seien. Zudem wolle BullishFXMarkets mit seiner Handelslösung die Lücke zwischen Privatkunden und institutionellen Kunden schließen.

Überdies widme sich BullishFXMarkets der Innovation, der ständigen Verbesserung und der Nutzung von Spitzentechnologie, die zuvor nicht verfügbar gewesen sei. Des Weiteren ist auf der Website von BullishFXMarkets zu erfahren, mit welchen Finanzinstrumenten man als Kunde handeln könne:

  • Crypto Trading mit CFDs,
  • Forex Trading mit CFDs,
  • Indizes mit CFDs,
  • Futures mit CFDs,
  • Rohstoffe mit CFDs,
  • Anleihen mit CFDs,
  • Aktien mit CFDs.

Dabei könne man als Kunde von BullishFXMarkets zwischen verschiedenen Kontoarten wählen:

  • Raw Spread-Konto (cTrader), Hebel bis zu 1:500
  • Raw Spread-Konto, Hebel bis zu 1:500
  • Standard-Konto, Hebel bis zu 1:500

Ob es ein Minimum für Einzahlungen gibt, ist auf der Website von BullishFXMarkets nicht zu erfahren.

BullishFXMarkets Webpräsenz

Angaben zum vermeintlichen Online-Broker BullishFXMarkets gibt es auf der englischen Internetpräsenz des Unternehmens unter der URL https://bullishfxmarkets.com/.

Betreiberfirma und Handelsmarke

Nicht unbedingt ist der Name der Onlinepräsenz respektive der Plattform oder des Angebotes deckungsgleich mit der Betreiberfirma. In der Vergangenheit ist es des Öfteren vorgekommen, dass Unternehmen zur selben Zeit mit verschiedenen Handelsmarken am Markt präsent sind.

Ebenso ist es gängige Praxis gewisser Betreiber, die Internetpräsenzen von in Verruf geratenen Handelsmarken zu entfernen und einige Zeit später unter Anwendung einer neuen Handelsmarke an den Markt zurückzukehren.

Deshalb ist man gut beraten, bei Recherchen zu Nachrichten und Aussagen über einen Dienstleister über die Handelsmarke hinaus auch immer die Betreiberfirma zu berücksichtigen. Die jeweiligen Informationen finden sich entweder im Impressum oder oftmals auch in der Fußzeile einer Internetpräsenz.

In der Fußzeile der Website ist zu lesen, dass BullishFXMarkets die Handelsmarke einer Raw Trading Ltd mit Sitz auf den Seychellen sei.

Impressumsangaben

In Deutschland gibt es gemäß §5 Telemediengesetz (TMG) grundsätzliche Informationspflichten und Pflichtangaben für das Impressum. Demzufolge besteht diese Verpflichtung zur „Anbieterkennzeichnung“ für alle geschäftsmäßig betriebenen Internetseiten.

Denn die Angaben sollen den Besucher einer Webpräsenz darüber unterrichten, mit wem er es zu tun hat. Darüber hinaus spielt in diesem Zusammenhang die ladungsfähige Postadresse des Website-Inhabers eine Rolle, falls rechtliche Ansprüche gegen ihn durchgesetzt werden sollen.

Bedeutsam in diesem Kontext ist darüber hinaus die Tatsache, dass das Führen eines Impressums gleichermaßen für ausländische Anbieter gilt, die ihre geschäftlichen Handlungen hierzulande entfalten.

Auf der Webseite von BullishFXMarkets war zum Zeitpunkt Juli 2021 kein rechtsverbindliches Impressum zu finden.

Geschäftsleitung / CEO

Laut §6 des Medienstaatsvertrags (MDStV) ist der Name des inhaltlich Verantwortlichen der Webseite im Impressum anzuzeigen. In vielen Fällen handelt es sich hierbei um einen Angehörigen der Geschäftsführung des Anbieters.

Die verantwortlich handelnden Personen namentlich zu benennen, ist nicht nur erforderlich, sondern gleichermaßen ein Zeichen von Transparenz.

Auf der Onlinepräsenz von BullishFXMarkets ließen sich im Juli 2021 keine Angaben zu inhaltlich verantwortlichen Personen finden.

Domain Informationen

Diverse Anbieter werfen ihre jahrelange Praxiserfahrung in die Waagschale, um Glaubwürdigkeit vorzuspielen. Jedoch steht derartigen Äußerungen nicht selten das Registrierungsdatum der Domain entgegen.

Demnach ist zu prüfen, wer der Domaininhaber ist und zu welchem Zeitpunkt die Domain angemeldet wurde.

