Capital City Markets ist ein Online-Broker, über den Anleger unter anderem mit Devisen und Differenzkontrakten handeln können.

Sind Sie auf das Angebot von Capital City Markets aufmerksam geworden und nicht sicher, ob Sie es annehmen sollen? Oder möchten Sie mit unseren Anwälten über Ihre Erfahrungen mit dem Unternehmen sprechen?

Die Rechtsanwaltskanzlei Herfurtner berät Sie gern. Sollten Sie es wünschen, ermitteln wir darüber hinaus gern, ob Ihnen rechtliche Wege offen stehen.

Capital City Markets Erfahrungen

Capital City Markets will ein global führendes Handelsunternehmen und einer der weltweit führenden Broker für den Handel mit Währungen sein. Darüber hinaus gibt die Firma an, noch weitere Vermögenswerte für das Trading im Portfolio zu haben. Dazu gehören

Als Plattform nutzt der Anbieter den allseits bekannten MetaTrader 4. Er steht Interessenten auch mobil zur Verfügung und lässt sich im Google Play Store und im App Store herunterladen.

Client Area: die Kontotypen

Für das Trading mit Capital City Markets stehen Kunden vier Kontovarianten zur Verfügung. Diese umfassen

  • Micro Account, Mindesteinzahlung 100 US-Dollar/Euro
  • Standard Account, Mindesteinzahlung 2.000 US-Dollar/Euro
  • Managed Account, Mindesteinzahlung 500 US-Dollar/Euro
  • Wallet Account für das Aufbewahren von Geldbeträgen

Das Unternehmen gibt an, das es Hedging, Hochfrequenz-Trading und umstrittenes Scalping erlaubt.

Darüber hinaus gibt Capital City Markets auch Finanzierungsoptionen anzubieten, sogenanntes Funding. Die Mindesteinzahlung beträgt hier 100 US-Dollar oder Euro. Nach unseren Informationen wird eine Transaktionsgebühr in Höhe von 2,5 Prozent fällig.

Das Unternehmen wirbt damit, seinen Kunden einen 100-prozentigen „Matching-Bonus“ pro Einzahlung anzubieten. Einzahlungen erhalte man zurück, indem man mit einer leicht erreichbaren Anzahl von Lots handele.

Auszahlungen (Withdrawals) sollen zudem so einfach wie das Einzahlen sein. Nach unseren Informationen betragen die Kosten pro Abhebung 25 US-Dollar bzw. 20 Euro.

Capital City Markets Review: kritisch bleiben

Auf der Website https://capitalcitymarkets.com/ wirbt der Betreiber auch um Partner. Dabei handelt es sich um sogenannte Introducer, Money Manager oder White Label Partner, die für das Unternehmen aktiv werden.

Affiliate-Partner werben für einen Anbieter und schreiben dafür zum Beispiel positive und objektiv wirkende Rezensionen“, erläutert Rechtsanwalt Wolfgang Herfurtner. „Für ihren Aufwand erhalten sie je nach Erfolg zum Beispiel Provisionen.“

Wer Bewertungen zu einem Finanzdienstleister im Internet liest, sollte deshalb stets aufmerksam bleiben und solche Rezensionen kritisch hinterfragen. Mehr über Kurswetten erfahren Sie hier:

Wie ist das Risiko zu bewerten?

In seinem Risikohinweis gibt Capital City Markets an, dass der Handel mit Verkaufsspannen im Bereich Währungen ein hohes Risiko birgt. Er sei deshalb nicht für jeden Anleger geeignet.

Umso wichtiger sei es, Ziele, Erfahrung und Risikobereitschaft vor dem Trading genau abzuwägen. Da sowohl der Internetauftritt als auch die rechtlichen Belehrungen von Capital City Markets nur auf Englisch zur Verfügung stehen, dürfte das Einschätzen des Angebots für deutschsprachige Kunden nicht immer einfach sein.

Die Suche nach Begriffen wie „Support“ (Unterstützung) oder „Contact“ lassen den Schluss zu, dass sich auch englischsprachige Kunden nicht immer sicher sind. Der Anbieter hat seinen Sitz nach unseren Informationen aktuell in Vanuatu.

Wenn Sie über Ihre Erfahrungen mit Capital City Markets ansprechen möchten oder weitere Informationen wünschen, können Sie sich gern an die Kanzlei Herfurtner wenden. Unsere Rechtsanwälte beraten Mandanten auf den Gebieten Wirtschaftsrecht und Gesellschaftsrecht und stehen auch Ihnen zur Seite.

Sollten Sie es wünschen, überprüfen wir gern auch Ihre rechtlichen Möglichkeiten und unterstützen Sie dabei, Ansprüche geltend zu machen.