BullWins ist oder war eine Online-Plattform für den Handel mit binären Optionen, deren Website https://bullwins.com/ derzeit offline ist.

Haben Sie Erfahrungen mit BullWins gemacht und möchten Sie mit einem Anwalt darüber sprechen? Oder sind Sie generell auf binäre Optionen aufmerksam geworden und hätten Sie gern detaillierte Informationen dazu?

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner hat sich intensiv mit diesem Thema auseinandergesetzt und berät Sie gern. Sollten Sie mit BullWins bereits Verluste gemacht haben, prüfen unsere Anwälte darüber hinaus gern mögliche rechtliche Schritte.

BullWins Erfahrungen

Dass BullWins seine Website aktuell deaktiviert hat, könnte an den vielfältigen kritischen Stimmen im Netz liegen. So ist der Anbieter nach Informationen im Internet unter Umständen nicht berechtigt, in Europa Finanzdienstleistungen zu erbringen.

Doch was gehört oder gehörte eigentlich zum Angebot von BullWins? Nach Aussage von Usern und Investoren, die bereits auf der Plattform aktiv waren, bietet das Unternehmen das Trading mit sogenannten binären Optionen an.

Dabei handelt es sich um Termingeschäfte, mit denen man auf die Entwicklung von Kursen wettet. Das bietet zwar Chancen auf Gewinne, birgt aber auch das Risiko des Totalverlusts.

Lesen Sie hier mehr über die Chancen und Risiken beim Handel mit binären Optionen:

BullWins Reviews: Infos zum Angebot

BullWins wendet sich mit seinem Angebot unter Umständen gezielt an eine besonders risikobereite Kundengruppe. Dafür spricht, dass man auf der Plattform wohl auch mit Bitcoin bezahlen konnte.

Welche Kontotypen BullWins für das Online-Trading im Angebot hat, muss derzeit offen bleiben. User sprechen jedoch von einer eher geringen Auszahlung in Höhe von 80 Prozent.

Wetten konnten Kunden nach Informationen im Internet lediglich auf die Kursentwicklungen von

Für seine Plattform nutzte BullWins nach Angaben von Usern nicht den allseits üblichen Metatrader 4, sondern eine eigene, womöglich weniger funktionale Anwendung.

Wem gehört die Plattform?

Nach unseren Informationen steht hinter BullWins die Redtulips Consultants Ltd. Das Unternehmen hat oder hatte seinen Sitz in Großbritannien unter der Adresse 1a, Arcade House, Temple Fortune, London und wurde unter Umständen bereits im Jahr 2016 liquidiert.

Geschäftsführer der Redtulips Consultants Ltd sind oder waren nach Angaben von beta.companiehouse.gov.uk Oliver George Simpson und Sarah Ekaete Uko. Darüber hinaus gibt es Hinweise darauf, dass es sich bei BullWins um einen Offshore-Broker handelt.

Risiken beim Handel mit binären Optionen

Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtbehörde ESMA warnt grundsätzlich vor binären Optionen, weil sie mit hohen Verlustrisiken für Kapitalanleger behaftet sind. Seit dem 02.06.2018 dürfen binäre Optionen in der Europäischen Union zumindest vorübergehend in Bezug auf Privatpersonen weder vermarktet noch vertrieben oder verkauft werden.

Mit dem Auftritt von Anbietern binärer Optionen hat sich auch die Verbraucherzentrale beschäftigt. Lesen Sie hier mehr dazu:

„Trading-Plattformen für binäre Optionen sitzen nicht selten in Offshore-Finanzzentren. Zudem gibt es auf den Webseiten oft keine Adressangaben geschweige denn ein reguläres Impressum“, sagt Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Im Konfliktfall kann es Betroffenen deshalb schwer fallen, ohne rechtliche Unterstützung gegen einen Anbieter vorzugehen.“

BullWins.com: Beratung kann helfen

Im Internet finden sich zahlreiche Berichte über wenig seriöse Angebote im Bereich binärer Optionen. Bei einigen Unternehmen sprechen User sogar von Scam, zu Deutsch: Betrug.

Sollten Sie selbst Erfahrungen mit binären Optionen gemacht haben, steht Ihnen die Kanzlei Herfurtner gern für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Haben Sie bereits Verluste erlitten? Dann können unsere Rechtsanwälte für Sie prüfen, ob Sie gegebenenfalls Ansprüche gegen Anbieter wie BullWins geltend machen können.

Unter Umständen können wir Ihnen helfen, Ihr Geld ganz oder wenigstens teilweise wieder zurückzuholen.