Unsere Rechtsanwälte haben am 16.7.21 die Fakten zum Anbieter BullishFXMarkets mit diesem Resultat abgerufen:

Domain name: bullishfxmarkets.com
Registry Domain ID: 2553558542_DOMAIN_COM-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.namecheap.com
Registrar URL: http://www.namecheap.com
Updated Date: 0001-01-01T00:00:00.00Z
Creation Date: 2020-08-17T11:10:54.00Z
Registrar Registration Expiration Date: 2021-08-17T11:10:54.00Z
Registrar: NAMECHEAP INC

BullishFXMarkets Kontaktangaben

Auf der Website von BullishFXMarkets ließen sich im Moment der Texterstellung die nachfolgenden Daten ermitteln:

  • Rufnummer von BullishFXMarkets: 001 (903) 392-6505
  • E-Mail-Adresse von BullishFXMarkets: rm[a]bullishfxmarkets.com
  • Adressen von BullishFXMarkets:
    • HIS Buildings, Providence, Mahe, Seychelles
    • 141 Omonoias Avenue, The Maritime Centre, Block B, 1st floor, 3045 Limassol, Zypern

BullishFXMarkets Zulassung

Die Existenz einer gültigen Genehmigung einer staatlichen europäischen Finanzaufsichtsbehörde kann ein wichtiges Merkmal dafür sein, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt. Denn für die Ausgabe einer Lizenz bedarf es eines beträchtlichen finanziellen Aufwand seitens des Anbieters.

Jedoch muss es sich nicht automatisch um einen Anlagebetrug handeln, falls ein Online-Broker auf Aussagen über seine Befugnis oder zu seinem Regulierungsstatus verzichtet.

Die folgenden Finanzaufsichtsbehörden sind unter weiteren für die Vergabe von Lizenzen und die Überwachung von Finanzdienstleistern wie BullishFXMarkets verantwortlich:

  • Autorité des marchés financiers (AMF, Frankreich)
  • Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin, Deutschland)
  • Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec, Zypern)

Auf der Website von BullishFXMarkets finden sich im Juli 2021 keine Auskünfte über eine behördliche Lizenzierung in Europa. Was dieser Sachverhalt mit sich bringt, können Privatanleger im Austausch mit einem Rechtsanwalt unserer Anwaltskanzlei erörtern.

Warnmeldung einer Finanzaufsichtsbehörde zu BullishFXMarkets

Schon am 24. März 2021 erschien eine öffentliche Warnmeldung der Finanzaufsicht von Zypern, in der es um nicht autorisierte Anbieter geht. Entsprechend habe auch der Betreiber von BullishFXMarkets keine behördliche Erlaubnis für das Angebot von Investment-Dienstleistungen.

Warnung der CySec zu BullishFXMarkets (Englisch)

Trading Ratschläge

Online-Trading wie bei BullishFXMarkets ist die Ausdehnung des traditionellen Handels mit Finanzinstrumenten ins World Wide Web. Hier wie dort agieren Marktteilnehmer mit der Prämisse, über den Ankauf und die Veräußerung von Vermögenswerten Erträge zu generieren.

Das Handeln ist längst nicht mehr auf Wertpapiere restriktiert. Vielmehr stehen Kunden z. B. auch die nachfolgenden Alternativen zur Auswahl:

  • Bankeinlagen
  • börsennotierte Indexfonds
  • CFD Trading
  • Geldmarktfonds
  • Platin
  • Crypto Trading mit Bitcoins und Altcoins, zum Beispiel Ripple
  • Rohstoffe
  • Investmentfonds

Online-Trading wird über Schnittstellen wie Online-Broker (wie beispielsweise BullishFXMarkets) oder Bankinstitute vollzogen, die ihren Klienten eine spezielle Handels-Software bereitstellen.

Es ist davon auszugehen, dass es auch zukünftig mehr und mehr private Anleger geben wird, welche das Online-Trading für sich in Erwägung ziehen. Denn man benötigt nur einen Internetanschluss und einen Computer oder ein Smartphone bzw. Tablet.

Die Vorteile beim Online-Trading

Die Digitalisierung beeinflusst auch die Finanzwelt beachtlich, insbesondere in Bezug auf das Trading wie bei BullishFXMarkets.

Denn durch die technischen Möglichkeiten hat das Trading besonders stark an Schnelligkeit gewonnen. Musste man als Anleger oder Trader seine Orders früher noch per Telefonanruf, Fax oder Briefpost abschließen, ist dies heute per Klick und mit wesentlich weniger Aufwand durchführbar.

Aspekte wie Länge und Art des Trades, Preise und Mengen oder die Einzelheiten zum Konto müssen heutzutage nicht mehr zwischen dem Broker BullishFXMarkets und dessen Kunden persönlich vereinbart werden.

