BUX Markets ist eine Online Handels-Plattform, die das CFD-Trading auf diverse Basiswerte wie Devisen (Forex Trading), Kryptowährungen, Rohstoffe, ETF oder Indizes anbietet.

Die Website kann auf Deutsch unter der URL https://www.buxmarkets.com/de eingesehen werden. Laut eigenen Angaben von BUX Markets verlieren über 63 % der Kleinanleger auf dieser Plattform Geld beim CFD Trading.

Haben Sie bei BUX Markets Geld angelegt und möchten über Ihre Erlebnisse sprechen? Oder haben Sie vor, sich zunächst ausführlich über diesen Provider oder das Online Trading generell informieren? Dann können Sie eine Unterredung mit einem Anwalt suchen.

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH wird von Anlegern angerufen, die Anlegerschutz suchen. Ferner sind die Rechtsberater der Anwaltskanzlei im Gesellschaftsrecht, im Kapitalmarktrecht oder im Wirtschaftsrecht tätig. Aus den Büros in Norddeutschland (Hamburg) und Süddeutschland (München) heraus werden betroffene Anleger aus dem DACH-Gebiet betreut.

Möchten Sie sich mit Ihrem Anliegen an uns wenden? Dann gelangen Sie hier in unseren Kontaktbereich.

BUX Markets Review

Geldgeber, die planen, ihr Geld einem Online Broker anzuvertrauen, sollten sich im Vorfeld die Mühe machen, möglichst viele Informationen über den Provider zusammenzutragen. Hierfür kann das World Wide Web genutzt werden, zum Beispiel um eine Suchanfrage nach „BUX Markets Reviews“ zu starten.

Häufig tauschen sich Investoren in speziellen Blogs und Foren über die von ihnen gemachten Erlebnisse aus. Dort findet man auch Bewertungen der verschiedenen Online Trading Plattformen. Sucht man nach dem Unternehmen BUX Markets, stößt man auf ein uneinheitliches Meinungsbild.

In der Regel tut man gut daran sich anzuschauen, welcher Quelle die Beiträge entspringen, die sich mit einer spezifischen Tradingplattform befassen. Denn nicht immer sind die Äußerungen aus einer neutralen Perspektive heraus geschrieben. Wer entsprechendes Online Marketing-Wissen besitzt, kann bewusst Einfluss auf die Meinungsbildung nehmen.

Online Tradingplattformen selbst oder die ihnen verbundenen Werbepartner werden sich den Umständen entsprechend wohlwollend über das eigene respektive das beworbene Angebot äußern. Parallel ist es vorstellbar, dass Texte lanciert werden, deren Tenor Investoren daran hindern soll, sich bei einem Wettbewerber zu engagieren.

In einer Pressemitteilung vom 12. Juni 2019 informiert BUX Markets darüber, dass man den Online Broker Ayondo Markets Limited übernommen habe. Die Ayondo Markets Limited sei als CFD-Broker von der FCA (Financial Conduct Authority) lizensiert, heißt es in der Mitteilung.

Kontakt und Regulierung

Die Internetseite des Brokers ist ebenso in die Recherche miteinzubeziehen. Denn dort finden sich zwar wenige objektive Aussagen, nichtsdestotrotz sollte man den Sitz des Unternehmens und dessen Regulierungsstatus validieren, bevor man ein Investment tätigt.

Ein Impressum findet man auf der deutschen Website von BUX Markets nicht (Stand 10.02.2020). Im Footer-Bereich ist zu lesen, dass der Handel und die Ausführung der Orders durch eine BUX Financial Services Ltd erbracht würden. Diese sei in England und Wales eingetragen. Zudem sei sie von der FCA zugelassen und werde von ihr reguliert (Registrierungsnummer 184333).

Im Kontaktbereich von BUX Markets findet sich der Hinweis, dass man den Kundenservice in Frankfurt am Main telefonisch von montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 18 Uhr erreichen könne. Dieser stehe für alle Fragen rund um Ayondo zur Verfügung. Dort sind auch zwei verschiedene Büro-Adressen von BUX Markets angegeben, eine in London, Großbritannien und eine in Amsterdam, Niederlande.

BUX Markets Webseite

Der Anbieter BUX Markets beschreibt sich auf der eigenen „Über uns“-Seite als britisches Unternehmen, welches das Ziel verfolge, den Handel für jedermann zugänglich zu machen. BUX Markets gehöre zur BUX Group und sei Betreiber einer Plattform für CFD-Trading und Spread-Betting, die sich an Privatinvestoren richte.

Zudem biete BUX Markets B2B-Services an und habe das eigene Produkt weltweit etabliert, mit Kunden in über 100 Ländern.

Auf der Homepage von BUX Markets ist zu lesen, dass man als Kunde die eigenen Investmentziele erreichen könne. Dies würde durch die Handelsplattform unterstützt, wo man entweder selbst traden oder anderen Händlern folgen könne. Kunden könnten eine kostenfreie Zusatzversicherung erhalten, um sicher handeln zu können. Zudem sei der Kundendienst von BUX Markets per E-Mail erreichbar.

Registrierung und unterschiedliche Kontomodelle

Wer sich als Kunde bei BUX Markets registrieren möchte, könne dies anhand eines Formulars tun. In einem vierstufigen Prozess würden hier persönliche Informationen wie Anschrift und Geburtsdatum, aber auch Hintergründe zur bisherigen Trading-Erfahrung abgefragt. Auch das Anlegen eines BUX Markets Demokontos sei möglich.

Ob es verschiedene Kontotypen gibt oder ob jeder Kunde das gleiche BUX Markets Livekonto erhält, wird nicht genauer beschrieben. Auch auf eventuelle Kontoführungsgebühren oder Gebühren bei Ein- und Auszahlungen wird in diesem Bereich der Website nicht näher eingegangen.

Verwendete Technologien

Wer im Internet handeln möchte, braucht hierfür eine Handelssoftware, die in aller Regel von der Trading-Plattform bereitgehalten wird. Dabei kann es sich um eine selberentwickelte Technologie handeln, aber auch um ein Programm von Drittanbietern.

Bei BUX Markets komme eine Technologie zum Einsatz, die Preise gewonnen habe. Das Frontend sei User-freundlich, zudem stehe die Software für eine schnelle Ausführung. Man könne auf verschiedene Tools und Charts zugreifen, zudem sei die Höhe der Margin frei wählbar. Für mobiles Trading könnten Kunden von BUX Markets die TradeHub® App verwenden, die für iOS und Android-Geräte erhältlich sei.

Schulungsangebot von BUX Markets

BUX Markets biete seinen Kunden eine Reihe von Möglichkeiten zum Wissenstransfer an. Hierzu gehörten Handbücher, Videos oder Webinare. Die hier behandelten Themen seien schwerpunktmäßig das CFD Trading, das Social Trading sowie die Finanzmärkte. Auch eine FAQ-Sektion („Häufig gestellte Fragen“) sowie ein Glossar mit verschiedensten Begriffen finden sich auf der Website von BUX Markets.

Allgemeines zu Online-Investitionen: Risiken abwägen

Immer noch sind die Zinsen auf einem historischen Tief, suchen Investoren nach gewinnstarken Optionen zu Sparkonto und Tagesgeld. Die Digitalisierung ermöglicht es einer ganzen Reihe von Firmen, ihre Online Trading-Plattformen global anzubieten. Entsprechend viele Online Trading-Plattformen wenden sich gehäuft an europäische Investoren.

Ein Investment bei einem Unternehmen im Ausland kann sich zum Nachteil entwickeln, wenn es zu Schwierigkeiten im Rahmen der Anlage kommt. Dies liegt zum einen an etwaigen Sprachbarrieren, auf der anderen Seite an der Distanz, die das direkte Gespräch verkompliziert.

Bei Themen wie Kryptowährungen, Forex Trading oder CFDs (Contracts for Difference) sollte man sich um eine grundlegende Beratung bemühen, wenn man beabsichtigt, hierin zu investieren. Bei Online Brokern ist indes weder die Beratung noch ein dedizierter Ansprechpartner die Norm.

Ohne externe Beratung kann es dazu kommen, dass gerade kaum erfahrene Privatanleger die Risiken nicht lückenlos durchschauen oder fehlerhaft einschätzen. Entwickelt sich die Geldanlage dann in die falsche Richtung, wird vonseiten der Trading Plattform manchmal vorgeschlagen, weiteres Geld nachzuschießen, um die Verluste auszugleichen.

Nicht selten bleibt hierbei der Erfolg aus und der Investor muss das einbezahlte Geld abschreiben, möglicherweise sogar bis hin zum Totalverlust.

Bei Verlusten handeln

Bei Verlusten sollte man umgehend darauf verzichten, weiteres Kapital nachzuschießen. Vielmehr sollte zuallererst mit dem Online Broker erörtern, weshalb es zu Verlusten kam und ob es Möglichkeiten gibt, diese Verluste zu kompensieren.

Wird das Problem vom Anbieter nicht zufriedenstellend gelöst, kann man sich an einen Rechtsberater wenden und Anlegerschutz suchen. Die Kanzlei Herfurtner Rechtsanwaltsgesellschaft mbH überprüft, in welchem Ausmaß Ihnen Ansprüche gegen die Tradingplattform zustehen und setzt diese auf Wunsch direkt beim Anbieter durch.

Für die Vereinbarung eines klärenden Gesprächs mit unseren Anwälten nutzen Sie bitte den Kontaktbereich.