Letzten Endes sind durch die Möglichkeit zum Online-Trading diverse Annehmlichkeiten in Erscheinung getreten:

  • Fortbildungsmöglichkeiten zum Online-Trading, Wissenspools, Analysen oder Trading-Schulungen werden vielerorts von Haus aus angeboten.
  • Das Angebot an handelbaren Finanzinstrumenten ist breiter und tiefer.
  • Die Unwägbarkeit von Verlusten durch Gaps verringert sich.
  • Online-Tradern stehen mehrere Werkzeuge und verschiedene Indikatoren zur Verfügung.
  • Die Transaktionskosten sind signifikant nach unten gegangen, da ja die persönliche Beratung am Telefon entfällt.
  • Das Tempo zur Abwicklung von Transaktionen hat signifikant zugenommen.
  • Die Plattform führt die gewünschten Orders aus, man braucht lediglich einen Internetanschluss.
  • Überschüsse sind auch mit einem geringen Einsatz erzielbar.

Schließlich gibt es beim Online-Trading nicht nur Pluspunkte bezüglich der unkomplizierten Verwendung der Plattform. Primär aufgrund von Analysemöglichkeiten, Indikatoren und die vielen verschiedenen Werkzeuge genießt der Geldanleger spürbar mehr Komfort.

Denn die Zeiten, als man selbst noch Kursverläufe zeichnete oder mühselig eigene Berechnungen anstellte, sind vorbei. Mittlerweile finden Online-Trader in ihrem System eine breite Range an Orderarten, die man im Rahmen von Daytrading mit dem präferierten Online-Broker seiner Wahl eigenhändig ausführt.

Ein individueller Tradingplan

Aufgrund dessen, dass es zahlreiche Orderarten gibt, können Online-Trader einen Tradingplan individuell auf ihre Bedürfnisse zuschneiden und im Zuge dessen verschiedenste Einstellungen vornehmen:

Kauf-Einstiege:

  • Der Kauf erfolgt unter dem gegenwärtigen Marktpreis (Buy Limit Orders)
  • Kauf zu augenblicklichem Marktpreis (Buy Market Orders)
  • Kauf über aktuellem Marktpreis (Buy Stop Orders)

Sell-Einstiege:

  • Der Verkauf erfolgt über dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Stop Orders)
  • Man verkauft unter dem augenblicklichen Marktpreis (Sell Limit Orders)
  • Verkauf zu gegenwärtigem Marktpreis (Sell Market Orders)

Exit Orders:

  • Trailing Stop Orders: Verschiebung des Stop-Loss in Abhängigkeit der Entwicklung des Kurses
  • Stop Loss: Exit mit Verlust bei Erreichen des im Voraus festgesetzten Kurses
  • Take Profit: Exit mit Gewinn bei Erreichen des zuvor festgesetzten Kurses

Ein weiterer Pluspunkt beim Online-Trading aus der Perspektive des Investors ist der Entfall jeglicher Restriktionen. Infolgedessen ist man frei bei der Auswahl der eigenen Trading-Strategie und macht sich einen eigenen Trading-Stil zu eigen. An diesem Punkt gibt es diverse Herangehensweisen:

  • Automatisches Handeln mit Robots („Expert Advisors“)
  • Dauerhaftes Trading
  • Scalping: angriffslustiges, kurzfristiges Trading in kurzen Zeitabständen
  • Swing Trading – risikobehaftetes Nutzen von Kursschwankungen
  • Intraday Trading – Öffnung und Schließung von Positionen innerhalb eines Handelstags

Zahlreiche dieser Trading-Stile hat das Online-Trading überhaupt erst ermöglicht, indem es den zuvor erforderlichen telefonischen Austausch mit dem Händler eliminierte. Entsprechend lässt sich von einer Trading-Revolution sprechen, die eine Brücke zwischen zahlreichen Investoren auf der gesamten Welt und den globalen Finanzmärkten schlägt.

Geldanleger sind gut beraten zu überprüfen, ob der Finanzanbieter BullishFXMarkets ebendiese Annehmlichkeiten bietet.

Nachteile beim Online-Trading

Wo Licht ist, gibt es auch Schatten, diese allgemeine Regel betrifft auch das Online-Trading. Mithin sind abseits der Vorteile auch eine Reihe von Nachteilen zu sehen, die interessierte Anleger in ihre Abwägungen einbeziehen sollten:

  • Verglichen mit klassischem Trading geht es eher hektisch vonstatten.
  • Im Fall von Fehlentscheidungen sind große Defizite zu erwarten.
  • Kapitalanleger sollten die Kursverläufe durchgängig im Blick haben.
  • Das Aufkommen betrügerischer Trading-Anbieter hat zu enormen Verlustrisiken geführt.
  • Geldanleger sollten bereits erfahren im Trading sein und belastbare Strategien verfolgen.

Insbesondere das spekulative Daytrading ist nicht für Privatanleger geeignet, die sich erstmals mit dem Themenkreis Trading befassen. Denn das Risiko, Kursentwicklungen falsch vorherzusagen, ist immens, und aufgrund des Zeitdrucks kann man nur schwerlich Anpassungen vornehmen. Folglich eignet sich diese Form des Tradings eher für ausgesprochen routinierte oder sehr risikoaffine Investoren.

Fällt jemand in diese Kategorie, ist das Daytrading eine Möglichkeit, um zeitnah Resultate zu erzielen. Außerdem profitiert man z. B. vom Entfall der Gebühren für Overnight-Positionen. Denn auch diese Kosten müssen in eine übergeordnete Betrachtung eines Investments einfließen.

Außerdem erspart man sich sprichwörtlich das böse Erwachen am Morgen, falls es zu schnellen und drastischen Kursveränderungen kam. Solche „Gaps“ entwickeln sich schnell aufgrund von belastenden Berichten über ein Unternehmen. Auf der anderen Seite sieht man schnell den Erfolg, sobald man am Ende eines Handelstags einen Gewinn bilanzieren kann.

Weiterhin ist es relevant für Daytrader, die Tradinggebühren der unterschiedlichen Online-Broker zu vergleichen. Dabei kann es sich empfehlen, sich für einen pauschalen Betrag in Form einer Flatrate zu entscheiden. Das macht sich gerade dann bezahlt, falls man beim Traden auf eine hohe Frequenz kommt und einzelne Ordergebühren den Profit merklich verringern würden.

Risiken identifizieren

Um die Gefahren beim Online-Trading nicht unnötigerweise zu potenzieren, sollte man prüfen, mit welchem Finanzanbieter man an den Handelsplätzen traden möchte.

Aus den Erfahrungen unserer Rechtsanwaltskanzlei haben sich einige Fragen ergeben, anhand derer man potenzielle Risiken erkennt. Bezogen auf das Beispiel BullishFXMarkets, sähen diese folgendermaßen aus:

  • Gibt es Warnmeldungen von Rechtsanwälten oder Anwaltskanzleien, die im Zusammenhang mit BullishFXMarkets geschädigte Mandanten unterstützen?
  • Welche Erfahrungen haben andere Kapitalanleger schon mit BullishFXMarkets gemacht, welche Sicht der Dinge kommt in Foren zum Ausdruck?
  • Ist BullishFXMarkets von einer europäischen Finanzaufsichtsbehörde reguliert und unterliegt der Anbieter einer staatlichen Aufsicht?
  • Resultiert der Kontakt mit BullishFXMarkets aus einem unaufgeforderten Anruf?
  • Gibt es behördliche Warnungen zu BullishFXMarkets?
  • Verspricht BullishFXMarkets ungewöhnlich hohe Gewinne und blendet die Risiken aus oder spielt diese herunter?
  • Findet man auf der Webpräsenz von BullishFXMarkets ein Impressum und lassen sich glaubhafte Informationen zum Geschäftssitz des Anbieters finden?

Was unternehmen bei Verlusten?

Sobald man vermutet, beim Trading einem Betrug aufgesessen zu sein, ist es empfehlenswert, sofort zusätzliche Zahlungen zu blockieren. Das gilt speziell für den Fall, dass der Anbieter Nachzahlungen anrät, um Defizite auszugleichen.

Im Übrigen sollte man den Versuch unternehmen, das verloren gegangene Kapital zurückzuholen. Dabei können Geschädigte Anlegerschutz suchen und sich an die Rechtsanwälte unserer Kanzlei wenden. Wir überprüfen sowohl zivilrechtliche als auch strafrechtliche Möglichkeiten und eventuelle Schadenersatzansprüche gegen den Dienstleister und gegen beteiligte Zahlungsdienstleister wie Bankinstitute.

„Man kann längst nicht mehr von einem Ausnahmefall sprechen, wenn ein Privatanleger beim Online-Trading Geld verliert. Zahlreiche Anleger lassen sich von dem fachmännischen Auftreten der Unternehmen in die Irre führen und bemerken nicht rechtzeitig, dass sie ihre Einbußen nicht selbst zu vertreten haben.“

Unser Rat lautet deswegen, nicht zu verzweifeln, sondern zeitnah und tatkräftig zu handeln. Denn die Aussicht auf eine Rückgewinnung des verlorenen Kapitals ist häufig größer, als die geschädigten Privatanleger es meinen.

Möchten Sie sich mit einem von unseren Rechtsanwälten zum Thema BullishFXMarkets austauschen? Dann gelangen Sie hier direkt in unseren Kontaktbereich.